[In Planung] Probleme beim Eigenbau PA Speaker

Diskussion über Chassis, Hörner, Gehäusearten, Weichenteile, Verkabelung und deren Reparatur

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
eska95
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 4
Registriert: 20. Aug 2020 16:42
Wohnort: Würzburg

Topteil

#1

Beitrag 20. Aug 2020 16:54

Hallo,

seit längerem schon möchte ich mir ein doppel 8", 1" Top Teil bauen. Als Chassis dienen zwei Sica 8PL 2.5 & ein
BMS 4538-8 im RCF Horn. Für jeden der 8" Treiber habe ich ein eigenes 8 Liter Gehäuse vorgesehen.
Qtc = 0.5 fb circa 95 Hz (beides errechnete Werte)

Mein Problem ist ein unglaublich welliger Frequenzgang. Leider bekomme ich Ihn weder durch Dämmung noch durch
Verstrebungen oder Abdichten geglättet. Habt ihr Ideen was ich am Gehäuse falsch gemacht habe?

Wie genau kann ich hier Bilder hochladen?

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Hobbypabastler
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 143
Registriert: 9. Mär 2020 20:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#2

Beitrag 20. Aug 2020 17:08

Hast du die Gehäuse berechnet oder mal simuliert? Villeicht ist das der Grund warum den welligen Frequenzgang nicht in griff bekommst.

Bilder kann man unten bei Dateianhänge hochladen.

Grüße


Nugget
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 89
Registriert: 23. Apr 2020 11:07
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#3

Beitrag 20. Aug 2020 19:00

Wie genau misst du denn? Ggf. könnte ein vermeintlich welliger Frequenzgang auch das Ergebnis von Reflexionen beim messen sein.

Benutzeravatar

Azrael
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 175
Registriert: 7. Jul 2009 16:33
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#4

Beitrag 21. Aug 2020 10:58

Nugget hat geschrieben:
20. Aug 2020 19:00
Wie genau misst du denn? Ggf. könnte ein vermeintlich welliger Frequenzgang auch das Ergebnis von Reflexionen beim messen sein.
Das wäre auch meine Frage gewesen: unter Heimbedingungen macht es Sinn, ab kurz vor dem Eintreffen der ersten Reflexionen zu gaten. Ziel dabei ist es, quasi Freifeldbedingungen zu schaffen. Nachteil: die Messungen haben dann eine untere Frequenz, unterhalb der die Messung keine Aussagekraft mehr hat. Sich über den Bereich darunter Gewissheit zu verschaffen, bedarf dann halt anderer Methoden.

Viele Grüße,
Azrael

Benutzeravatar

Themenstarter
eska95
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 4
Registriert: 20. Aug 2020 16:42
Wohnort: Würzburg

#5

Beitrag 21. Aug 2020 11:38

Die Messung führe ich im Freien durch, circa ein Meter Abstand mit dem Mikro zum Chassi.
Als Abgleich habe ich auch mal meinen aktiven RCF gemessen:
[ externes Bild ]

Mit einem eingesetzen Sica sieht das ganze so aus:
[ externes Bild ]

Mein Gehäuse hat 8Liter:
[ externes Bild ]

Das Gehäuse war nur mit Visaton Wolle ausgestopft, noch kein Noppenschaum. Ein schräges Brett als
Versteifung hat auch nur ganz minimal verbessert.

Habt Ihr so Ideen woher der Frequenzgang kommen kann?


dominik
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 36
Registriert: 15. Jun 2019 21:58
Wohnort: Efringen

#6

Beitrag 21. Aug 2020 12:18

Dein Gehäuse für den einzelnen 8er hat ziemlich quadratische Abmessungen.
Dann wird dein Problem wohl daher kommen.

Benutzeravatar

sese317j
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 112
Registriert: 5. Jan 2019 20:44
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#7

Beitrag 21. Aug 2020 13:39

Hallo,

wie genau sind denn die Messungen entstanden?

Lag die Box und das Mikrofon auf dem Boden (das wäre dann eher eine Ground Plane Messung, die je nach Untergrund etc. nur bis zu einer gewissen Frequenz (grob ca 500- 1000hz ?) aussagekräftig ist), oder befand sich die Box und das Mikro auf einem Stativ (Das wäre dann eher eine Freifeld Messung, bei der man ein Gate benutzen sollte, um die Reflexion vom Boden und anderen Dingen aus der Messung zu "entfernen").

Sebastian


Heini
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 367
Registriert: 26. Aug 2008 21:32
Firma: Toestenklang
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

#8

Beitrag 21. Aug 2020 22:57

War das Horn eingebaut als du die 8“er gemessen hast?

Benutzeravatar

Themenstarter
eska95
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 4
Registriert: 20. Aug 2020 16:42
Wohnort: Würzburg

#9

Beitrag 22. Aug 2020 11:42

Hallo,

der RCF Stand im Freien auf einem Stativ, Messmikro circa 1m von der mitte der Box entfernt.

Mein selbstgebauter stand auf zwei Böcken, mit einem Brett drauf. Messung dann ähnlich.
Es war noch kein Horn montiert, sondern nur einer der beiden Mitteltöner.

Kann meine schlichte Lösung durch das Brett schon die Messung versauen oder liegt es wirklich an dem
eckigen Gehäuse?


Heini
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 367
Registriert: 26. Aug 2008 21:32
Firma: Toestenklang
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

#10

Beitrag 22. Aug 2020 12:32

Ich habe zwei Vermutungen.
Die Kammer, in der der HT Treiber später sitzt, könnte Probleme machen.
Und die Gehäuse Wände die soweit über stehen, an die nachher das Horn kommt, können auch problematisch sein.
Später kann auch das Horn vor den MTs böse sein.

Wenn du noch etwas Holz hast, bau erstmal eine Kleine 8L Box für einen Tieftöner und guck, wie das sich verhält im Vergleich. Also einen einfachen Würfel, ohne überstehende Kanten... Mit dem Würfel kannst du dann Experimente machen, die dann in Richtung deines angedachten Gehäuses gehen und zwischendurch immer Messen. Sollte bei einem Schritt plötzlich der Frequenzgang so wellig werden, kannst du das Problem eingrenzen.

edit: mach auch gerne ein paar Fotos, das ist für uns dann einfacher nachzuvollziehen.

Benutzeravatar

Themenstarter
eska95
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 4
Registriert: 20. Aug 2020 16:42
Wohnort: Würzburg

#11

Beitrag 11. Sep 2020 21:31

So nach einer kurzen Pause ging es heute weiter... :)
Der Tipp mit einem kleinen Würfel war super, in dem hatte das Chassi einen fast komplett glatten Frequenzgang.
Sobald ich die Schallwand nach innen versetzt habe wurde der Frequenzgang wellig.

Wundert mich da ja auch sehr viele namenhafte Hersteller die Schallwand der Mitteltöner nach innen setzten :)

Ich hoffe ich komme die nächsten Tage dazu mal alle Bilder hochzuladen.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Chassis, Frequenzweichen, Gehäuse - DIY & Reparatur“