[In Planung] Horn PA für Outdoor/Karnevalswagen

Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
nossemer
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 6
Registriert: 29. Jun 2017 10:34

#1

Beitrag 25. Feb 2018 20:56

Hallo liebes Forum,

zur Zeit planen ein Freund und ich eine eigene PA Anlage für unseren Karnevalswagen zu bauen.
Da der Wagen mobil ist wird alles über ein Stromaggregat mit 12 Kw Stromleistung angetrieben und da der Wagen in den Grundzügen nicht verändert werden soll ist der Platz auch begrenzt.

Bisher hatten wir von Nova Bassreflex Bässen und HK Tops über Bandpassbässe bis Nexo Alpha E eigentlich alles auf dem Wagen. Die letzten Jahr 6 Nexo B1 und 4 Alpha EM gemietet und 2 Mackie Thump 15 Tops für den Außenbereich des Wagens. Da wir nun nach Jahren der Mieterei endlich eine eigene PA bauen wollen haben wir uns dazu ein Paar Gedanken gemacht: Hinten wollten wir 6 B&C S18 H und 2 2x12 Horntops und auf die Seiten jeweils 2-3 der Bässe und 1 der Tops hinstellen. Die Mackies sollen erstmal bleiben.

Vor und nach den Umzügen wird öfters mal etwas aufgedreht, während der Umzüge läuft die Anlage natürlich nur im Standgas.

Musikrichtung Querbeet: Malle Hits, Schlager, Karnevalslieder, Sauflieder, Techno, Rock und Metal. Privat hören wir fast nur Rock und Metal.

Nun zur eigentlich Frage: Kennt jemand den oben genannten Bass? Haben bei der Suche nicht wirklich viel darüber gefunden. Spielt dieser hoch genug um an 212 Horntops angekoppelt zu werden? Als Tops wollten wir die PAS 3 MA 1 von Selenium bauen, wobei das Hochtonhorn auf Grund der begrenzten Bauhöhe als Coax Horn in das Horn der 12er müsste.

Als 12er wollten wir die RCF L12P110K verwenden, im Hochton sind wir noch ganz unschlüssig. Hat jemand Vorschläge für die 18er Chassis in der 200-300 Euro Liga abgesehen von dem TBX 100? Kann vielleicht jemand den Bass in Horn Resp simulieren? Oder noch besser bei den Eingabeparametern helfen?

Als Amping hatten wir an 3 Proline 3000 und 2 TSA 4-1300 für die Tops gedacht. Das Ganze soll aktiv über einen Controller getrennt werden.

Macht die oben genannte Anlage so überhaupt Sinn? Passen die Chassis zueinander und passen Bass und Top? Wir wissen auch dass die Anlage etwas oversized ist, aber lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben :D

Schon mal ein herzliches Dankeschön im Voraus :top:

Links: Top: http://hornplans.free.fr/pas3ma1.html
Bass: http://www.bcspeakers.com/media/W1siZiI ... GUiXV0.pdf

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

TomTo
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 222
Registriert: 6. Dez 2013 21:33
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

#2

Beitrag 25. Feb 2018 22:47

Bevor ich auf deine Fragen eingehe, würde ich gleich mal mit einer Gegenfrage starten:
Wollt Ihr tatsächlich all das Material nur für den Karnevalswagen bauen oder kommt die Anlage auch über das Jahr hinweg 10-20x zum Einsatz?!



PS: Herzlich willkommen im Forum :D

Benutzeravatar

Themenstarter
nossemer
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 6
Registriert: 29. Jun 2017 10:34

#3

Beitrag 26. Feb 2018 04:58

Hallo TomTo,

Die Anlage wird ca 15 mal im Jahr im kompletten Umfang genutzt und auch öfters nur ein Teil.
Über die wirtschaftlichkeit haben wir uns schon Gedanken gemacht :D wir sehen das auch eher als Hobby an

Mfg nossemer


geisi
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 264
Registriert: 30. Mai 2012 13:40
Firma: PS-Events Veranstaltungstechni

#4

Beitrag 26. Feb 2018 08:39

Hallo,

wir bestücken auch mehrere Fastnachtswägen, und besitzen auch einen eigenen Wagen, der natürlich auch bestückt wird. Ich habe (warum auch immer ich kann mir das Physikalisch nicht so ganz erklären) mit Hornbässen auf Fastnachtswägen negative Erfahrungen gemacht. Das Endergebnis wurde im Bassbereich mit Bassreflex Subs immer deutlich besser. Egal ob oben am Wagen, und auch unten.
Daher würde ich von Hornbässen abraten, und gerade wegen der Platzproblematik auf (kompakte) 18er Bässe setzen.
Ich besitze JM-Sub18N und im Rudel (ab 4 aufwärts) ist das schon richtig amtlich was da rauskommt.

Vielleicht teilt hier im Forum ja jemand meine Erfahrungen bezüglich Hornbässen auf Fastnachtswägen.

Gruß Geisi


MAD
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 294
Registriert: 5. Okt 2015 10:05
Wohnort: Linnich
Danksagung erhalten: 1 Mal

#5

Beitrag 26. Feb 2018 13:16

Ich setze auf unserem (9m) Karnevalswagen 6x JM-Sub212 mit 4x Achat 112M (Modweiche) ein. Auf'm Wagen ist IMO knackig/Kick wichtiger als tief und mit kleineren Boxen kann man einen fertigen Wagen leichter bestücken als mit großen 18ern. Wenn man den Wagen um die Boxen drumrum baut ist das zwar erstmal irrelevant aber man legt sich damit halt fest, wäre mir zu unflexibel...


DjRENE2txc
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 111
Registriert: 2. Okt 2007 22:48
Firma: R&D Veranstaltungsservice

#6

Beitrag 26. Feb 2018 16:36

Bei rechts und links Anordnung der Boxen... muss eine Seite in der Phase gedreht werden! Dann klappt das auch mit dem Bass.


think
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 297
Registriert: 28. Dez 2010 20:58

#7

Beitrag 26. Feb 2018 16:58

Das ist natürlich totaler Quatsch. Wenn du die Phase bei einer Seite drehst, dann hast du in der Mitte die perfekte Auslöschung.
Statt L-R zu bauen sollte man lieber einen Haufen mittig stellen.
Ton:
2x H212h
2x Eigenbau Horntop "AHT 122"
6x MBH 118 (Faital)
4x db technologies arena pro 12
2x LMT121
Amping: RAM Audio


haxxe
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 377
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Danksagung erhalten: 2 Mal

#8

Beitrag 26. Feb 2018 17:12

2xLF-Sub12W geht auch schon sehr gut und kostet quasi nix.
Hat für unsere 5 Mann Truppe immer gelangt.


DjRENE2txc
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 111
Registriert: 2. Okt 2007 22:48
Firma: R&D Veranstaltungsservice

#9

Beitrag 26. Feb 2018 17:54

Du hast auf dem wagen eine auslöschung das ist richtig, aber vor den Boxen wo es ja drücken soll Bass!
Wenn nach hinten die Bässe stehen dann ohne Phase drehen... aber bei rechts links Anordnung bitte Phase drehen, probiert es aus...

Benutzeravatar

Themenstarter
nossemer
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 6
Registriert: 29. Jun 2017 10:34

#10

Beitrag 26. Feb 2018 18:53

Schonmal Danke für die ganzen Vorschläge.
Unser Wagen ist mit 13m etwas größer als eine 5 Mann Truppe :D Tiefbass brauchen wir nicht, eher einen trockenen Bass mit hohem Pegel


Ernst
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 683
Registriert: 3. Nov 2008 16:36

#11

Beitrag 26. Feb 2018 19:23

Hornsubwoover würde ich auf Wagen auch lassen, außer ihr stellt mindestens ein 6er-Stack hinten rein.
Viele selbst gebaute mittelgroße BRs auf einem Haufen haben auch im Handling erhebliche Vorteile. Und es lassen sich schöne Arrays damit bauen.
Zu den Topteilen: Horntopteile würde ich momentan nicht selbst bauen, zumindest nicht in der Kategorie. Man bekommt es ohne Erfahrung nie so gut hin und spart sich jede menge Stress.
EAW KF650/750, GAE Director und Konsorten sind Momentan zu günstig in gebraucht zu bekommen.

https://gebrauchte-veranstaltungstechni ... EAW+KF650z+
https://gebrauchte-veranstaltungstechni ... ctor+Stack (Director habe ich grad auch welche abzugeben,habe dir eine PM geschickt ;) )
Oder was leichter: https://gebrauchte-veranstaltungstechni ... audio+T24p+
Strahlt breiter ab, kommt aber nicht so tief runter: https://gebrauchte-veranstaltungstechni ... 2C4+limmer+
Qualitative Mängel der musikalischen Darbietung kann man durch Steigern der Lautstärke in den meisten Fällen ausgleichen.

Bei 148db+ hört man nach ein paar Minuten nichts mehr ;)


Was ist ein Polarbär?

Ein rechteckiger Bär nach einer Koordinatentransformation.

Benutzeravatar

Themenstarter
nossemer
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 6
Registriert: 29. Jun 2017 10:34

#12

Beitrag 26. Feb 2018 19:26

Hinten sollen 6 Bässe rein, an den Seiten jeweils 2-3


Ernst
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 683
Registriert: 3. Nov 2008 16:36

#13

Beitrag 26. Feb 2018 19:31

Qualitative Mängel der musikalischen Darbietung kann man durch Steigern der Lautstärke in den meisten Fällen ausgleichen.

Bei 148db+ hört man nach ein paar Minuten nichts mehr ;)


Was ist ein Polarbär?

Ein rechteckiger Bär nach einer Koordinatentransformation.


Ernst
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 683
Registriert: 3. Nov 2008 16:36

#14

Beitrag 26. Feb 2018 19:45

Qualitative Mängel der musikalischen Darbietung kann man durch Steigern der Lautstärke in den meisten Fällen ausgleichen.

Bei 148db+ hört man nach ein paar Minuten nichts mehr ;)


Was ist ein Polarbär?

Ein rechteckiger Bär nach einer Koordinatentransformation.


d-c
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 364
Registriert: 28. Mai 2012 17:35

#15

Beitrag 27. Feb 2018 00:33

Alle Subs hintenraus der Bass verteilt sich sowieso den hört man auch seitlich noch wenn der große Stack hinten spielt. Dann jeweils 2 Tops hinten und pro Seite zwei Tops einmal vorne und einmal hinten, am besten Schräg von oben nach unten in richtung Wagenmitte strahlen lassen, sodass man wenn man ca 5 - 10 meter vom Wagen weg steht mitten im Stereodreieck ist.

Das mit den Subs invertieren würde ich auch sein lassen


Partypa87
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 115
Registriert: 11. Jan 2017 20:08
Kontaktdaten:

#16

Beitrag 27. Feb 2018 08:47

Also auf dem Wagen auf der meine Anlage aufgebaut wird, haben wir hinten die Bässe übereinander gestellt und jeweils pro Seite ein Jl sat12. Das hat vollkommen ausgereicht und es war nicht das leiseste. Zudem war noch genügend headroom.


Luk
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 35
Registriert: 23. Aug 2015 10:34
Firma: K&M Veranstaltungstechnik

#17

Beitrag 27. Feb 2018 08:56

nossemer hat geschrieben:Hinten sollen 6 Bässe rein, an den Seiten jeweils 2-3
Also in Summe 10-12? Oder versteh ich das falsch?
Da kann ich Bassreflex auf jeden Fall empfehlen.
Wir haben auch die jm sub 18n und wenn du da wirklich 10 oder 12 Stück hast dann werden da keine Wünsche offen bleiben. Wie oben schon erwähnt ab 4 Stück machen die schon gut Spaß.
Wo kommst du denn her? Eventuell gibts ja in der Nähe was zum Probehören.
K&M Veranstaltungstechnik

Benutzeravatar

Themenstarter
nossemer
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 6
Registriert: 29. Jun 2017 10:34

#18

Beitrag 1. Mär 2018 13:18

Ja, 10-12 Bässe in der Summe

Benutzeravatar

Themenstarter
nossemer
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 6
Registriert: 29. Jun 2017 10:34

#19

Beitrag 10. Mär 2018 09:05

Dank eureren ganzen Beiträgen und reichlicher Überlegung wirds jetzt doch Bassreflex. Macht es Sinn 4 Ohm Chassis zu kaufen um bei der Proline auf 2 ohm pro Kanal zu kommen? Oder bei der Tsa 4 1300 auf 8 Ohm Bridge? Kommt letztere mit 4 Bässen klar oder lohnt sich das Mehrgewicht der Proline? In alten Beiträgen liest man ja immer beide Meinungen.

Nochmal Danke für die ganze Beteiligung


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1654
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK

#20

Beitrag 10. Mär 2018 11:06

Was für Subwoofer werden es denn nun?

Gruß,
Bernd


DJ-Pichl
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 422
Registriert: 21. Dez 2006 11:57

#21

Beitrag 10. Mär 2018 14:03

nossemer hat geschrieben:Macht es Sinn 4 Ohm Chassis zu kaufen um bei der Proline auf 2 ohm pro Kanal zu kommen?
Wieso willst du auf 2 Ohm kommen? Weil da die Leistung am "größten" erscheint? 4 Pappen (8 Ohm) an einem Kanal, machen deutlich mehr, als 2 Pappen (4 Ohm).
Lass dich nicht von der Leistung täuschen. Die Membranfläche macht's ;-)
nossemer hat geschrieben:Oder bei der Tsa 4 1300 auf 8 Ohm Bridge? Kommt letztere mit 4 Bässen klar oder lohnt sich das Mehrgewicht der Proline?
Es kommt drauf an, was primär die Anforderungen sind. Für den gelegentlichen Einsatz, wo die Bassqualität enorm wichtig ist, lohnt sich die Proline schon.

Deutlich flexibler im Alltag (bei vielen Einsätzen) ist man jedoch mit der TSA4-1300. Ich habe Sowohl 2 TSAs, als auch schwere Eisenschweine im Einsatz.
Es kommt halt immer drauf an, was man gerade machen möchte. Es hat alles seine Vor- und Nachteile.

Wenn das immer nur mit vielen Subs betrieben wird, dann würde ich eher zur Proline greifen, da das Gewicht dann im Verhältnis eher "tragbar" wird.
4x DCX2496
2x TSA 4-1300
1x TA2400
1x RR Modus M15.0
2x Pronomic XA1400
4* AW PS12
4* JM-Sat12
2* PSE K3
8* WSX (PD1850)
4* HD215 (PD1550)

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Public Address - DIY“