Selbstbau gr. PA

Diskussion & Fragen rund um Projekte & Produkte
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
scs
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 2
Registriert: 27. Sep 2007 13:34

#1

Beitrag 27. Sep 2007 13:46

Hallo,

habe mit Interesse hier im Forum gelesen und die MBH-118 gefällt mir sehr gut.

Ich habe vor einigen Jahren selbst PA's gebaut und einen kleinen Verleih gehabt.
Ich möchte jetzt wieder anfangen und etwas größeres bauen.
Dabei dachte ich an ein System ähnlich der HK Projektor.
Also Tops mit 12" und 2" bei 60°x40° und 2 18" Hörner je Seite drunter.
Für den Anfang mal 2 Tops und 4 Subs und später je Seite 2 Stacks (zwecks Winkel).
Alles komplett Aktiv getrennt.

Amps habe ich noch folgende (fast neu) rumliegen:
1x Crown CSL 1400
2x Crest VS 650
bin mir aber nicht sicher, ob ich nicht gleich neue Crown XTI nehmen soll.

Als Horn wollte ich da das B&C ME 60 nehmen, bin mir aber beim Treiber nicht sicher und auch nicht welche 12" und welche 18" geeignet wären.

Bitte um Tipps.

Danke
Christoph

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7412
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag 27. Sep 2007 21:11

Wenn du Hörner als SUb bauen willst, solltest du dir im klaren sein, dass du sehr unflexibel bist, da du IMMER mindestens 2 pro Seite brauchst um etwas Tiefgang zu bekommen.
Bei Hybriden ist das was anderes, die gehen Single schon tief, aber im Stack kommen sie dann noch tiefer, etwas jedenfalls.

Was da halbwegs in Ordnung geht wäre nen PW18H Nachbau von Audio Zenit.
DIe sind aber so günstig, die kann man gleich dort kaufen ;)

Wenn du messequipent hast, oder wer der Ahnung und Equip hat, dann kannste natürlich aktiv trennen, das is schon recht nett.
Brauchst allerdings auch immer nen 2ten Amp dazu, und Topteil dann mal als Monitor nutzen is dann auch doof.

ME 60 schaut allerdings recht brauchbar aus, welchen HT und TT du dann is die Kiste setzt ist dir überlassen.
Nen BMS 2" Coax sollte hier recht nett sein, da dieser auch Hochton kann.

Wenn du ein reines Topteil abuen willst, schau dich mal nach 18 Sound 12ND710 oder 600er um, oder halt MB1000 als Ferrite.
Ansonsten sind die BMS recht nett, wenns teurer sein darf, rockt RCF extrem gut ;)

Kommt halt drauf an wie hoch dein Budget liegt und ob du Neodymm brauchst.
Und auch dein Einsatzzweck.

MfG
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

Themenstarter
scs
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 2
Registriert: 27. Sep 2007 13:34

#3

Beitrag 8. Okt 2007 18:39

Hallo,

danke erstmal für Deine Anregungen und Tipps.
Hab jetzt mal etwas länger gesurft und wäre auf folgende Bestückung pro Seite gekommen:

HT:
1xRCF HF 64 Horn
1xRCF ND 3020T3 2" Treiber
MT:
1xRCF L12L750
TT:
2xRCF L18S800

Das Top und die Subs sollen alle genau gleich groß werden (ca. 60x70x70 BxHxT).
Die Subs als reines Horn 2 Übereinander davon eines gedreht, damit eine große Mundfläche entsteht.
Das Top in Coax Anordnung mit 60x40°.
Das Top sollte dann noch mit kleinen Distanzwinkeln hinten nach vorne kippbar sein, damit es nach unten gerichtet werden kann.
Pro Seite ein kleines Amprack mit je 2 Crown XTI Endstufen (mit internem DSP).
Ein Amp gebrückt für die 2 18" (1400RMS) der andere MT und HT.

Wenn alles gut klappt, dann soll später noch ein zweites Stack pro Seite und eine weitere Endstufe für den Bass dazukommen.


Was hältst Du von der Bestückung?
Gibt es billigere Alternativen, die die selbe Leistung bringen ?

Welches Messequipment nutzt Du?

Danke schonmal im Vorraus.

Lg
Christoph

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7412
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag 9. Okt 2007 01:19

HT:
1xRCF HF 64 Horn
1xRCF ND 3020T3 2" Treiber
MT:
1xRCF L12L750
TT:
2xRCF L18S800

HF 64 ist 1,4" bzw. 1"
ND 3020T3 ist aber 2"
Also HT und Horn passen nicht zusammen, da sollteste was schickes von Limmer nutzen!
Schau aber, ob du eher single Tops (ab 80° Horz) oder welche zum Clustern (bis 60° Horz) willst.

Also entweder nen anderes 2" Horn, oder nen 1" oder 1,4" HT.
Meine Empfehlung hier ein ND3030T3 am HF94
Der 750er geht, würde dann aber doch lieber den beliebten L12P100K nutzen.

Über Coax Tops würde ich allerdings nochmal stark nachdenken, hierzu mal PA-Forum lesen.
Lieber nen Klassisches Horntop bauen, sollte zudem auch etwas einfach sein als nen Coax (auch vom Handling)

Du bist dir aber bewusst, dass man Horntops komplett aktiv fährt, mit passiver Weiche kommste da nicht weit!
Also plane schonmal nen Controller ein (Hier jedoch kein behringer mehr!) und 4 Endstufen.
2 Für die Tops und eine Pro 2 Subs, in je 4 Ohm Brücke 2,4kW (oder halt eine richtig Potente mit knapp 2x 1200W rms 8Ohm bzw. 2x 2400W rms 4 Ohm)
Die RCF Speaker wollen massig Headroom, also 1 bis 1,2kW pro Pappe is Minimum.

Beim Topteil ähnlich, pro 12er mind 700W rms, pro HT min 250W rms 8 Ohm.

Wobei ich gerade sehe, das der HT bissel knapp im Horn werden könnte, unter 1k wäre hier besser.

Bei Coax Systemen haste halt imemr das Problem, dass du nicht so große Hörner benutzen kannst, somit auch nicht so einfach und schön tief trennen kannst wie bei nem klassischen Horn System.

Evtl. wäre der BMS 4592ND 2"/1" Coax ne Alternative, soll nen seeeehr feines Teil sein!


Mit solchen Hornsystemen fährt man eigentlich richtig fette veranstaltungen und sind für kleine eigentlich nichtmehr zu gebrauchen, schon wegen der Flexibilität.
Zu dem Horntop sollten dann auch 4 Basshörner passen, bzw. zu nem Horntop was normal eng abtrahlt stellt man nen 2tes dazu, somit auch 8 Bässe...


Ich würde pber die ganze geschichte nochmal gründlich nachdenken.
Eigentlich sollten hier 2-4 18" BR oder Hybriden pro Seite reichen, darauf dann 1-2 2x12" Tops und dazu eine 12" Infill, welche man bei kleinen VAs dann auchmal mit 1-2 18"ern pro Seite nutzen kann.
Somit ist man sehr flexibel, kann gut erweitern und hat Spaß.


Kannst du das alles selbst ausmessen?
Wenn nicht, oder due keinen in deiner Nähe hast, wirds eh sehr schwierig was eigenes zusammenzustellen!


MfG
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Diskussion und Fragen zu Jobst Produkten“