Portal » Ciare 6.38MR ab 260Hz einsetzbar?

Ciare 6.38MR ab 260Hz einsetzbar?

Einzellautsprecher, Treiber, Hornvorsätze, Hornflares usw.
Auch Reparatur/Reconing.

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Fr 2. Mär 2018, 00:35
taxi Verkabler

Themenstarter

Beiträge: 197
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo, habe gerade eine Box da in dem ein Ciare 6.38 als Mitteltöne eingesetzt ist, Ciare selber gibt den von 500-5000, kann man ihn schon ab 260 Hz zumuten? Oder habe ich die Pappe dann in Form von Staub in der Hand? Er ist geschlossen in einem 10 l Gehäuse eingebaut.

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Fr 2. Mär 2018, 00:41
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 668
Renommee: 78


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ab vom (elektrisch korrigierbaren) Frequenzgang hängt das nur vom gewünschten Maximalpegel und den dabei für dich akzeptablen Verzerrungen ab. Für Hifi ginge das sicherlich, für PA eher nicht.
Zuletzt geändert von Jens Droessler am Fr 2. Mär 2018, 02:26, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Fr 2. Mär 2018, 01:00
taxi Verkabler

Themenstarter

Beiträge: 197
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Generell sind 16stk also 8 pro seite für 1200 leute in einem array eingesetzt, geht auch dann pa eher nicht?

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Fr 2. Mär 2018, 02:07
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 668
Renommee: 78


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Nun, acht Stück entsprechend gerademal so der Fläche von zwei 12ern. Würdest du mit zwei direktstrahlenden 12ern pro Seite 1200 Leute beschallen wollen? Auch hier kommt es drauf an, was laufen soll. Bei 500 600Hz Trennung hätte ich da keine Bauchschmerzen, aber so tief, das könnt sehr knapp werden...

Habs grad mal simuliert. Bei 250Hz sinds direktstrahlend bei 8 Stück keine 115dB Maximalpegel mehr. Das ist den 0,25mm Xmax geschuldet... sieht so aus:
https://imgur.com/a/LUftV

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Fr 2. Mär 2018, 10:09
Ralle14 Pro-User

Alter: 26
Wohnort: Köln
Beiträge: 537
Renommee: 29


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

260Hz sind leider mit diesem Chassis nicht drin, sofern dort auch noch sowas wie Pegel rauskommen soll. Der Ciare ist (immernoch) ein hervorragender Mitteltöner, aber bitte quäle ihn nicht so weit runter, das kann er einfach nicht.

Ich hatte lange Zeit die Limmer P2 aktiv getrennt bei ca. 480Hz 24dB und selbst bei dieser hohen Trennung und im Horn gab es sowas ähnliches wie X-Max Probleme. Der Abstand zwischen Dustcap des Ciare und Phaseplug des Limmer 042 Horns sind etwa 1mm Abstand. Bei Vollgas hatte ich ein paar Mal den Fall, dass die Dustcap an den Plug geklopft hat, was dann im Betrieb ein sehr hässliches und lautes Knallgeräusch ergibt. Gut, das waren dann kurzzeitig ca. 500W Peak, aber die tiefe Trennung macht das definitiv nicht besser.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Fr 2. Mär 2018, 20:52
Klangart Stagehand

Alter: 50
Wohnort: 49152 Bad-Essen
Beiträge: 300
Renommee: 10


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@ taxi :

Schaue dir mal an wo dir die Einbaureso schon hinrutscht ... dann messe mal was "unten rum" ohne Hornladung bei dem Treiber an Pegel kommt ... dann erübrigt sich da einiges ! Als Anhaltspunkt hat man ja früher für so Zeug bei passiver 12db Trennung 2x f Einbaureso angenommen für tiefstmögliche / Sinnige Trennfrequenz und das nicht ohne Grund .... bei aktiver mit höherer Flankensteilheit bissserl tiefer aber ganz sicher nicht 260 Hz ! Zudem wenn du solchen 0-Hubern Richtung Einbaureso getrennt Hub aufzwingst wird das im Pegelbetrieb mit massig Klirr und Verschleiß belohnt ! :top:

;) Klangart


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Lautsprecherchassis, Treiber & Hörner