[Forenbox] LF-Sat8 V4 - 8"/1" Topteil - [Frei zum Nachbau]

Unsere offiziellen LautsprecherForum Kisten.
LF-Serie

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 8059
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau Ulmbach
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal
Kontaktdaten:

Topteil

#1

Beitrag 8. Sep 2021 19:55

Servus miteinander,

wie einige mitbekommen haben, wurde der Kenford Comp34S eingestellt und durch den Nachfolger Comp34z3 ersetzt.
Beide messen sich relativ ähnlich, verhalten sich beweicht aber komplett unterschiedlich, jedenfalls so, dass man die Treiber nicht 1:1 tauschen kann.
Also was bleibt einem anderes übrig als eine neue Frequenzweiche zu stricken? 8)

Gesagt getan, das LF-Sat8 in der Version 4 ist nun fertig, samt nagelneuer Frequenzweiche.


LF-Sat8_V4.png


Info, Klang & Einsatz:

Das LF-Sat8 war mal ein reines Topteil, hat sich seit der V2 aber immer weiter zur Fullrange entwickelt,
zwar keine reine richtig potente Fullrangebox, aber immerhin mehr als das übliche "Psuedo-Fullrange" mit fettem 100Hz-Buckel.
Somit haben wir jetzt etwas weniger Pegel als ursprünglich, dafür aber einen wesentlich breiteren Einsatzbereich für die Box.

Nicht nur als Topteil für Sub-Sat Systeme, kleiner Bühnen-Vocalmonitor oder Delayline,
jetzt kann man das LF-Sat8 in Version 4 auch mal einfach ohne DSP (Hochpass) an die Endstufe klemmen
und hat ausreichend runden Sound für eine Hintergrundbeschallung, den Partykeller oder den Bauwagen, oder auch Hobby-DJ Monitoring.
Ich würde sogar so weit gehen, die Box für Power-HiFi zu empfehlen!
Auch als Mini-Budget-Bühnenmonitor für Fetteres, wie Gitarre, evtl. sogar Bassgitarre bei kleinen Duos oder Trios kann ich mir die Kiste gut vorstellen, soll's lauter werden, muss halt doch noch ein kleiner aktiver Hochpass davor.


Klanglich ist die Box nun noch etwas angenehmer als das V3, da der Superhochton gezügelt wurde, der je nach laufendem
Lied mal in's Ohr springen konnte, nicht unangenehm, aber doch hörbar, dass was ziemlich Crisp klang.
Auch klingt es nun etwas weniger dröhnig, da der 100Hz Buckel verschwunden ist.
Alles in allem sehr angenehmer, runder, warmer Klang, der aber noch nach PA-Box klingt und eine gewisse Direktheit mitbringt
um auf einer Veranstaltung nicht im Hintergrund unterzugehen.



LF-Sat8-V4_unbeschaltet.png
Chassis unbeschaltet

Wie man sieht, verhalten sich die Chassis nicht ganz ideal, aber ich habe sie dennoch verheiratet bekommen,
leider etwas komplizierter, denn die Frequenzweiche weist nun ganze 16 Bauteile auf,
dafür aber wie gesagt auch mit eingebautem Hochpass, Korrektur im Superhochton & saubere Impedanz,
das alles ist wie ich finde den Aufpreis von grob 7,- zum Vorgänger definitiv wert.




Die gröbsten Unterschiede/Änderungen zur V3:
- Die Impedanz liegt nun bei nominellen 8 Ohm, Zmin ist raufgewandert auf 6,65 Ohm
- Die akustische Trennfrequenz ist ebenfalls raufgewandert auf knapp 3 kHz
- Der sehr starke Peak im Superhochton wurde ausgebügelt
- Die Box hat nun einen passiven Hochpass, dieser "hochpasst" nicht nur, sondern glättet auch den Buckel um 100Hz rum
- Circa 10€ teurer als vorher



Bestückung:
8"/1"
1x Kenford HW-806
1x Kenford Comp34z3
1x McGee HL-607


Einsatzgebiet:
Günstiges Sub-Sat / Delayline /Bühnen- und DJ-Monitor / Partykeller & Bauwagen / Power-HiFi


Daten:
LF-Sat8 V4 - 8"/1" MuFuDaten
Belastbarkeit125W rms / 250W max
Impedanz8 Ohm (Rmin 6,65 Ohm @ 3,25kHz)
Kennschalldruckpegel86dB 1W/1m
Maximalpegel107dB rms (110dB Max / 113dB Peak)
TuningCB (72Hz)
Akustische Trennfrequenz3,05kHz
Frequenzbereich51Hz - 18,5kHz (-6dB)
Grenzfrequenzen58Hz -3dB / 44Hz -10dB
PrinzipGeschlossen
FormEckig / MuFu
Maße (BxHxT)25 x 41,5 x 26,2 cm (eckig)
Gewicht9,5kg im 16mm MDF-Gehäuse (~4Kg wiegen die Chassis alleine)

DSP-Empfehlung:
Hochpass für 125W Vollast: BW18/24 ab 90Hz
Ohne Subwoofer als "Fullrange" würde ich den Hochpass so bei 47Hz LR24 ansetzen mit Limiter 60W,
ohne Hochpass (also nur der Interne, Passive) kann man grob 40-50W geben.
EQ je nach Geschmack, am besten eignet sich hier ein 12dB/Okt. LowShelf, bei 100-120Hz



Messungen:

LF-Sat8-V4_fgimp.png
Frequenzverlauf inkl. Impedanz
LF-Sat8-V4_wege.png
Wege zueinander inkl. Verpolung
LF-Sat8-V4_klirr109.png
Verzerrungen bei 109dB

LF-Sat8-V4_bd.png
Ausschwingverhalten
LF-Sat8-V4_dirh.png
Horizontale Directivity
LF-Sat8-V4_dirv.png
Vertikale Directivity



Baupläne:
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Inhalt lesen zu können, musst du registriert und angemeldet sein.



Infos zu Plan & Aufbau:

Materialstärke: 15mm (Kann auch aus 16-19mm MDF gebaut werden, Außenmaße sind anzupassen)
Winkel: Voll bemaßt. Pro Gehrung: 180°-Wert° /2 (Bsp. 180°-80° /2 = 50° je Gehrung)
Chassis: TMT und Horn werden bündig aufgesetzt
Bestückung: Kenford HW-806 / Kenford Comp34z3 am McGee HL-607 (Jeweils 8 Ohm)
Überstände: 22mm rings herum (15mm Strebe, 5mm Schaum, 1,5mm Gitter)
Griffe: Eingezeichnet. Seitengriff (mittig) als auch Deckelgriff möglich.
Gitterstreben: Eingezeichnet, hellblau (15mm stark. Oberhalb Horn, unterhalb TMT und 2 Kleine zwischen Horn+TMT)
Versteifungen: Nicht benötigt.
Varianten: MuFu mit 55° Monitorschräge, oder eckige Version.
Flansche: - Neigeflansch SM707 / Dual-Tilt SM7DT / 36mm Flansch. Jeweils identische Mittelposition
Terminal: NL4MPR auf separates Brett, bündig eingefräst. evtl. 1x NL4MPR bündig in die Bodenplatte.
Sonstiges: Das Innere des Gehäuses wird komplett, etwas fester, mit Dämpfungswolle befüllt (Mindestens 0,5m² bei 20mm Stärke)

Wichtig: Sollte es Zischen bei recht genau 50Hz, wobei es eher nach defektem Tieftöner klingt,
dann muss das Horn abgedichtet werden. Die Stelle zwischen eckig und rund ist das Problem.
Kleber/Silikon drum, oder einfach Tütelband ;)





Bezugsquelle und Preise:

Der komplette Bausatz, als auch der Frequenzweichenbausatz sind im Jobst-Audioshop erhältlich:
LF-Sat8 V4 Komplett-Bausatz
LF-Sat8 V4 Frequenzweichen-Bausatz
Wer noch 6-7 Euro sparen will (empfehle ich nicht), kann auch den Hochpass (C7) und die Superhochton-Korrektur (R4 C6 L5) weg lassen.


Wie immer gibt's beim Kauf im Shop ausführlicher Nachbauunterlagen mit dazu, dort inbegriffen
sind unter anderem noch paar Infos, Limiter- und DSP-Settings (hier nur diverse Hochpässe),
etwas genauere Baupläne mit bemaßten Anbauteilen und Schnittplänen.

Die Info-PDF zur Box findet ihr im Shop als Download beim Weichenkit oder des Bausatzes.
Zum Kenford HW806 habe ich auch ein eigenes Datenblatt mit selbst ermittelten TSP bereitgestellt.


► Messinfos
Copyright Fa. Jobst-Audio - 36396 Steinau Ulmbach
FAQ || AGB || Urheberrecht



Dir gefällt dieses Projekt?
Bild
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

hottendotten
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 218
Registriert: 1. Aug 2014 20:02
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#2

Beitrag 9. Sep 2021 14:09

Moin Moin Jobsti,

Bei den Eigenschaften des lf-sat8 v4, sprich Powerhifi-Chrakter mit leisem TMT mit gutem Bass und hoher Trennung zum HT, frage ich mich, ob es nicht sinnvoll wäre auch ein LF-sat208 zu entwickeln.

Somit hätte man 4 Ohm, und 80 Watt Belastbarkeit ohne lowcut. Das wäre perfekt für Akku Lautsprecher und Powerhifi. Der HT sollte das bei der hohen Trennung und der leisen TMT locker schaffen.

Ich denke das wäre eine sinvolle Weiterentwicklung;)
LG hottendotten

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 8059
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau Ulmbach
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal
Kontaktdaten:

#3

Beitrag 9. Sep 2021 14:18

Joa, kann man definitiv mal drüber nachdeken ;)
Wer Bock auf'n Proto zu bauen?
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

hottendotten
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 218
Registriert: 1. Aug 2014 20:02
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#4

Beitrag 9. Sep 2021 14:42

Kann ich im Notfall machen. Gleich mit 85-90 cm Höhe um in Richtung Standbox zu gehen und den HT schon annähernd auf Ohrenhöhe zu haben?
LG hottendotten

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 8059
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau Ulmbach
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal
Kontaktdaten:

#5

Beitrag 9. Sep 2021 14:44

Standbox finde ich nicht so sinnvoll, das gibt zu viel Volumen.
Ganz übliche 2x8"/1" und für HiFi einfach nen Ständer dazu bauen.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

hottendotten
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 218
Registriert: 1. Aug 2014 20:02
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#6

Beitrag 9. Sep 2021 14:49

Bei doppeltem Volumen kommt man doch aber schon auf ca 80..85 cm Höhe.

Entweder Volumen nicht verdoppeln, wodurch etwas Tiefgang entfällt oder andere Breite und Tiefe des Lautsprechers als beim LF-sat8 v4 um das Volumen zu verdoppeln und den gleichen Tiefgang zu erhalten.
LG hottendotten

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 8059
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau Ulmbach
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal
Kontaktdaten:

#7

Beitrag 9. Sep 2021 14:58

Hab da mal flott was gemalt ;)

lf-sat28.png

Für ne Standbox muss man schon auf grob 120cm kommen.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

hottendotten
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 218
Registriert: 1. Aug 2014 20:02
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#8

Beitrag 9. Sep 2021 15:14

...dann stellt man das Ding auf einen Bierkasten mit seinen 85 cm et voila hattmer 120 ;)

Also... ich kann das Ding auch so bauen wie in der Skizze von dir ..
auch wenn es Bass kostet...aber in hässlich und MDF.
LG hottendotten

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 8059
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau Ulmbach
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal
Kontaktdaten:

#9

Beitrag 9. Sep 2021 17:32

Hässlich und MDF is super :D
Griffe, Flansch usw. kann man sich aber sparen.


Größeres Volumen lohnt kaum, das Chassis hat einen Qts über 0,8, ist also schon fast was für FreeAir,
ob man da nun 20L in CB mehr gibt, macht kaum was aus, das müssten schon 50-60L mehr sein, für ca. 10Hz mehr Tiefgang.
BR ist da noch weniger sinnig, da müsste mal schon 150-200L haben um da halbwegs sinnvoll was mit zu machen,
wäre dann aber auch nur Partykeller MEga-Boom Abstimmung und damit als PowerHiFi eher weniger zu gebrauchen.

Kurzum:
Wer will kann das Ding einfach als Standbox vergrößern und bekommt je nach Volumenzuwachs 5-15Hz mehr Tiefgang in CB.


Edit:
So, Weiche ist auch schon virtuell fertig, nur noch final messen, ob alles passt und minimal anpassen.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

Diego Dee
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 735
Registriert: 3. Okt 2008 21:42
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#10

Beitrag 14. Sep 2021 19:55

Kannst du bitte ne kleine Einschätzung abgeben wie sich die LF-Sat8 V4-8"/1" im Vergleich zur alten MT-181 in etwa macht?

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Offizielle Forenboxen“

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag