[Unterstützung] Kaufberatung Fullrange Tops mit gutem Klang

PA Lautsprecher, dazugehörige DSP Setups und ganze Systeme

Moderatoren: Lars H, mich0701

Antworten

#1

Beitrag 24. Jan 2023 13:12

Guten morgen,

ich bin gerade auf der Suche nach mindestens 4 gebrauchten Fullrange Tops und mich würden eure Erfahrungen interessieren.

Aktuell nutze ich für größere Sachen 4X Yorkville TX8 (ähnlich EAW KF750) und für Delay etc. 12er Tops.
Problem hier, der Kram ist mir mittlerweile einfach zu groß, schwer, zu unflexibel für die Art Veranstaltungen die ich mache, daher soll nun etwas kleineres und vor allem Flexibles her.

Es werden im Schnitt Veranstaltungen bis max 600 Personen beschallt, Location und Musikrichtung absolut alles.

Anforderungen:

Fullrangetauglich, da oft tief getrennt wird
Bauweise gerne als Direktstrahler, Horn geht auch wenn tief ankoppelbar
Aktiv oder Passiv ist egal, ich tendiere aber zu passiv
Interne Trennung auch gerne Passiv aber auch Bi / Tri Amp möglich, wenn es das Ergebnis wert ist.
Bestückung am liebsten 15/2 oder 15/1,4 sehr gerne auch 3 Wege
Clusterfähig bzw. Drehbares Horn wäre von Vorteil
Nicht zu Groß / Schwer, maximal 40Kg - 50Kg pro Box
Flugfähig
Möglichst Laut ist wünschenswert aber Klang geht ganz klar vor, daher lieber mehr Kisten wenn dafür der Klang merklich besser ist.
Kein Selbstbau sondern gebraucht kauf, gerne ältere Kisten wenn dafür Qualitativ hochwertig
Nur Namhafte Hersteller, kein DAP und Konsorten, damit kann ich mich hier leider nicht blicken lassen
Budget ca. 1000€ pro Lautsprecher

Umgesehen habe ich mich bisher zum Beispiel in Richtung:

Acoustic Line TSM15, Kling&Freitag CA1215 und Konsorten.

Auch etwas wie die EAW KF650 interessiert mich, da relativ kompakt und Laut.
Ich stelle mir hier nur die Frage, ob der Mehraufwand durch zusätzliche Endstufenwege und aktive Trennung das ganze wert ist.
Zudem wäre das wieder keine Box, die ich einfach jemandem mitgeben kann, der keine Ahnung hat.

Vielleicht hat einer von euch ja noch ein paar Empfehlungen in dieser Richtung, Erfahrungsberichte sind immer gerne gesehen :top:

Gruß Daniel

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

#2

Beitrag 24. Jan 2023 15:28

Hi,

1000€ / Kiste schränkt dich direkt wieder massiv ein.

Unter dem level von Seeburg K24, TW Audio T24n, Coda R35, ... würd ich nicht anfangen, da kann das vorhandene System mehr...

#3

Beitrag 24. Jan 2023 15:39

Evtl. das RCF 4Pro 7001 "System". Wiegt zusammen zwar auch ~80-90kg aber da der Doppel 15er vom Top getrennt ist sollte es recht machbar in der Handhabung sein.
Wir selbst nutzen die RCF VMax45, allerdings für dich wahrscheinlich dann wiederum zu schwer und nicht clusterfähig.

#4

Beitrag 24. Jan 2023 15:56

@wiesel77

Mit 1000€ pro Kiste gebraucht geht schon was, ist aber auch nicht in Stein gemeiselt, wenn es etwas mehr wird ist es so.

Ich habe nicht vor das alte System zu übertreffen, auch Seeburg K24 oder T24N kommen nicht wirklich an die TX8 ran, darum geht es mir aber auch nicht.
Ich suche ein gutes Fullrange taugliches Top, welches skalierbar ist und gut klingt .

Ich möchte weg von verschiedenen Systemen für verschiedene Veranstaltungsgrößen sondern im Mittel/Hochtonbereich ein System anschaffen, welches mit einem Lautsprecher pro Seite für simple Geburtstage nutzbar ist, aber auch mit z.B. 3 Tops pro Seite + Delay für größere Geschichten.

Aber danke für den Input, ich schaue mir die tops die du genannt hast mal an, wie gesagt, 1000€ pro Kiste ist ein Richtwert, etwas mehr ist auch kein Ding.

@powe 1

Danke für die Info, ich kenne das System von RCF, ist für mich aber leider keine alternative, da immer der 15er vom Top mit dazu muss, damit hätte ich nicht wirklich einen Vorteil zu den TX8 außer, dass es getrennte Gehäuse sind.

#5

Beitrag 25. Jan 2023 02:35

Was heißt denn für dich "tiefe Trennung"?

Ob man triamped Boxen anderen Leuten einfach so mal mitgeben kann, hängt eigentlich nur davon ab, wie narrensicher man das Amping und die Verkabelung gestaltet. Speakon NL8 für die Tops, zwei Vierkanal-Ampracks mit vorgeladenen Setups, aufdrehen, was soll schiefgehen? Für Dryhire sollte man ja generell am besten alles so gestalten, dass alle Kabel nur in Löcher passen, wo nichts kaputt gehen kann.
ACHTUNG! Weil bei Facebook nur Idioten arbeiten, ist mein altes Profil dort auf unabsehbare Zeit nicht erreichbar. Wer etwas von mir will, der schreibe mir hier eine PN oder kontaktiere mich auf meinem neuen Facebook-Profil.

#6

Beitrag 25. Jan 2023 07:20

Die TX8 sind halt schon ne Hausnummer in Sachen Pegel und Grundton, da wirds schwierig was vergleichbares in leicht zu finden das genauso laut ist, denke iht wollt sicher keinen Rückschritt machen oder ?
Die U215 von Yorkville wiegen rund 50kg, sind glaub mit 2x 15nd930 bestückt, 3x 5" und 1x 1" , die gibts manchmal für 1000€ Pro Paar
Ansonsten sollten doch locker auch 4x Nexo PS15 oder sowas reichen
Ich finde AD Systems super, vielleicht kommst ja an zwei Stium oder so

#7

Beitrag 27. Jan 2023 00:14

@Jens Droessler
Tief getrennt heißt für mich voll belastbar ab spätestens 100Hz besser 80Hz, was aber ja bei einer komplett Fullrange täglichen Box kein Problem darstellt.

@Severin Pütz

Ich wusste ich hätte die Tx8 nicht erwähnen sollen :D

Doch ich möchte genau das, einen Rückschritt, nicht in Sachen Klang aber im Bereich Größe, Gewicht, Belastbarkeit, output pro Lautsprecher.

Ganz wichtig, ich suche keine Box die die Tx8 ersetzt, sondern eine fullrangetaugliche (daher 15/2) Box mit gutem Klang, welche skalierbar ist.

Daher ich möchte sie für kleine Sachen Single und für größere Dinge mit 2 oder 3 Lautsprecher pro Seite verwenden können, daher Clusterbar bzw. drehbares horn.

Meine Veranstaltung haben sich geändert und die Tx8 brauche ich nur 1x im Jahr wirklich, für alles andere sind sie zu oversized.

Ich möchte also eine Box die vielleicht wenn nötig mit 2 oder 3 pro Seite an die Performance einer TX8 heran kommt.

Nexo PS 15 ist da schon genau die Richtung, allerdings ist das eben auch kein Klangwunder.

Ich verzichte lieber auf 1 / 2 DB wenn dafür klanglich mehr rauszuholen ist.

Es gehen natürlich auch etwas größere Systeme wie 15/2, bis ungefähr 50kg pro Box ist kein Problem, z.B. so Richtung EAW KF650.

#8

Beitrag 27. Jan 2023 04:42

Ich würde das als „normal tief trennbar“ bezeichnen :)

Wie ist es denn mit der normalen Yorkville U15? Coda Rx35? Wenn aktiv infrage kommt, RCF 6001A? Selbstbau ist ausgeschlossen?
ACHTUNG! Weil bei Facebook nur Idioten arbeiten, ist mein altes Profil dort auf unabsehbare Zeit nicht erreichbar. Wer etwas von mir will, der schreibe mir hier eine PN oder kontaktiere mich auf meinem neuen Facebook-Profil.

#9

Beitrag 27. Jan 2023 15:28

Wäre die vorgeschlagene Yorkville U15 auch für Home(HiFi)zwecke zu gebrauchen?

#10

Beitrag 27. Jan 2023 22:05

@Jens Droessler für ein Fullrange top ja.

Coda Rx35 kommt in Frage und ist ein möglicher Kandidat.

Yorkville u215 kommt eher nicht in Frage, gibt es nur alle Schaltjahr mal gebraucht und ist ein Doppel 15er Top, ich suche eher Single 15er

Selbstbau ist ausgeschlossen ja, zumal das bei den genannten Anforderungen nicht günstiger als gebraucht wäre :D

Seeburg TSM oder TKS sind auch mögliche Kandidaten.

#11

Beitrag 27. Jan 2023 22:18

Vom Anforderungsprofil her klingt das eigentlich nach l'acoustic ARCS oder K&F SPECTRA 212, ist aber beides nicht so günstig.

#12

Beitrag 28. Jan 2023 04:58

Ich hatte ja auch nicht U215 geschrieben, sondern U15. Ja, die gibt es auch selten gebraucht, ist aber eben näher an einer PS15 als einer TX8 von der Größe her.

Selbstbau ist vielleicht nicht günstiger (wobei die Gebrauchten dazu schon sehr billig sein müssten), dafür bekommst du genau, was du willst. Aber wenns grundsätzlich ausgeschlossen ist, wie ist es denn mit modifizierten Fertigprodukten? Z.B. irgendeine 15/2er mit brauchbar großem Hochtonhorn mit einem modernen Hochtontreiber ausstatten, Weiche neu oder gleich aktiv trennen?
ACHTUNG! Weil bei Facebook nur Idioten arbeiten, ist mein altes Profil dort auf unabsehbare Zeit nicht erreichbar. Wer etwas von mir will, der schreibe mir hier eine PN oder kontaktiere mich auf meinem neuen Facebook-Profil.

#13

Beitrag 1. Feb 2023 13:17

Klanglich Top finde ich die AD Systems AD15, sehr kompakt, mit 27kg auch nicht schwer und gut bestückt, der 2" Beyma obenrum ist richtig fein.
18Sound 15nd930 und Beyma cp750nd

#14

Beitrag 3. Feb 2023 15:33

Ich könnte ProAudio Technology empfehlen wenn es um guten Sound gehen soll, sind aber leider auch Kandidaten die nicht wirklich günstig und an jeder Ecke zu haben sind. TX20, MT12 oder 15.
Habe seit kurzem auch AD systems und kann die ebenso empfehlen.

#15

Beitrag Gestern 16:37

Da ich schon Jahrelang auf der Suche nach einer gescheiten FR Box bin wurde durch dieses Thema das Interesse bei mir wieder neu entfacht.
Dabei bin ich auf das Evolve 50 System von EV gestolpert.
Finde ich überlegenswert aufgrund der Tatsache daß das System sehr kompakt ist und das Amping mit integriertem DSP schon an Bord ist.
Und dein Budget mit 1000€ pro Box/Seite wird nicht gesprengt.
Es handelt sich zwar nicht um eine FR Box, scheint aber dennoch brauchbar zu sein.

#16

Beitrag Gestern 17:41

Moin,

Selbstbau fällt ja leider raus - das Limmer P2 würde gut reinpassen.

Richtig Fullrange geht natürlich am besten mit 3 Wegen - da gibt es im Wesentlichen neu nur die JBL PRX 835 und die SRX 835. Die liegen dann aber außerhalb deines Preislimits.

15" ist als TT ja gesetzt wegen der tiefen Trennung, da ist dann ein entsprechend potenter HT obligatorisch, wenn 3 Wege keine Pflicht sind. Da ist die Auswahl dann auch etwas größer.
In der Richtung würde ich aber nach selfpowered schauen.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Lautsprecher & Systeme“

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag