Made in china.com

Allgemeine Diskussion zum Thema HiFi, auch Raumakustik

Moderator: Stefan.S

Benutzeravatar

_Floh_
Global-Moderator
Global-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 4308
Registriert: 14. Aug 2008 23:10
Danksagung erhalten: 1 Mal

#29

Beitrag 21. Apr 2012 18:21

Eine LAB kann genauso wenig 1 Ohm wie deren China Derivat.
Ein Fachblatt aus England machte hier mal Messungen, was an 2 Ohm bei einer 10.000Q passiert.
Schon sehr interessant, dass der interne Limiter hier bereits auf 900 Watt nach 50ms bremst.
Was da wohl an einem Ohm passiert...von "können" kann an der Stelle bereits keine Rede mehr sein!
Wenn wir vom "können" ausgehen, ist eine 10.000Q von LAB nicht einmal 2Ohm fähig!

Währenddessen die Nachbauten vom Sebastian gemessene 4x2,5kW Sinus liefern, für weit mehr als 50ms.
Das allerdings bis die Thermobremse kommt, weil diese Stufen hier nicht sicherheitshalber begrenzen.
ABER, und das ist der Punkt, der dich bereits komplett wiederlegt, diese Amps können Strom liefern.

Wenn man besagte Stufen vom Sebastian ebenfalls auf 900 Watt Ausgangsleistung limitiert,
dann laufen diese natürlich, wie das Vorbild aus Schweden auch, ebenfalls ohne Abschaltung weiter.
Das alles nach Angabe vom Sebastian - da er diese Endstufen selbst in größerer Menge nutzt,
denke ich dass diese Angaben durchaus korrekt sind. Warum sollte er diese sonst auch nutzen.

Das sind quasi 1:1 Nachbauten, wenn man von diversen kniffligen Sachen (wie z.B. intelligente Limiter) absieht.
Mal unter uns, für jemanden, der Endstufen bauen kann, ist das LAB Design nichts besonderes.
Das ist eine technisch relativ weit an das machbare heran getriebene konventionelle Endstufe mit Schaltnetzteil.
Das ist prinzipiell hochgradig primitiv, erfordert nur gewisses Fingerspitzengefühl an den kritischen Eckpunkten.
Bei einer quasi 1:1 Kopie nicht einmal das.

Mag sein dass ich und Sebastian (beide zufriedene Nutzer von Amps aus China) das etwas optimistisch sehen.
Jedoch hat bereits die Branchengröße Rockline den Amps bereits des öfteren tauglichkeit Attestiert.
Ebenso bestätigte dieser dass die Endstufen mehr oder weniger 1:1 dem LAB Design entsprechen.
Zumindest im Bezug auf den Leistungstechnisch interessanten Teil.

Von dem her sehe ich hier keinen rationellen Grund diese Endstufen als Kategorisch schlecht darzustellen.
Mal abgesehen von einem Marken Fetisch.

@Pascal:
Es wäre schön, wenn du deine Thesen etwas untermauern würdest.
Ebenso trägt eine halbwegs korrekte Rechtschreibung erheblich zur Gesprächskultur bei,
und zeugt von Respekt den anderen Gesprächspartnern gegenüber.

Anbei:

Pascal hat geschrieben:[...]
bei mir zählt nur eins was drinsteckt ...okay bis dahin ;-)


Du wiedersprichst dir selbst.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemein, Tratschecke & (Raum-)Akustik“