Dyna­cord L2800FD DSP Limiter Einstellungen für HK Audio Linear 5

PA Lautsprecher, dazugehörige Setups und ganze Systeme

Moderatoren: mich0701, Lars H

Antworten

Themenstarter
jandoe
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jun 2012 08:33

#1

Beitrag 7. Okt 2019 13:50

Hi Leute. Kennt sich jemand mit den Limiter Settings der Dynacord DSP-Verstärker aus bzw. mit der MARC Software?
Ich habe 2 Stk der Dyna­cord L2800FD DSP Endstufen und an jeder Endstufe ein Top und 2 Subs.
Es handelt sich um die folgenden Lautsprecher:
2x HK Audio Linear 5 115F -> je 600 Watt RMS an 8 Ohm
4x HK Audio Linear Sub 2000 -> je 700 Watt RMS an 4 Ohm
Da die Endstufe absolut 2-Ohm-Stabil ist kann ich gefahrlos 2 Subwoofer an einem Kanal anschließen -> 1400W RMS an 2 Ohm

In der Dynacord Software möchte ich nun den Limiter korrekt setzen um die Lautsprecher zu schützen. Hier kann ich jedoch nur einen Wert in Vpk angeben, mit dem ich nichts anfangen kann.

Ich habe bereits viel im Internet gesucht und bin zu dieser (möglicherweise falschen) Formel gekommen:

Vpk = [Wurzel von (Watt RMS x Widerstand)] x 2

Am Beispiel des Subwoofers (2 Stk an einem Kanal):
[Wurzel von (1400 * 2)] x 2 = 105,84 Vpk

Zur Sicherheit hatte ich dann 100 Vpk eingestellt und bei der ersten Veranstaltung sind mir dann auch schon direkt 3 der 4 Subwoofer durchgebrannt...

Nun habe ich den Wert auf 90 Vpk reduziert und seither hat es keine Probleme mehr gegeben. Dennoch bin ich mir nicht sicher ob das so korrekt berechnet ist.

Kann jemand helfen? Danke schonmal.

LG Jan

[ externes Bild ]

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

alexfruehling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 16. Jul 2019 12:18

#2

Beitrag 7. Okt 2019 14:28

Hi
Bei der ersten Veranstaltung drei Subwoofer geschrotet :shock: Willkommen bei HK :lol2:
HK Baut seit der LP Serie nur Schrott!

Mit freundlichen Grüßen Alex


Pauli82
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 72
Registriert: 19. Mai 2012 00:03
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3

Beitrag 7. Okt 2019 14:31

Hi, kenne das Gerät und die Software nicht, aber die Formel ergibt keinen richtigen Sinn. 100v sind 5kw peak. Wurzel(rms*R) ergibt die 52v (1400w rms). Mal Wurzel(2) würde die doppelte Leistung ergeben. Also mal(1,414) ergibt 2800 Watt.

MfG


Wiedereinsteiger
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 48
Registriert: 21. Jun 2019 10:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#4

Beitrag 7. Okt 2019 15:07

Die Dynacord macht pro Kanal 2,3kW an zwei Ohm. Schließt Du zwei 4 Ohm Boxen an liegen immer noch knapp 1,2kW RMS an jeder Box an. Das ist natürlich etwas sportlich, da die Bässe laut HK-Website nur 700W "Continuos" vertragen. Wenn ich mir die Schwingspule anschaue, die auch nur 2,5" hat, werden die Bässe schon bei 700W RMS thermisch echt Richtung Limit laufen. Da ist das End of Life bei 1,2kW RMS vorprogrammiert.

Hier im Forum wurde schon mal was dazu geschrieben: Limiter


schlüter 1250
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 281
Registriert: 10. Feb 2008 21:01
Hat sich bedankt: 2 Mal

#5

Beitrag 7. Okt 2019 15:34

Vpk müsste eigentlich für Volt Peak stehen, vereinfacht ausgedrückt ein Limiter der keine Spannunsspitzen über den eingestellten Wert durchlässt.

Die gewünschte Spannung lässt sich recht einfach mit Jobstis Tool ermitteln
http://www.jobst-audio.de/tools-nuetzliches/limiter

Wären bei

600w an 8Ohm 69V

und bei
700w an 4Ohm 53V

Bedeuted es wird nichtmal kurzzeitig eine höhere Leistung durchgelassen, die die Lautsprecher dauerhaft können SOLLEN, sprich eigentlich super sicher.
Du verschenkst zwar ein wenig Max Pegel, dafür bist du recht Safe und schonst die Lautsprecher. Persöhnlich setzte ich meine Peak Limiter meistens auch auf RMS Angabe des Lautsprechers und bin immer gut gefahren.


Themenstarter
jandoe
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jun 2012 08:33

#6

Beitrag 7. Okt 2019 17:47

Hi Leute. Danke schonmal für die schnelle Antwort!
@schlüter 1250
Ich glaube diese Berechnung ist für V pk nicht korrekt. Also laut Datenblatt kann die L2800FD 78,8V Maximum RMS Voltage Swing.
Der Software liegen allerdings Beispielsettings bei, die auch in der Anleitung dokumentiert sind.
Zitat aus der Anleitung:

"In each folder you will find three different peak limiter settings:
78Vpk, 98 Vpk and 123 Vpk. They represent about a 200 Watts, 300 Watts and 500 Watts
continuous into 8 Ohms power rating of the speaker."

Das Widerspricht ja der Rechnung mit dem Tool von Jobsti..?

LG Jan


corell
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 643
Registriert: 12. Dez 2013 02:59
Firma: Hermann&Blumenstock Audio
Danksagung erhalten: 17 Mal

#7

Beitrag 7. Okt 2019 17:57

Wow. Bittere Kombination aus minderwertigem Produkt und Fehlinformation.
Du hast da einfach mal über 1500W (!!) pro 2,5" VC am Impedanzminimum auf deine Bässe gegeben, weil irgendein Idiot (sorry, aber so ist es) der Meinung war, der Peak Belastbarkeit irgendeine Beachtung zu schenken.
Und außerdem sieht man auch mal wieder, wie dumm es ist, Belastbarkeitsangeben in Watt zu machen.

An einer 4 Ohm Last entsprechen 700W (und bei Low Budget bis Mittelklasse Produkten ist jede Angabe außer der RMS (besser AES) Belastbarkeit schlicht und einfach eine Lüge! wie du ja nun gesehen hast) folgender Spannung : Vpk = sqrt(4 x 700)= ~52V. Verdoppelst du das (so wie in deiner Formel), werden aus den 700W 2800W. Was HK da im Datenbaltt herbeilügt, ist genau so entstanden: Man hat die (offensichtlich auch nicht nach AES Norm gemessene) nominelle Belastbarkeit (im Datenblatt fälschlicherweise als RMS bezeichnet) einfach mal 4 multipliziert, weil das so Industriestandard ist. Niemals hat irgendjemand wirklich mal 2800W darauf gegeben und geguckt was passiert.

Erschwerend kommt hinzu, dass ein Verstärker, wenn er nun diese 52V maximal bereitstellt, am Impedanzminumn der Kiste, also mitten im energiereichen Nutzbass, mehr als 700W bekommt, da der Widerstand hier unter 4 Ohm liegt (in 98% aller Bassreflex Abstimmungen).

Selbst die 700W werden also schnell zu 875W (bei 3.2 Ohm Minimum).
Wenn du tatsächlich immer mal wieder Gefahr läufst, in den Limiter zu fahren und nicht schnell gegenregelst (Typischer DJ Job), dann musst du auch dringend auf diese 52V (lass uns 55V draus machen) limitieren, selbst wenn es sich um einen Peak Limiter handelt. Das sieht vllt für hochpreisige Produkte etwas anders aus, aber hier ist es definitiv so, Crest Faktor hin oder her.
Außerdem würde ich einen Compressor mit einer Ratio von 4:1 3dB unter diesen Wert setzen (also 39V). Das verschafft dir bei basslastiger Musik (mit ienem Crest Faktor unter 12dB bzw 4x) weiteren Headroom, bevor du in den Limiter fährst.

Ruf dringend bei HK an, und frage die konkret nach der Peak Spannung, die sie empfehlen würden. Wenn Sie irgendwas in Richtung deiner 100V behaupten, hätte ich 0 Skrupel, die Bässe zu reklamieren.

Edit: Der Beitrag könnte den Eindruck erwecken, ich wolle dich als unfähig abstempeln. Das ist überhaupt nicht meine Absicht. Ich frage mich nur, wer solche falschen Formeln irgendwo reinstellt und ärgere mich maßlos über die seit jahrzehnten anhaltende gezielte verdummung der eigenen kunden seitens der hersteller. Da bist du jetzt voll ins messer gelaufen.
Whenever you replace the term "audiophil" with "bullshit", things suddenly start to make sense.


Themenstarter
jandoe
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jun 2012 08:33

#8

Beitrag 7. Okt 2019 21:10

Hi @corell

Ich glaube du hast meinen Beitrag falsch verstanden. Die Peak-Angaben von HK waren hier niemals das Thema. Es sollte schon gezielt bei 700W RMS (bzw knapp darunter) abgeriegelt werden.

Das Zitat ist aus der Anleitung vom Dynacord-Verstärker. Das hat nichts mit den Bässen zu tun.

Gruß Jan


Themenstarter
jandoe
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jun 2012 08:33

#9

Beitrag 7. Okt 2019 21:24

Korrektur: Das Zitat ist aus der Anleitung von der MARC Software für die Dynacord Verstärker:
https://www.dynacord.com/binary/Dynacor ... README.pdf
-> Seite 5:

Benutzeravatar

_Floh_
Global-Moderator
Global-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 4371
Registriert: 14. Aug 2008 23:10
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

#10

Beitrag 7. Okt 2019 21:50

In each folder you will find three different peak limiter settings: 78 Vpk, 98 Vpk and 123 Vpk. They represent about a 200 Watts, 300 Watts and 500 Watts continuous into 8 Ohms power rating of the speaker.
Die Frage ist eben was Vpk sein soll, und ob man der Angabe trauen kann.

Überschlägig wäre es einfach 2*Ueff, da kommt man von 78Vpk/2=Ueff=39V auf (39V*39V)/8R=~190W, bei 98Vpk/2=Ueff= 48V auf (48V*48V)/8R=~288W und für 123Vp/2=Ueff=61,5V auf (61,5V*61,5V)/8R=~472W.

Damit käme auch die von die aufgeschnappte Formel Vpk=2*sqrt(P*R) hin.
Komisch ist jedoch, dass 40V ganz genau 200W/8R entspricht, also warum 39/78V?
Selbes bei 300W, 49/98V wären 300,125W, warum also 48/96V?
Auch die 500W, seltsam, 63/126V wären grob 496W/8R, warum 61,5/123V?

So ganz sinnig ist das für mich nicht. Da es ganz interessant ist, in welchen Schritten lässt sich denn Vpk in der Software für die L2800 verstellen?
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.


Powerlight_77
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 237
Registriert: 24. Jul 2010 21:44
Danksagung erhalten: 2 Mal

#11

Beitrag 7. Okt 2019 23:31

Hallo zusammen,

laut Bedienungsanleitung der "Dynacord MARK Software" auf Seite 12:

"Peak-Limiter: You can enter values for threshold, attack and release. The limiter is only active if “Bypass” is deactivated."

Das heisst es ist die Spannung für den Peak Limiter anzugeben. Was für den Peak-Limiter eigentlich richtig ist, er Schützt das Chassis gegen mechanisch Überlastung. Thermisch -> Kernschmelze :evil:

Die Bässe sind mit 2400 Watt Peak angegeben. "U=Wuzel(P*R)" => Wuzel(2400*4) => 98 Volt Peak.
(Die Angabe vom Hersteller kann man glauben oder auch sein lassen) :rolleye:

Nehmen wir 700 Watt AES an, dann ergibt sich eine Spannung von 53 Volt für den RMS-Limiter den der Amp nicht hat, soweit ich das sehe.

Ich würde den Bässen max. 2/3 der angegebenen AES-Power über einen "RMS-Limiter" zukommen lassen,

Man könnte die Parameter des "Peak Limiters" so anpassen, das er quasi als "RMS-Limiter" arbeitet.

Die Anzahl der Bässe die an einem Kanal hängen spielt, solange der Amp laststabil ist, keine Rolle da an jedem Chassis die gleiche Spannung
anliegt.

Andl

PS:
Habe gerade die Limiter Einstellung der Bässe für eine HK VX2400 gefunden: 0,8 db

https://pro.hkaudio.com/de/downloads/

Die "HK VX2400" bringt bei 1,4 Volt => 1200 Watt @ 4 Ohm (69 Volt) Verstärkung: 49

Also dann rechnen wir mal:
1,40 Volt => 5,1 dbu => 1200 Watt (69Volt)
0,85 Volt => 0,8 dbu => 440 Watt (42 Volt)

Ich hoffe ich hab keinen Denk- bzw. Rechenfehler drin. uglygaga:


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1682
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#12

Beitrag 25. Okt 2019 20:47

Hallo.
Ich kann die Verwirrung hier irgendwie nicht komplett nachvollziehen.
Hier ist es eigentlich relativ klar erklärt und aufgezeigt:
https://www.production-partner.de/test/ ... r-im-test/
(Hoffe das Posten des Links ist gestattet)

...auf 55V limitieren und damit auf Nummer sicher gehen.
Das verbaute Sica Chassis (falls es dem 1450 ähnlich ist) arbeitet hervorragend, wenn man es nicht übertreibt.

...beim Top bitte auf den Lowcut achten, der sehr wahrschelnlich verbaute Celestion TMT macht nur 2mm Xmax.
Vom Hersteller übrigens mit 400Watt RMS angeben.

Gruß,
Bernd


Themenstarter
jandoe
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jun 2012 08:33

#13

Beitrag 9. Nov 2019 17:01

Danke @Powerlight_77 und @BERND_S !

@BERND_S ich habe das jetzt mal auf 55V eingestellt und es hat gestern bei einem Bandeinsatz alles wunderbar geklappt. :top:

Die Verwirrung ist halt aus der Angabe in der Betriebsanleitung entanden, hier nochmal als Zitat:

"In each folder you will find three different peak limiter settings:
78Vpk, 98 Vpk and 123 Vpk. They represent about a 200 Watts, 300 Watts and 500 Watts
continuous into 8 Ohms power rating of the speaker."

Lg Jan

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Lautsprecher & Systeme“