Diskussion & Informationen zu Weichenbauteilen • Seite 3 • Frequenzweichen • Lautsprecherforum - Lautsprecherbau, Veranstaltungstechnik & HiFi

Portal » Diskussion & Informationen zu Weichenbauteilen

Diskussion & Informationen zu Weichenbauteilen

[HowTo]
Alles zum Thema passive Frequenzweichen und Bauteile.
Aktivweichen bitte hier rein

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Favoriten: Severin Pütz, djmax-01, zacki
Abonierer: systec, Drummer
Beitrag Nummer:#41  Beitrag Di 22. Mai 2018, 11:09
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 208
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Älterer Beitrag von mir:

Grüßt euch,

aufgrund einer Diskussion bezüglich Entwicklung (Frequenzweichen) habe ich
gestern Leitungen mit Kroko- bzw. Alligatorklemmen vermessen.

Es kam die Diskussion auf, dass Leitungen Kapazität als auch Induktivität aufweisen,
sowie ein nicht zu vernachlässigbaren Widerstand.



Also nicht lange schnacken und Messgeräte angeworfen

Gemessen wurden die 08/15 Klemmen, welche man überall nachgeworfen bekommt,
Krokoklemmen einzeln, sowie selbst gebaute Strippen, mit 15cm und 55cm Leitungslänge.
Gemessen wurde per kalibriertem LCR-/ESR-Meter und Limp am PC (Alle Messleitungen kompensiert und kalibriert)

Ermittelt wurde:
Die Impedanz.
Jeweils bei 100Hz, 1kHz und 10kHz Induktivität (L), Kapazität (C) und Frequenzabhängiger Reihenwiderstand (Rs).
Dazu noch der Gleichstromwiderstand (DCR).



Strippen: (08/15 und selbst gebaute)

Die selbst gebauten haben die günstigen 4mm Hirschmann Abgreifklemmen, samt 2,5mm² Lautsprecherlitze (99,9% OFC, reines Kupfer)



Billig-Strippen:
Habe ich nur grob drüber gemessen, bei 1,0 bis 1,4 Ohm habe ich mir dann gedacht: weitere Messungen lohnen net, ab in den Müll.
Falls hier aber Bedarf bestehen sollte, kann ich gerne genauere Messungen machen.



DIY-Strippen:
15cm und 55cm Länge habe ich frisch gebaut, allerdings mit recht alten Klemmen, welche kurz gereinigt wurden.
Die Klemmen wurden großzügig verlötet, nicht verklemmt. Natürlich ROHS-Konform

Die wichtigsten Ergebnisse kann man folgendem Bild entnehmen.
(Nebensächliches wie z.B. Q und Phase habe ich nicht aufgeführt)




Kroko-Klemmen:

Haben ich drei, relativ alte (4 Jahre Einsatz) ohne vorher zu putzen direkt aneinander geklemmt
und nur flott den Widerstand bei 1kHz ermittelt.
Ergebnis: 0,002 Ohm.



Fazit:
Wer mit solchen Strippen zu schaffen hat, dem empfehle ich diese selbst zu bauen, der Unterschied ist gewaltig.
Ebenfalls kosten die selbst gebauten Strippen nur ein paar Cent, wegen mir 1€ pro Stück.
Natürlich kann man hier auch andere Klemmen nutzen, z.B. Isolierte.
Andernfalls muss man zu teurem Laborprogramm greifen, wobei ich hier auch welche habe und meine eigenen dennoch vorziehe.

Sofern wer noch diverse Strippen hat und diese gerne gemessen haben möchte,
ab in's Paket oder bei mir vorbei schauen und ich messe drüber. Kost nix
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#42  Beitrag Fr 25. Mai 2018, 03:15
Drummer Verkabler

Beiträge: 204
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Au weia! uglygaga:

Aber ist Billig-Strippe = Billig-Strippe? Was hatten die 1,4-Ohm-Dinger für einen Querschnitt (und Länge)?

Aktuell finden sich z. B. bei Conrad nämlich drei verschiedene von Voltcraft:

54cm - 0,5qmm (die hab ich) - taugt nix?
28cm - 0,1qmm
63cm - 0,1qmm

Und so `ne einzelne Klemme, die ein besseren Eindruck macht kostet hier schon über 1.-€
https://www.conrad.de/de/fein-abgreifkl ... 35175.html

Off Topic: Kann mir hier bitte eine/r sagen, warum ich nie benachrichtigt werde, obwohl mein Häckchen bei "Mich benachrichtigen, sobald eine Antwort geschrieben wurde" immer drin ist... ? :cry: Muss halt immer wieder gucken :geek:

Beitrag Nummer:#43  Beitrag Fr 25. Mai 2018, 08:59
Andy78 Benutzeravatar
Lautmacher

Alter: 40
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 555
Renommee: 76


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Probier mal:
das Häkchen rausnehmen, Daten speichern, Abmelden, Forum zu.
Neue Anmeldung, Häkchen rein, Daten speichern, Forum zu.
Bei mir ging's danach besser, hatte das Problem vor längerer Zeit auch mal ;)
(Ist bei uns im Haus der running Gag über die "erste Hilfe" der EDV ... haste schon mal *zugemacht *neu gestartet *neu angemeldet *nen Kaffee getrunken .... :D aber manchmal hilfts eben doch :roll: )

Im Übrigen: ist man denn nich eh mehrmals täglich hier...? :shock:
:lol: duckweg :lol2:

LG Andy

Beitrag Nummer:#44  Beitrag Fr 25. Mai 2018, 12:49
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 208
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Drummer hat geschrieben:
Au weia! uglygaga:

Aber ist Billig-Strippe = Billig-Strippe? Was hatten die 1,4-Ohm-Dinger für einen Querschnitt (und Länge)?

Aktuell finden sich z. B. bei Conrad nämlich drei verschiedene von Voltcraft:

54cm - 0,5qmm (die hab ich) - taugt nix?
28cm - 0,1qmm
63cm - 0,1qmm

Und so `ne einzelne Klemme, die ein besseren Eindruck macht kostet hier schon über 1.-€
https://www.conrad.de/de/fein-abgreifkl ... 35175.html

Off Topic: Kann mir hier bitte eine/r sagen, warum ich nie benachrichtigt werde, obwohl mein Häckchen bei "Mich benachrichtigen, sobald eine Antwort geschrieben wurde" immer drin ist... ? :cry: Muss halt immer wieder gucken :geek:


Einfach mal drüber messen würde ich sagen ;)
Gibt bestimmt auch Ausnahmen.

Aber bedenke, dass auch 0,1 Ohm schon ne Menge aus machen, je nachdem wo die Klemme sitzt.

Die Hirschmann Klemmen nehme ich auch demnächst in den Shop auf,
wird sich so im Bereich 0,70/Stk. im 10er Pack bewegen. 0,61/Stk. im 100er Pack.
Vielleicht mache ich auch'n Bundle inkl. Litze und Schrumpfschlauch.

Dazu die übliche Doppellitze (Rot/Schwarz) und gut is.
Die Litzen sind übrigens reines Kupfer. Warum betone ich das?
Weil einige denken: "Steht doch 99% OFC drauf, also ist das reines Kupfer"
Dem ist aber nicht so, dies steht nur für Sauerstofffreies Kupfer und kann auch einfach nur die Verkupferung beim CCA meinen,
oder das Kupfer ist nicht ganz rein.

Ich mache immer den Feuertest an neuen Strippen, je nach Farbe der Flamme erkennt man da super was Masse ist ;)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Frequenzweichen

cron