[In Planung] Lautsprecher selbstbau in X Form

Ob CarHiFi, Surround, Stereo, Abhöre oder Regalboxen, hier wird selbst gewerkelt

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Peppi64
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 5
Registriert: 15. Mär 2020 14:42
Hat sich bedankt: 1 Mal

#1

Beitrag 15. Mär 2020 16:09

Hallo. Ich hoffe der Beitrag ist an der richtigen Stelle hier. Ich wollte mir einen Lautsprecher selber bauen. Bin aber noch ein Anfänger. Habe mal eine Skizze davon angefertigt. Als Mitteltöner wollte ich eventuell zwei 16er nehmen und als Tieftöner zwei 25er oder 30er, als Hochtöner wollte ich eventuell einen mit Horn nehmen. Als Tieftöner würde eventuell ein Monacor SPH 300KE in Frage kommen. Den Tieftönerbereich hätte ich gern geschlossen. Was wäre für den Hochtöner und Mitteltönerbereich am besten? Als Gehäusematerial wollte ich wahrscheinlich MDF nehmen. Wie setzt sich eigentlich die Gesamtleistung von so einem Lautsprecher zusammen? Als Verstärker wollte ich eventuell einen Aiwa XA 950 nehmen. Falls ihr irgendwelche Tips oder Vorschläge habt, immer her damit. Das Bild muss ich noch irgendwie hochladen.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

_Floh_
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 4506
Registriert: 14. Aug 2008 23:10
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

#2

Beitrag 15. Mär 2020 19:57

Dein Problem wird die Frequenzweiche und die Berechnung/Anpassung der Gehäuse sein.

Gehäuse werden mit den messtechnisch ermittelten Parametern der Chassis simuliert, gebaut und bei Abweichungen der Simulation evtl. an das gesetzte Ziel angepasst. Gleichfalls ist die Frequenzweiche normalerweise für jeden Lautsprecher individuell zu entwickeln.
Soll heißen, eine Fertigweiche von Monacor zu verbauen, in ein Gehäuse dass dir alleine optisch zusagt, mit Treibern deren Aussehen du "fancy" findest, wird dich nicht an´s Ziel bringen. Genauso liest sich allerdings dein Vorhaben.
Da kommt schon irgendwas heraus, im Idealfall geht auch langfristig nichts kaputt, nur es wird immer weit hinter dem möglichen Potential der gewählten Treiber zurückblieben, wenn man für diese etwas Geld in die Hand nimmt, zumindest der SPH-300KE ist jetzt kein ganz billiges Teil.

Weitaus effektiver wäre es allerdings wenn du dir einen Bausatz suchst, der dir optisch gefällt und diesen umsetzt.
Eine große Auswahl, von fast allem was es gibt und gegeben hat, findest du unter lautsprechershop.de
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Benutzeravatar

Themenstarter
Peppi64
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 5
Registriert: 15. Mär 2020 14:42
Hat sich bedankt: 1 Mal

#3

Beitrag 16. Mär 2020 09:48

Bei den Bausätzen war nicht unbedingt was bei was mich angesprochen hat. Wie finde ich den Rg Ohm Wert heraus? Die Simulation sah bis jetzt ohne den Rg Ohm Wert schon mal ganz gut aus. Gibt es für die Frequenzweichen auch irgendwas um die zu berechnen?

Benutzeravatar

Hoaqxin
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 13
Registriert: 3. Nov 2018 22:32
Danksagung erhalten: 3 Mal

#4

Beitrag 16. Mär 2020 17:28

Schau mal auf Youtube nach "Kirby meets Audio", der hat mehrere Videos zum Design von Hifi-Boxen, inklusive CrossOver-Design.


duerg
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 430
Registriert: 29. Apr 2010 11:43
Hat sich bedankt: 2 Mal

#5

Beitrag 17. Mär 2020 05:33

Hallo Peppi,

irgendwo habe ich ne Abbildung von Deinem Wunsch gesehen und da waren zwei Mitteltöner jeweils in einem Teil des oberen Xes.
das gibt Phasenverschiebungen bei zwei Mitteltönern nebeneinander.

Also dann lieber einen Teil leer lassen oder sonst z.B. den Buchstaben Lambda darstellen?!
Oh! Und für den Fall, dass entgegen aller Erwartungen ein Hobbyastronom unter Euch ist: Der Nordstern ist dieser da!

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „HiFi & Studio - DIY“