Jobst-Audio auf Youtube

Kommentiert die neusten News, Artikel & Produkte
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7412
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Kontaktdaten:

#1

Beitrag 19. Mär 2019 14:42

Grüßt euch,

der ein oder andere wird's schon entdeckt haben, ich arbeite mich gerade etwas in Yotube ein.

Link zu Kanal

Bisher gab's 3 Videos.

Unboxing Audiozeugs:
Wird ab und an mal gemacht, wenn gerade Nettes am Lager ist, wird künftig aber stark verkürzt, damit's bei 10-15 Minuten bleibt.
Über Unboxing gibt's wie immer ne geteilte Meinung ;-)
Hier will ich allerdings zu allem was ausgepackt wird was interessantes erzählen und nicht nur auspacken und weglegen.


Aus der Werkstatt:
Bisher habe ich was zum Fräsen gezeigt.
Das ganze soll sich natürlich an Anfänger/Einsteiger richten.


Was soll hier noch kommen?
Diverses zum Bau, ähnlich den bisherigen Videos, eher Richtung Tipps, oder einfach mal Einblicke wie ich was handhabe.
Material zu Simulation als auch Messtechnik wird definitiv folgen.
Evtl. mal zwischendurch Vergleich- oder Testvideos, z.B. Stative oder anderes Material.

Sollte was gesponsert werden, wird das im Video natürlich erwähnt, bzw. dieses auch gekennzeichnet.


Ich hätte von euch gerne etwas Feedback zu der Geschichte.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Birdman
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 48
Registriert: 22. Okt 2017 17:30
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#2

Beitrag 19. Mär 2019 15:42

Hallo,

ich finde das Vorhaben sehr gut.
Interessant wären m.E. (wie du auch schon teilweise angeschnitten hast) Themen rund um das "Messen", die Simulation von Lautsprechern, die Erstellung eines Setups, die Bedienung und Einstellung des Controllers, die Erklärung der interaktiven Tools auf der Homepage, etc.

Themen gäbe es genug, Zeit wird wohl der limitierende Faktor sein ;)

Gruß
Birdman


Marphi
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 458
Registriert: 30. Mai 2012 02:06
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#3

Beitrag 19. Mär 2019 16:39

Ich schließe mich meinem Vorredner an.
Die Idee ist gut und die bisherigen Videos finde ich auch äußerst gelungen.

Gerade das Thema der Entwicklung und das Einmessen von Systemen (bzw. eines Lautsprechers) fände ich auch äußerst interessant!

Beste Grüße
Marphi
Equipment: RAM-S4044, Behringer DCX, Denon DN-MC6000, 2x JL-Sat10, 4x JM-Sub212

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7412
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag 19. Mär 2019 17:09

Was ich ja lustig finde, sind die vielen Videos, bei welchen einfach laufende Lautsprecher gefilmt werden,
finde ich extrem unsinnig, bekommen aber immer tausende von Aufrufe ;) Wieso?!

Ich wollte mich eigentlich hüten solchen Unsinn zu machen, habe mir aber gedacht,
dass mit gescheitem Mikro zumindest VergleichsVideos vielleicht hier und da mal interessant sein könnten,
so kann man zumindest Unterschiede heraushören. Sinnvoll für vielleicht mal Fullrange-Setups zu zeigen?
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


stoneeh
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 612
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#5

Beitrag 19. Mär 2019 19:35

Das ist eine recht unüberdachte Aussage.

Die Mikros vieler aktueller Videoaufnahmegeräte haben im für Musik, Sprache relevanten Frequenzbereich einen flachen Frequenzgang. Vorausgesetzt es finden keine sonstigen groben Fehler in der Aufnahme statt (niedrige Bit-/Samplerate, starker Kompressor-Effekt, Clipping, ...), und das Abhörsetup ist ein halbwegs vernünftiges, können solche Aufnahmen schon einen recht guten Anhaltspunkt geben, wie ein Setup abgestimmt ist, wie es performt, ...

Einen laufenden Lautsprecher solo zu filmen macht wohl mitunter nicht viel Sinn. ZB aber eine Beschallungsanlage im Einsatz zu filmen sehr wohl. Wenn die Anlage im Limit läuft hört man's aufgrund Verzerrungen, und anhand, wie die Umgebungsgeräusche, insb. Wind/Wetter, ggfalls Verkehr, das ständige quatschen des Publikums, übertönt wird, kann man recht gut abschätzen, was eine Anlage instande ist zu beschallen. Wenn die Anlage unterdimensioniert / überfordert wäre, hört man das recht schnell.


Jürgen399
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 169
Registriert: 11. Jan 2014 21:33
Hat sich bedankt: 2 Mal

#6

Beitrag 19. Mär 2019 20:53

Worauf ich zuerst schauen würde ist, was YouTube oder andere Videoplattformen mit der Audioqualität anstellen und wie das zu bewerten ist.
Sonst kann man das beste Material haben aber die Videoplattform macht daraus nur Mist.

Interessant wäre es sicher schon. Vorallem wie man bzw du Lautsprecherpresets erstellst bzw die Anlage einmisst.

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1738
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#7

Beitrag 19. Mär 2019 21:21

Hi
Na das ist ja mal nett! nun hat er endlich nen Gesicht... und ne Stimme der Cheffe vom ganzen hier :-P

Lass die Musik im hintergrund ruhig weg. in dem Terminal Video stimmt auch der Focus nicht, auf jeden Fall kein Autofocus nutzen :-)
Die Röhre im Hintergrund ist ggf auch nicht so ideal ;-)

Ich hoffe die Absaugung war nur fürs Video ab... ich mach das nie wieder ohne... da putze ich ja tagelang danach :ugly:

Ich hab nen 52mm(ich glaube es sind 52...) er Forstner :-P

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7412
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Kontaktdaten:

#8

Beitrag 19. Mär 2019 21:50

Leise Musik ist besser als leichtes Rauschen.
Will mir nich all zu viel Arbeit mit Ton, bzw. Nachbearbeitung machen ;)

Autofokus ist immer aus, ich hatte den Fokus anfangs falsch justiert, später passt er wieder.
Vielleicht klemme ich künftig einfach einen Monitor zum Überprüfen an die Cam mit ran.
Wegen Licht bin ich noch am rumspielen, das wird mit der zeit noch besser ;)
Für Ton nutze ich vielleicht künftig mal ein Headset, mal sehen....

Absaugung mal so mal so, je nachdem was ich da gerade mache, sofern sie nicht stört ist sie aber im Regelfall dran.

52mm Forstner habe ich überall gesucht, finde leider nur 50mm oder 53mm. Für einen Link wäre ich dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Birdman
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 48
Registriert: 22. Okt 2017 17:30
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#9

Beitrag 19. Mär 2019 22:19

Wichtig ist m.E. der content, die Qualität passt doch. Das kann sehr schnell sehr zeitintensiv werden...

Wenn, dann lieber mehr content aber dafür keine hochglanz Videos ;)

Gruß
Birdman

Benutzeravatar

Diego Dee
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 712
Registriert: 3. Okt 2008 21:42

#10

Beitrag 19. Mär 2019 22:46

Jobsti hat geschrieben:
19. Mär 2019 17:09
Was ich ja lustig finde, sind die vielen Videos, bei welchen einfach laufende Lautsprecher gefilmt werden,
finde ich extrem unsinnig, bekommen aber immer tausende von Aufrufe ;) Wieso?!

Ich wollte mich eigentlich hüten solchen Unsinn zu machen, habe mir aber gedacht,
dass mit gescheitem Mikro zumindest VergleichsVideos vielleicht hier und da mal interessant sein könnten,
so kann man zumindest Unterschiede heraushören. Sinnvoll für vielleicht mal Fullrange-Setups zu zeigen?
Das was mich bei solchen Videos extrem nervt ist die meist grottige Aufnahmequalität (Videoqualität an sich und der miese Sound) :flop:
Manche tanzen dann auch noch ewig um die brüllende Box herum und bekommen nicht mal eine zitterfreie Sekunde Film in den Kasten und das Bild ist total verpixelt uglygaga:

Ob man hier ganze Systeme mit besserer Soundqualität per YouTube beurteilen kann bezweifle ich.
Sicher trägt ein guter Sound grundsätzlich zu einem netteren Eindruck bei, ist halt auch aufwendiger (Zeitfaktor und Material )
Aber mich wundern auch die vielen Klicks die so manch besch...es Video bekommt.


stoneeh
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 612
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#11

Beitrag 20. Mär 2019 02:18

Jürgen399 hat geschrieben:
19. Mär 2019 20:53
Worauf ich zuerst schauen würde ist, was YouTube oder andere Videoplattformen mit der Audioqualität anstellen und wie das zu bewerten ist.
Sonst kann man das beste Material haben aber die Videoplattform macht daraus nur Mist.
Audio bei YT ist heutzutage 128kbps AAC. AAC ist ein deutlich modernerer Codec als MP3, und liefert bei niedrigeren Bitraten bessere Audioqualität. Ist wohl somit mit ~192kbps MP3 vergleichbar, was nicht weit von Lossless entfernt ist.

Probleme gibt's wenn dann wenn a) die Aufnahme selbst schlecht ist b) vor dem Upload via diversen Tools oder Videobearbeitungsprogrammen runterkomprimiert wird. Aber das ist eigtl eh meist gut zu erkennen, weil mit einer niedrigen Audiobit/-samplerate meist auch schlechtes Video (240p, 360p) einhergeht.

Wenn man vor dem Upload alles, oder auch nur das meiste, richtig macht, sind Youtube-Videos heutzutage von der Audioqualität her nicht übel.


Heini
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 341
Registriert: 26. Aug 2008 21:32
Firma: Toestenklang
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

#12

Beitrag 20. Mär 2019 07:24

Mich würde ein Video über deine Messtechnik und dein Vorgehen bei der Entwicklung einer 2 Wege Passivweiche interessieren. Und das eben für PA und nicht für HiFi mit nem Breitbänder in der Küche gemessen wie bei diversen anderen „Tutorials“ :D

- Also einmal Messkette, worauf kommt es an und was brauch man.
- grob nach welchen Kriterien suchst du die Chassis aus
- ggf. Abstimmung des Gehäuses (kann man auch für einen Sub machen)
- Entwicklung der Weiche, wie geht man vor. Try&Error oder wird alles Simuliert? Was passiert wenn man bestimmte Schaltungen verwendet. Auch auf gefahren hinweisen (bsp Impedanzkurve läuft gegen 0Ohm, Spulen Anordnung, Bauteil Dimensionierung...)
- Vermessung des Protos und dazu dann ggf. auch das erstellen des finalen Setups zusammen mit einem Sub. Dabei auch die Messungen erklären, worauf kommt es an und wie sind sie zu deuten.

Qualität der Videos ist für mich zweitrangig solange man erkennt, was gemacht wird und der Inhalt auf den Punkt ist. Denke auch gerade das Interpretieren der Messungen ist allgemein Wichtig, um Lautsprecher zu vergleichen und bewerten zu können. Viele gucken sich Messungen an und wissen überhaupt nicht was da „Phase“ ist :lol2: Sorry für den schlechten Wortwitz ;)

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1738
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#13

Beitrag 20. Mär 2019 07:27

Hi
Audio wäre mir in den Videos egal, da es hauptsächlich um sprache geht und ich bei der Post Production dort meist eh auf Mono geh. Ja Leise musik ist besser als garnix, da haste recht... Ne stille (also Gate) z.B. ist aber auch doof

Headset ist kein Muss.

TFT zur Kontrolle ist nicht verkehrt, Aber wenn man den Focus einmal mit einem Dummy geholt hat gehts meistens auch so

Lichtsets gibt es schon im 2 stelligen Bereich, das reicht für sowas... 2-3 LEDs basta. Die eine Leuchte steht sehr weit am Objektiv, das sieht man in deiner Brille ;-) Lieber eine Rechts und eine Links... Kopflicht braucht man nicht umbedingt... dazu haste ja deckenbeleuchtung...Weißabgleich braucht man nur bei Mischlicht

Was man mal als "recording" testen kann sind Streamer Programme die auch noch gleichzeitig Szenen können. Also z.B. OBS. Da entfällt dann meist die große Postproduction, weil man mit einigen Tools direkt die Szenen umschalten kann. Z.b. auchmal auf ne 2. Kamera.
Aber das braucht man nur, wenns quasi fast live werden soll, ohne das man noch fett am rechner hängt...

Mit welchen Tools bearbeitest du? Adobe hat z.B. direkt YT oder VImeo (bessere Qualität) Plugins

Grüße
Daniel

PS: der Fräser ist aus China.
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


Birdman
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 48
Registriert: 22. Okt 2017 17:30
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#14

Beitrag 20. Mär 2019 08:55

Heini hat geschrieben:
20. Mär 2019 07:24
- Also einmal Messkette, worauf kommt es an und was brauch man.
- grob nach welchen Kriterien suchst du die Chassis aus
- ggf. Abstimmung des Gehäuses (kann man auch für einen Sub machen)
- Entwicklung der Weiche, wie geht man vor. Try&Error oder wird alles Simuliert? Was passiert wenn man bestimmte Schaltungen verwendet. Auch auf gefahren hinweisen (bsp Impedanzkurve läuft gegen 0Ohm, Spulen Anordnung, Bauteil Dimensionierung...)
- Vermessung des Protos und dazu dann ggf. auch das erstellen des finalen Setups zusammen mit einem Sub. Dabei auch die Messungen erklären, worauf kommt es an und wie sind sie zu deuten.
Wenn er alles Preis gibt entwickelt am Ende noch jeder gut „klingende“ Lautsprecher...
;-)

Gruß
Bitdman

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7412
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Kontaktdaten:

#15

Beitrag 20. Mär 2019 12:15

@hitower78
OBS und Co nutze ich privat selbst (Twitche ab und an mal), ist mir bestens bekannt, auch alle manuellen Codecsettings durch frühere Zeiten, das ist nicht das Problem ;)
Der Einfachheit will ich beim Aufnehmen allerdings keinen PC dabei haben, Cam auf's Stativ, Mic an's Pult (EQ, Gate, Compressor druff) und ab in die Cam mit rein,
das geht am flottesten. Zum Bildschirm Capturen habe ich einige USB als auch PCIe Interfaces, wobei ich da jetzt ein Neues habe, was auf ne Speicherkarte, sprich PC-less aufnehmen kann. (HDMI 1080p60 grabben)

Groß Post-Produktion habe ich nicht, muss nur leicht geschnitten werden, ohne Schnitt ist immer leichter gesagt als getan ;)
Zudem sollen immer paar Einblendungen rein.

Schnitt mache ich per Premiere.
Sound lass ich die Kamera mit Magic Lantern machen, das bietet gleich einen Denoiser, da entfällt das schonmal hinterher.
Als Ausgabe mache ich X264, Settings auf Youtube angepasst (Defaul YT-Vorgabe gefällt mir net)

PS: Sound per Pro Tools ist mir zu viel Aufwand. Das habe ich damals zwar gelernt und hier und da schon gemacht, lohnt für solche Videos aber nicht.
So habe ich direkt die Hauptspur (fix und fertig dank Mixer und Cam), schon komplett fertig im Video, lege nurnoch Musik drunter und mach an's Ende nen kleinen Maximizer.


Achso, Headset war die Idee wegen Einfachheit, geht halt wesentlich schneller als 1-2 Mics aufzustellen und spart massiv Platz,
ohne Mic im Gesicht schaut aber halt immer hübscher aus ;)
Aufnahmen habe ich bisher mit 2 Stück AT2020 gemacht. Gerade mit Werkzeug im Einsatz finde ich leichtes Stereo nett, aber eigentlich Quatsch.
Gerade mit Werkzeug, bzw. Sound davon ist's mit externen Mikros schöner zu handhaben, gerade was Lautstärke/Kompressor angeht.

Licht:
Habe ich jetzt 2 Stück, Stufenlos einstellbar Kalt/Warm, mit Akku, Netzteil, Torblende, Diffusor und Stativen. Gab's beim Black Friday Deal für'n Appel & Ei von Neewer.
Sind echt geile Geräte, nehm ich teils auch auf VA mit, oder bei Installationen/Arbeit.


Inhalte:
Eine super Idee..... Messungen korrekt interpretieren, das halte ich mir definitiv im Hinterkopf.
Die Inhalte sollen sich allerdings an Einsteiger richten (bisher jedenfalls), somit will ich da nicht ZU tief in die Materie rein,
als auch alles so easy wie möglich erklären.

Eine Idee war auch mal einen Lautsprecher von vorne bis hinten zu entwickeln, als quasi mehrteilige Serie.
Ob und wann ich das mache, steht allerdings noch offen, das wird Zeit kosten, muss ich also erst mal ganz genau planen.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


JoPeMUC
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 150
Registriert: 24. Apr 2017 22:10
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#16

Beitrag 20. Mär 2019 14:30

Birdman hat geschrieben:
19. Mär 2019 15:42
die Erstellung eines Setups, die Bedienung und Einstellung des Controllers
Das fände ich auch interessant. Oder wie man erkennt, warum ein Aufbau nicht so klingt, wie er klingen sollte (z.B. wegen Raummoden) und wie man das beseitigt.

Jochen

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1738
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#17

Beitrag 20. Mär 2019 17:14

Hi
Ja da lohnt ja fast schon dieses neue Premiere :-P Irgendwas mit klick and drop... ganz easy ;-)
Ich hab das große paket beruflich... brauch es aber kaum ^^

Probier das aber mal mit der LED im hintergrund aus... also aus oder abschatten, das die Cam nicht direkt reinfilmt ;-)

Kleine einfach erklärte Sachen findet man immer wieder und könnten so gut festgehalten werden. Es muss ja nicht zu tief in die Materie gehen...

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Benutzeravatar

Macs Günther
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 63
Registriert: 16. Sep 2018 20:34
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

#18

Beitrag 21. Mär 2019 13:48

Hi,

Deine bisherigen Videos habe ich schon gesehen und sie waren für meine Ansprüche wirklich sehr gut!
Bild und Ton passten überwiegend.

ich bin ein absoluter Anfänger und um sich zu informieren sind Videos einfach die angenehmste Möglichkeit.
Das Forum hat mir viel geholfen, doch braucht es viel Zeit die Infos zu erlesen und überhaupt erst mal zu finden.
Interessant wären aus meiner Sicht folgende Themen:

- Was benötige ich um eine PA betreiben zu können - Kabel, Endstufe, DSP etc. - Was nutzt du am liebsten
- Kompletter Bau einer Pa Box - Zuschnitt, Zusammenbau, Nacharbeiten, Lackierung, Montage - davon gibts viele Videos, allerdings meist Jahre alt oder einfach schlecht. (quasi deine Anleitung als Video)
- Anbauteile einer Pa Box, Griffe, Anschlüsse, Flansche, Flugausrüstung - Einfach mal kurz sagen was es üblicherweise gibt und was sie können oder nicht können - Was nutzt du am liebsten.
- Gehäuseaussparungen für die entsprechenden Anbauteile - wie entstehen sie bei dir, worauf sollte man achten.
- Verkabelung eines Racks - wie verkabel man die Komponenten sinnvoll miteinander - Was nutzt du am liebsten.
- Rackblenden - worauf muss man achten - wie verkabelst du sie am liebsten?
- Lautsprecherkabel - Wann macht welche Kabelbelegung Sinn, 2, 4, oder 8 Polig?
- DSP - Was macht er und wie stelle ich ihn grob für die Heimanwendung ein (Limiter etc..)

Das waren Fragen die ich zwar in zwischen größtenteils gut beantwortet bekommen habe, ich konnte aber kaum gute Videos dazu finden.

Gruß
Max

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „News- & Artikel-Kommentare“