Portal » Welchen DJ Controller - der XLR out hat evlt sogar zwei

Welchen DJ Controller - der XLR out hat evlt sogar zwei

Alles rund um DJ Mixer, Controller/Konsolen & DJ-Software zum Auflegen/Mixen.

Moderatoren: mich0701, Lars H

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Di 8. Jul 2014, 07:27
tthorsten !Verwarnliste!

Themenstarter

Alter: 103
Wohnort: Stuttgart
Beiträge: 1597
Renommee: -277



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ja ich hab was spezzielles vor.

Ich suche eine DJ Controller der einen gut klingenden XLR out hat - und natürlich Headphone und DJ Booth - und noch zwei XLR die ich irgendwie frei zuweisen könnte.

Ziel für ne kleine DJ Nummer bzw Hochzeitsveranstaltung dem Kunden ne perfekte Lösung anbieten die zwei WEg aktiv trennt

zur zwei WEg aktiv trennung hab ich an nen VST Host gedacht mit passender Trennung dann für das Lautsprecher system.

Natürlich kommt dann ein super geil klingender Compressor als Plugin auf die outs.

Der Anwender soll nur noch kommen und seinen USB STick oder seine Festplatte andocken an das Laptop und ferig.

Laptop empfehlung wäre auch gut aber hier will ich eigentlich ein eher günstiges ohne spiegel Display nehmen auf dem entweder ein Linux rennt oder ein Windows 8

http://www.ap-linux.com/

MIXX was ich ganz gu finde ist kosten los und rennt auch unter Linux und Windows http://www.mixxx.org/download/

es soll kein MAC und nix mit Traktor werden ich glaub das braucht die Zielgruppe einfach nciht - wer so was braucht kauft das eh selbst.


Zum Thema hochzeit noch hier häte ich noch gerne ein sagen wir mal 4fach Interface mit Micpreamps für die Redner Mikros - problem da wollen dan ja zwei Audiotreiber auf zwei Devices zugreifen.

ok gut ich könnte dann das Interface nehemn und das als Ausspieler nehmen und den DJ Controller nur als Controller für die Software.

Tja das wäre die IDee

Budget sagen wi mal ca max 600-1000euro für die Hard und Software - das würde ich sag mal zwei CDPlayer und ein Mischpult mindestens auch kosten.

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 8. Jul 2014, 07:34
ArtemisFowl Lagerputzer

Alter: 26
Wohnort: Dorsten
Beiträge: 18
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich meine der Numark 4 Trak hat das was du suchst. Sorry genau weiß ich es gerade nicht da ich ihn länger nicht mehr benutzt habe.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Di 8. Jul 2014, 08:22
Fio Benutzeravatar
Pro-User

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1581
Renommee: 160



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

..........
Zuletzt geändert von Fio am Sa 22. Aug 2015, 16:05, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Di 8. Jul 2014, 10:41
martin31821 HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 142
Renommee: 4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also DJ Controller mit 2 XLr Outs gibt es afaik gar keine.
Bei den meisten nicht-Einsteigergeräten gibt es mittlerweile einen balanced Out für den Master.
Gut klingende Ausgänge zu bauen sollte heute nicht mehr das Problem sein.

diverse DJ Programme können mittlerweile mehrere Soundkarten verwenden, wie wäre es da einfach noch ne Externe zu verbauen die ein Balanced Out hat?
Zur Not halt DI dazwischenbasteln.

Als Laptop: Thinkpad T410/T420 je nach Budget, da hat FIO schon was zu geschrieben, dem kann ich mich eig. nur anschließen, nutze das T420 selbst.

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Di 8. Jul 2014, 17:54
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1606
Renommee: 79
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Vom T400 mit dem LED-Display kann ich nur abraten.
Das Display ist erschreckend dunkel.

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Di 8. Jul 2014, 19:01
Olli77 HobbyKistenSchlepper

Alter: 41
Wohnort: Torgau
Beiträge: 97
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich hab schon seit zwei Jahren einen T400 von Luxnote. Der ist top und läuft wie hanne mit Serato. Display ist auch top und schön matt. Keine Ahnung was mit deinem los ist.
Bei meinen alten Lappi (Msi) hatte ich auch mal Probleme mit der Helligkeit aber dafür gibt es Software-Tools z.B.--> http://www.chip.de/downloads/PowerStrip_12997992.html

@tthorsten
Schau dir doch mal die American Audio VMS 2/4.1 an, die haben auch XLR out, der große sogar 2x Mic! Für den Preis sehen die echt gut aus.....

Als DJ-Software kann ich dir wärmstens http://www.digijay.at/ empfehlen. Ist auch Freeware. Läuft bei mir super stabil und ist (Optik, Midi ec.) top konfigurierbar. Hat so tolle
Sachen wie das Autoplay der Playliste (wie BPM-Studio) und eine Top Suchfunktion. Also auch für den Partyraum echt ein Tip. Unbedingt mal an testen!!

Ich hab mir da mal ein Midimapping für meinen Denon DN-HC1000s gebastelt und dann zusammen mit einer billigen Versaport Soundkarte auf privaten Partys rumgespielt...:-)

Gruss Olli

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Di 8. Jul 2014, 20:24

Beiträge: 7
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also im billigeren Segment kann ich dir das DDj ergo V von Pioneer empfehlen. Kann alles was teurere Puults auch können und hat definitiv alles was du brauchst. Ich selbst hab es scho für events vvon über 500 Leuten benutzt und hatte noch nie Probleme.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Di 8. Jul 2014, 21:21
Sigo Benutzeravatar
Lautmacher

Alter: 45
Wohnort: Petershagen / Kr. Minden - Lübbecke
Beiträge: 460
Renommee: 36


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo tthorsten,
deine Überlegung habe ich auch schon angestellt. So was richtig Idiotensicheres...
Aber das ist gar nicht so einfach !
Von Laptop und der Kunde hat die Musik auf Stick / Festplatte würde ich die Finger lasse.
- Bei Dry Hire schraubt jeder drann rum und verstellt was... Dann leiber MAc - da kann weniger passieren.
- Mit Stick oder externer Platte muss man der Software erst den Speicherort zuweisen. Dann muss der Track analysiert werden damit der DUMME Laie auch schön Sync drücken kann....
- Kosten fürs Läppi - da gibt es bessere Lösungen.

Ich tendiere mittlerweile zu moderneren Lösungen:

Pio XDJ-R1 http://pioneerdj.com/english/products/djsystem/xdj-r1.html All In One. Entweder mit Stick / Festplatte auf zwei Decks aufteilen. CD (wer noch welche hat....) Oder ganz Modern für die iPad / IPhone Jünger. Die Technik Junkis machen dann in Vorfeld ihr iPhone / Pad fit für den "Abend" und holen sich bei dir die Hardware....
Dafür kannst du dann auch etwas mehr nehmen als den Standard SD Karten Controller....
Dazu kann an den Pio auch ein Läppi mit VDJ oder Traktor drann. Wer es möchte - du machst es möglich.

Ganz neu ist auch der Reloop Beatpad http://www.reloop.com/reloop-beatpad
Auch fürs iPad oder PC/Läppi/ MAC. Mit der Software iDjay von Algoriddim lassen sich nun auch Tracks von Spotify streamen !!! Millionen von Tracks auf Knopfdruck. Egal welcher Musikwunsch kommt - er kann erfüllt werden. Notwendig ist nur ein W-Lan Zugang. Den hat ja heute jede Kneipe auf Anfrage oder notfalls per Handy als Hotspot.
Alle Systeme sind nach kurzer Einweisung auch vom Laien zu bedienen.
Du musst es nur professionell "verpacken".

Großer Vorteil der "Läppilosen" Variante: Absolut "Stromerzeuger" fest. Läuft auch an Billigdingern irgendwo im Wald. Da würde ich mein Läppi nicht drann hängten wollen. Oder ist halt deutlich kompakter auf einem Festwagen / Ernteumzug. (Lappi kann nicht herunterfallen. Keine Festplatte (Erschütterungen)....


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu DJ Mixer, Konsolen & DJ-Software