[Projekt] Reckhorn D-200 Dual Subwoofer

Ob CarHiFi, Surround, Stereo, Abhöre oder Regalboxen, hier wird selbst gewerkelt

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten

#1

Beitrag 24. Okt 2022 21:24

Guten Abend Gemeinde, bin gerade am planen eines Subwoofer fürs Zuhause bzw fürs Auto.

Bin da auf den Reckhorn D-200 gestoßen und würde die 2 in ein netto ca. 38L (brutto ca. 50L) Gehäuse mit 38hz Abstimmung und einer Portfläche von ca 160cm² packen.
Tsp's hab ich von Hifitest genommen.
Laut Simulation performt der ganz gut, Port Gain und Air Velocity sind auch in Ordnung.
Nur weiß ich nicht, da er bei der eine Überhöhung bei rund 50hz hat, ob das klanglich zum Problem werden könnte bzw ob ich generell was nicht beachtet habe.

Könnte morgen Mal paar Bilder einstellen wie bei mir die Simulation ausschaut.
DSC_0189~2.JPG
So soll es später Mal aussehen.
DSC_0203.JPG
Xmax
DSC_0206.JPG
Air Velocity
DSC_0207.JPG
Port Gain
DSC_0204.JPG
Spl bei 300w
Gruß

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

#2

Beitrag 30. Okt 2022 15:11

Seid gegrüßt, hier Mal ein kleiner aktueller Status.
Box ist fertig und performt ganz gut. Leider fehlt mir ein Leistungsstärkerer Verstärker zum besseren testen.
Bisher dient nur ein 2.1 China AMP.
Im Raum ca. 30qm war der Bass tief und druckvoll und im Auto hat er nochmal eine Schippe draufgelegt. Bisher sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Dazu noch ein paar Bilder ;)
DSC_0213.JPG
Innen Ansicht
DSC_0214.JPG
Geschliffen und Kanten gerundet
DSC_0218.JPG
Fertig aufgebaut und mit Warnex gerollt

#3

Beitrag 30. Okt 2022 16:02

Ich hoffe, Du hast diesen Port nicht nach den Angaben in WinISD gebaut. Das Programm kann solche Ports nicht richtig berechnen und die Abstimmung dürfte dann deutlich zu tief sein. Deshalb ist auch der Port so irre lang.
Wenn die Berechnungen stimmen, dann solltest Du mit dem passenden Hochpassfilter, ganz elegant den Buckel bei der Tuningfrequenz loswerden und vermutlich auch die hohe Strömungsgeschwindigkeit im Port verringern können.

#4

Beitrag 30. Okt 2022 16:31

Nee nee, bei der Länge ging ich nicht nach WinISD.
Da hatte ich nur den Querschnitt eingegeben.
Die Länge hab ich bei 3 anderen Programme verglichen.
Strömungsgeräusche am Port halten sich in grenzen ehrlich gesagt. Es ist da schon gut Bewegung, aber hab versucht mich an Vorgaben von anderen zu halten. Max 30m/s für Auto-Subwoofer und ca. 20m/s für Home und Hifi.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „HiFi & Studio - DIY“

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag