Portal » Stroboskop DIY

Stroboskop DIY

Elektronische DIY Projekte wie z.B. Aktivweichen, Verstärker, Netzteile etc.

Moderator: Deathwish666

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Fr 4. Dez 2015, 19:08
deeznutzz Verkabler

Themenstarter

Alter: 20
Wohnort: Oberhausen-Rheinhausen
Beiträge: 184
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hab mal ne Frage bezüglich eines Selbstbaus von einem Stroboskop.

ziel ist eigentlich ein halbwegs gut funktionierendes Stroboskop zu bauen welches für einen relativ günstigen preis eine gute Lichtausbeute liefert.

Hab da schon ein bisschen rumgegoogelt, allerdings immer gelesen: Lohnt sich nicht, kauf dir eins usw... .

An sich haben die Leute damit natürlich recht, mittlerweile bekommt man ja schon brauchbare 1500W Stroboskope für unter 70 euro. Dann bin ich vorhin allerdings auf das hier gestoßen: https://www.youtube.com/watch?v=c--5c3Egv4E . Die haben da ja mit recht einfachen Mitteln eine Lampe mit ner echt starken Lichtausbeute gebaut. Da hab ich mir die Frage gestellt ob man sowas nicht als Stroboskop verwirklichen könnte :D . Müsste doch eigentlich nur eine Schaltung davor hängen die die Blitzrate und eventuell die Intensität regelt oder etwa nicht?
Dass das ganze dann ohne DMX kaufen würde ist mir natürlich klar.

Was haltet ihr davon, würde es sich lohnen oder ist es nur ein "unnützes" Gedankenspiel?

Bin leider kein Elektroniker oder sowas in der Richtung, bin auf dem Gebiet also recht unerfahren.

Grüße, David

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Fr 4. Dez 2015, 19:48
nailuj Kabelwickler

Alter: 35
Beiträge: 71
Renommee: 4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Würde ich lassen denn:

1)
Leds leuchten immer ein bisschen beim ausschalten nach. Einen Stroboeffekt wie mit Xenon Blitzröhren bekommt man damit nicht hin.

2)
Bei Blitzröhren gibt man die Energie pro Lichtblitz in Joule an. Um auf eine ähnliche Intensität wie eine 1,5kw Röhre zu kommen brauchst du ganz schön viele 100 Watt Leds. Außerdem lassen sich Leds für kurze Zeit nicht in dem Maße überlasten wie eine Röhre.

3)
Wenn man alles zusammenrechnet, wird das Ganze garantiert teurer als ein gebrauchtes Strobe für ca 70 euro. Mit mod können die sogar
Blinder mode usw...

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Sa 5. Dez 2015, 22:04
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1695
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Dann schau dir mal das neue Atomic LED Strobo an ;-)

DIY lohnt da nicht wirklich, wenn man nicht wirlich amartige formen basteln will. Alte oder auch sagen wir brauchbare die dem Atomic recht nah kommen gibt es sicherlich. Leider... der Strombedarf bei richtigen ist noch da

THW Andi hatte da mal günstige die auch mit 2 an einer Schuko laufen...

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Sa 5. Dez 2015, 22:10
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4285
Renommee: 185


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das Material vom Andi sind jedoch die üblichen gemoddeten Botex SP-1500, findet man bei google unter "Strobo Tuning".
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#5  Beitrag So 6. Dez 2015, 00:05
deeznutzz Verkabler

Themenstarter

Alter: 20
Wohnort: Oberhausen-Rheinhausen
Beiträge: 184
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Okey, danke für die Antworten!

Mfg David


Zurück zu DIY Elektronik