JM Sat210 Hochtöner

Diskussion & Fragen rund um Projekte & Produkte
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Yohoe
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 5
Registriert: 10. Okt 2017 14:37

#1

Beitrag 10. Okt 2017 14:44

Guten Tag liebe Gemeinde!

Ich habe mich für den Jobst Bausatz JM Sat 210 entschieden. Das einzige, was mich daran stört, ist, dass ich nun schon öfter gelesen habe, dass der BMS 4550 HT schnell zu schreien beginnt.

Ist dem wirklich so?

Alternativ habe ich mir den RCF ND850 1,4"+ HF64 schon angeschaut und etwas verglichen und den RCF ND650 1,4" + HF64.

Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass man den BMS HT RELATIV gut mit den RCF HT ersetzen könnte. Liege ich da richtig? Oder wird da in Kombination mit der Jobst Frequenzweiche etwas ganz schlimmes entstehen?

Ich bitte um KONSTRUKTIVE Ratschläge und Meinungen.

Vielen Dank euch allen!


Jan-Philipp Höcker

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Sigo
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 462
Registriert: 24. Mai 2012 22:09
Wohnort: Petershagen

#2

Beitrag 10. Okt 2017 15:47

Im Grundsatz kann ich dir nicht helfen aber warum sollte der BMS" zu schreien" anfangen ?? Die M-SAT 210 wurde hier so gut wie nie gebaut bzw. diskutiert... Ich wüsste nicht wann. Daher wäre ich vorsichtig mit diesen Äußerungen. Jobstis Weiche und Auslegungen sind gerade in der M-Serie eine Bank. Die gehen immer und laufen bis ans LIMIT sauber. Und wenn dann kann man "Vorlieben" mit ein wenig EQ beherrschen.

Benutzeravatar

Themenstarter
Yohoe
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 5
Registriert: 10. Okt 2017 14:37

#3

Beitrag 10. Okt 2017 16:08

Danke schonmal für die schnelle Antwort.

Die Aussage mit dem Schreien habe ich nur in Bezug auf den BMS 4550 gefunden. Hier zum Beispiel: http://paforum.de/forum/index.php?threa ... -bms-4550/

In Verbindung mit dem JM Sat 210 habe ich darüber noch nichts gelesen.

Da, wie du sagst "Die M-SAT 210 wurde hier so gut wie nie gebaut bzw. diskutiert... Ich wüsste nicht wann", war ich mir daher unsicher, ob der BMS HT daher der Richtige ist, da man über den BMS HT öfter im Netz findet, dass dieser wohl schreie.

Daher kam ich auf den Gedanken, den HT durch ein vermeidlich hochwertigeren HT ersetzen zu wollen. FALLS das wirklich so ist, dass der BMS schnell unangenehm wird.


Impact
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 140
Registriert: 14. Sep 2016 14:32

#4

Beitrag 10. Okt 2017 16:09

Naja grundlegend solltest du folgendes beachten: Zu dem Bausatz ist ein Weichenbauplan bzw. eine Weiche dazu, welche auf die Komponenten abgestimmt ist, die dafür gedacht sind. Wenn du jetzt anfängst den Hochtöner und gleichzeitig auch noch das Horn zu wechseln, passt das dann vorne und hinten nicht mehr.
Such dir einfach jemanden bei dem du die Tops anhören kannst, auch wenn du mal ein paar Meter mehr fahren musst. Erfahrungsberichte im Internet geben zwar eine gute Richtlinie aber es muss letztlich dir gefallen und die Ansprüche/Empfinden sind wirklich sehr sehr unterschiedlich. :D

Ich kann aus eigener Erfahrung bzw. eigenem Gehör nur sagen, dass der 4550 (+ HF64 im MT-130 bei mir) definitiv etwas Nachbearbeitung braucht, da er teilweise recht unangenehm bündelt und oben raus bisschen schnell abfällt. Ich bin mir recht sicher, dass das mit der Weiche realisiert wurde, hab aber auch keine Ahnung wie der 4550 sich an dem 18Sound-Horn macht und ob das da überhaupt so ist.
(Solltest aber zusätzlich im Auge behalten, dass die Lieferzeiten bei Jobst eine Sache für sich sind, falls dir das noch nicht aufgefallen ist. :!: )


corell
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 634
Registriert: 12. Dez 2013 02:59
Firma: Hermann&Blumenstock Audio
Danksagung erhalten: 3 Mal

#5

Beitrag 10. Okt 2017 18:50

Hier 2 mal ein Klirr Vergleich zwischen dem 4554 (1,4" Version des 4550) und "fetteren" Hochtönern am gleichen Horn. Wie man sehen kann, ist K2 sehr ähnlich, obenrum sogar besser, aber K3 doch etwas höher als bei dem 3" VC Treiber (ND1460). Der 4594 ist im Vergleich von der Messung her nicht sonderlich toll, aber man sollte auch beachten, dass dieser obenrum deutlich Empfindlicher ist.
Ich nutze selber den 4550 und kann ihn für Elektronisches, Charts etc uneigeschränkt empfehlen. Sprache/Vocals hingegen liegt den BMS meiner Meinung nach nicht so gut, da würde ich zu Faital oder 18Sound greifen. Mit RCF und B&C habe ich im Hochton kaum Erfahrungen.
[(alter) Externer Bildlink]
[(alter) Externer Bildlink]
Whenever you replace the term "audiophil" with "bullshit", things suddenly start to make sense.

Benutzeravatar

_Floh_
Global-Moderator
Global-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 4308
Registriert: 14. Aug 2008 23:10
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6

Beitrag 10. Okt 2017 20:58

Ich habe den 4550 an einem recht großen Oberton Horn seinerzeit bis 1,4kHz über einem 10" Mitteltonhorn mit 10MD26 betrieben, das durchaus seine 130dB geschafft hat. Im Audio Zenit P208H war im Hochton eine identische Bestückung verbaut, das ähnliche Pegel erreicht.
Insgesamt zwei recht laute Kisten - beide lauter als das Jobst 2x10er, wobei auch in beiden etwas höher getrennt wird, dementsprechend ist die Belastung für den Treiber wohl grob vergleichbar. Ebenso habe ich damit mal Versuche in einer 2x10" gemacht.

Weder beim Audio Zenit, mit dem ich schon einige Jobs hinter mir habe, und auch mit meinen 10" Hörnern, wäre jetzt der Hochtöner etwas, das arg negativ auffällt wenn es Richtung Grenzbereich geht. Elektronisch geht sowieso klar, da fallen Verzerrungen oft auch einfach nicht auf, aber ich habe darüber größtenteils Live Musik gemischt oder diese zum testen meiner Horntops benutzt, und auch hier fällt der 4550 nicht negativ auf.
Selbst, noch etwas tiefer getrennt, ging der 4550 in einer der Jobst ähnlichen 2x10" noch ordentlich. Wurde aber verworfen, da der Treiber nicht ganz einfach passiv zu beschalten ist (dass klappt in der 2x10" von Jobsti aber gut...nur die Weiche sieht auch dementsprechend aus).

Will man tiefer trennen, oder noch mehr Pegel fahren, dann wäre ein Treiber mit größerer Schwingspule irgendwann fällig, aber für einen 1" ist der 4550 erstens sehr potent, zweitens aber am richtigen Horn dennoch tief trennbar, und noch dazu sehr günstig.
Für die 2x10er ist es, aufgrund der sehr potenten 10er, zwar durchaus im Grenzbereich dessen, was man sinnvoll kombinieren kann, aber es ist weder absurd noch unrealistisch, man merkt eben dass der Treiber irgendwann "bedient" ist.

Kreischen oder schreien geht aber auf jeden Fall ganz anders...man hört zwar dass man sich am oberen Ende befindet, aber als direkt störend würde ich das nicht beschreiben. Es ist mehr eine Information die einem der Treiber irgendwann gibt. Das tun die von Jobsti verbauten 10NMB420 eher nicht, die sterben einfach irgendwann direkt... ;)
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.


corell
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 634
Registriert: 12. Dez 2013 02:59
Firma: Hermann&Blumenstock Audio
Danksagung erhalten: 3 Mal

#7

Beitrag 10. Okt 2017 21:54

Mit 2 dieser besagten Tops lässt sich schon ganz ordentlich Party machen ;)
Mal exemplarische Floors, die man damit so beschallt bekommt, ohne dass der HT nervig wird:
[(alter) Externer Bildlink]
[(alter) Externer Bildlink]
[(alter) Externer Bildlink]
Whenever you replace the term "audiophil" with "bullshit", things suddenly start to make sense.

Benutzeravatar

Themenstarter
Yohoe
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 5
Registriert: 10. Okt 2017 14:37

#8

Beitrag 11. Okt 2017 13:27

Danke für die Beratung! :)


jones34
Hellmacher
Status: Offline
Beiträge: 520
Registriert: 26. Okt 2013 17:21
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#9

Beitrag 19. Okt 2017 20:15

Die Bilder tuen leider nicht mehr :/
Hätte mich interessiert


Impact
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 140
Registriert: 14. Sep 2016 14:32

#10

Beitrag 29. Mär 2018 11:00

Grad durch Zufall gesehen - zwei von den Fotos waren auf jeden Fall diese: (MT-130 mit BMS 4550 und PD121)


xblutbadrachex
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 29
Registriert: 4. Feb 2015 18:03

#11

Beitrag 14. Aug 2018 04:06

Hatte die MT130 selbst mit PD121 und dem 4550 an HF64. Erst mit passivweiche was nicht funktioniert hat - dann aktiv angefahren. Ewigkeiten eingestellt und immernoch unzufrieden. War zwar halbwegs laut aber der Sound an dem HF 64 hat mir überhaupt net gefallen. Für die Größe kommt mir da zu wenig raus. Entweder war mein PD121 kaputt oder 12ND610 ist einfach der Wahnsinn :D Die Kisten sind auch echt schwer und unhandlich. Tragen tun die Teile allerdings wie Hölle - bei echt geringer Lautstärke am Nachmittag im Garten kamen Leute Straßen weiter vorbei und beschwerten sich warum man das noch so weit hören würde - "Das sind doch Boxen für Konzerte und nich für den Garten"

Geschätzte unhandliche 40kg wog das Teil. Dafür definitiv zu wenig Output - meiner Meinung


stoneeh
Hellmacher
Status: Offline
Beiträge: 550
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Danksagung erhalten: 1 Mal

#12

Beitrag 14. Aug 2018 05:35

xblutbadrachex hat geschrieben:Tragen tun die Teile allerdings wie Hölle - bei echt geringer Lautstärke am Nachmittag im Garten kamen Leute Straßen weiter vorbei und beschwerten sich warum man das noch so weit hören würde
Das ist dann entweder

a) dass man die tatsächliche Lautstärke unterschätzt, weil die Dinger verzerrungs-/kompressionsfrei sehr laut können
b) Akustik der Umgebung
c) empfindliche Anwohner

Physikalisch ist es nicht möglich dass ein Top einen geringeren Pegelabfall auf Distanz hat als ein anderes (note: Tops, single, nicht LA o.ä.)

*klugscheiss mode off* ;)


xblutbadrachex
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 29
Registriert: 4. Feb 2015 18:03

#13

Beitrag 14. Aug 2018 06:01

stoneeh hat geschrieben:
Physikalisch ist es nicht möglich dass ein Top einen geringeren Pegelabfall auf Distanz hat als ein anderes (note: Tops, single, nicht LA o.ä.)
Also ist es der reine Gesamtpegel der zählt? Und weil Horntops meist mehr Pegel haben einem das deswegen nur so vorkommt dass die so weit schallen würden weil sie eben lauter können?


stoneeh
Hellmacher
Status: Offline
Beiträge: 550
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Danksagung erhalten: 1 Mal

#14

Beitrag 14. Aug 2018 07:12

Exakt.
► Offtopic


Azrael
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 84
Registriert: 7. Jul 2009 16:33

#15

Beitrag 14. Aug 2018 16:31

Ich habe hier ein Paar 4550er an Limmer 022 Hörnern und habe noch nie ein "Schreien" gehört.

Viele Grüße,
Azrael


xblutbadrachex
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 29
Registriert: 4. Feb 2015 18:03

#16

Beitrag 14. Aug 2018 17:02

Azrael hat geschrieben:Ich habe hier ein Paar 4550er an Limmer 022 Hörnern und habe noch nie ein "Schreien" gehört.

Viele Grüße,
Azrael
Dann hörst du einfach zu leise :ugly:


Impact
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 140
Registriert: 14. Sep 2016 14:32

#17

Beitrag 15. Aug 2018 10:57

xblutbadrachex hat geschrieben:
Azrael hat geschrieben:Ich habe hier ein Paar 4550er an Limmer 022 Hörnern und habe noch nie ein "Schreien" gehört.

Viele Grüße,
Azrael
Dann hörst du einfach zu leise :ugly:
Oder du zu laut. :D Für mich ist der 4550 aber auch definitiv einer der aggressiveren Sorte, aber nicht wirklich schreiend/kreischend - kommt halt aber auch echt auf das Horn (+ EQ) an.


Klangart
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 320
Registriert: 28. Aug 2013 16:54

#18

Beitrag 15. Aug 2018 13:01

Hallo,
4550 aber auch definitiv einer der aggressiveren Sorte
Da wird dann wohl massiv etwas falsch gemacht ... der 4550 "Klingt" überhaupt net und gehört zum Besten was man als dicken 1"er kaufen kann.

"Nur" selber schon paar 100 Stück davon in der Hand gehabt und in unterschiedlichen Konstrukten und Kombinationen betrieben und gehört ... ;)
Auch in Amtlichen Line Arrays wird der gerne eingesetzt eben weil er sich tief trennen lässt und eher Unauffällig dabei spielt.

"Überfahren" kann man übrigens jeden Treiber so das er dann schlecht klingt ... und selbst das passiert beim 4550 eher spät und auch anders als bei Blechdeckeltreibern !

:top: Klangart


Impact
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 140
Registriert: 14. Sep 2016 14:32

#19

Beitrag 15. Aug 2018 14:27

Klangart hat geschrieben:Hallo,
4550 aber auch definitiv einer der aggressiveren Sorte
Da wird dann wohl massiv etwas falsch gemacht ... der 4550 "Klingt" überhaupt net und gehört zum Besten was man als dicken 1"er kaufen kann.
Dass der 4550 einer der besten 1" ist, ist glaube unbestritten. Aber am RCF HF64 im Vergleich zum ND1480 klingt der 4550 für mich einfach wesentlich aggressiver. Nicht unangenehm oder penetrant - das will ich damit nicht ausdrücken, bin grundlegend ja damit zufrieden. Aber ND1480 war dann doch ausgewogener und angenehmer für mich, ist ja aber auch eine ganz andere Klasse - zugegeben ein bisschen unpassender Vergleich.


xblutbadrachex
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 29
Registriert: 4. Feb 2015 18:03

#20

Beitrag 15. Aug 2018 15:14

Klangart hat geschrieben:Hallo,
4550 aber auch definitiv einer der aggressiveren Sorte
Da wird dann wohl massiv etwas falsch gemacht ... der 4550 "Klingt" überhaupt net und gehört zum Besten was man als dicken 1"er kaufen kann.

"Nur" selber schon paar 100 Stück davon in der Hand gehabt und in unterschiedlichen Konstrukten und Kombinationen betrieben und gehört ... ;)
Auch in Amtlichen Line Arrays wird der gerne eingesetzt eben weil er sich tief trennen lässt und eher Unauffällig dabei spielt.

"Überfahren" kann man übrigens jeden Treiber so das er dann schlecht klingt ... und selbst das passiert beim 4550 eher spät und auch anders als bei Blechdeckeltreibern !

:top: Klangart
An welchem Horn hat er deiner Meinung nach das beste Klangergebnis?
LG


Klangart
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 320
Registriert: 28. Aug 2013 16:54

#21

Beitrag 15. Aug 2018 16:57

Hallo,

also ich habe da überwiegend Erfahrung mit Hörnern die am Markt nicht erhältlich sind, also Markengebunden gefertigt wurden.
Mir ist aber nicht ersichtlich warum z.b. da mit gängigen Markenhörnern irgend welche besonderen klanglichen Auffälligkeiten zu Stande kommen sollten.
Mir sind Metall Hörner mit BMS Mylar Membranen auch lieber obwohl gute Metall Hörner natürlich primär gar keinen "Eigenklang" haben sollten / haben.
Tippe da eher bei dem genannten RCF Horn auf generell falsche Abstimmung / Filterung / Entzerrung oder / und zusätzlich solche Sachen wie
>> Nicht in eine Frontplatte eingebaut ...
>> Dichtband vorne vergessen ...
>> Schrauben nicht fest ...

alles schon gehabt !!

;) Klangart


corell
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 634
Registriert: 12. Dez 2013 02:59
Firma: Hermann&Blumenstock Audio
Danksagung erhalten: 3 Mal

#22

Beitrag 15. Aug 2018 18:24

Der 4550 an einem echten CD Horn braucht einen ordentlichen High Shelf Filter, 10dB oder sogar noch mehr, je nachdem wo man trennt.
Whenever you replace the term "audiophil" with "bullshit", things suddenly start to make sense.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Diskussion und Fragen zu Jobst Produkten“