Alternatives 8"er Chassis für JL-SUB28 in 43 Liter

Diskussion & Fragen rund um Projekte & Produkte
Antworten

Themenstarter
Micha
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 51
Registriert: 31. Mär 2016 04:01

#1

Beitrag 24. Feb 2019 13:59

Hey, da es den JL sub 28 ja auch schon etwas länger gibt und ich ihn gerne etwas lauter haben möchte, suche ich aktuell nach einen Ersatzchassis. ich möchte ihn keineswegs schlecht reden, er ist für seine Größe sehr potent,knackig und belastbar. vom Entwickler nicht ohne Grund so gewählt worden. Ich möchte für die Größe allerdings noch ein- zwei db mehr rausholen und ihn mit 24 V betreiben.


Vielleicht wird der Jl sub 28 sowieso irgendwann mal überarbeitet von Jobsti? - würde mich jedenfalls sehr reizen so ein Vorhaben :D :toptop:


Ins Auge gefallen ist mir bisher der Fane Sovereign 8-225. der sich im gleichen Nettovolumen ( 43Liter/51,2 Tuning) lauter verhält. genauso wie der Beyma 8g40.

-Nettovolumen von 43 Liter sind ok, wenn es weniger wären( so 38liter) spricht auch nichts dagegen.
-90-91db @ 50hz würden mich freuen.

Simulationen:

Grün: JL sub 28 /43L/ 51,5 hz Tuning /Cuttoff: 170hz
Rot: 2x Beyma 8g 40 in 43L / 54hz Tuning /Cuttoff: 170hz
Türkis: 2x Fane Sovereign 8-225 in 43L / 55hz Tuning /Cuttoff: 140hz

jl sub_28.png


Gibt es sonßt noch ein paar aktuellere 2018/19er Kandidaten,die ich mir anschauen könnte oder hat einer schon ein ähnliches Projekt verfolgt / umgesetzt mit zwei 8ern ?

xmax / Belastbarkeit ist nicht so wichtig, laut muss er können, gerne auch tiefer spielen und am besten so 2,5kg auf die Waage bringen - so wie der Monacor. Wenn es 3,5kg sind geht das zur Not auch noch klar - sollte tragbar bleiben.


Preislich sag ich mal gehe ich bis 150€ mit , da ist aber dann schon Sense. Preislich in Richtung Monacor wäre eher toll :rolleye:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Micha am 24. Feb 2019 17:35, insgesamt 6-mal geändert.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

jones34
Hellmacher
Status: Offline
Beiträge: 533
Registriert: 26. Okt 2013 17:21
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#2

Beitrag 24. Feb 2019 15:56

Micha hat geschrieben:
24. Feb 2019 13:59
xmax / Belastbarkeit ist nicht so wichtig, laut muss er können
Das passt nicht zusammen.
Oder meinst du jetzt laut im Sinne von hoher Empfindlichkeit?


Themenstarter
Micha
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 51
Registriert: 31. Mär 2016 04:01

#3

Beitrag 24. Feb 2019 16:04

ne also damit meinte ich, das ich primär nicht auf linearen Hub aus bin, da ich bei 24V sowieso nicht an den xmax stoße. sozusagen würden mir auch 2-4,5 xmax reichen.

& laut im Sinne vom Wirkungsgrad (spl/1W/1m)

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7115
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag 24. Feb 2019 17:01

Dann wäre es interessant zu wissen, mit welcher maximalen Leistung du ihn befeuern willst.

Ebenfalls solltest du nach der fs schauen, ein Chassis unterhalb seiner fs zu betreiben macht keinen Sinn,
da kommt irgendwas raus, aber nix Differenziertes. Deswegen fällt der Beyma eigentlich raus.
Bringt auch nix wenn die Simu & Messung sagt "Super Tiefgang", es in der Praxis aber nach TöckTöck klingt...

Es wird schwer was zu finden sein außer dem Monacor, was ähnlichen Tiefgang in ähnlichem Volumen bringt.
Ich habe hier auch einige Sicas, die echt potent sind, aber die sind entsprechend leiser, liefern aber mehr Tiefang,
das ist genau das Gegenteil was du suchst, aber genau hiervon gibt's genug am Markt ;)

Mit den Fanes, bzw. Emis wäre ich vorsichtig, die fs liegt recht hoch, somit würde ich keine f-6dB unterhalb 50Hz anpeilen.
Xmax ist mit 3,5mm ebenfalls extrem knapp.
Wenn das Ding aber erst ab 65-70Hz (f0) loslegt, dir das ausreicht und du einen passenden HP setzen kannst, wäre es eine Idee.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Themenstarter
Micha
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 51
Registriert: 31. Mär 2016 04:01

#5

Beitrag 24. Feb 2019 17:27

Danke, wiedermal was dazugelernt. Ich bin auf diesen Gebiet noch nicht so fit wie die meisten^^

Aber mal so gefragt, hab grad geschaut, der Monacor hat ja eine fs von 56hz, und du hast das tuning bei 51,5 hz gesetzt. das geht wohl gerade noch so klar?

Hab noch keinen passenden Verstärker mir rausgesucht. Class D natürlich,keine Frage.

(Rein Rechnerisch) Hab ich an 24V/4ohm also 72W reiner Sinus gedacht. Maximal also 144W

anpeeilen wollte ich so grob 109db. Durschnittspegel. ansonßten erhöhe ich auf 36V- 162W sinus/324W max.

Hmmmm ne das wäre mir zu hoch angesetzt Benny. 50hz wären schon dufte :D
Zuletzt geändert von Micha am 24. Feb 2019 18:56, insgesamt 1-mal geändert.


haebbe58
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 226
Registriert: 26. Mai 2014 22:09
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6

Beitrag 24. Feb 2019 18:39

Hi,

schaut Euch mal den folgenden Speaker an (siehe Anhang).
SICA 8 BS 2,5 PL 8 Ω.pdf
Den habe ich als Paar in den JL-Sub28 eingebaut und bin seitdem einfach nur baff, wie super der passt und spielt. Ich steure ihn nicht über das Modul, sondern über eine normale LD sytems 2-Weg-Weiche, 40 Hz LoCut drin, Trenne ungefähr bei 150 Hz und haben oben dran 2 Fami-6 von Jobtsi dran.

Ich habe ihn mometan auf 2x 8 Ohm verkabelt, befeure ihn mit 2 Kanälen der T-amp E4-250, die anderen beiden Kanäle gehen auf die Fami-6. Damit beschalle ich einen großen Übungs- und Proberaum sowie Partykeller

Absolut geiler Sound ohne Mucken und ohne viel Brimborium, Limiter und Co. brauche ich nicht, passt alles so nach Gehör.

Der Sica Speaker ist eigentlich ein Bassgitarrenspeaker, hat aber traumhafte Werte für den Sub28, daher habe ich ihn gewählt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von haebbe58 am 25. Feb 2019 16:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7115
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

#7

Beitrag 24. Feb 2019 20:05

Wat, ein Sica Chassis das ich net kenne? Verrückt ;)
Schaut interessant aus das Ding, vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


haebbe58
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 226
Registriert: 26. Mai 2014 22:09
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#8

Beitrag 25. Feb 2019 16:34

Hab schon ein neues Projekt damit in Arbeit (bißle off-topic, sorry). Alle Teile schon da und zugesägt.

… Also 4 davon in einem BR-Gehäuse (in der Mitte noch ein nettes Hörnchen für die Höhen) für einen Bassgitarren-Combo … gute 50 breit, 75 hoch 40 tief (davon oben 3 HE Rackspace für Amping)

Wird lecker ….


Themenstarter
Micha
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 51
Registriert: 31. Mär 2016 04:01

#9

Beitrag 25. Feb 2019 19:55

Eminence hat in seiner "kappalite lf" Serie, keine potenten 8er, die in Frage kommen würde oder?Die 2x "kappalite lf" 10er im jksub210 sind einfach nur perfekt, aber sind mir einfach zu groß für mein mobiles Vorhaben....

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Diskussion und Fragen zu Jobst Produkten“