Portal » [Amps] Tests und Erfahrungsberichte Endstufen

[Amps] Tests und Erfahrungsberichte Endstufen

Ausführliche Tests samt Messungen (Endstufen, Lautsprecherboxen & weitere Geräte)

Moderatoren: mich0701, Lars H

Favoriten: systec
Abonierer: systec
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Do 13. Sep 2012, 14:18
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Themenstarter

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4290
Renommee: 185


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

====================== Edit Jobsti: ================================
||
|| Servus,
||
|| ich spalte mal die Themen.
||
|| Wird haben nun 3 große Endstufen-Themen:
|| - Diskussion Endstufen (Ex. Reloop Ampire Serie) - Dient zur Diskussion über Amps und den 2 unten aufgeführten Themen
|| - Tests und Erfahrungsberichte Endstufen - Dient reinen, kleinen Tests und Erfahrungsberichten oder Vergleichen, wenig bis keine || Diskussion: im obigen Thema.
|| - Allgemeines Thema über Amp-Reparatur - Wie der Name sagt, alles zur Reparatur. Offtopic bitte hier führen.
||
|| Dieses Thema soll rein für Tests, Erfahrungsberichte (am besten im Vergleich, einfach posten "is gut" bringt wenig) und Vergleiche von Endstufen sein
|| Ausufernde Diskussionen, tiefgründige & ausführliche Frage-Antwort-Runden oder Offtopic bitte im ersten Thema führen (Diskussion Endstufen)
||
===============================================================


Erklärung:
Kleine Endstufen-Tests und Berichte direkt hier in's Thema
• Bitte den Beitrags-Betreff abändern in "[Amps] Test: Endstufenname"
• Diskussionen, Fragen etc. dazu werden bitte hier geführt!
• Bitte fügt ein Zitat an den Anfang der Diskussion mit ein, oder Link etc. damit man weiß um was es sich handelt.
Größere Tests**, samt Messungen usw.: Bitte ein eigenes Thema in diesem Unterforum (Erfahrungsberichte & Tests) erstellen und in diesem Thema hier ein Beitrag mit Link posten.
In diesen Themen könnt ihr dann auch direkt über den jeweiligen Test diskutieren.

**Info: Ein Erfahrungsbericht ist kein Test, muss hier also nicht verlinkt werden.



Links zu Amptests:








=================================
___________________________
_Floh_:
TSA 2200
Ich hab mir als bisher einziger, soweit mir bekannt, die Mühe gemacht eine TSA 2200 zu messen.
An 6 Ohm Last stehen 74V Ausgangspannung bereit. Bei 3 Ohm Last sind es noch immer 68V.
Hierbei wurden beide Kanäle gleichermaßen belastet, das Messignal ist ein simpler Sinus.
Auch bei 3 Ohm Last pro Kanal liefert die TSA diese Leistung für mindestens 30min.
Länger habe ich nicht gemessen. Die Spannungen in Leistung umzurechnen überlasse ich euch ;)

Was sieht man hieran? Es ist ein Märchen, dass ein SMPS Amp keine Sinus Dauerliestung erbringen kann.
Wenn es ein billigst China Amp schafft, sollte es auch für alle anderen machbar sein.
Ebenso verstehe ich nicht woher der Argwohn gegenüber diesen Endstufen rührt.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#2  Beitrag So 23. Sep 2012, 22:27
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1639
Renommee: 80
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Reloop Ampire D2500

Hallo.
Habe den Amp heute einem ersten Test unterzogen.
Keine Messungen. Simples hören, anfassen und anschauen.
Ein Test unter Vollast an 3-4 21ern folgt.

Kurz:
+ Gute Verarbeitung
+ Bridge SPK
+ Powerconanschluss, inkl. mitgeliefertem Kabel
+ Die Leistung die draufsteht kommt raus
+ Das Signal, das reingeht, kommt verstärkt, aber nicht merklich verändert, wieder raus ;)

- Sehr, sehr laute Lüfter (variable Geschwindigkeit ?)
(- kleine Lautstärkeregler)
(- kein typischer "Ein/Aus-Schalter")


Bisher stört mich nur die Lautstärke der Lüfter.


Gruß,
BERND

Beitrag Nummer:#3  Beitrag So 7. Okt 2012, 14:32
rockline Pro-User

Beiträge: 64
Renommee: 110


Diesen Beitrag bewerten:
  • 6

TSA-2200

So - vorhin habe ich die TSA-2200 in das Labor getragen und gemessen.
Tut gut - soweit vorweg.
Die Ergebnisse habe ich als pdf hier angehängt, ich hoffe das funktioniert so.

Der Verstärker hat zwei interne Betriebsspanungen als Class-H Konzept: 2 x 55V und 2 x 120V! Pro Kanal gibt es 8 Endtransistoren.
Die Messung der Ausgangsleistungen habe ich mit Burstsignalen von 100 Millisekunden gemacht. Bei 1KHZ kamen dabei 2 x 1560 Watt an 4 Ohm raus! An 8 Ohm 2 x 882 Watt. Nicht gut war der Test bei 40Hz, da hier einfach zu wenig Strom aus dem Netzteil kommt. Mit deutlich sichtbarer Verzerrung waren dabei immerhin noch 2 x 576 Watt zu entnehmen. Etwas Gedanken macht mir die Stromaufnahme aus dem Netz, die bei solchen Übungen locker an die 20A Marke reicht!
Um den Einfluss eines Tiefpassfilters auszuschließen habe ich einen Kanal abgeklemmt und nur einseitig belastet, da sieht man das die Verzerrungen des unbelasteten Kanals zurückgehen. Die Ausgangsstufe ist also das begrenzende Element.
Bei 100Hz sieht das alles viel besser aus: immerhin 2 x 1406 Watt an 4 Ohm sind möglich.
Einen Betrieb mit verlängertem Impulsfenster (2 Sekunden Signal zu 500 Millisekunden Pause) habe ich auch gemacht. Allerdings dabei nur einen Kanal betrieben. Man sieht schön an den Paketen das die abgegebene Leistung stabil zur Verfügung steht.
Den Test an 2 Ohm habe ich mich nicht getraut. Ebenso keinen richtigen Sinusdauertest. Dafür gibt's zwei Gründe:
A) ein Leihgerät aus privatem Bestand eines Forenusers
B) Netzteil und Ausgangsstufe erscheinen mir dafür nicht vorgesehen.
Es ist kein Thema diese beiden Versuche noch nachzureichen, aber die Gefahr eines Defekts schließe ich nicht ganz aus.
Weiterhin finden wir die Messung zur Empfindlichkeitsfeststellung, die mit etwa -2dBu für Vollaussteuerung schon recht heiß ist. Ebenso gibt es Frequenzgang und Gesamt THD, sowie K2 und K3 über der Frequenz.
Netzspannung beim Test war übrigens 240VAC!
Schaut mal durch, und bei Fragen antworte ich gerne. Und sofern der Eigentümer zustimmt belaste ich die Stufe auch noch mit 2 Ohm und Sinuslast - aber ich rate erst einmal davon ab.
LG Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Fr 12. Okt 2012, 20:48
rockline Pro-User

Beiträge: 64
Renommee: 110


Diesen Beitrag bewerten:
  • 7

Reloop Ampire D2500

Werte Kollegen,
die Reloop Endstufe vom Bernd ist heute eingetroffen. Um nichts auf die lange Bank zu schieben wurde das Gerät direkt gemessen.
Vorweg ein paar erste Eindrücke:
Klein wie ein 1HE Effektgerät, sehr leicht, laute Lüfter.
Die Messungen zur Ausgangsleistung waren überraschend gut. ABER - man darf hier tatsächlich erst nach 10 Millisekunden die Werte (unter Berücksichtigung gewisser Klirrgrenzen) betrachten. Daher gebe ich einmal an was direkt an Impuls kommt, und dann was kurze Zeit danach passiert.
Probleme machte die Messung von Fremdspannung, da die Kiste so heftige HF Reste am Ausgang hat. Modulation liegt bei etwa 320KHz, aber in der FFT finden wir hohe Werte bei ca. 70KHz. Hört eh keiner, richtig...aber der Analyzer zeigt's erst mal an. Bei der Frequenzgangmessung steigt auch die Ausgangsleistung zu hohen Frequenzen an, wodurch ich die Leistungsmessung über der Frequenz nur mit einem 50dB Vordämpfer am Analyzer machen konnte. Der NTi FX100 kann hier nur bis 200Veff, und offensichtlich übersteigen die Resonanzprodukte die zulässige Eingangsspannung des Analyzers. Aber das sind messtechnisch, interne Hürden die nichts zum Thema beitragen. Daher nur als Info warum da nur so wenig Pegel angezeigt wird.
Klirr und Fgang habe ich aber auch noch mal bei 1 Watt / 4 Ohm gemessen....nicht so dolle. Hier stört wieder der hohe HF Müll am Ausgang. Um das genauer zu "testen" habe ich den 2" JBL 2445 mit Horn aus der Werkstattecke an den Ausgang gehängt: es fiept ein wenig, aber wie gesagt - wir hören das ja nicht!
Anbei der Test als PDF!
LG Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Do 25. Apr 2013, 04:57
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Themen gespalten, siehe ersten Post.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag So 28. Apr 2013, 17:52
anikan Lagerputzer

Beiträge: 18
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich hätte noch nen Erfahrungsbericht:

Sync Digit 3K6

Einer der besten Low Budget Amps die ich bis jetzt hatte.
Ich setze selbst drei davon ein. Welche an folgendem Setup sind:

4 Doppel 18" Subs mit 18Sound 18LW2400.
4 MT-1214 Tops

Jeweils zwei doppel 18" je amp und die 4 HTs auch an einer Amp.

Leistung ist wirklich für das Geld überragend. Läuft so nun seit 4 Monaten ohne jegliche Ausfälle.

Einziges Manko: Die Peaklimiter greifen voll durch. Die Amps gehn in diesem Fall für 3 Sek auf Protect ;)
Also Limiter im DCX vernünftig wählen und alles läuft wie es soll.

Hier mal noch die Tech. Daten:

Synq Audio DIGIT 3K6 Features:

2x 1050 W RMS / 8 Ohm
2x 1800 W RMS / 4 Ohm
3600 W RMS / 8 Ohm gebrückt
THD < 0,04%
Frequenzgang: 5 - 30.000 Hz
Eingangsimpedanz: 10 kOhm
Geräuschspannungsabstand: > 100dB
Dämpfungsfaktor: > 300
Sehr kompaktes Gehäuse, nur 1 HE hoch
Soft-Start
Automatischer Strombegrenzer
Kurschluss-Sicherung
Gleichstrom-Störschutz
Überhitzungsschutz
Überlastungsschutz
Kann in Stereo-, Brücke- und Monomodus genutzt werden
Symmetrische Eingänge mit Combo-Anschlüssen
Symmetrische XLR Signalausgänge zum durchschleifen
3 Speakon Ausgänge
Die Endstufe erzeugt einen kraftvollen Bassdruck - ideal für Subwoofer
Schaltbarer 30Hz Hochpassfilter
Maße: 483 x 301 x 44 mm

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Di 21. Jan 2014, 01:53
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Sou,

LD Systems XS 700 pi*Daumen grob angetestet:
Link

Pro:
• Echt günstig
• Super leicht mit 3,4k
• 1HE und nur 25cm tief.
• Verarbeitung für's Geld echt gut.
• Eingangsempfindlichkeit in 3 Stufen regelbar.
• Kann Brücke, Parallel wählbar, GND/Lift und Limiter
• Lüftergeräusch angenehm, nicht laut, Temp.geregelt
• Kiste bleibt eisekalt auch bei 5 Minuten Dauerclip an 4 Ohm.
• Auch für Party-Installation und Co nett, da neben XLR auch Sym. Klinke und RCA (Line) Eingänge.

Contra:
• Kann keine 2 Ohm
• Keine Neutrik Buchsen.
• Nur auf +-1 verkabelt, +-2 leer.
• Man hört, das die Kiste Class-D ist.
• Limiter an oder aus wirkt sich klanglich nicht so mega aus
• Ein kleiner HPF wäre absolut genial gewesen, gerade für Monitoring.
• Verzerrt hörbar (an Tops) schon bevor die Clip LED angeht, aber erst ganz kurz vorher.
• Schwächelt im Tiefbass (Klingt im Vergleich mit anderem Amp net so fett bei gleichem Pegel)

Sonstiges:
• Klanglich hört man's Class-D raus, gerade bei höheren Pegeln
Das macht sich bemerkbar im harten Klang, gerade in den High-Mids bis Highs
Ist aber nicht wirklich so sonderlich schlimm, das machen andere Chinaböller wesentlich schlechter.
• Ob der Limiter an oder aus ist, hört man doch fast gar nicht, erst wenn man Dauerrot fährt begrenzt dieser dann.
• Die JM-Sub212 haben sie schon ganz ordentlich angetrieben, aber gerade bei höheren Pegel (weit unter Clip),
klingen andere Amps doch schon deutlich fetter, wärmer und runder.

Fazit:
• Für's Geld, Größe, Gewicht sage ich: Taugt auf alle Fälle.
Habe nicht nachgemessen, aber rein gefühlt kommen die 200W 8 Ohm, 350W 4 Ohm schon raus,
vielleicht messe ich morgen mal 08/15 Strom und Spannung bei ganz leichtem "Anclipping" am 4 Ohm Bass.

• Die F24 teste ich die Tage daran, aber rein vom Gefühl bin ich recht zuversichtlich,
dass die Kiste Preis/Leistung optimal dafür ist (4-8 F24 pro Amp).
Da die F24 auch nicht zu Aggro im HF klingt, sollte der Sound des Amps absolut nicht störend/auffällig sein.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Fr 18. Jul 2014, 18:23
Mr_DnB Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 25
Beiträge: 662
Renommee: 47
Firma: Hörmann Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 1

Gut jetzt aber!

Messbericht Synq Digit 3k6

Wie angekündigt habe ich gestern die Synq durchgemessen! Ich schreibe hier nicht alles, schaut einfach ins Protokoll (Link siehe unten).

An Lastwiderstand: 2 x 4,7Ohm

Für Erläuterungen bezüglich der Oszibilder bitte ins Protokoll schauen (Im Wesentelichen stehen in der untersten Box die ganzen Mess- / Rechenwerte)

Messung mit Burstsignal 100Hz, 1 Sekunde ON : 1 Sekund OFF:
Bild

--> 2 x 1455W

Die selbe Messung mit anderem Zeitmaßstab, die Leistung steht komplett stabil zur Verfügung, da bricht nix ein!
Bild

Rechnet man das hoch auf 4Ohm, wären wir bei 2 x 1710W, was schon echt beachtlich ist :)

Eine 12 minütige Burstmessung nach Rockline habe ich auch gemacht. D.h. 2 Sekunden ON : 0,5 Sekunden OFF. 100Hz 1 Kanal. Hier lag sie bei 1611W.

Auch Tests mit 40Hz und Sinus gab es ;) Dafür ist sie aber bei Vollgas wie erwartet nicht gemacht ;)

All das und auch Wirkungsgrad hier im Protokoll zum Download:

https://www.facebook.com/ZeroPhysics/app_208195102528120?ref=hl

Absichtlich als "Like to Download", ich möchte nicht, dass sich das Protokoll wild im Internet verbreitet ;) Falls jemand wirklich kein Facebook hat, PM an mich.

Lg
Martin
Österreich Forentreffen 2018 --> Coming Soon

Österreich Forentreffen 2014
Österreich Forentreffen 2012

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Mo 21. Jul 2014, 15:33
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Edit im ersten Beitrag.
Diskussionen verschoben.


Kann man in diesem Forum eigentlich auch mal Tabellen ermöglichen?

Direkt nicht, nur per Code....
Aber ich schaue mal nach einen Plugin, wäre nicht Doof.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Testberichte mit Messungen