Portal » Baubericht zum LMB-115

Baubericht zum LMB-115

Alles rund um Gehäuse, deren Berechnung, Aufbau, Material, Lack/Finish, Bedämpfung.
Anbauteile wie Flansche, Griffe, Gitter, Frontschaum, Terminals, Füße, Flugschienen...
Ausbau/Einbauteile, wie Schaum, Sonofil, Streben, Umlenkbrettchen, Ports etc.
Allgemeine Fragen zu Simulationen bitte hier stellen

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Beitrag Nummer:#1  Beitrag So 8. Okt 2017, 17:55
xy-maps Benutzeravatar
Neuling

Themenstarter

Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin Moin und Hallo,

ich habe mich das erste mal mit dem Lautsprecherbau auseinander gesetzt und ich den LMB-115 von Jobst Audio nachgebaut.

Leider kann man die Bausätzte bei Jobsti nicht mehr bestellen, weshalb ich mir das Holz beim Schreiner zurecht sägen lassen wollte.
Dazu musste ich erstmal ein Schreiner finden, der auch das Holz versenden würde, da es auf der Insel schwer ist an Holz kommen.
Ich hatte ein paar Schreinerein angefragt und alle hatten eine Lieferzeit von 1-2 Monaten. So lange wollte ich nun nicht warten, da ich den Sub gerne auf einer Geburtstagsfeier in einem Monat testen wollte. Darauf hin hatte ich alle Baumärkte in Hamburg nach MPX 1,5mm abgeklappert.
Auch hier nirgends was gefunden, wenn nur mit bestellzeit von 4 Wochen...

Also habe ich doch nochmal den örtlichen Schreiner gefragt und da war das Holz dann nach einen Tag lieferbar. Das zurecht Sägen hatte ich gleich mit in auftrag gegeben. Als ich dann nach einem Monat das Holz abholen wollte, war es natürlich noch nicht zurecht gesägt. :cry:
Zum glückt hatte unser Nachbar eine anständige Kreissäge und er das ganze dann in einer Stunde zurecht gesägt.
Der Rest ging dann ziemlich schnell von statten. Noch ein paar Löcher für die Griffe und Anschlüsse sägen, alles verleimen und verschrauben.
Dann mit Warnex drüber und der Lautsprecher war nach gerade mal einen Tag fertig!
Das beste war dann, dass die Anlage für die Geburtstagsfeier nicht mehr benötigt wurde und ich den Lautsprecher nicht mehr testen konnte.

Habe zwar keine Bilder gemacht, aber ein kleines Video, falls es jemanden interessiert:
https://youtu.be/NcP32bMzTtk

Beitrag Nummer:#2  Beitrag So 22. Okt 2017, 00:02
Bassstler HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 85
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Sieht nett aus der Würfel, wie klingt er denn so? Macht fett dampf? Ist auf jeden Fall ein potentes Chassis
Nur hätte ich Marshall-Griffe eingebaut, die Klappgriffe erscheinen mir so, als würden sie die Last nicht wirklich mitmachen wollen (fragt sich auch wie handlich das ist)
Die Kanten hätte ich auch abgerundet, und die Warnex-Struktur sieht nicht soo "strukturig" aus, wie haste sie gemacht?
Warum hast du die Verstrebungen Orange angesprüht und das Chassis versenkt?


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Gehäuse samt Ausbau- & Anbauteilen