JL-sub15N o. JM-sub115

Diskussion & Fragen rund um Projekte & Produkte
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Markus1990
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 8
Registriert: 4. Apr 2016 18:25

#1

Beitrag 4. Apr 2016 19:29

Hallo,

nach langem googlen und Mitlesen brauche ich euren Rat. Ich bin auf der Suche nach einem neuen Sub für kleinere Partys mit maximal ca. 80 Leuten, meist Indoor. Keine professionellen Veranstaltungen. Als Tops habe ich 2x JL-sat10 und als Sub bis vor kurzen noch einen ARLS mit Kappa 15 LF Bestückung. Der Sub hing an einer Tamp TA2400, für die Tops eine TA600 und beides aktiv über eine Behringer CX2310 getrennt. Also nichts professionelles. Nun ist mir der Sub kaputt gegangen und ich bin auf der Suche nach einer Alternative zum ARLS, da ich teilweise das Empfinden hatte, das der Bass recht zentriert war. Vom Tiefgang und Kick fand ich ihn recht gut, aber halt nur in einem kleinen räumlichen Bereich vor dem Sub. Habe da auch kaum Erfahrungen zu Anderen.

Nach langem Lesen stehen bei mir der JL-sub15N und JM-sub115 in der engeren Auswahl, jedoch hab ich noch nie einen der beiden gehört und hoffe das ihr mir ein bisschen weiter helfen könntet. Preislich sollte es sich schon im Bereich der beiden genannten Subs liegen. Geplant ist erstmal der Bau von einem, evtl. später noch ein zweiter. Für Alternativen bin ich gern offen z.B. (2 x JM-sub212 mit Thomann-Bestückung? oder JL-sub18?)?

Danke schon einmal im Voraus

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

WhYN8sM4N
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 117
Registriert: 1. Nov 2009 19:12

#2

Beitrag 4. Apr 2016 20:39

Hey Markus,

insofern du bei einem Sub bleibst, glaube ich nicht dass du einen großen Unterschied merken wirst.

Ich würde da eher auf 2x JL-sub15N gehen.

Viele Grüße aus der Nachbarschaft ;-)


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1654
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK

#3

Beitrag 4. Apr 2016 20:52

Kann den Vorredner nur unterstützen:
Um einen deutlichen Unterschied zu merken würde ich auf min. zwei vernünftige 15er Umrüsten.

Gruß,
Bernd

Benutzeravatar

Themenstarter
Markus1990
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 8
Registriert: 4. Apr 2016 18:25

#4

Beitrag 4. Apr 2016 21:18

Danke für die Antworten, persönlich habe ich auch eher zum JL-sub15N tendiert. Was würdet ihr als Bestückung empfehlen, den Kappalite 3015 LF? Habe auch etwas vom Kappa Pro 15 LF und RCF L15P200AK gelesen, preislich liegen sie ja alle ungefähr im gleichen Rahmen.

Rein aus Interesse, was spricht gegen den JM-sub115? Ich kenne beide klanglich nicht.

Dann sieht der jetzige Plan erstmal nach einem JL-sub15N aus, und später dann evtl. noch ein zweiter, je nach Budget :-)

Grüße zurück in die Nachbarschaft


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1654
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK

#5

Beitrag 4. Apr 2016 21:29

...Ich muss allerdings vorwarnen (sonst ärgere ich mich, falls ein entsprechender Thread aufgemacht wird), was den JL-Sub15N betrifft.
Der relativ dünne Sound untenrum passt für Rock und schnellere elektronisch Musik zwar super, einen besonders satten Bass erzeugt der Kappalite allerdings nicht. (Physik und so)
Man kommt dann leicht in Versuchung das ganze als "zu leise" zu bezeichnen, was es allerdings nicht ist.

Gruß,
Bernd

Benutzeravatar

Themenstarter
Markus1990
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 8
Registriert: 4. Apr 2016 18:25

#6

Beitrag 4. Apr 2016 21:52

Gibt es da Alternativen? Anderen Treiber? Ich weiß das man wahrscheinlich nicht alles bekommen kann und das es jeder anders empfindet. Wahrscheinlich werde ich ums ausprobieren nicht rumkommen :) Kann mir jetzt nicht direkt vorstellen was es bedeutet, das er untenrum etwas "dünn" klingt


WhYN8sM4N
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 117
Registriert: 1. Nov 2009 19:12

#7

Beitrag 4. Apr 2016 21:54

Ich hatte den Sub15 sowohl mit RCF ak als auch mit dem Kappalite.

Mir ganz persönlich ist kein riesiger Unterschied aufgefallen - ich würde mich aber auf Grund des Gewichts für den Kappalite entscheiden.


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1654
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK

#8

Beitrag 4. Apr 2016 22:29

Kannst du nicht evtl. irgendwo Probe hören?

Gruß,
Bernd


hottendotten
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 193
Registriert: 1. Aug 2014 20:02

#9

Beitrag 4. Apr 2016 22:50

Ich werfe hier mal den UlB 15" Sicabass vom Bernd als Alternative in den Raum. Der ist relativ günstig und in etwa gleich groß wie der JL-sub15N. Mir selber hat er sehr gut gefallen, klang sehr rund und gefällig. Und am besten gleich auf 4 Subs gehen, damit du das Potential deiner Tops, sowie der Ta2400 voll ausnutzen kannst und nicht noch einen kaputten Sub riskierst. So musst du nicht immer auf Vollgas fahren und das Material wird geschont.

Desweiteren würde ich die Frequenzweiche wechseln, da die 25 Hz lowcut VIIIIIIIIIEL zu tief sind für PA und du wahrscheinlich deswegen jetzt keinen Sub mehr hast ( Membranhub bei 30 Hz und 500 Watt is schon gewaltig bei nem 15" BR).

Auch noch ne Idee ist der 15" Mivoc SWA-15100 C8! Ein richtig feines Chassi, was in dem JL-sub15 tiefer kommt als der Emmi und dazu noch voller klingt laut Jobsti. Preislich auch ne ganz gute Option!
LG hottendotten

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1690
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Danksagung erhalten: 2 Mal

#10

Beitrag 5. Apr 2016 00:00

Hi
In Hamburg könnte ich dir 2 15" Subs mit Kappalite anbieten. sind noch nicht vermessen, aber Spielbereit!

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Benutzeravatar

Themenstarter
Markus1990
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 8
Registriert: 4. Apr 2016 18:25

#11

Beitrag 5. Apr 2016 07:12

Danke hitower78 für das Angebot, jedoch ist Hamburg <--> Dresden nicht gerade die kleinste Entfernung :) Der Aufwand wäre mir zu groß. Jetzt stellt sich mir die Frage ob Kappalite 3015 LF oder der Mivoc. Preislich ist der Mivoc sehr interessant, klanglich laut Aussagen im Forum ja auch. Da wären dann schon eher zwei drin.

Gibt es noch Empfehlungen zur Frequenzweiche? Die habe ich damals einfach gekauft, weil sie günstig war, noch eine kleine Jugendsünde. Manchmal wabbelte der Kappa 15LF im ARLS schon ganz schön, da wird mir jetzt auch klar das es wahrscheinlich über die Zeit der Tot war.


hottendotten
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 193
Registriert: 1. Aug 2014 20:02

#12

Beitrag 5. Apr 2016 09:02

Zuuuuuuuufälligerweise komm ich auch aus DD und habe sogar nen Mivoc bei mir rumliegen.

Also wenn du den mal probeweise in deinen Arls schrauben willst, kannste mir ne Pm schreiben. So bekommste vllt. nen guten ersten Eindruck vom Chassi. Wollte für den Mivoc auch noch ein Tappedhorn entwerfen, falls das für dich interessant wäre.
LG hottendotten


Fox01
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 151
Registriert: 4. Mär 2015 15:28

#13

Beitrag 5. Apr 2016 10:02

Ich habe 6 JL-sub15N mit dem TheBox 15lb100 und bin damit sehr zufrieden :top:

Benutzeravatar

Themenstarter
Markus1990
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 8
Registriert: 4. Apr 2016 18:25

#14

Beitrag 5. Apr 2016 11:20

Ich werde mir mal Holz besorgen und ein Gehäuse basteln. Ein bisschen packt mich da schon die Bastelwut. Was dann reinkommt, werde ich in den nächsten Tagen entscheiden. Was mich auch noch interessiert, ich die Sache mit der Frequenzweiche/ Controller. Hat da noch jemand Infos?


hottendotten
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 193
Registriert: 1. Aug 2014 20:02

#15

Beitrag 5. Apr 2016 12:14

Schau mal nach the t.racks DS 2/4 oder der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro. Da sollte die Reise so ungefähr hingehen .)
LG hottendotten

Benutzeravatar

Boldii177
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 2
Registriert: 14. Okt 2014 22:47

#16

Beitrag 5. Apr 2016 16:15

Also ich komm aus Görlitz und hab 8 JL-sub15N. Ist ja nicht weit weg von Dresden und fahre auch recht oft in deine Richtung.

LG David

Benutzeravatar

houns@work
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 740
Registriert: 5. Okt 2010 13:11
Hat sich bedankt: 1 Mal

#17

Beitrag 5. Apr 2016 21:23

Wobei in Diesem Fall der DCX 2496LE völlig ausreichend sein wird!

greetz Houns
Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß wie Wolken riechen!

Benutzeravatar

Themenstarter
Markus1990
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 8
Registriert: 4. Apr 2016 18:25

#18

Beitrag 11. Apr 2016 20:12

So, mal ein kurzer Zwischenstand. Hab mir Multiplex besorgt und angefangen zu bauen. Ist aber noch nicht ganz fertig. Werde das Ganze dann mit dem Mivoc bestücken. Bin jetzt fleißig am suchen nach den genannten Controllern. Vielleicht hat da jemand einen Tipp? Und fleißig am lesen was Limitter und Einstellerei angeht.

Grüße

Benutzeravatar

Themenstarter
Markus1990
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 8
Registriert: 4. Apr 2016 18:25

#19

Beitrag 6. Jun 2016 11:18

Habe mit jetzt erst einmal einen JL-sub15N mit dem SWA-15100 C8 gebaut. Konnte auch eine gebrauchte DCX2496 ergattern. Jetzt eine Frage zu den Einstellungen. Gelten noch die Offiziellen-Controllersetups?

JL-sat10 BR
180Hz 12dB/Okt L-R -0dB (L-sat210 -3dB)

JL-sub15N
40Hz 18dB/Okt But
121Hz 24dB/Okt But -1dB

Akustische Xover: 141Hz

Konnte mir soweit alles zusammenreimen, außer die -1dB. Wo genau stelle ich diese ein? Kann man irgendwo noch eine kurze Erklärung dazu finden?
Muss ich noch irgendetwas ändern, da ich ja erstmal nur einen Sub habe?

Danke.
Grüße


Fox01
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 151
Registriert: 4. Mär 2015 15:28

#20

Beitrag 6. Jun 2016 11:47

Sofern deine JL sat10 auch als BR gebaut sind passt das, ansonsten gibt es auch noch ein Setting für die Closed Box Variante.
Die -1 dB stellst du beim Gain des Outputs für die Subwoofer ein. Wenn Out 1 und Out 2 die Tops sind (da den Gain auf 0 lassen) dann ist Out 3 (nicht vergessen als Quelle die Summe aus Input A & B einzustellen) für den Sub und da dann den Gain auf -1 dB.

Benutzeravatar

Themenstarter
Markus1990
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 8
Registriert: 4. Apr 2016 18:25

#21

Beitrag 6. Jun 2016 12:44

Ok, so ähnlich konnte ich es mir denken. Danke, ich werde heute mal ausprobieren

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Diskussion und Fragen zu Jobst Produkten“