Portal » the box pro Achat 118/212 Sub-LM/208

the box pro Achat 118/212 Sub-LM/208

[Messung]
Ausführliche Tests samt Messungen (Endstufen, Lautsprecherboxen & weitere Geräte)

Moderatoren: mich0701, Lars H

Beitrag Nummer:#21  Beitrag Fr 6. Apr 2018, 21:53
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 647
Renommee: 78


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Jobsti, sag mal, machst du deine Subwooferpegelmessungen immer per GPM?

Beitrag Nummer:#22  Beitrag Fr 6. Apr 2018, 22:11
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 208
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Jup, alles 4pi, da das am genausten wird.
Hochskalieren ist ja null problemo, bzw. passt das in 2m Abstand ja eh immer direkt zu dem 4pi 1m Pegel ;)

2pi sauber zu machen, wird schwierig, je tiefer die Box, je ungenauer.
Habe dafür aber schon ne Lösung, mal sehen wann ich die angehen werde.

Die Alternative sind Nahfeldmessungen zusammenfügen und skalieren, dann Bafflestep per Rechnung abziehen.
Das geht schon relativ gut, ist aber aufwändig und auch net 100% genau.


Warum? ;)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#23  Beitrag Sa 7. Apr 2018, 12:34
Marius Verkabler

Themenstarter

Wohnort: Blaustein
Beiträge: 265
Renommee: 22


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Jobsti84 hat geschrieben:
So'n dickes Loch bei 85Hz?
Das ist sehr sehr ungewöhnlich, ich tippe stark auf die Messbedingungen,
auch kannste das Gate ruhig bissel größer machen.


Hab hier noch eine Messung vom ersten Messtag. Sieht ähnlich aus. Messort war ein anderer... Woher könnte das kommen wenns von den Messbedinungen kommt? Wie groß sollte das Gate sein?

Externes Bild von audiofotos.eu
Link zum Audiofotos.eu Bild

Beitrag Nummer:#24  Beitrag Sa 7. Apr 2018, 13:36
ad undas Kabelwickler

Alter: 32
Beiträge: 52
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Marius hat geschrieben:
Hab hier noch eine Messung vom ersten Messtag. Sieht ähnlich aus. Messort war ein anderer... Woher könnte das kommen wenns von den Messbedinungen kommt? Wie groß sollte das Gate sein?

Dokumentier doch mal, wie genau diese Kurven zustande kommen. So kann man ja nur raten...
Das als Messfehler zu deklarieren finde ich sehr vorschnell. Man kann anhand von Impedanzmessungen an der Kiste grob rekonstruieren, wie das Ding aufgebaut sein muss. Ich bin mir recht sicher, dass eine Delle bei 85Hz da sein muss, die Frage ist nur, ob sie wirklich so tief ist...

Beitrag Nummer:#25  Beitrag Sa 7. Apr 2018, 13:40
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 208
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Naja mir sieht das halt sehr "rund" aus ;)
Deswegen sollte man das erst mal ausschließen, dass es an den Messbedingungen liegt.

Die Frage ist auch wo gemessen wurde, sprich welche Bodenbeschaffenheit, am besten ist immer schallhart, Beton, wegen mir auch Pflaster.
Messe mal in 1m Abstand (Bass liegend) und das Gate gute 300ms. (Und mache vorher ne Loopback-Messung, nicht dass dochwas von der Software/Karte kommt)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#26  Beitrag Sa 7. Apr 2018, 13:43
stoneeh Stagehand

Beiträge: 382
Renommee: 17


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hast du zufällig manuell (mit Cursor) noch ein Fenster gesetzt?

Beitrag Nummer:#27  Beitrag Sa 7. Apr 2018, 13:53
Marius Verkabler

Themenstarter

Wohnort: Blaustein
Beiträge: 265
Renommee: 22


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich nehme mir beim nächsten mal mehr Zeit und dokumentiere alles genauer.


Jobsti84 hat geschrieben:
Die Frage ist auch wo gemessen wurde, sprich welche Bodenbeschaffenheit, am besten ist immer schallhart, Beton, wegen mir auch Pflaster.
Messe mal in 1m Abstand (Bass liegend) und das Gate gute 300ms. (Und mache vorher ne Loopback-Messung, nicht dass dochwas von der Software/Karte kommt)


Am ersten Tag wars ein asphaltierter Feldweg und beim zweiten mal ein großer betonierten Basketball Hartplatz (wird in Zukunft mein Messplatz bleiben).
Gemessen wurde aus 1m Entfernung. Bass stehend weil der Hirnmund unten ist. Wäre da lieged trotzdem besser? Gate passe ich an und eine Loopback-Messung wird auch gemacht.

Beitrag Nummer:#28  Beitrag Sa 7. Apr 2018, 14:20
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4224
Renommee: 169


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wenn du das ganze Stack via GPM misst, wäre etwas mehr Distanz zwischen Mikro und Lautsprechern nicht dumm. So 4m kannst du schon machen, da stimmt zwar der Pegel auf ein Watt nichtmehr ohne zu skalieren, aber die Laufzeitunterschiede zwischen den einzelnen Kisten fallen viel geringer aus, bei nur einem Meter liegen die einzelnen Lautsprecher ja fast weiter auseinander, als der Messabstand. Zeichne´s dir mal auf, von wegen Distanz vom Mikro mit einem Meter und z.B. vier Metern. Dann siehst du was gemeint ist.
Für eine einzelne Kiste kannst du zwar einen Meter machen, mit mehr Distanz wird´s aber auch nicht schlimmer. Ist aber ganz spannend um die Unterschiede zu sehen, falls es welche gibt :D
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#29  Beitrag Sa 7. Apr 2018, 16:00
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 208
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Jup, erst mal auf 1 Meter zwischen den Kisten jeweils, alles einzeln.
Falls die Kisten zu groß sind und man sich bei 1m noch im Nahfeld bewegt, macht man die Geschichte auf 2 Meter.

Zur Überprüfung kann man das ganze Stack dann noch mit wesentlich größeren Abstand machen,
je nachdem wie groß die Kisten sind und unter welchem Winkel man sich dann befindet, passt man Abstand als auch Mikroposition an.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#30  Beitrag So 8. Apr 2018, 16:11
Fox01 Verkabler

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 151
Renommee: 4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich hab mich wahrscheinlich falsch aus gedrückt. Wenn man den Kick auf dem Boden misst, musst er sich anders als 1,5 m über dem Boden mit 1m Messabstand.

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Testberichte mit Messungen