Antischall ,Gegenschall , Schallauslöschung

Allgemeine Diskussion zum Thema HiFi, auch Raumakustik

Moderator: Stefan.S

Antworten

Themenstarter
rainer
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 307
Registriert: 7. Jun 2012 09:44
Danksagung erhalten: 3 Mal

#1

Beitrag 14. Mär 2021 20:14

hab für dieses Thema schon die Tante google gequält , aber nix passendes gefunden

Folgende Frage ?
Gibt es für einen kleineren Raum , sagen wir mal 30qm ne technische ,elektronische Möglichkeit den Sprachschall
so zu eliminieren das er garnich oder nur gedämpft von außen zu hören ist
ich denke da an Mic , DSP , Phasenumkehr , Lautsprecher

mfg
rainer

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

isitone
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 229
Registriert: 3. Mär 2015 01:29
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#2

Beitrag 14. Mär 2021 21:30


Benutzeravatar

Bazi
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 24
Registriert: 18. Jan 2021 17:53
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#3

Beitrag 14. Mär 2021 22:25

Ich bin gespannt, was da kommt. Mir fallen nur Sachen ein, warum das nicht funktioniert (mal abgesehen von völligen Utopien wie In-Raum-Wellenfeldanalyse und invertierter Wellenfeldsynthese außerhalb unter Berücksichtigung des Schalldurchtrittverhaltens, und das alles in Echtzeit…).
Ich hab nicht gesagt, tut was ich tue - ich habe gesagt, tut was ich sage!

Benutzeravatar

ronnyk
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 112
Registriert: 15. Jul 2018 08:15
Firma: DJR Pro-Audio
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

#4

Beitrag 15. Mär 2021 08:18

Das Problem dabei ist die Schallausbreitung in Bezug zur Schallquelle, in Räumen hast du normalerweise immer Reflekzionen die Laufzeitunterschiede (Echo) verursachen. Man kann das durch intelligente DSP´s herausrechnen solange die Laufzeitunterschiede konstant bleiben, da sich aber Menschen dynamisch verhalten hast du permanent sich änderne Schallquellen und somit auch keine konstanten Laufzeitunterschiede. Das nächste Problem ist dann der Raum selbst indem du Dich befindest...
In deinem Fall müssten die Schallübertrager (Wände) selbst angeregt werden sogenannter Antischall zu erzeugen. Es gibt bereits eine Erfindung für Fenster, meines wissens aber noch nicht für ganze Wände: https://www.heldth.com/10063-sono

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Allgemein, Tratschecke & (Raum-)Akustik“