[VA-Bericht] 50. Geburtstag Technik-Aufbau

Bilder & Diskussionen von Veranstaltungen

Moderatoren: mich0701, Lars H

Antworten

Themenstarter
Partypa87
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 125
Registriert: 11. Jan 2017 20:08
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#1

Beitrag 15. Jun 2018 15:05

Wollte euch mal einen kleinen Einblick in meine Vas geben. Am morgigen Tag findet ein 50. Geburtstag statt den ich mit Sound und Licht ausstatte.
An eqiupment wurden verwendet:

2x Jl-Sat12
2x Achat118 [Nachbau]

1x TSA 4-1300 für die Bässe
1x Pronomic Da-1800 für die Topteile

Für das Licht:

2x Mobiltech Alptek45
3x Prompte X30D 2m
4x Led Flat Par 7x12
4x Lightmaxx Led Par 56
2x Lightmaxx LED Bar
2x Showtec Club scan 250 w

Zur Steuerung wird Freestyler verwendet.

Und nun ein paar Bilder:

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Big Määääc
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 608
Registriert: 18. Nov 2010 18:07
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#2

Beitrag 15. Jun 2018 17:17

► Inhalt zeigen
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !


Themenstarter
Partypa87
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 125
Registriert: 11. Jan 2017 20:08
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#3

Beitrag 15. Jun 2018 17:21

Ja die sind so gut dass die einem das Ohr weg jaulen :D vorallem weil die Höchtöner wenn man sie so nennen kann an einer Box "leicht" kratzen


Dac3r
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 221
Registriert: 1. Jun 2017 06:51
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag 15. Jun 2018 18:45

Für so kleine Dinge nimmst du worklifte mit? Wäre mir zu sperrig und zu schwer für 6 Meter F33er
Von duratruss/showtec (zb St-3800B) gibt es auch leichtere, die für solche lasten mehr als ausreichen

Ach ja loben muss man deine ladungssicherung! Vorbildlich spanngurte zu benutzen, machen traurigerweise die wenigsten :toptop:


Themenstarter
Partypa87
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 125
Registriert: 11. Jan 2017 20:08
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#5

Beitrag 15. Jun 2018 18:56

Das Problem an den st3800-b man bekommt keine dguv ehemals bgv-c1 Prüfung drauf und daher nicht für Lasten über Publikum zugelassen. Zumindest sehe ich keine Zertifizierung dafür.
Ansonsten würde ich die auch benutzen. Wobei es hier jetzt nicht so das Problem mit beweglichen Lasten wie moving Heads gibt. Dennoch bleibe ich da lieber auf Nummer sicher:D


Themenstarter
Partypa87
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 125
Registriert: 11. Jan 2017 20:08
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#6

Beitrag 16. Jun 2018 21:19

Mal ein kleines Bild von meinem Dj Platz:)

Benutzeravatar

Sander Uwe
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 12
Registriert: 27. Apr 2016 10:26

#7

Beitrag 18. Jun 2018 10:02

um so ein paar Lämpchen aufzuhängen benutze ich schon lange keine Truss mehr sondern nehme einfach Stative, das geht wesentlich schneller. Aber "Des Menschen Wille ist sein Himmelreich"


Sigo
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 462
Registriert: 24. Mai 2012 22:09
Wohnort: Petershagen

#8

Beitrag 18. Jun 2018 10:46

Partypa87 hat geschrieben:Das Problem an den st3800-b man bekommt keine dguv ehemals bgv-c1 Prüfung drauf und daher nicht für Lasten über Publikum zugelassen. Zumindest sehe ich keine Zertifizierung dafür.
Ansonsten würde ich die auch benutzen. Wobei es hier jetzt nicht so das Problem mit beweglichen Lasten wie moving Heads gibt. Dennoch bleibe ich da lieber auf Nummer sicher:D

Vorbildliche Einstellung... :toptop: Diese 3-Bein Billigstative unter Truss haben auf keiner VA was zu suchen....

Und Solo 3 Bein Lichtstative wie hier jemand meint nutzen zu müssen , mit der Anzahl von Leuchten, wird schon eng... Wo soll der Scanner hin ... einseitige Last.... Wo die LED Bar ?

Eine vernünftig aufgebaute Truss ist für mich die einzige Alternative . Oder halt Truss Tower mit Brücke oben drüber.


Themenstarter
Partypa87
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 125
Registriert: 11. Jan 2017 20:08
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#9

Beitrag 18. Jun 2018 12:54

Sander Uwe hat geschrieben:um so ein paar Lämpchen aufzuhängen benutze ich schon lange keine Truss mehr sondern nehme einfach Stative, das geht wesentlich schneller. Aber "Des Menschen Wille ist sein Himmelreich"
Würde ich machen wenn ich eine gleichmäßige Gewichtsverteilung nach rechts links hätte. Das würde bedeuten bei einem Stativ mit vier Haltepunkten links und rechts stativnah einen Scanner das sind dann schon 14 Kilo und damit sind viele Stative unterhalb der 100 Euro Marke schon fast bzw sind schon ausgelastet. Vor allem wenn man diese dann auf 3m setzt eine wackelige Angelegenheit die ich nicht so ganz berauschend finde.
Für Led Pars bzw Pars allgemein eine gute Alternative Mit den Lichtsativen aber bei Scannern und Moving Heads für mich ein No go dann stelle ich die Moving Heads lieber auf Trussständer mit einer entsprechenden Bodenplatte oder Podeste.
Vorbildliche Einstellung... :toptop: Diese 3-Bein Billigstative unter Truss haben auf keiner VA was zu suchen....

Und Solo 3 Bein Lichtstative wie hier jemand meint nutzen zu müssen , mit der Anzahl von Leuchten, wird schon eng... Wo soll der Scanner hin ... einseitige Last.... Wo die LED Bar ?

Eine vernünftig aufgebaute Truss ist für mich die einzige Alternative . Oder halt Truss Tower mit Brücke oben drüber.
Das sollte eigentlich eine normale Einstellung für jedermann sein da man oft mit Menschenleben in solchen Situationen spielt.


Bassstler
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 170
Registriert: 11. Mär 2016 18:10

#10

Beitrag 18. Jun 2018 13:08

Wow, sieht sehr professionell aus das ganze, auch das DJ Pult. Welche VDJ Version ist das gleich?

Darf man fragen was du für den Abend genommen hast? :)

Benutzeravatar

Andy78
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 685
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#11

Beitrag 18. Jun 2018 14:15

Saubere Geschichte, ordentlich gemacht :top:
Ja - absolut korrekte Einstellung. Kann man nur so befürworten und unterschreiben; Sicherheit sollte immer einen hohen Stellenwert haben, bei dem was wir da so anstellen...
► Offtopic


Bassstler
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 170
Registriert: 11. Mär 2016 18:10

#12

Beitrag 18. Jun 2018 23:52

Verstehe nicht, warum du gleich wieder so zickige Antworten gibst. Eigentlich geht dich das doch gar nichts an und er kann mir auch als Pn antworten... Immer das gleiche.

Benutzeravatar

Andy78
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 685
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#13

Beitrag 19. Jun 2018 09:11

► Offtopic
Grüße Andy

Benutzeravatar

Sander Uwe
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 12
Registriert: 27. Apr 2016 10:26

#14

Beitrag 21. Jun 2018 10:34

Ich sehe auf den Bildern nicht, dass da Gäste direkt unter dem Lämpchen stehen können. Ich sehe da nur Tische und den DJ.
In solchen Situationen mit Menschenleben spielen ist hier ein wenig übertrieben. Ich sehe kein Safety ?

Ein ordentliches Dreibeinstativ mit Quertraverse sollte einen Scanner mit 8kg der rel. nah oder direkt am Stativ hängt und ein paar LED pars tragen. Wenn man die halbwegs geschickt hängt und die Gewichte ausgleicht und so stellt dass keine Gäste drunter können geht das, wenn man will. Die Boxen stehen schließlich auch auf dem Dreibein.

Ich sehe das eben anders, weil ich nicht für das bischen Zeug Traversen und Lift lade, schleppe, Auf- und Abbaue, ist meine Meinung.
Es ist deswegen nicht verkehrt wie hier gezeigt zu bauen.


Themenstarter
Partypa87
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 125
Registriert: 11. Jan 2017 20:08
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#15

Beitrag 21. Jun 2018 12:29

Möchte dir da auch keinen Strick draus drehen. Safetys sind überall dran und die Sache ist immer man muss überlegen wie weit reicht so ein Stativ da muss ja nicht unbedingt direkt einer drunter stehen sondern es brauch nur umfallen und dann fällt es mal so 3 m in den Raum. Für mich ist die Hebelwirkung hält einfach viel zu hoch. Dass Passiert bei ordentlich aufgebauten Statuen vielleicht nicht so schnell habe aber auch schon andere Bilder gesehen.

Gruß


stoneeh
Hellmacher
Status: Offline
Beiträge: 582
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#16

Beitrag 21. Jun 2018 22:18

Falls ich mich nicht ganz täusche, gibt es bei euch (D) gesetzliche Vorschriften zur Bühnentechnik, die PartyPA schlicht und einfach beachtet hat. Und selbst wenn es keine konkrete Vorschrift gibt, dass die Truss durch mind. ein Stativ mit Zertifizierung xy getragen werden muss, ist man doch im Falle des Falles auf der sicheren Seite. Auch bei Versicherungsansprüchen kann man besser argumentieren. Etc.
Auch die bereits positiv erwähnte Ladungssicherheit ist nicht optional - da stehen Strafen drauf bei Nichteinhaltung.

Alles top, und thx fürn Bericht! :top:


Dac3r
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 221
Registriert: 1. Jun 2017 06:51
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#17

Beitrag 22. Jun 2018 01:00

stoneeh hat geschrieben:Falls ich mich nicht ganz täusche, gibt es bei euch (D) gesetzliche Vorschriften zur Bühnentechnik, die PartyPA schlicht und einfach beachtet hat. Und selbst wenn es keine konkrete Vorschrift gibt, dass die Truss durch mind. ein Stativ mit Zertifizierung xy getragen werden muss, ist man doch im Falle des Falles auf der sicheren Seite. Auch bei Versicherungsansprüchen kann man besser argumentieren. Etc.
Auch die bereits positiv erwähnte Ladungssicherheit ist nicht optional - da stehen Strafen drauf bei Nichteinhaltung.

Alles top, und thx fürn Bericht! :top:
Zum Thema Ladungssicherung, solange man keine Gasflaschen lose Rum fliegen hat ist es noch relativ human an strafen ;)
Bitte nicht falsch verstehen und denken ich tue es gerade als nichtig ab. Nehme das Thema durchaus ernst, sind da aber noch im rahmen der "obligatorischen" 10 km/h über Richtgeschwindigkeit ;)

Edit: dickes Danke an den User FiO der die Welt viel zu ernst nimmt und meint -5 Renommee hier rein zu ballern. Ach ja sein Kommentar "selten dämlich" sagt mir nur wie dämlich er ist uglygaga: man kann die Kirche im Dorf lassen und Kritik konstruktiver an Beiträge äußern als mit solchen mittelmäßigen Kommentaren. Das ist kein Niveau das ich von Erwachsenen Menschen erwarte

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1711
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#18

Beitrag 22. Jun 2018 19:42

HI
Zum Thema Ladungssicherung: Evtl solltest mal die Ladung generell mal in der Verteilung checken! Das rack da oben drauf und mangelhaft gesichert ist es leider auch in meinen augen.
So ein Anhänger hat sicherlich nur am boden oder außen zurrösen. Die seitlichen Streben sind dafür nicht vorgesehen! ;-)
Wir haben damals nach unserem Wechsel von VW auf Fiat/Ford komplett neue Ladungsräume bekommen und endlich auch gescheite Zurrösen und Schienen drin. In den VWs waren es nur bodennahe Ösen und zierliche Leisten rechts links.
Was immer helfen kann: Vor die Traverse bzw generell gehört vorne ein Abschluß in Form eines Brettes oder gar eine Platte aus metall.
Die Ladung kann nicht mehr nach vorne.
Antirutschmatten und getippte Cases sind immer noch besser, als alles auf Rolle und ohne Matten...
Ösen kann man auch nachrüsten, aber am aufbau (also alles über den Wänden) geht nix...

Und:

Wenn man solche Bilder öffentlich stellt muss man halt auch damit leben, das manch negatives kommt ;-)

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


Themenstarter
Partypa87
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 125
Registriert: 11. Jan 2017 20:08
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#19

Beitrag 23. Jun 2018 14:53

Konstruktive Kritik ist auch immer erwünscht :D

Genau wegen solchen Sachen bin ich dran mit einen Anhänger mit Kasten und Laderampe zu besorgen ist besser für solche Sachen. Mit Plane gut und schön aber es ist nie so sicher wie mit dem Kasten.
Von der Verteilung müsste es perfekt gepasst haben da die beiden Stahive so schwer ungefähr sind wie die Kisten auf der anderen Seite
Gruß


haxxe
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 405
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#20

Beitrag 23. Jun 2018 15:57

Dac3r hat geschrieben:
stoneeh hat geschrieben:Falls ich mich nicht ganz täusche, gibt es bei euch (D) gesetzliche Vorschriften zur Bühnentechnik, die PartyPA schlicht und einfach beachtet hat. Und selbst wenn es keine konkrete Vorschrift gibt, dass die Truss durch mind. ein Stativ mit Zertifizierung xy getragen werden muss, ist man doch im Falle des Falles auf der sicheren Seite. Auch bei Versicherungsansprüchen kann man besser argumentieren. Etc.
Auch die bereits positiv erwähnte Ladungssicherheit ist nicht optional - da stehen Strafen drauf bei Nichteinhaltung.

Alles top, und thx fürn Bericht! :top:
Zum Thema Ladungssicherung, solange man keine Gasflaschen lose Rum fliegen hat ist es noch relativ human an strafen ;)
Bitte nicht falsch verstehen und denken ich tue es gerade als nichtig ab. Nehme das Thema durchaus ernst, sind da aber noch im rahmen der "obligatorischen" 10 km/h über Richtgeschwindigkeit ;)

Edit: dickes Danke an den User FiO der die Welt viel zu ernst nimmt und meint -5 Renommee hier rein zu ballern. Ach ja sein Kommentar "selten dämlich" sagt mir nur wie dämlich er ist uglygaga: man kann die Kirche im Dorf lassen und Kritik konstruktiver an Beiträge äußern als mit solchen mittelmäßigen Kommentaren. Das ist kein Niveau das ich von Erwachsenen Menschen erwarte
Wenn FiO für jeden Kommentar den er wieder löscht schlechtes Renommee bekommen würde... würden wir endlich mal das Maximum an Minuspunkten sehen können

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1711
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#21

Beitrag 27. Jun 2018 13:48

Hi
Naja: den anhänger kann man schon gebrauchen, aber man muss evtl hier und da was tun! Wir hatten damals auch nur einen solchen, nachdem man uns den geschlossenen geklaut hat... komplett :-/
Vorne gabs halt komplett ein abschlusbrett ein wenig höher, da die beladung eh nicht hoch ging.
Kleinstative landen in einer Tasche und die lag immer quer...

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


DJ-Pichl
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 422
Registriert: 21. Dez 2006 11:57

#22

Beitrag 27. Jun 2018 16:32

Ich habe damals die Plane von dem Anhänger runter genommen und komplett aus Alu neu schweißen lassen. Von außen mit 1 bzw. 1,5mm Blech verkleidet.
Der Innenraum wurde dann stumpf mit OSB Platten gemacht. Dadurch kann man wirklich bis "unters Dach" beladen, ohne Angst haben zu müssen.
Ansonsten immer schön Tetris, sodass nichts rutschen kann.


[ externes Bild ]


Auf dem Foto geladen sind:
4x JL Sub15
2x JM Sat12
1x Basis Case (16x Uplight, DMX Kabel, Stromkabel, etc.)
1x Amprack mit DCX + TSA
1x DDJ SX
2x 2er Case mit Stairville MH100
2x 1m Alu 4 Punkt Alu Truss (als Stativ genutzt)
1x LED Bar (Lightmaxx CLS 4)
1x Licht Stativ
1x DJ Tisch


Die LS Cases sind 80x40x40 von Thomann mit Polsterung.
Diesen Typ benutze ich für sehr viele Anwendungen. Dadurch wird das Beladen erheblich erleichtert.


Dort passen rein:
- MSat12
- LSat12
- Kabel (mit Trennbrettern)
- Molton
- Rigging Zubehör
4x DCX2496
2x TSA 4-1300
1x TA2400
1x RR Modus M15.0
2x Pronomic XA1400
4* AW PS12
4* JM-Sat12
2* PSE K3
8* WSX (PD1850)
4* HD215 (PD1550)

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Veranstaltungsbilder / Berichte“