Portal » JM-Sat12 bei Nutzung von ME90 verpolen

JM-Sat12 bei Nutzung von ME90 verpolen

Einzellautsprecher, Treiber, Hornvorsätze, Hornflares usw.
Auch Reparatur/Reconing.

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Di 26. Jun 2018, 21:25
-Sven- Benutzeravatar
DJ

Themenstarter

Wohnort: Cloppenburg
Beiträge: 5
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin,

hätte da mal eine Frage. Ich bin grade dabei mir die JM-Sat12 zu bauen. Laut Bauplan soll man den BMS 4554 16 Treiber bei Nutzung des ME90 Horns verpolen?
Die Weiche war ja damals für das Oberton H 860. Nur sind beide Hörner doch 80 x 60 Grad Hörner. Warum sollte man da etwas verpolen?

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 26. Jun 2018, 23:20
Sigo Benutzeravatar
Lautmacher

Alter: 46
Wohnort: Petershagen / Kr. Minden - Lübbecke
Beiträge: 474
Renommee: 50


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Weil Jobsti die Weiche damals überarbeitet hat. Und bitte nicht noch mal verpolen ! Nur nach der Kennzeichnung +/- gehen.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Mi 27. Jun 2018, 21:25
-Sven- Benutzeravatar
DJ

Themenstarter

Wohnort: Cloppenburg
Beiträge: 5
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Sorry, aber das check ich jetzt nicht ganz :D
Also die Weiche die ich hier habe ist von 2014 und in dem dazugehörigen Bauplan steht bei ME90 muss der BMS Treiber verpolt werden.
Auf Unterseite sind die Polungen in die Platine geätzt und oben stehen sie einmal mit Edding verpolt drauf. Also muss ich mich nach der Edding Schrift richten?

Als technischen Hintergrund verstehe ich allerdings nicht warum man den Treiber verpolen soll..
Ich meine das Horn (Ob Oberton oder B&C) hat doch den gleichen Abstrahlwinkel.


Sorry wenn ich mich da grade zu blöd für anstelle uglygaga: aber bevor ich den später falsch rum anschließe Frage ich doch lieber nochmal nach.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Mi 27. Jun 2018, 23:47
Klangart Stagehand

Alter: 50
Wohnort: 49152 Bad-Essen
Beiträge: 309
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 1

Hallo,

es kommt auf die akustische Phasenlage im Übernahmebereich der Frequenzweiche an ...
bei gängigen 12db Filtern ist die eben so das sich die Treiber im Übernahmebereich akustisch eben NICHT Summieren sonder auslöschen ...
dann muß halt der HT Treiber verpolt werden !
Da bei deiner Weiche ganze 2 Kabel zum HT-Treiber gehen sollte es auch nicht so schwer sein raus zu finden wo es auf der Weiche zur Eingangsmasse direkt durch geht und DAS Kabel geht dann eben zum Hochtöner an die + Klemme ...

;) Klangart

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Do 28. Jun 2018, 15:25
Sigo Benutzeravatar
Lautmacher

Alter: 46
Wohnort: Petershagen / Kr. Minden - Lübbecke
Beiträge: 474
Renommee: 50


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

:lol2: Warum steht denn da wohl mit EDDING was drauf ? Weil Jobsti Langeweile hatte ???

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Fr 29. Jun 2018, 09:05
Andy78 Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 40
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 610
Renommee: 80


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Aus eigener Erfahrung - inkl. Nachfrage beim Jobsti - kann ich Sigos Worte nur bestätigen:
Die Weiche bekommst Du (seit ME90 empfohlen wird) mit einer Aufschrift mit Edding; DIESE ist massgeblich für die Verwendung vom ME90.
Wenn man zuviel drüber nachdenkt, ist es irritierend, weil es eben auf der Rückseite anders rum steht (Wegen lediglich einem aufgeätzten "+" und "-" würde ich vermutlich aber auch nicht meine Layoutmaske für die Ätzanlage ändern...).
Also: Eingeätzten Text zum HT ignorieren bitte. An die Edding-Aufschrift halten. Passt.
Gruß Andy

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Fr 29. Jun 2018, 23:46
Heini Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 26
Wohnort: 21255 Tostedt
Beiträge: 257
Renommee: 40
Firma: Toestenklang



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Oder einfach mal anklemmen und Hören. Ob der HT verpolt ist, hört man meist doch schon deutlich. ;)

Sorry, aber bei sowas kann man doch ruhig mal etwas Hand anlegen und selbst testen. Durch nen verpolten HT geht ja nichts kaputt. :rolleye:

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Sa 30. Jun 2018, 03:08
Klangart Stagehand

Alter: 50
Wohnort: 49152 Bad-Essen
Beiträge: 309
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Tach,

8 von 10 Usern können aber keinen verpolten HT hören ... weil sie nicht verstehen was sich da tut und auch gar net selektiv hören können.

;) Klangart

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Sa 30. Jun 2018, 10:04
Big Määääc Benutzeravatar
Lautmacher

Wohnort: Landkreis Hameln-Pyrmont
Beiträge: 575
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

man kann es mit ruhiger Hand und Sinusgenerator bei Zimmerlautstärke einfach durchhören/abtasten.
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Sa 30. Jun 2018, 11:40
Heini Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 26
Wohnort: 21255 Tostedt
Beiträge: 257
Renommee: 40
Firma: Toestenklang



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Klangart hat geschrieben:
Tach,

8 von 10 Usern können aber keinen verpolten HT hören ... weil sie nicht verstehen was sich da tut und auch gar net selektiv hören können.

;) Klangart



Autsch. Damit hätte ich nicht gerechnet.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Lautsprecherchassis, Treiber & Hörner