Tuff Cab Strukturlack

Diskussion über Material, Werkzeuge, Techniken & dessen Zubehör.
Z.B. Holzarten, Lackieren & Finish, Spachteln, Löten etc.

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten

Themenstarter
The Voice
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 17
Registriert: 25. Mär 2015 22:28
Firma: HEHDEmedia

#1

Beitrag 5. Apr 2015 09:55

Morgen,

hat schon jemand Erfahrungen mit dem Strukturlack "Tuff Cab" gemacht?

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

lx91
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 142
Registriert: 6. Sep 2012 21:19

#2

Beitrag 5. Apr 2015 11:21

Hallo, noch nicht aber wollte die 6 bässe die ich aktuell baue damit lackieren. Werde berichten wenns soweit ist.


TechCReeCH
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 239
Registriert: 15. Okt 2009 18:11
Firma: SE-Sound

#3

Beitrag 5. Apr 2015 12:17

lässt sich super mit der Lackierpistole und ca 40% wasserverdünnt verarbeiten.
Trocknung ist leider nicht so schnell wie bei Warnex, zieht dafür aber mehr ins Holz ein.

Habe auch ein paar Pötte davon hier die die nächsten Tage leer werden, dann sag ich mehr dazu.


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1661
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#4

Beitrag 5. Apr 2015 12:37

Hallo.
Ich habe das mal mit der empfohlenen Strukturrolle getestet.
Fazit: Verarbeiten per Rolle macht keinen Spaß. Trockenzeit ist deutlich länger, als bei Warnex.
Zur Oberflächenhärte kann ich noch nichts sagen.

Gruß,
Bernd
[Externes Bild laden...]


Themenstarter
The Voice
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 17
Registriert: 25. Mär 2015 22:28
Firma: HEHDEmedia

#5

Beitrag 5. Apr 2015 12:40

Ich werde die Woche mal meine alten HK-Bässe machen und dann berichten. Mit Fotos

Ich wollte erst rollen, aber wenn es verdünnt Spritzen kann, mache ich das so


tthorsten
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1589
Registriert: 27. Sep 2007 09:57

#6

Beitrag 5. Apr 2015 15:34

Wenn ich mir die Bilder so an gucke starkes Zeug das TuffCAB was der Achim Bald da verkauft http://www.lautsprecherteile.de/Tuff-CabZ-Strukturlack und bezahlbar ist es auch noch.

Benutzeravatar

marvn
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 4
Registriert: 30. Mär 2014 20:29

#7

Beitrag 5. Apr 2015 15:48

Woran unterscheidet sich denn der normale Tuff Cab und der Tuff Cab Pro ?

- marvn


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1661
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#8

Beitrag 5. Apr 2015 18:16

@TT: Du bewertest die Qualität, von Lack, anhand von Bildern? Respekt.
@Marvn: Das würde mich auch interessieren.

Gruß,
Bernd


jogi
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 145
Registriert: 26. Nov 2009 19:52

#9

Beitrag 5. Apr 2015 18:52

marvn hat geschrieben:Woran unterscheidet sich denn der normale Tuff Cab und der Tuff Cab Pro ?

- marvn
Der Vertrieb hat geschrieben: Tuff Cab and Tuff Cab Pro are the same basic chemical composition, so can be painted over each other and even mixed together if you wish!

No need to sand, etc, just a quick wipe to remove the worst of the grease/dirt

You are right, the gloss finish is slightly easier to scratch, we found when we tested it that the glossiness was mostly on the surface. The Tuff Cab Pro is more of a matt finish, and has slightly more resistance to scratching.

However, the standard Tuff Cab, which is glossy, is easier to keep clean, the gloss finish means dirt doesnt stick to it well, and makes it possible to wash down surface with a damp sponge. The more Matt the surface is, the easier dirt sticks to it, and the harder it is to wash off.
http://forum.speakerplans.com/tuff-cab- ... Pro#892238


m.o.e.
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 233
Registriert: 16. Mai 2012 13:05

#10

Beitrag 5. Apr 2015 19:18

BERND_S hat geschrieben:@TT: Du bewertest die Qualität, von Lack, anhand von Bildern? Respekt.
Ach, der läßt doch keine Möglichkeit aus um Werbung zu "mosten"... uglygaga:


Themenstarter
The Voice
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 17
Registriert: 25. Mär 2015 22:28
Firma: HEHDEmedia

#11

Beitrag 8. Apr 2015 19:43

So, ich habe heute mal angefangen Tuff Cab zu verarbeiten. 2 Ltr. habe ich verarbeitet und damit zwei Farbschichten auf die PR115 gebracht. Es trocknet extrem langsam. Zunächst habe ich die alte Farbe soweit wie es ging herunter geschliffen. Mit dem Wagner W75 habe ich aus ca 1m Entfernung einen leichten Farbnebel aufgetragen und antrocknen lassen. Anschließen auf ca 75cm ran und die erste richtige Schicht aufgetragen. Das wird sehr gut, aber die Struktur sieht nicht so toll aus (fast keine). Also bin ich mit der Rolle (von Lautsprecherteile.de empfohlen für Tuff Cab) leicht drüber gegangen. Wieder antrocknen lassen und das selbe nochmal - also erst spritzen dann rollen. Mit der Struktur bin ich jetzt zufrieden, aber es muss mindestens noch eine besser zwei Lackschichten drauf. Da meine Farbe alle ist, wird dass noch ein paar Tage dauern.

Erste Schicht
IMG_1238.jpg
Zweite Schicht
IMG_1239.jpg
Struktur durch Rolle auf 2.Schicht
IMG_1240.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


m.o.e.
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 233
Registriert: 16. Mai 2012 13:05

#12

Beitrag 8. Apr 2015 20:21

The Voice hat geschrieben: Mit der Struktur bin ich jetzt zufrieden, aber es muss mindestens noch eine besser zwei Lackschichten drauf. Da meine Farbe alle ist, wird dass noch ein paar Tage dauern.
Kann man das denn einfach so auf trockenen ausgehärteten Lack überlackieren?
Ich meine, hält das dann wohl gut oder wäre es nicht besser vorher eben den Lack anzurauen?
Bei Warnex verbinden sich doch die einzelnen Schichten wenn man "feucht in feucht" (10/15 Min. antrocknen dazwischen) arbeitet.
So hab ich das jedenfalls verstanden.
Wäre schöne wenn das vielleicht jemand weiß und mal eben aufklären könnte.


djoutlaw
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 79
Registriert: 30. Dez 2013 10:08

#13

Beitrag 5. Aug 2015 23:01

Kann schon jemand was zur Oberflächen Härte sagen?
Und ist Turboblau der gleiche Farbton wie Warnex Turboblau?
Bekomme keine Antwort vom Händler, Telefon geht auch keiner ran.
Danke schon mal
Gruß Markus


HK_Audio
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 236
Registriert: 24. Mai 2009 19:49

#14

Beitrag 6. Aug 2015 10:11

Kann man mit Tuff Cab über Warnex drüberstreichen?
Hat das schon wer ausprobiert und kann darüber etwas sagen?


all bass
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 175
Registriert: 30. Dez 2013 15:04

#15

Beitrag 6. Aug 2015 11:24

HK_Audio hat geschrieben:Kann man mit Tuff Cab über Warnex drüberstreichen?
Hat das schon wer ausprobiert und kann darüber etwas sagen?
Nein!

Nur auf frisches Holz oder leicht geschliffene alte Tuffcab Schicht. Braucht auch ziemlich lang zum aushaerten, min 7 tage.


djoutlaw
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 79
Registriert: 30. Dez 2013 10:08

#16

Beitrag 6. Aug 2015 12:52

Und wie kratzfest ist es?


eimer24
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 95
Registriert: 3. Mai 2008 00:43
Firma: Real Event Music

#17

Beitrag 6. Aug 2015 15:21

Ich hab es direkt ohne anschleifen auf Warnex drüber gerollt.

Hält genauso gut wie Warnex selber.

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1714
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#18

Beitrag 16. Jul 2018 20:27

Hi
Ergänzung meinerseits:

http://www.lautsprecherforum.eu/viewtop ... 663#p96663

Meine erste Erfahrung war so lala... werde wohl bei Warnex bleiben! Einzig die Farbe ist nett. Verarbeitung schwieriger und wegen der dünnflüssigkeit nicht so schöne struktur

Auf warnex geht (war massiv angeschliffen), auf Holz direkt fand ich die Deckung schlecht.
Die Rolle ist die vom Achim. Gibt es da 2 verschiedene für warnex und Tuff Cab?

Grüße
Daniel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 946
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#19

Beitrag 17. Jul 2018 20:41

kann ich nicht bestätigen, meine 5kg Büxe Tuff pro war dickflüssiger wie Warnex und lässt sich dadurch sogar nen ticken gleichmäßiger mit der Rolle auftragen

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1714
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#20

Beitrag 17. Jul 2018 21:09

Hi
Evtl lliegt es an dem Pro. Hab extra nochmal umgerührt... es ist aber Flüssiger. Von der Haut lässt es sich auch schwerer entfernen. Warnex trocknet ja direkt...

Struktur finde ich OK, ist flacher. Härte wird sich zeigen. Hab noch ein Probebrett... Werde auchmal Tuff an Tuff reiben... Da bekommt warnex stumpfe stellen...

Verarbeitung ist halt schlechter bzw aufwendiger (finde ich)

Grüße
Daniel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


haxxe
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 410
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#21

Beitrag 18. Jul 2018 07:06

Das Hauptproblem von tuffcab meiner Meinung nach ist, dass, wenn man nicht die pro Version kauft, das Zeug glänzt wie Hölle.
Und die Lautsprecher sehen dann einfach fleckig aus durch diesen Glanz, das hab ich bei allen LS.
Ansonsten jo, mit der Rolle sieht die Struktur etwas anders aber es ist größtenteils wie warnex.
Werde trotzdem bei warnex bleiben, weil das fleckige ziemlich nervt + warnex trocknet schneller und sieht dann besser aus am ende.
Rein der Funktionalität sind sie meiner Meinung nach gleichwertig, auch wenn tuffcab mehr wie Quark ist und eklig riecht.

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1714
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#22

Beitrag 18. Jul 2018 10:08

Hi
Ja der Duft ist mir auch aufgefallen! Warnex war dezenter

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


Geise1
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 102
Registriert: 23. Jun 2012 11:56
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#23

Beitrag 14. Feb 2019 15:27

Seit dem erstellen dieses Themas ist ja mittlerweile schon wieder viel Zeit vergangen. Gibt es schon neue Erfahrungen?

Ich müsste demnächst nämlich 5 Subs lackieren und weiß nicht ob, ich mich da an TuffCab rantrauen sollte. Mit Warnex habe ich schon einige Erfahrungen. Das Funktioniert ganz gut. Für die Subs würde ich aber gut 7 kg Lack brauchen und da ist mir Warnex einfach zu teuer.

Hat jemand schon Tuff Cab Pro verarbeitet. Scheint ja recht ähnlich wie Warnex? Oder ist es besser den normalen Tuff Cab (ohne Pro) zu nehmen?


haxxe
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 410
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#24

Beitrag 14. Feb 2019 16:45

Ohne pro glänzt wie sonst was und sieht fleckig aus, keine Empfehlung.
Dann lieber warnex.

Benutzeravatar

Partypa87
HobbyKistenSchlepper
Status: Online
Beiträge: 130
Registriert: 11. Jan 2017 20:08
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#25

Beitrag 14. Feb 2019 22:34

Habe bisher nur den Tuff Cab Pro verwendet. Bei dem sind keine Flecken oder ähnliches entstanden und wirklich glänzen tut es ebenfalls nicht.
ich kann was den TuffCab Pro angeht nur weiter empfehlen.

Benutzeravatar

Andy78
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 691
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#26

Beitrag 18. Feb 2019 13:16

Dem kann ich mich anschließen.
TuffCabPro in schwarz ist m.E. okay im Preis und in der Verarbeitung, schaut auch gerollt gescheit aus (eher feinere Struktur dann eben), ist gleichmäßig und (leicht seidig) matt.
Ich würds wieder kaufen.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Werkzeug, Material und Zubehör - DIY“