Lautsprecherforum.eu https://www.lautsprecherforum.eu/ucp.php?mode=terms https://www.lautsprecherforum.eu/aboutus
Lautsprecherforum.eu
Lautsprecherforum Logo 384 384

2 verschiedene Typen 15" Chassis gesucht

Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Moderation DIY, Bereichsmod

Antworten

#1

Beitrag von meister_k »

Hallo zusammen,
habt ihr Vorschläge für 15" Chassis welche das Maximum aus den folgenden beiden Frequenzbereichen (Lautstärke und Klang) rausholen?

Typ1: 80Hz - 200Hz
Typ2: 200Hz - 350 Hz

Preis ist erstmal zweitrangig.
Verbaut werden beide Typen in Bassreflexgehäusen.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

#2

Beitrag von corell »

B&C 15DS115
18Sound 15NMB1000

wären meine Vorschläge um auf deine minimalistische Frage auch minimlistisch zu antworten.
Allerdings wäre es schon interessant, wie der Rest aussieht, um eine qualifizierte Antwort geben zu können... :D

#3

Beitrag von meister_k »

Also es geht um 5-Wege System. Typ1(80-200Hz) muss in einen doppel 15er mit ca. 160 Litern und 40Hz Tuning. Darunter spielen dann doppel 18er.
Typ 2(200-350hz) spielt im 3-Wege Top frequenzmäßig über dem doppel 15er. Das Top hat ein gegebenes Volumen für den einzelnen 15er von etwa 80 Litern und ebenfalls ein Tuning von 40 Hz.
Die Gehäuse sind erstmal so vorgegeben und es geht darum, Chassis zu finden, die das maximal Mögliche aus diesen Gehäusen raus holen.

#4

Beitrag von pysos »

Gehts da um die besagte 4 Punkt jbl Disco Anlage mit 3 Wege Tops (15"/10"/1,4")
und den doppel 15"er horizontal daneben?

Du willst den maximalen Output?
Chassis würde ja von Correll schon richtig benannt...
Ich würde jedoch vorschlagen alle Chassis bis 350Hz laufen zu lassen,
das klappt auch noch mit der Abstrahlung horizontal bei geschätzten 500mm
Chassis to Chassis Mittelpunkt bis 350Hz.
Der NMB1000 ist da sicher eine super Wahl alternativ den rcf mb15n405 der recht ähnlich ausfällt.
Tuning mit 80l / 40Hz ist Subwoofer bzw. Fullrange mit EQ beim Top, was für den Einsatz von 80-350Hz
natürlich deutlich weniger Pegel im Einsatzbereich bedeutet.
Eine Anpassung der Gehäuse auf 50l /65-70Hz bringt hier ca. 4b mehr Pegel - egal welches Chassis.
Das wäre mein Tipp dazu.

LG

#5

Beitrag von jones34 »

Ich würde dringend dazu raten den oberen Bassweg nicht so tief abzustimmen.
Wenn man einen Port in sinnvoller Größe unterbringt bekommt man da nur Probleme mit der Kanalresonanz und auch sonst machen die Gehäuseresos ärger.
Wenn ab 200Hz dann einfach geschlossen und gut oder halt Horn. BR bring da denke ich mehr Probleme als Vorteile.

Ansonsten hab ich mit dem genannten RCF gut Erfahrungen gemacht, da kommt ein gutes Brett raus.

Edit: Tendenziell würde ich mir da auch einen Weg sparen. 80-350Hz ist überhaupt kein Problem für z.B. den RCF, gerade wenn es mehrere sind.
Für diesen Beitrag von jones34 bedankte sich:
(Nutzer für Gäste nicht sichtbar)

#6

Beitrag von meister_k »

pysos hat geschrieben: 17. Mär 2023 13:16 Gehts da um die besagte 4 Punkt jbl Disco Anlage mit 3 Wege Tops (15"/10"/1,4")
und den doppel 15"er horizontal daneben?

LG
Genau um die geht es. Alle 15er bis 350Hz war auch schon eine Überlegung von mir, allerdings macht der doppel 15er mit der Originalbestückung über 200Hz erstmal ein großes Loch und kommt dann irgendwann wieder. Da ist die Frage, ob das mit einer anderen Bestückung besser wird oder ob es am Gehäuse liegt. Der Port ist auch ziemlich groß, könnte also Probleme mit Resonanzen geben.
Wenn irgendwie möglich, würde ich Schneiden am Port gerne vermeiden, da nicht wieder rückgängig zu machen. Ports schließen wäre da ein kleineres Problem.

#7

Beitrag von jones34 »

meister_k hat geschrieben: 17. Mär 2023 16:31Alle 15er bis 350Hz war auch schon eine Überlegung von mir, allerdings macht der doppel 15er mit der Originalbestückung über 200Hz erstmal ein großes Loch und kommt dann irgendwann wieder.
Das ist genau das was ich mit Problemen mit BR meine.
Hört sich für mich stark nach Portreso an.

Wenn das ganze horizontal angeordnet ist wird man bei 350Hz schon Probleme mit der Abstrahlung bekommen.
Je nach dem was da an Controller verfügbar ist lohnt es sich evtl. über eine Art 3,5 Wege Konzept nachzudenken, bei dem man die Chassis neben dran früher raus nimmt.
Da wären FIR Filter ganz praktisch.

#8

Beitrag von meister_k »

jones34 hat geschrieben: 17. Mär 2023 16:49 Das ist genau das was ich mit Problemen mit BR meine.
Hört sich für mich stark nach Portreso an.

Wenn das ganze horizontal angeordnet ist wird man bei 350Hz schon Probleme mit der Abstrahlung bekommen.
Je nach dem was da an Controller verfügbar ist lohnt es sich evtl. über eine Art 3,5 Wege Konzept nachzudenken, bei dem man die Chassis neben dran früher raus nimmt.
Da wären FIR Filter ganz praktisch.
Controlling ist Powersoft Amping mit Armonia Plus. So hatte ich das System auch schonmal gefahren, alle 15er bis 80 oder 70hz runter laufen lassen und den doppel 15er dann bei 160 flach raus genommen und nur den single 15er im Top weiter hoch laufen lassen.

#9

Beitrag von pysos »

meister_k hat geschrieben: 17. Mär 2023 16:53
Controlling ist Powersoft Amping mit Armonia Plus. So hatte ich das System auch schonmal gefahren, alle 15er bis 80 oder 70hz runter laufen lassen und den doppel 15er dann bei 160 flach raus genommen und nur den single 15er im Top weiter hoch laufen lassen.
Das sind doch schonmal gute Vorraussetzungen. Du hast ja schon einiges probiert...

Der Einbruch oberhalb von 200Hz bei den Subs sind sicher Portresos wie bei Subs mit ähnlichen Querschnitt üblich.

Wenn man da nicht groß rumsägen will, wird wohl potent bestücken alle Ports zumachen und alles
einfach bis 350Hz betreiben, die sauberste und unkomplizierteste Lösung sein.
Man muss dann aber den fehlenden Pegel bei 80Hz wieder per Filter reinziehen.
Von der Simu geht das in die Richtung +6db 78Hz Q1.

Wenn du die Bässe alle in der Front hast würde ich auch mal Bes12 80Hz als HPF probieren.

LG

#10

Beitrag von meister_k »

Habe jetzt mal verschiedene Chassis für den doppel 15er (80-200Hz) in WinISD simuliert. Da machte jetzt der 15LW2400 eine ganz gute Figur. Wäre der klanglich was für den Bereich? Ist ja nicht so viel schwerer als die Originalbestückung
(130g vs. 100g MMS von der Originalbestückung).

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Public Address - DIY“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pichl und 3 Gäste