Portal » TDA7498E Amplifier Board

TDA7498E Amplifier Board

Elektronische DIY Projekte wie z.B. Aktivweichen, Verstärker, Netzteile etc.

Moderator: Deathwish666

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Di 13. Jun 2017, 18:33
shoorty_ Kabelwickler

Themenstarter

Beiträge: 56
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin, hat jemand von euch Erfahrung mit diesen Verstärker Platinen von ebay und Co?
Diese Platine ist mit 220 Watt an 3 Ohm im gebrückten Modus angegeben, mit wie viel kann ich da wirklich rechnen an 8 Ohm?
Ich wollte die Platine mit einem 24v Netzteil und einem Step up Wandler versorgen, spricht da etwas gegen?

MfG Felix

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 13. Jun 2017, 20:29
Powerlight_77 HobbyKistenSchlepper

Alter: 40
Beiträge: 87
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das Datenblatt hilft ungemein...

http://www.st.com/content/ccc/resource/ ... 044235.pdf

Seite 11 / Figure 4: Output Power vs. Supply Voltage bei Stereobetrieb

Bei 24 Volt Versorgungs bringt das Modul 2x 60 Watt @ 4Ohm bei 1% THD gebrückt an 8 Ohm sind das dann 1x 120 Watt / 1% THD

Andl

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Di 13. Jun 2017, 20:40
jogi HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 133
Renommee: 14


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Powerlight_77 hat geschrieben:
gebrückt an 8 Ohm sind das dann 1x 120 Watt / 1% THD

Nein!
Man kann gebrückte Endstufen, die am gleichen Netzteil hängen, nicht noch einmal brücken.
Die traurige Realität ist:
bei 24 Volt bringt die Endstufe 2x30 Watt an 8 Ohm
bei 36V je nach Qualität des Step up Wandlers 50 bis 65 Watt an 8 Ohm

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Di 13. Jun 2017, 21:11
Powerlight_77 HobbyKistenSchlepper

Alter: 40
Beiträge: 87
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Oh, stimmt hab das "The TDA7498E is a dual BTL class-D audio amplifier with a single power supply" überlesen.
Die schalten in der "BTL" Anwendung die Ausgänge parallel um auf mehr Strom zu kommen...

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mi 14. Jun 2017, 08:30
shoorty_ Kabelwickler

Themenstarter

Beiträge: 56
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also hier im Text steht doch, wenn ich die 4 Brücken setze, die auf der Rückseite angezeichnet sind, dann ist das Ding gebrückt ?
Aber welche Lautsprecheranschlüsse muss ich dann benutzen und wie muss ich den Signaleingang belegen ?

http://www.ebay.de/itm/272632013443?_tr ... EBIDX%3AIT

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mi 14. Jun 2017, 11:09
jogi HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 133
Renommee: 14


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

shoorty_ hat geschrieben:
Also hier im Text steht doch, wenn ich die 4 Brücken setze, die auf der Rückseite angezeichnet sind, dann ist das Ding gebrückt ?

Schon schlimm, wenn ein Hersteller, der keine Ahnung hat, auf einen Anwender trifft, der auch komplett ahnungslos ist.
Diese Brücken haben absolut nichts mit der Brückenschaltung zu tun!
Die Platine läuft immer gebrückt.
Powerlight hat schon beschrieben, was die Brücken wirklich machen:
Powerlight_77 hat geschrieben:
Die schalten in der "BTL" Anwendung die Ausgänge parallel um auf mehr Strom zu kommen...

Das bringt bei 8 Ohm Lautsprechern absolut gar nichts.

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Do 15. Jun 2017, 08:50
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1578
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Wieviel erwartet man von einer 20 Euro Platine?
Ob nun 50 oder 60W noch überbleiben: Lautstärkeunterschied macht das nicht...

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Do 15. Jun 2017, 11:34
Hobbyhorn Verkabler

Wohnort: Düren
Beiträge: 182
Renommee: 7


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin,
der Chip wird hoch gelobt, ist aber ....... Sch ..... ade. Bei nicht linearer Impedanz verabschiedet er sich im Hochtonbereich mit weniger Pegel und deutlichem Klirr.
Die Sure TDA-Platinen sind im Vergleich im Bass deutlich durchsetzungfähiger bei wirklich sehr anständigem Klang.
Als ich den TDA 2400 ausprobiert habe, gingen meine 7498E Platinen auf die Reise.
Gruß Kalle


Zurück zu DIY Elektronik