Portal » DIY Lautsprecher vermessen mit Linux?

DIY Lautsprecher vermessen mit Linux?

Rund um's Ein- Ver-, Ausmessen & Simulation von Lautsprechern, Systemen und Elektronik.

Moderator: Deathwish666

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Fr 7. Sep 2018, 19:40
KleinerKlops Benutzeravatar
Neuling

Themenstarter

Beiträge: 2
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo Leute,

vielen Dank, dass ihr dieses tolle Forum mit Leben füllt und eventuell auch mir helfen könnt.

Ich habe mir Lautsprecher selber zusammengebaut (Bausatz, nach Anleitung mit den Teilen für die Frequenzweiche). Eben ist mir aufgefallen (dummerweise erst, als ich alles fertig hatte - auf einen Probelauf der Frequenzweiche im uneingebauten Zustand habe ich natürlich klugerweise verzichtet, da ich mich ja augenscheinlich 100% auf die Anleitung verlassen habe), dass den Lautsprechern der Bass fehlt (das Tieftöner Chassis ist montiert...). An der Anlage war alles korrekt angeschlossen - ich habe es trotzdem gewagt und habe die Lautsprecher verpolt angeschlossen; siehe da: Bass war da.

Nun bin ich mir aber insgesamt nicht sicher, ob ich alles richtig gemacht habe und möchte die Lautsprecher gerne vermessen, um den Frequenzgang so halbwegs mit dem angegebenen Frequenzgang zu vergleichen.

Es muss kein Top Profi Vermessung sein, es reicht mir ein ganz normale und kalibriertes Mikrofon aus einem alten Headset.

Gibt es eine Lösung für Linux?

Vielen Dank für eure Ratschläge :-)

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Sa 8. Sep 2018, 19:22
SCROW Lagerputzer

Beiträge: 15
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hab vor ein paar Wochen REW auf Linux Mint benützt. Hat mit dem Steinberg UR22 super funktioniert.
Von REW gibts ne Testversion, in der du nicht speichern kannst, aber sollte für den Anfang ausreichen.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Sa 8. Sep 2018, 23:17
KleinerKlops Benutzeravatar
Neuling

Themenstarter

Beiträge: 2
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi SCROW,

vielen Dank für deinen Tip, das Programm werde ich mal ausprobieren.

Grüße

Beitrag Nummer:#4  Beitrag So 9. Sep 2018, 23:38
Azrael Benutzeravatar
Kabelwickler

Beiträge: 76
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

SCROW hat geschrieben:
Von REW gibts ne Testversion, in der du nicht speichern kannst, aber sollte für den Anfang ausreichen.

Das verwechselt du wohl mit Arta, bei REW sind alle Funktionen von vorne herein zugänglich, wenn sich in letzter Zeit nichts gravierendes verändert hat.

Viele Grüße,
Azrael

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mo 10. Sep 2018, 16:12
SCROW Lagerputzer

Beiträge: 15
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Azrael hat geschrieben:
Das verwechselt du wohl mit Arta, bei REW sind alle Funktionen von vorne herein zugänglich, wenn sich in letzter Zeit nichts gravierendes verändert hat.

Viele Grüße,
Azrael


Umso besser :-)
War der Rechner eines Kollegen, den ich mir zum Einmessen kurz ausgeborgt hatte. Hab mich da wohl verschaut :rolleye:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Messtechnik, Simulation & Entwicklung