[Forenbox] LF-Sat15 / LF-Sat215 - Super geile Partybox

Unsere offiziellen LautsprecherForum Kisten.
LF-Serie

Moderatoren: Lars H, Deathwish666


watercooled
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 129
Registriert: 18. Jul 2013 14:22

#113

Beitrag 25. Mai 2014 14:20

Meins auch schon versendet?
Die neue Glühbirne ist heller wenn man sie vor dem einsetzen aus der Verpackung nimmt.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Severin Pütz
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1400
Registriert: 21. Nov 2008 01:41

#114

Beitrag 25. Mai 2014 15:13

AFO hat geschrieben:
Deathwish666 hat geschrieben:
► Offtopic
Wir reden hier über die B-Serie / Partykeller. Zum sagenhaften Preis von 260 EUR gibt es bei 4-A eine fertige Box, die von den technischen Daten her etwas übertrieben dargestellt wird, aber deshalb doch nicht gleich Schrott sein muss.

Für den Preis gibt es hier gerade mal den Bausatz ohne Holz gegen Vorlasse, der mit viel Glück und Nerven eventuell nach 3-12 Monaten Lieferzeit geliefert wird, wenn überhaupt ;)

BR
AFO
Wirst du von 4 Acoustic dafür gezahlt ? Ist ja nicht die erste Werbung in diese Richtung
Hast selber MT 1214 und MBH gebaut und weisst auch sicher was du daran hast und dann empfiehlst du sowas :rolleye:


AFO
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 358
Registriert: 17. Mai 2009 15:54

#115

Beitrag 26. Mai 2014 18:01

Severin Pütz hat geschrieben:
AFO hat geschrieben:
Deathwish666 hat geschrieben:
► Offtopic
Wir reden hier über die B-Serie / Partykeller. Zum sagenhaften Preis von 260 EUR gibt es bei 4-A eine fertige Box, die von den technischen Daten her etwas übertrieben dargestellt wird, aber deshalb doch nicht gleich Schrott sein muss.

Für den Preis gibt es hier gerade mal den Bausatz ohne Holz gegen Vorlasse, der mit viel Glück und Nerven eventuell nach 3-12 Monaten Lieferzeit geliefert wird, wenn überhaupt ;)

BR
AFO
Wirst du von 4 Acoustic dafür gezahlt ? Ist ja nicht die erste Werbung in diese Richtung
Hast selber MT 1214 und MBH gebaut und weisst auch sicher was du daran hast und dann empfiehlst du sowas :rolleye:
Nein, ich werde nicht von 4A bezahlt.
Aber ich habe mich mit den Lautsprechern beschäftigt, war auch mal auf der Hausmesse bei 4A und habe auch viele Boxen probegehört. Auf jeden Fall ist 4A besser als deren Ruf, gerade Boxen aus der FCS Serie.
Es war keine Empfehlung von mir, sondern ein Gedankenanstoß für eine Alternative.

Ich würde mir auch nicht anmaßen zu sagen dass die Box besser, oder schlechter ist als der als hier angebotene Partybrüllwürfel, dafür müsste man mal ein A / B Vergleich machen.

Interessant finde ich jedenfalls, das B. Jobst jetzt schon weiß, dass seine Box besser ist ;)

BR
AFO

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7413
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal
Kontaktdaten:

#116

Beitrag 26. Mai 2014 20:53

OT und Doppelposts entfernt.

Ich muss doch nur auf Preis und Datenblatt schauen und weiß schon was da los ist.
Ich will net sagen, dass die 4A Kiste schlecht ist (kenne sie ja nicht), aber die liegt nun mal 1-2 Klassen unter der B-Sat215, das kann man sich schon an 2 Fingern abzählen.
Das teuerste daran ist das Multiplex-Gehäuse, Gitter und Strukturlack.

Wenn ich eine 2x15er mit einem 1"er kombiniere, was passiert dann? (Zumal ich davon ausgehe, dass hier ein 25mm VC'er arbeitet, da sie extra auf die 1" Öffnung hinweisen)
- Kann kein Bass, da die 15er sauber hoch können, wird aber sehr eng horizontal und/oder unsauber abstrahlen.
- Kann Bass, aber null Mitten und wird auch höchstens 50% der Belastbarkeit wegstecken können.
- Hat nen dicken 1"er, der ab 10kHz nix mehr wieder gibt (gibt's so welche überhaupt noch?!)
- Ebenfalls findet man in dieser Preisklasse zu 90% unterdimensionierte und/oder net sauber entwickelte Weichen vor. (Wovon ich ausgehe, da 4A keine Messungen mehr veröffentlicht)



4A will an der Kiste ja was verdienen, also rechnen wir mal grob:
260,- Angebotspreis, sagen wir dafür hauen die das Ding 1:1 raus, damit's weg kommt, ergo null Verdienst.
Gehen wir davon aus, dass grob 500 Stück angedacht sind, wird das folgend aussehen:
Einfaches Gehäuse inkl. Lack: 80-120€
China Anbauteile: 15,- EUR (2 Griffe, Rückplatte, China Speakons, Schrauben, Füße...)
Gitter + Schaum: 10,- EUR
15"er 10 EUR (Übliche 20,-€ brutto Endkunden-Liga)
1"er 9,- EUR
Horn: 7 EUR
Weiche 20,- EUR (Wenn die viel günstiger wird bei der Leistung, sind billigste China Bauteile mit 20% Toleranz verbaut, oder das Ding besteht aus 2 Bauteilen)
____________________________________
Macht grob 200,- netto, dazu kommen noch die Kosten für den Zusammenbau, Verpackung, Funktionstest und Entwicklungskosten.
(Natürlich muss bissel was verdient werden, da Mitarbeiter, Büro, Vertrieb, Werbung etc. gedeckt werden)

Ich wette aber, die verdienen daran immernoch mindestens 10%, somit können wir von noch günstigeren Komponenten ausgehen.
VIEL größere Stückzahlen peilen die denke ich net unbedingt an, sind ja auch nur am deutschen Markt oder ?!



Sicherheitshalber betone ich nochmals: Ich kenne die Kiste nicht und will nicht sagen, dass die Box ihr Geld nicht wert wäre.
Jedoch sollte man sowas immer realistisch überschlagen, gerade wenn man mit DIY vergleicht!

Anm.:
Hausmessen bei solchen Herstellern finde ich übrigens net so mega Interessant, wenn keine anderen, vergleichbaren Kisten mit dabei sind.


Info:
Alles weitere bleibt Spekulation, warten wir einfach mal die Berichte der ersten Nachbauer ab, welche auch hier im Forum sind.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Jonas96
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 12
Registriert: 6. Apr 2014 17:47

#117

Beitrag 1. Jun 2014 11:29

Morgen,

Gehe ich richtig mit der Annahme das der HT nur am Horn festgeschraubt werden soll ohne eine weiter Befestigung am Gehäuse? Ist ja immerhin doch recht schwer der HT :D

Und muss ich beim verlöten der Frequenzweiche wirklich alle Drähte mit Schrumpfschläuchen versehen?
Meinte zu einem Kumpel das ich die Einzelteile einfach auf nen Holzbrett klebe und die Drähte dann verlöte ..
Der hat mich ganz entgeistert angeschaut und gemeint ich müsse da unbedingt die genannten Schrumpfschläuche benutzen da es sonst sicher zu nem Kurzschluss kommt ... (Kenne mich da überhaupt nicht aus)

Und noch ne letzte frage ;)
Wenn ich die weiche fertig hab muss ich die + und - Kabel von TT und. HT an verschiedene Anschlüsse am Speakon machen?
-> speakon hat ja 1+ 2+ und 1- 2- weil im Plan gehen die Schaltungen ja auch nicht zusammen?
Wenn mir den Teil jmd genau erklären könnte wäre ich sehr dankbar :)!


all bass
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 175
Registriert: 30. Dez 2013 15:04

#118

Beitrag 1. Jun 2014 11:41

Wen du die Weichenteile so auslegst das die Drähte nicht kreuzen brauchst du da keine Schrumpfslauche zu benutzen.

Von Speakon 1+ und 1- zur Frequenzweiche. Die 2 würde man fur bi-amp betrieb nutzen.


djoutlaw
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 80
Registriert: 30. Dez 2013 10:08

#119

Beitrag 1. Jun 2014 16:19

Hallo ich setzte eine Gehäuseversteifung so dass der treiber gestützt wird und nicht das volle Gewicht dran zerrt.
Gruß Markus


Jonas96
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 12
Registriert: 6. Apr 2014 17:47

#120

Beitrag 1. Jun 2014 16:39

okay denke sowas werde ich wohl auch machen vielen dank an euch für die schnellen antworten!!

Wollte gerade anfangen zu löten bzw die Teile erstmal alle anzuschauen und erstmal nur auf nem Brett auslegen da fällt mir auch das ich nur 2 Spulen haben... die Spule LU44 mit 0,27mH ist nicht in meinem Paket gewesen -.- :x

kommt der Benjamin noch online in seinem Urlaub um mir das Teil zu schicken ist schon echt richtig ärgerlich ...


watercooled
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 129
Registriert: 18. Jul 2013 14:22

#121

Beitrag 2. Jun 2014 16:00

Also. Am Samstag Abend kamen meine beiden Kisten dann mal zum Einsatz,
habe versäumt Bilder zu machen aber ich reiche das auf jeden Fall noch nach.

Amp war ein E800 und der Mixer ein Xenyx 802. Zuspieler war ein Asus Laptop und Lieder alle in 320kBit/s aufwärts.

Bin mir noch nicht so sicher was ich davon halten soll.
Was mir schon beim kurzen Probehören im Kaller auffiel: Der aggressive und mMn recht penetrante hochton.
Klingt auch irgendwie "nach Plastik". Der Mittelton Bereich ist ebenfalls sehr stark.
Da muss ich den Benny mal fragen ob man das nicht irgendwie drosseln kann denn schon nach einer halben Stunde lauthören
sind hoch und Mitteltonregler auf 9 Uhr gewandert. Die Weiche habe ich vor dem zusammen bauen eigentlich mehrfach gechekt,
ich kann mir nicht vorstellen das da etwas falsch zusammengelötet ist.

Der Bassbereich geht klar. Regler am Pult war immer zwischen 1 und 3 Uhr. Lowcut hatte ich bei 40Hz gesetzt und das ging so ganz gut.

Ganz am Limit habe ich die Kisten nicht fahren können, gerade weil der Hochton irgendwann so nervig wurde.

Heute Abend (18:00) setze ich mich nochmal in Ruhe vor die Bühne und höre mir das genauer an.

Für 180€ Materialkosten pro Kiste aber dennoch eine volle Kaufempfehlung.
Die neue Glühbirne ist heller wenn man sie vor dem einsetzen aus der Verpackung nimmt.


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1694
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#122

Beitrag 2. Jun 2014 16:24

Hallo.
Hast du irgendwelche "Referenzen" auf die du deine klangliche Beurteilung stützt?

"Der Mitteltonbereich ist ebenfalls sehr stark"
Du hast nicht zufällig nur Hifi-Kisten? ;)

Gruß,
Bernd


watercooled
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 129
Registriert: 18. Jul 2013 14:22

#123

Beitrag 3. Jun 2014 13:46

Ich saß gestern Abend noch einmal eine Stunde da und habe ein paar mir bestens bekannte Lieder durchgehört.
Ich bin irgendwie garnicht zufrieden... Die Weichen werde ich dennoch noch einmal ausbauen und checken.
Die neue Glühbirne ist heller wenn man sie vor dem einsetzen aus der Verpackung nimmt.


all bass
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 175
Registriert: 30. Dez 2013 15:04

#124

Beitrag 3. Jun 2014 15:51

Und mit EQ auch keine verbesserung?


AFO
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 358
Registriert: 17. Mai 2009 15:54

#125

Beitrag 3. Jun 2014 19:15

watercooled hat geschrieben:Ich saß gestern Abend noch einmal eine Stunde da und habe ein paar mir bestens bekannte Lieder durchgehört.
Ich bin irgendwie garnicht zufrieden... Die Weichen werde ich dennoch noch einmal ausbauen und checken.
B. Jobst entwickelt keinen Schrott, der Fehler ist höchstwahrscheinlich bei den Weichen zu suchen.
Kannst ja mal Bilder machen, so dass man die Schaltung nachvollziehen kann, und hier posten.

BR
AFO


watercooled
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 129
Registriert: 18. Jul 2013 14:22

#126

Beitrag 3. Jun 2014 19:59

Das der Benny keinen Schrott entwickelt glaube ich ja ;) Wie sonst sollte man sich seine gewaltige Fangemeinde erklären?

Die Weichen sehen wie folgt aus (beide identisch aufgebaut deshalb klingen auch beide gleich blöd):
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die neue Glühbirne ist heller wenn man sie vor dem einsetzen aus der Verpackung nimmt.


AFO
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 358
Registriert: 17. Mai 2009 15:54

#127

Beitrag 3. Jun 2014 20:24

watercooled hat geschrieben:Das der Benny keinen Schrott entwickelt glaube ich ja ;) Wie sonst sollte man sich seine gewaltige Fangemeinde erklären?

Die Weichen sehen wie folgt aus (beide identisch aufgebaut deshalb klingen auch beide gleich blöd):
So weit ich das erkennen kann, ist die Weiche in Ordnung.
Auf dem Bild haste dich vermutlich verschrieben, Hochton plus ist Hochton minus.
Kabel scheinen aber von der Farbe her richtig angeschlossen zu sein.

Eventuell ein Dreher am Hochtöner?
Hat B. Jobst die Weiche falsch gezeichnet?

BR
AFO


watercooled
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 129
Registriert: 18. Jul 2013 14:22

#128

Beitrag 3. Jun 2014 20:29

Der Dreher am Hochtöner ist ja laut Weichenplan gewollt, deshalb sollte das stimmen das ich den verpolt angeschlossen habe.
Die neue Glühbirne ist heller wenn man sie vor dem einsetzen aus der Verpackung nimmt.


AFO
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 358
Registriert: 17. Mai 2009 15:54

#129

Beitrag 3. Jun 2014 20:35

watercooled hat geschrieben:Der Dreher am Hochtöner ist ja laut Weichenplan gewollt, deshalb sollte das stimmen das ich den verpolt angeschlossen habe.
Ja, aber wo Du Hochtöner plus geschrieben hast, ist Hochtöner minus.
Eventuell den gewollten Dreher wieder ungewollt gedreht?

BR
AFO


watercooled
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 129
Registriert: 18. Jul 2013 14:22

#130

Beitrag 3. Jun 2014 20:44

Bin mir jetzt eben nicht sicher ob ich da Plus hingeschrieben habe weil ich mich eben vertan habe oder ob ich da wirklich was verdreht habe...

Ich verpole den HT auf jeden Fall nochmal, das hat Floh auch schon vorgeschlagen. Ich hoffe das es dann besser ist.
Die neue Glühbirne ist heller wenn man sie vor dem einsetzen aus der Verpackung nimmt.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7413
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal
Kontaktdaten:

#131

Beitrag 8. Jun 2014 11:57

Wird Dienstag sofort nachgeliefert.

- Versteifung für den Hochtöner macht auf alle Fälle Sinn, werde ich im Plan noch ergänzen.
- Speakon +-1 an die Weiche-Input. Weiche HF+- an den Hochtöner, LF+-an den 15er. Dran denken, dass der Hochtöner verpolt wird, also Weiche + an Hochtöner-


Bild im ersten Beitrag hinzugefügt.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7413
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal
Kontaktdaten:

#132

Beitrag 16. Jun 2014 00:52

@watercooled

Jau, die Kiste klingt etwas aufdringlich und direkt.
Was dagegen etwas hilft, ist das Horn mit Bitumen etc. zu stabilisieren,
oder am EQ zu drehen (je nach Geschmack und Track.)
Den Hochton könnte man im Gesamten auch etwas zurückregeln, was ich auch versucht habe, nur klingt das bei einigen
Liedern dann netmehr wirklich toll, oder einfach viel zu fett, das "Spitze" bleibt aber dennoch!

Was noch klappen könnte, wäre ein Saugkreis vor dem Hochpass, der aber unnötig Geld kosten würde,
dafür die Schärfe etwas raus-zieht.

Was mir noch aufgefallen ist, ist, dass die Kiste an einer E800 etwas spitzer und weniger Fett klingt als an anderen, potenteren Amps.
Dass sie ne ganze Ecke weniger Bass liefert, gerade wenn Gas gegeben wird, sollte eh klar sein bei der E-Serie ;-)



Leider gibt's kein anderes so großes Horn, an welches man den Comp50 anschrauben kann, außer Kleinere.
Nicht ganz so direkt würde die Kiste klingen, wenn höher getrennt wäre, allerdings laufen wir hier dann Gefahr
richtig verwaschene Mitten zu bekommen, da die 15er eigentlich Subwooferchassis sind,
wie auch das Problem, dass wir (dank des Preises) in den Bereich kommen, wo wir viel Serientoleranz haben.

Wir haben so also eine Kiste die Bumms kann, richtig robust ist, keine Probleme mit Serientoleranz, passende Abstrahlung usw...
Dafür klingt der Hochton etwas aufdringlich (bei der 215er aber weniger!).
Die Kisten brauchen ebenfalls einen gewissen Mindesthörabstand
und man sollte (logischerweise) nicht direkt auf 0° Achse des Hochtöners hören :catch:

Irgendwo muss der Preis einer 89,- EUR billigen 15"/2" Bestückung ja her kommen ;-)


Aber wie ich Chat gerade zu lesen, haste nun ja auch die erste Veranstaltung (Sprache+Disco in 200m²) mit den Kisten gemeistert.
Watercooled, Welche klangliche Referenz hast/hattest du denn jetzt so zu der JB-Sat15 in den Fingern? (Evtl. in gleicher Location?)



Anm:
Mit z.B. einem Comp34s (oder auch 50, der dann aber Verschwendung wäre) am kleineren Horn würde die Kiste in sich etwas angenehmer klingen, dafür aber auch nicht mehr wirklich
robust sein und wir hätten recht große Sweetspots in der Abstrahlung (und laufen Gefahr der Serientoleranz im wichtigen Sprachbereich).



Kurzum:
Erwartet von einer robusten 15"/2" Fullrange-Kiste für 89,- bitte nicht zu viel was den Klang angeht
und bedenkt wo ihre Stärken liegen!
Aber wie watercooled schon schrieb, nicht jeder empfindet den direkten Klang gleich "aufdringlich".
Ebenfalls sollte man nicht erwarten, dass die Box von Haus aus Wände einreißen kann, dafür benötigt es dann schon einen EQ
und etwas potenteres Amping als eine E400/800.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Jonas96
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 12
Registriert: 6. Apr 2014 17:47

#133

Beitrag 16. Jun 2014 10:59

Guten Morgen,

erstmal noch vielen Dank für die sehr schnelle Nachlieferung hat super gepasst!

So also Box ist jetzt fertig Endstufe ist auch da :D

Das ding ist ich habe kein Mischpult habe jetzt vor mir das Behringer Xenyx 1002 zu holen oder kann ich für diese Boxen auch zb. ein Xenyx502 benutzen und komme dann zu einem "guten" Ergebnis?

Oder ist es auch irgendwie möglich die Boxen ohne Mischpult zum laufen zu bringen oder sind PC/Laptop und Iphone wirklich viel zu Schwach?

Was für Kabel müsste ich mir im Falle das ich mir ein Mischpult zulege noch dazubestellen?
Die einzigesten Kabel die ich momentan besitze sind ganz normale Speakonkabel :D

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)

MfG
Jonas


geisi
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 267
Registriert: 30. Mai 2012 13:40
Firma: PS-Events Veranstaltungstechni
Danksagung erhalten: 1 Mal

#134

Beitrag 16. Jun 2014 11:10

Kommt ganz auf die Endstufe drauf an eine T.Amp E800 bekomm ich mit meinem Android Smartphone bis kurz vor Clipping.Iphones sind einiges leiser. Ein Mischpult ist quasi Pflicht. Je nach Ausgängen vom Mischpult brauchst du entweder 2 XLR Kabel (L+R) oder ein Chinch auf XLR Kabel. Mit einem Laptop bekommt man die klassischen China Stufen (0.7V Eingangsempfindlichkeit) zum Clippen.


Jonas96
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 12
Registriert: 6. Apr 2014 17:47

#135

Beitrag 16. Jun 2014 11:48

Also gut nehmen wir an ich kaufe mir den XENYX502 dann bräuchte ich ein Kabel vom Laptop zum Mischpult also ein Y-Kabel von 3,5mm Klinke stereo auf 2x 6,3mm Klinke mono
Dann bräuchte ich noch 2x 6,3mm Klinke auf 6,3mm Klinke die jeweils dann vom Out des Mixers zur E800 gehen und dann kann ich endlich Musik hören (wenn dann die boxen auch richtig zusammengebaut sind :D hoffentlich)


watercooled
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 129
Registriert: 18. Jul 2013 14:22

#136

Beitrag 16. Jun 2014 11:52

Genau so schauts aus. Oder du kaufst direkt Klinke auf XLR,
dann sparst du dir einen erneuten kabelkauf wenn mal eine Weiche oder anderes dazu kommt.
Die neue Glühbirne ist heller wenn man sie vor dem einsetzen aus der Verpackung nimmt.


Marius
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 319
Registriert: 9. Jan 2011 12:33
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#137

Beitrag 16. Jun 2014 12:22

Nimm das Xenyx 802 da hast du dann auch einen EQ in den Line Kanälen. Vom Mixer zum Amp am besten Klinke auf XLR.


watercooled
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 129
Registriert: 18. Jul 2013 14:22

#138

Beitrag 7. Jul 2014 21:24

Ich muss meine Meinung revidieren. Habe die Kisten jetzt schon einige male im Einsatz
gehabt und die sind somit nun auch eingespielt.
Der Hochton hat sich doch noch zum guten gewendet. Immernoch sehr präsent, doch nicht mehr so hart.
Die ganze Kiste klingt jetzt so "rund" wie im Startpost beschrieben.

Benny hatte mir ja mal den Tipp gegeben "Bass Regler auf Anschlag und gib ihm".
Das habe ich am Samstag dann mal getestet
und war wirklich erstaunt zu welchem Bass die Kisten doch fähig sind.
Dabei klingts - solange die E800 nicht am Anschlag läuft - auch sehr, sehr gut fürs Geld.
Selbst bei Dancehall sachen (Seeed und Co) war das für um die 50 Leute (30. Geburtstag) wirklich super.

Bin mittlerweile rundum zufrieden :toptop:
Die neue Glühbirne ist heller wenn man sie vor dem einsetzen aus der Verpackung nimmt.


gr1ngo
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 108
Registriert: 11. Dez 2008 17:22
Firma: BL Veranstaltungstechnik

#139

Beitrag 25. Jul 2014 16:44

Danke an Jobsti, ich bin echt begeistert was es für den kleinen Geldbeutel gibt. Habe die 1x15 Variante das ganze Wochenende auf dem Deichbrand gequält und muss sagen "TOP". Alles bezogen auf den doch sehr günstigen Preis ist es erstaunlich was man an Lautstärke und Bass erhält.
Hier auch gleich ein paar Bilder vom Bau.

[ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ]

Danke Jobsti ;-)


Reference_100_mk_II
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 43
Registriert: 5. Apr 2014 12:01

#140

Beitrag 31. Aug 2014 23:46

Hmm,

mal ne Frage: JB-Sat10 gegen Omni PAS210MKII ?
Gleichstand?
Oder eher das Sat10?
--> "Resteverwerter" ;) (mit Leib und Seele, dem guten Klang!)

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Offizielle Forenboxen“