Welches 12“ Sub Chassis für kleines Volumen

Diskussion über Chassis, Hörner, Gehäusearten, Weichenteile, Verkabelung und deren Reparatur

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten

Themenstarter
Lukas-jf-2928
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 425
Registriert: 20. Nov 2012 12:10
Firma: PlanSound GbR
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#1

Beitrag 27. Mai 2019 08:33

Ich suche nach einem leistungsfähigen 12“ Sub Treiber, der in 40l/40Hz Abstimmung gut läuft und gute Leistungsreserven besitzt.

Ideal passend bspw wäre der BMS 12S305, 11mm X-Max, aber leider erst sehr spät lieferbar und suche nach guten Alternativen, ggf auch gerne mit 4“ Spule.
Passen tut auch der 12tbx, aber es gibt sicherlich noch andere Chassis mit mehr Hubreserven.

Vielleicht kennt ihr da ja ein paar Kandidaten.

Wäre der RCF LF12x401 brauchbar? Ist zumindest mit 9mm angegeben.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Azrael
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 105
Registriert: 7. Jul 2009 16:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#2

Beitrag 27. Mai 2019 10:50

Ich habe für meine beiden kleinen Subwoofer ziemlich viele 12''-Kandidaten durchsimuliert, um zu einer Kaufentscheidung zu kommen, und bin am Ende beim 12TBX100 gelandet:

Der 12S305 braucht m.E.n. etwas mehr Volumen. Er wäre trotzdem ein Favorit gewesen, vor allem wegen seiner enorm langen Schwingspule, dann hätte ich halt ein klein bisschen größer gebaut. Hinzu kam aber, wie du ja auch andeutest, dass der nicht so einfach zu beschaffen ist.

Der LF12X401 und der 12TBX100 lagen bei der Auswahl lange Kopf an Kopf. Der LF12X401 hat allerdings mit 5 mm weniger Schwingspulenüberhang, als der 12TBX100 mit seinen 6,5 mm (wenn ich mich richtig erinnere), wobei ich mir nicht sicher war, ob der dafür tiefere Lufstpalt des Ersteren das nicht vielleicht kompensiert. Die Schwingspulen beider Kandidaten sind wohl gleich lang. Außerdem ist der LF12X401 etwas günstiger, als der 12TBX100, wenn man ihn in Frankreich bestellt. Zumindest war das damals so.

Irgendwo habe ich über den LF12X401 aber mal was von Störgeräuschen, die vom Antrieb kommen, aufgeschnappt. Ich habe das nicht nachgeprüft und wahrscheinlich ist davon eingebaut im Gehäuse auch nichts mehr wahrnehmbar. So habe ich mich aber dann kurzerhand für den 12TBX100 entschieden.

Viele Grüße,
Azrael

*edit*:
Da die Subwoofer nicht allzu häufig transportiert werden sollten, habe ich aus Kostengründen praktisch nur Ferrit-Treiber simuliert. Vielleicht lohnt es sich, sich auch mal bei den Neodym-Kandidaten umzusehen. Die kommen dann aber teilweise deutlich teurer.

Benutzeravatar

hottendotten
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 202
Registriert: 1. Aug 2014 20:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3

Beitrag 27. Mai 2019 11:55

wie wäre es mit dem
Beyma 12LEX1300Nd ?!
LG hottendotten


Themenstarter
Lukas-jf-2928
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 425
Registriert: 20. Nov 2012 12:10
Firma: PlanSound GbR
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag 27. Mai 2019 12:25

Von den 12tbx100/NW100 hab ich ja 8 Treiber da und ist momentan auch verbaut, aber da du ja auch selber schreibst, der echte X-Max beträgt eben auch nur 6,5mm und such daher nach etwas mit mehr Hubreserven.

Aber ok danke, dann ist der RCF raus aus der Sache.

Der Faital 12RS1066 sieht bisher ganz gut aus und ist mit 9mm echtem X-Max vorne mit dabei und läuft in der Abstimmung anscheinend auch gut (werd ich heut Abend noch einmal genauer gucken).

Der Beyma sieht bisher nicht soo ideal aus, gucke ich mir auch nochmal genauer an :)

Benutzeravatar

beatdancer
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 16
Registriert: 1. Dez 2016 18:33
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 7 Mal

#5

Beitrag 27. Mai 2019 12:44

ich hab am weekend erst 2 bms 12s305 bekommen, jedoch noch nicht verbaut.
landen werden die im ps-sub112 vom Lukas, welches 40l/40hz hat und ersetzen den 12-280W.
ich wird dann berichten.

alternativ vll noch ciare 12.00sw ?


Azrael
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 105
Registriert: 7. Jul 2009 16:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6

Beitrag 27. Mai 2019 13:07

@beatdancer
Spontan war ich skeptisch, aber aber ich habe mal auf Lukas' Seite nachgesehen und kurz überschlagen: der PS-Sub112 scheint ja doch ein Stück größer zu sein, als ein halber PS-Sub212, der für den BMS 12S305 m.E.n. wiederum zu klein wäre. Könnte also ganz nett werden. 8-)

Wie bist du denn an die 12S305 rangekommen? War es schwierig?

Ansonsten:
Ja, der 12LEX1300Nd simuliert sich tatsächlich nicht so günstig. Um noch 40 Hz zu erreichen, müsste die Box ein gutes Stück größer als 40 Liter sein. In 40 Litern wäre 48 Hz eine angemessene Tuningfrequenz, f3 läge dann eher bei 50 Hz.

Ich habe auch mal die Faitals 12RS1066, (neodym), 12HP1060 (neodym) und 12HP1030 (ferrit) vergleichsimuliert, die alle den gleichen Schwingspulenüberhang von etwa 8,5 mm haben. Die sahen alle nicht schlecht in 40 Litern aus, der 12HP1030 benötigt aber wohl das am wenigsten tiefe Tuning, was sich vorteilhaft auf die Portlänge auswirkt.

Viele Grüße,
Azrael

Benutzeravatar

beatdancer
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 16
Registriert: 1. Dez 2016 18:33
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 7 Mal

#7

Beitrag 28. Mai 2019 15:05

Azrael hat geschrieben:
27. Mai 2019 13:07
@beatdancer
Spontan war ich skeptisch, aber aber ich habe mal auf Lukas' Seite nachgesehen und kurz überschlagen: der PS-Sub112 scheint ja doch ein Stück größer zu sein, als ein halber PS-Sub212, der für den BMS 12S305 m.E.n. wiederum zu klein wäre. Könnte also ganz nett werden. 8-)

Wie bist du denn an die 12S305 rangekommen? War es schwierig?
ich hab meine tatsächlich aus der bucht gefischt - der James von Soundgear ( Orbit 4S Horntop Entwickler) hatte zwei angeboten, wo ich direkt zugeschlagen habe. Ansonsten sieht die beschaffung schon mau aus, leider.
zudem habe ich im vornherein mitm lukas ein paar email´s ausgetauscht und er hat mich auf den bms gebracht :)

vg


Themenstarter
Lukas-jf-2928
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 425
Registriert: 20. Nov 2012 12:10
Firma: PlanSound GbR
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

#8

Beitrag 6. Jun 2019 22:29

Azrael
Ja der PS-Sub112 ist nochmal etwas größer und tiefer abgestimmt wie der halbe PS-Sub212 und hat recht großzügige Portfläche, da passen relativ viele Chassis rein.
Der 12S305 bietet halt schöne Hubreserven und sieht in den Simultionen, im Vergleich zu anderen Chassis, so ziemlich mit am nettesten aus.

Der PS-Sub212 ist eine recht eigen abgestimmte Kiste, was mit dem 12tbx100/12NW100 aber einfach besser harmoniert und Belastbarkeit bringt, dennoch schön fett klingt und auch punchen kann. Hatte mit den Chassis ja viele Protos durch.

Der Bandpass ist untenrum bei 42Hz gelandet vom Tuning, ich werd da nochmal gucken, aber denke, dass der 12rs1066 schon in die richtige Richtung geht :)

Beatdancer
Mensch hast du ein Glück :D Berichte sehr gerne mal wie die Chassis so tun :)

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Chassis, Frequenzweichen, Gehäuse - DIY & Reparatur“