[In Planung] Verständnisproblem: Frequenzweiche für Beyma FR-8CM

Diskussion über Chassis, Hörner, Gehäusearten, Weichenteile, Verkabelung und deren Reparatur

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten

Themenstarter
jandoe
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jun 2012 08:33

#1

Beitrag 9. Nov 2019 17:28

Hi Leute. Ich plane ein Pärchen der Beyma FR-8CM (Bauvorschlag direkt von Beyma) zu bauen.

Folgendes Weichendesign wird von Beyma vorgegeben:
beyma.png
Leider blicke ich da bei der Bauteil-Bezeichnung der Widerstände nicht ganz durch...

Bauteile:
TypWert
Widerstand8R 20W
Widerstand6R8 10W ??
Spule1,2 mH
Spule0,18 mH
Kondensator15 µF
Kondensator2,2 µF
Kondensator3,3 µF
Außerdem erschließt sich mir jetzt nicht auf Anhieb an welcher Stelle die Speaker angeschlossen werden, also LOW - und HI +, die ja nicht eingezeichnet sind.

Kann mich jemand aufklären? :D

LG Jan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von jandoe am 9. Nov 2019 22:36, insgesamt 1-mal geändert.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Klangart
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 338
Registriert: 28. Aug 2013 16:54
Danksagung erhalten: 4 Mal

#2

Beitrag 9. Nov 2019 20:56

Hallo,

R = Ohm . Wo ist da das Problem ? Der Plan ist auch eindeutig. HT halt verpolt. Kannst auch gerne selber die gezeichneten "Erden" mittels Linien verbinden ... dann haschst auch physikalische Anschlüsse ... der Plan wurde halt von nem Elektroniker gemacht und nicht von nem "Strippenzieher" ( Elektriker ). Auch bedenken das solche Pläne eher der Verkaufsförderung der Chassis dienen ... sowohl die Box als auch insbesondere die Frequenzweiche müssen also nicht "dolle" sein. Gibt sicher Besseres !

;) Klangart


Themenstarter
jandoe
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jun 2012 08:33

#3

Beitrag 9. Nov 2019 22:13

Hi @Klangart
Danke für deine Antwort. Das R=Ohm ist war mir schon bewusst. Somit ergibt 8R 20W >> einen Widerstand von 8 Ohm mit 20W. Soweit klar. Aber was ist denn 6R8?


Themenstarter
jandoe
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jun 2012 08:33

#4

Beitrag 9. Nov 2019 22:41

Ah, jetzt hab ich es gefunden: Das R steht anstelle eine Kommas. Das ergibt dann also
8R 20W = 8Ohm 20 Watt
6R8 10W = 6,8 Ohm 10 Watt
Diese Schreibweise war mir neu und ich hatte es auf Anhieb nicht im Netz gefunden :)


Themenstarter
jandoe
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jun 2012 08:33

#5

Beitrag 9. Nov 2019 22:47

So, dann nochmal kurz zum Anschluss der Chassis. Wäre das dann so korrekt?
beyma.png

Bin weder Elektriker noch Elektroniker, ich muss mich da erst ein wenig einfinden ;)
Lg Jan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


rainer
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 299
Registriert: 7. Jun 2012 09:44
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6

Beitrag 9. Nov 2019 23:33

Si Senor so is gut

mfg
Rainer


Themenstarter
jandoe
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jun 2012 08:33

#7

Beitrag 10. Nov 2019 02:09

Sehr gut. Dann hätte ich direkt die nächste Frage:

Das Gehäuse ist von Beyma als MuFu vorgesehen. Für meinen Anwendungszweck benötige ich allerdings zwingend ein rechteckiges Gehäuse. Wenn ich das Ding mit gleichem Volumen nun einfach rechteckig mache verändert sich möglicherweise der Klang, ggf. Problem mit stehenden Wellen etc.

Spricht (abgesehen vom Gewicht) was dagegen die MuFu-Form quasi in ein rechteckiges Gehäuse hinein zu bauen? Also wäre die Box innen genau wie in der Vorlage und außen rechteckig. Macht das einen klanglichen Unterschied?

Lg Jan


rainer
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 299
Registriert: 7. Jun 2012 09:44
Danksagung erhalten: 1 Mal

#8

Beitrag 10. Nov 2019 06:24

Ich kenne jetzt nicht den Bauplan
Aber bei MuFu-Gehäusen hat man die Gefahr von stehenden Wellen schon etwas reduziert , durch die Schräge der seitlichen Wand zur Hinterwand
Ob das bei diesem Bauvorschlag zum Tragen kommt weiß ich nicht ,kann man wahrscheinlich auch nur meßtechnisch erfassen
klangliche Beeinträchtigung denke ich mal eher nicht.

mfg
Rainer

Benutzeravatar

Big Määääc
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 664
Registriert: 18. Nov 2010 18:07
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#9

Beitrag 10. Nov 2019 12:16

du kannst natürlich gern eine eckige Aussenform ums eig Gehäuse bauen,
aber meisst reicht auch einfach die Innenwände der Box vollflächig mit dickerem schwereren Schaum, zB Noppenschaumplatten 35kg/m3 zu verkleiden.
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !


Themenstarter
jandoe
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jun 2012 08:33

#10

Beitrag 10. Nov 2019 18:12

Super, danke euch. Dann mache ich mich mal an's Werk :)

Benutzeravatar

sese317j
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 76
Registriert: 5. Jan 2019 20:44
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#11

Beitrag 11. Nov 2019 16:51

Whoa,

der Bauvorschlag sieht aber echt nicht schlecht aus, vor allem der LF Treiber. Nen 8" in ca. 25L mit ner F3 von 68hz; xMax von 5,7mm; 94dB (1W/1m) für 35€ ist schon mal ne Ansage.

Gibt es schon Erfahrungen zu diesem Bauvorschlag? Ich bin grade selber am planen von einer Effizienten, teilweise Full Range 8" Kiste, aber nachdem ich den Bauvorschlag gesehen habe denke ich darüber nach meine eigene Planung über den Haufen zu werfen und einfach diese Kiste zu bauen.

Sebastian


Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 772
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#12

Beitrag 12. Nov 2019 04:49

Die Frontfläche sollte gleich bleiben beim Umdesignen des Gehäuses. Das ist ja eine recht kleine Box. Man könnte davon ausgehen, dass eine Änderung von Trapez auf Rechteck keinen nennenswerten Veränderungen bringen. Falls doch, kann mans mit mehr Dämmstoff probieren. Durch die geringe Größe wird sich das im höheren Frequemzbereich abspielen, wo Dämmmaterial schon gut wirksam ist.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Chassis, Frequenzweichen, Gehäuse - DIY & Reparatur“