Portal » Das richtige Interface

Das richtige Interface

Interne und externe Soundkarten und Interfaces.

Moderatoren: mich0701, Lars H

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Mo 2. Jan 2012, 23:08
andy Lautmacher

Themenstarter

Alter: 26
Wohnort: Stuttgart
Beiträge: 511
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

bin auf der suche nach dem Richtigen Interface, dabei kamen mir zuerst zwei wichtige Fragen...
- USB oder Firewire (Was sind die forteile des jeweiligen, lohnt sich der meist mehrpreis für Firewire)
- brauche ich eine externe Stromversorgung des Interfaces?

danach geht es weiter...
momentan möchte ich es ersteinmal zu messzwecke verwenden, jedoch auch mal das ein oder andere aufnehemen.
Da ich auch auf der suche nach einem neuen mitschpult bin und mir das geld für ein siderack sparen möchte jedoch es manchmal sinnfoll wäre
habe ich hier an SAC gedacht... möchte mir alse evtl den anschluss von weiteren AD/DA wandern offen halten (sofern der aufpreis nicht so groß)

da momentan schüler ist natürlich auch nicht viel Geld vorhanden. Möchte aber soviel in die hand nehmen dass es qualitativ gut ist da ich schon offtmals gemerkt hab wer billig/zu günstig kauft kauft mehrmals! Das möchte ich hier vermeiden!

Schonmal ins auge gefasst:

USB:
http://de.m-audio.com/products/de_de/FastTrackPro.html
http://www.focusrite.com/products/audio ... rlett_2i2/
http://www.focusrite.com/products/audio ... ire_6_usb/

Firewire:
http://de.m-audio.com/products/de_de/ProFire610.html --> mir doch etwas zu teuer!
http://www.focusrite.com/products/audio ... re_pro_14/

Diese aufgezählte sind jetzt alle ohne ich nenn es mal erweiterungsmöglichkeit.
wie wäre denn das zu realisieren bzw gäbe es hier auch etwas günstiges was qualitativ okey ist?

Danke schonmal für eure vorschläge und hilfe ich hoffe da kommt doch etwas zusammen!

LG andy

PS: eine Frage noch ich habe momentan eine ESI Maya44 USB
http://www.esi-audio.de/produkte/maya44usb/
mit dieser und einem kleinen Mischpult (mcCrypt PAM-12 nichts besonderes aus alten zeiten) könnte ich da einen messaufbau hinbekommen
mir geht es hauptsächlich um den Frequenzgang und später dann delay und phase

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Mo 2. Jan 2012, 23:21
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4269
Renommee: 186


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

SAC -> Vergiss USB, die Bandbreite gibt es nicht her, hier mit ausreichend vielen Spuren zu arbeiten!
Hier kommst du um die Profire oder ähnliches Material aber auch nicht wirklich herum - was bringt ein Mischpult mit 12 Eingängen?
Gerade auf der SAC Plattform ist das irgendwie witzlos - es hat aber auch keiner gesagt das SAC sonderlich günstig ist...

Ansonsten spricht ja nix gegen ein USB Audio Interface.

Messen - was willst du messen? Für Arta mit Messbox empfiehlt es sich Eingänge mit gleich Eingangsimpedanz zu haben.
Warum erfährt der geneigte und geistig anwesende Leser der Application Nodes - oder auch nicht.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Di 3. Jan 2012, 00:21
andy Lautmacher

Themenstarter

Alter: 26
Wohnort: Stuttgart
Beiträge: 511
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

was ich messen möchte habe ich eig schon gesagt:
andy]mir geht es hauptsächlich um den Frequenzgang und später dann delay und phase[/quote]

ich habe eine arta messbox und dazu ein ecm 40

[quote="_Floh_ hat geschrieben:
was bringt ein Mischpult mit 12 Eingängen?
Gerade auf der SAC Plattform ist das irgendwie witzlos


mir ist klar das SAC mehr kann aber wie kommst du gerade auf 12?
bei den dingen die ich bisher gemacht hab hatte ich zwischen 10 und 24 kanäle voll (schule und kirche)
kann mir nur noch n icht so richtig die bedienung von SAC vorstellen da ich doch immer genre alles "im Griff" haben möchte
Sprich fader hier potis da...

hottube hat geschrieben:
die Frage ist, was willst Du aufnehmen? Hast Du bereits Erfahrungen in Aufnahmetechnik/ Mischen/ Komposition?

bei der Aufnahme habe ich noch keine erfahrung gesammlt hätte es auch weniger als aufnahme sondern als live equipment missbraucht :lol1:

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Di 3. Jan 2012, 16:26
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4269
Renommee: 186


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Dann wird´s mit der Messbox schwierig.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Di 3. Jan 2012, 17:53
andy Lautmacher

Themenstarter

Alter: 26
Wohnort: Stuttgart
Beiträge: 511
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

warum?
was könnte schwierig werden... habs noch ncihts so ganz wie ich das ganze dann aufbauen bzw mit einander verbinden muss...

hab mir auch gedacht ich nehm ein Interface mit Phantomspeisung und spar mir somit den Mic-vorverstärker!?

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Di 3. Jan 2012, 20:27
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4269
Renommee: 186


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Die Messbox funktioniert nur wirklich, wenn sie für das Mic Signal ein Line Signal bekommt, ansonsten führst du das Prinzip dahinter mit Signalabgleich etc. etwas in´s Absurde, wenn du 2 kanalig messen willst.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Mo 16. Jan 2012, 20:24
tthorsten !Verwarnliste!

Alter: 103
Wohnort: Stuttgart
Beiträge: 1597
Renommee: -277



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

kkkkkkkkkkk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Audiointerfaces