15er Fullrange für Mobile Dj

PA Lautsprecher, dazugehörige Setups und ganze Systeme

Moderatoren: Lars H, mich0701

Antworten

Themenstarter
alexfruehling
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 19
Registriert: 16. Jul 2019 12:18
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1

Beitrag 17. Jul 2019 19:36

Hallo Jungs
Bin auf der suche guten Fullrange Lautsprecher mit 15Zoll und Aktiv.

Preis ist so bis Maximal 1000€ st, kann auch weniger sein;)
Müssen nicht die Lautesten sein da die für kleineren Partys gedacht sind mit max30 Leut auf der Tanzfläche !
Müssen halt wenns geht auch mal unter 60Hz spielen.

Hatte bis jetzt immer die Hk Lp115 mit,mit denen war ich aber nie zufrieden zu schwer zu groß und fast kein Bass.

Hat jemand ein Rat
Ps: Selbstbau kommt nicht in Frage.

Mit freundlichen Grüßen Alex

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

haxxe
Discord-Mod
Discord-Mod
Status: Offline
Beiträge: 483
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#2

Beitrag 18. Jul 2019 00:51

alexfruehling hat geschrieben:
17. Jul 2019 19:36
Ps: Selbstbau kommt nicht in Frage.
Falsches Forum würd ich schon fast sagen :D
Ansonsten, neue LFSat15v2 von Jobsti abwarten und von jemanden bauen lassen.
Die sind jetzt schon quasi genau das was du willst, nur gibts bald eh n Update.

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7549
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal
Kontaktdaten:

#3

Beitrag 18. Jul 2019 00:55

Uff, so ne richtige Fullrange ist immer schwierig,
da würde ich fast schon sagen: Ab zu Thomann und Vergleich-Hören.

Warum? Je nach Geschmack kann auch man eine Pseudo-Fullrange besser gefallen.
Als "Pseudo-Fullrange" bezeichne ich Kisten, welche net sonderlich tief können, dafür aber um 80-120Hz rum
einen recht großen Buckel haben und somit einfach nur fett klingen.

Auch wenn eine Fullrange in der Messung bis sagen wir 50Hz runter kommt,
weiß man oftmals überhaupt nicht was verbaut wurde, da kann auch gerne mal was mit wenig Xmax drinnen stecken
und der DSP zieht je höher der Pegel, immer mehr Bass heraus.
Auch deswegen wäre ein Hörvergleich, vor allem mit hohem Pegel (am besten nicht im akustisch optimalen Hörraum!), im Musikhaus angebracht.

Anhören würde ich mir vielleicht mal die db Sigma S115 oder auch DVX D15.
Die RCF ART 735 wäre auch noch ne Idee, idR. klingen die Art immer recht fett und lassen sich oftmals auch super EQen.
HK L5 115 kann man sich denke ich schenken, die Angaben der 112 sind schon für die Katz.
Eine "echte" Fullrange wird in dieser Preisklasse (jedenfalls als Aktiv) nicht leicht will ich meinen,
denn was richtig Rumms kann, kann idR. nicht so weit hinauf und benötigt somit einen dicken Hochtöner samt Horn, das kostet eben.
(Siehe HK, 900-1100€ und es ist nur ein Celestion 1" mit 44mm, samt "Standard" Sica verbaut.)


Ansonsten hast du aber vielleicht Glück und der ein oder andere bringt dir hier noch ein paar Erfahrungen,
denn so mega verbreitet sind "echte" Fullrangekisten eigentlich nicht, eher in Alleinunterhalterkreisen ;)
Der Großteil (jedenfalls ist das mein Eindruck) nutzt eher Mufus, die von allem ein bissel können.



Edit:
Die LP115 ist auch eher ein reines Topteil, jedenfalls nach der Messung, welche ich gefunden habe.
Der verbaute B&C hat ebenfalls nur 3,5mm Xmax, da ist also nicht sonderlich viel zu holen, auch nich mit EQ,
der steckt normal in reinen, lauten Topteilen, teilweise auch Horngeschichten.
LP115-FR.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 839
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

#4

Beitrag 18. Jul 2019 04:48

Hi! Ich weiß, du fragst nach 15" Fullrange-Kisten, aber hast du schon über ein System aus kompaktem Subwoofer und zwei kleinen Tops nachgedacht? Der Nachteil von Fullrangekisten ist, dass sie meistens auf Stativen stehen und somit keine Bodenkopplung bekommen. Das bedeutet minimum 6dB weniger Pegel im Bassbereich. Dazu kommt noch, dass in den Fullrangeboxen keine wirklichen Basschassis verbaut werden, weil sie ja auch noch brauchbar Mitten wiedergeben können sollen (was sie aber auch nicht so gut können, während sie noch Bass wiedergeben sollen, nebst den üblichen Problemen größerer Pappen im Mitteltonbereich). Ein schickes System mit einem 15" oder Doppel-12" Bass und zwei 8" oder 10" Tops umgeht all diese Probleme: Der Bass ist nur auf Bass abgestimmt und steht auf dem Boden, Tops auf Stativen mit kleineren Chassis für besseren Sound in den Mitten. Das würde ich Fullrangeboxen immer vorziehen.

Benutzeravatar

Big Määääc
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 681
Registriert: 18. Nov 2010 18:07
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

#5

Beitrag 18. Jul 2019 10:54

RCF tt25a gebraucht und einen der Ports mit nem Proppen verschließen.

sinnvollen ist trotzdem nen passende Sup/Top Variante.
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1749
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#6

Beitrag 18. Jul 2019 11:56

Hi
Aus Erfahrung und auch aus "aktuellem" Hype kann ich sagen: 15" Tops für nen Mobilen DJ nimmt eigentlich keiner mehr

Die DJs die ich kenne, also die die noch ihre anlage mitschleppen, haben maximal 12", aber vemehrt nehmen die nun lieber nen kleinen Bass und 2 stangen mit. Da kommt erstaunlich viel raus.
Ich kenne das LD Systems Curve und bin erstaunt was da rauskommt. Da kann man mit dem großen TS schon so einiges anstellen! Und: es ist noch handlich und innerhalb kürzester Zeit betriebsbereit... Genau das ist ja so konzipiert für Mobile DJs

Wenn allerdings ein Systemgedanke aufkommt und du sagst: Für größere Sachen hole ich mir beim Bekannten noch Bässe dazu, dann kann man natürlich auch die 15" dazunehmen.

Ich würde es aber nicht!
Versuch dir mal so ein System anzuhören. Im Kreis Münsterland kann ich es dir anbieten...

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1695
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#7

Beitrag 18. Jul 2019 13:29

@hitower78
Ich bin erstaunt, dass du so Etwas (aka "Säulen-PA) vorschlägst.
Verglichen mit einem vernünftigen Top klingt das grausig im Mittel/ Hochton.
Das Curve habe ich selbst noch nicht getestet.

Aber grundsätzlich schließe ich mich der Nachfrage an, ob nicht ein 2.1 System auch eine Option wäre.

Gruß,
Bernd

Benutzeravatar

ronnyk
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 62
Registriert: 15. Jul 2018 08:15
Firma: DJR Pro-Audio
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#8

Beitrag 18. Jul 2019 15:42

Ich rate derzeit auch jedem zu einer Sat-Sub Kombination. Wie schon geschrieben ist gutes Fullrange mit reinen Tops nicht einfach. Ich habe im Verleih 4 Dynacord SRX150 die eigendlich fast verstauben, obwohl die wirklich Fullrange können. Am liebsten wird bei mir zum kleinen 2.2 System von D.A.S. gegriffen, bestehend aus 2x 8"+1" Top und 2x 15" Bass.
Damit bist du sehr flexibel, ist einfach aufzubauen und benötigt nicht mehr Stauvolumen als die SRX150.
Hinzu kommt noch der einfache Aufbau und die kleinere Standfläche wie ein Dreibein-Stativ.

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7549
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal
Kontaktdaten:

#9

Beitrag 18. Jul 2019 15:44

Ich würde ja sehr gerne mal eine echte Fullrange mit Coax obenrum entwickeln, sprich 3-Wege und kompakt.
Problem: Es gibt nur einen einzigen Coax Mid/High am Markt und der ist net so prickelnd, alle anderen sind typische TMT....

Dann hat man im Gegensatz zu einer typischen 3-Wege nicht das Problem der super geringen Membranfläche im Mittelton,
man kann insgesamt etwas tiefer zum LF trennen, hat geringeren Mindesthörabstand
und kann den LF untenrum richtig fett boosten, schon fast ein Sub-Chassis verbauen.

Schade, dass der Markt da rein garnix hergibt.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

ronnyk
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 62
Registriert: 15. Jul 2018 08:15
Firma: DJR Pro-Audio
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#10

Beitrag 18. Jul 2019 21:51

Jobsti hat geschrieben:
18. Jul 2019 15:44
Ich würde ja sehr gerne mal eine echte Fullrange mit Coax obenrum entwickeln, sprich 3-Wege und kompakt.
Problem: Es gibt nur einen einzigen Coax Mid/High am Markt und der ist net so prickelnd, alle anderen sind typische TMT....

Dann hat man im Gegensatz zu einer typischen 3-Wege nicht das Problem der super geringen Membranfläche im Mittelton,
man kann insgesamt etwas tiefer zum LF trennen, hat geringeren Mindesthörabstand
und kann den LF untenrum richtig fett boosten, schon fast ein Sub-Chassis verbauen.

Schade, dass der Markt da rein garnix hergibt.
Nichtmal der sündhaft teure BMS 15CN860 ?

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7549
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal
Kontaktdaten:

#11

Beitrag 19. Jul 2019 00:24

Mit dem 15CN682 habe ich schon Kisten entwickelt, richtig feines Chassis, klingt super und kann auch ordentlich Rumms.
Ist aber eher was Spezielles, als Wedge nicht mega Potent obenrum, also nix für Rock'n Roll, dafür aber dort wo's richtig gut klingen muss,
auch HiFi wäre denkbar, oder ein kompakter Fullrange-Monitor, z.B. für den DJ.

Meine Idee war aber was anderes, und zwar eine reiner Mid/High Coax (samt Hornvorsatz, der vielleicht erst ab 300-400Hz los geht) und darunter einen potenten Tieftöner/Sub.

Anm.: Für Rock'n Roll, leicht und vergleichsweise günstig, habe ich demletzt Wedges mit dem 15HCX76 entwickelt,
das ist dann um 180° was ganz anderes 8-)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 839
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

#12

Beitrag 19. Jul 2019 02:25

Warum nicht die gegnsätzliche Vorgehensweise? Schicker 15er Coax mit 1" HF und dazu einen 8er oder 10er Mitteltöner darüber.

Benutzeravatar

Big Määääc
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 681
Registriert: 18. Nov 2010 18:07
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

#13

Beitrag 19. Jul 2019 08:31

das hat ich auch schonmal vorgeschlagen,
wurde aber abgewunken,
da CoaxChassis angeblich weniger elektr belastbar wären als andere Bauarten :lol2:

ich würde zB den den B&c 8cnx51 hernehmen,
und nen Subchassi drunter drücken,
egal ob 12 oder 15.

also ne Coda Copy mit B&c halt ;)

kann man natürlich auch mit Eminence Ferro Chassis machen :catch:
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !

Benutzeravatar

mobile-club-sounds
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 437
Registriert: 21. Aug 2013 10:13
Firma: mobile-club-sounds
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#14

Beitrag 19. Jul 2019 15:21

Hier ein Projekt wie es Alex sucht:

viewtopic.php?f=79&t=7026
MfG
Frank




PA-Verleih, DIY, Shop:
https://www.mobile-club-sounds.de

Benutzeravatar

Big Määääc
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 681
Registriert: 18. Nov 2010 18:07
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

#15

Beitrag 19. Jul 2019 19:32

nur das er halt kein "Projekt" sucht,
sondern ne Fertigkiste.
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !


Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 839
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

#16

Beitrag 19. Jul 2019 21:06

Es ist tatsächlich was dran an der Sache mit der geringeren Belastbarkeit von Coaxchassis. Das ist ja auch nicht unlogisch. In den letzten 10 15 Jahren ist viel passiert in Sachen Luftkühlung im Magnet. Erzwungene hohe Strömungsgeschwindigkeiten, gezielte Verwirbelumgen etc. Das geht beim Coax mangels dafür nutzbarer Polkernbohrung nicht.

Benutzeravatar

aw-audio
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 17
Registriert: 12. Feb 2017 07:31
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

#17

Beitrag 20. Jul 2019 00:08

Potenten 1x 15er Bass zb. Pl-Audio GORILLA MINI SAT BASS
und 2 x FBT Xlite-10a oder Pl-Audio F10pro o.ä
Günstig, amtlich und reicht für knapp 100 Leute bei Mainstream Musik.

Generell: Beim Bass lieber nicht sonderlich sparen. Für überschaubare Gästezahlen gibts einige Tops die nicht viel kosten und ausreichen. Potente Bässe gerade aktiv welche Freude bringen, ohne dass man x Kisten ankarren muss gibt es eher weniger bzw. kosten halt,

Benutzeravatar

Big Määääc
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 681
Registriert: 18. Nov 2010 18:07
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

#18

Beitrag 20. Jul 2019 06:34

Das geht beim Coax mangels dafür nutzbarer Polkernbohrung nicht.
als ob es nur ein verschiebares Luftpolster in den Treibern gäbe !? ;)
und es nur so funzt.

abba egal , darum geht hier nicht.
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !


Themenstarter
alexfruehling
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 19
Registriert: 16. Jul 2019 12:18
Danksagung erhalten: 1 Mal

#19

Beitrag 20. Jul 2019 16:44

Hallo
Vielen dank für eure Mühe.
Wie schon geschrieben, Selbstbau kommt nicht in Frage.

Ich denke das ich wahrscheinlich mit Passiven für den preis besser dran bin, da ich noch ne Dynacord SL2400 habe.
Aktiv und gut sind halt teuer!
Habe mich schon In die JBL SRX815 verguckt:) aber....

Habe mal heute zwei Ev Elx115 Ausgeliehen und mal bei uns im Saal mal einfach gegen die Lp115 laufen gelassen.
Und war sehr überrascht von der Elx115, klingt deutlich angenehmer als meine Lp und der Bass auf Stativen war auch deutlich besser.
Mann muss aber auch dazu sagen das die Elx 115 nicht mehr ganz original ist!
Das Bass-Chassie wurde gegen ein B&C 15ps76 getauscht. Und laut Verleiher sonst nichts gemacht!

Jetzt frag ich mich wie die Originalen Ev klingen!? weil kosten ja nur um die 340€ stück.
Und das geilste ist man kann die alleine auf das Stativ setzten, da die nur um die 22kg wiege.

Oh man

Mit freundlichen Grüßen Alex

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1749
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#20

Beitrag 22. Jul 2019 12:01

Hi

@BERND_S :
► Offtopic
Ganz Klar aber: 2.1, außer man nimmt ein Retro Stack 15er Top, 15er Bass :-P

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


Wiedereinsteiger
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 55
Registriert: 21. Jun 2019 10:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#21

Beitrag 23. Jul 2019 08:30

Zitat: "Jetzt frag ich mich wie die Originalen Ev klingen!?"
Laut Spezifikation ist der Frequenzgang von 75Hz bis 18000Hz (keine Angabe ob -10dB oder -3dB!!!). Also mit tiefreichendem Bass kannst Du das per se schon mal vergessen. Ich werde auch immer hellhörig, wenn die Kiste eine Belastbarkeit von 400W RMS hat und 134dB max Schalldruck bringen soll. Für 30dB mehr Lautstärke braucht man 1000W RMS. Dementsprechend müssten die Treiber einen potenten Wirkungsgrad von 104dB besitzen...und das zum Preis einer Brot und Butter - PA ????
Ich habe für einen befreundeten Veranstalter mal eine JBL JRX115 (ähnliche Preisklasse) repariert. Da hatte sich der Treiber vom 1" Horn verabschiedet. In dieser Box befand sich kein Noppenschaum o.ä. als Dämmung und die Bassreflexöffnungen waren ohne Rohre, also nicht mit der erforderlichen Mindestlänge ausgestattet um wirksam zu sein. Soll sich jeder selber was zu dieser Qualität denken. Beim Probehören nach der Reparatur war Bass erst ab 100Hz aufwärts wirksam zu hören...
Es wird schon einen Grund habe, warum Dein Verleiher den Bass ausgetauscht hat. Nur wo ist da der Sinn, erst eine Box zu kaufen und dann umzubauen? Dann kannst Du besser direkt komplett selber bauen und hast in der Regel einen besseren Sound.


Themenstarter
alexfruehling
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 19
Registriert: 16. Jul 2019 12:18
Danksagung erhalten: 1 Mal

#22

Beitrag 23. Aug 2019 18:52

Hallo
So inzwischen war ich bei diversen Händler und habe die Ev Etx15p, Rcf 745, JBL srx815p gehört und vergleichen!

Klanglich fand ich die JBL am besten! Gefolgt von der Ev.
Die Rcf war nicht mein Ding.
Klang für mich wie mal das Handy in ein Eimer legen damit es lauter wird.
Außen Plastik und klingt nach Plastik.
Leider hatte Musicstore keine Rcf Nx45 da,die hätte ich auch gerne mal gehört.

So mit wurden die JBLs gekauft.
Wegen den sehr gutem Klang, Verarbeitung und die DSP Software.

Jetzt überlegen ich mir ob ich vielleicht noch die Bässe srx818sp holen soll für Partys ab 70 Leute.

Kennt jemand die Bässe?

Danke
Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar

Big Määääc
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 681
Registriert: 18. Nov 2010 18:07
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

#23

Beitrag 24. Aug 2019 14:04

wenn dir die Art 745 schon nicht gefiel,
dann wär die NX45 wohl auch weniger was für dich.

ich hoff wir lesen hier dann auch nen Erfahrungs- u Einsatzbericht über die JBL :toptop:
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Lautsprecher & Systeme“