Horn Subwoofer gesucht

Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Lars H, Deathwish666


stoneeh
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 612
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#29

Beitrag 31. Okt 2018 18:42

Naja, du darfst das jetzt nicht so sehen dass jede zweite TSA abraucht. Als "anfällig" kann man das Produkt schon bezeichnen, wenn eine von ein paar Dutzend ausfällt.. weil wahrscheinlich bei diversen Markenamps nur einer von ein paar hundert abraucht.
Bzw ist die TSA, was ich weiss, über die Jahre überarbeitet worden, und sind neue Versionen weniger anfällig.

Ich hab beide, und würde rein vom subjektiven Empfinden die Proline bevorzugen. Bischen mehr Dampf hat allerdings die TSA.

2 Ohm würd ich weder mit der TSA, noch Proline machen.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Themenstarter
b4unz3r
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 35
Registriert: 30. Mai 2017 12:35

#30

Beitrag 2. Nov 2018 09:32

stoneeh hat geschrieben:Naja, du darfst das jetzt nicht so sehen dass jede zweite TSA abraucht. Als "anfällig" kann man das Produkt schon bezeichnen, wenn eine von ein paar Dutzend ausfällt.. weil wahrscheinlich bei diversen Markenamps nur einer von ein paar hundert abraucht.
Bzw ist die TSA, was ich weiss, über die Jahre überarbeitet worden, und sind neue Versionen weniger anfällig.

Ich hab beide, und würde rein vom subjektiven Empfinden die Proline bevorzugen. Bischen mehr Dampf hat allerdings die TSA.

2 Ohm würd ich weder mit der TSA, noch Proline machen.
Danke dir, ist das richtig dass die Proline den Bass „besser rüberbringt“ als die TSA? Oder würdest du nur die Proline wählen, weil sie robuster ist?


stoneeh
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 612
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#31

Beitrag 2. Nov 2018 18:23

Wieso kommen eigtl so oft die Themen auf, die schon hunderttausendmal besprochen worden sind? :) Ich geh mal nicht mehr näher drauf ein, und rate zum benutzen der Forensuche (gerne auch im Hifi Forum - da wirst du auch ein paar dutzend bis hundert ähnliche Threads finden).


Impact
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 152
Registriert: 14. Sep 2016 14:32
Wohnort: Leipzig
Firma: Impact Soundsystem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#32

Beitrag 5. Nov 2018 10:28

Wir haben unsere MKH auch an der TSA laufen, absolut stressfrei. Ja, Proline ist solide und macht ihr Ding sauber, aber für was anderes als Festeinbau finde ich es persönlich mehr als unhandlich. Bisher hat auch keine unserer 4 TSA Ärger gemacht, aber in den ersten 3 Jahren hast du ja eh Garantie.

Schöner Bau übrigens und freut mich, dass du zufrieden bist. Wie hast du die oben- und untenrum getrennt? Muss ich bei Gelegenheit auch mal ausprobieren wie die MKH als Standalone-Bass funtkionieren.


Themenstarter
b4unz3r
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 35
Registriert: 30. Mai 2017 12:35

#33

Beitrag 5. Nov 2018 22:47

Impact hat geschrieben:Wir haben unsere MKH auch an der TSA laufen, absolut stressfrei. Ja, Proline ist solide und macht ihr Ding sauber, aber für was anderes als Festeinbau finde ich es persönlich mehr als unhandlich. Bisher hat auch keine unserer 4 TSA Ärger gemacht, aber in den ersten 3 Jahren hast du ja eh Garantie.

Schöner Bau übrigens und freut mich, dass du zufrieden bist. Wie hast du die oben- und untenrum getrennt? Muss ich bei Gelegenheit auch mal ausprobieren wie die MKH als Standalone-Bass funtkionieren.

Ich denke es wird auch die TSA werden..


Danke dir. Untenrum glaube ich bei 75Hz und obenrum bei 180, ich schau die Tage aber nochmal. Von 40-75 spielen dann unsre alten HKs.


Themenstarter
b4unz3r
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 35
Registriert: 30. Mai 2017 12:35

#34

Beitrag 30. Apr 2019 08:08

Hallo miteinander, ich meld mich mal nochmal:)

Hatten am Samstag mal unsre erste selbst organisierte kleine VA.

Dabei waren:

-HK Premium Pro 12 Tops
-HK Premium Pro 18 Subs
-DIe neuen MKH 230
-TSA 1400
-TSA 4-1300
-DCX 2469
-Walzenscanner
-Strobo
-Nebel
-2 Pars

Die Anlage kam bei allen sehr gut an. Lediglich die, die sonst kein Techno hören fanden es zu laut^^
Mir persönlich hat der Sound auch recht gut gefallen. DIe MKHs schieben schon ordentlich aufs Brustbein. Fühlt sich an als steht da einer und haut einem ununterbrochen auf den Brustkorb. Lediglich untenrum waren mir die HKs dann zu schwach. Hat man aber bei Techno sowieso kaum gemerkt. Ich denke da folgen in naher Zukunft auf jeden Fall noch 2 MKHs.

Hier mal noch Bilder: (Lasst gern eure Meinung da, auch was die Aufstellung betrifft etc.)
unnamed.jpg
64b6c29f-3526-4642-9a64-8f1d0096d873.jpg

Aber nun der Grund warum ich eigentlich schreibe:

Das ganze läuft ja mittlerweile als Nebengewerbe bzw. GbR. Ich weiß selber ich bin noch kein Profi was das Thema angeht aber man lernt von VA zu VA.
Nun haben wir schon das Problem, dass wir mittlerweile 2 Doppelanfragen haben. Aber eigentlich nur eine PA. Das scheint uns der richtige Zeitpunkt zu sein um neue Tops anzuschaffen.

Geplant wär für die Zukunft nochmal 2 MKHs zu bauen und später dann evtl. Startec SBHs oder ähnliches drunter. Die Tops sollten also auf jeden Fall recht amtlich sein und längerfristig Reserve nach oben haben. Im Kopf hatte ich entweder n Doppel 12 Zoll Top wie das Audio Zenit ND 212 oder gleich n Horntop wie das MT-130. Das Achat 112M mit ner anderen weiche soll ja aber auch schon recht gut taugen. Evtl. wäre das auch ne Option. SPäter könnte man dann ja noch 2 dazu kaufen.

Freue mich auf euer Empfehlungen, Kritik und Verbesserungsvorschläge :top:

Gruß,
Max
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


stoneeh
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 612
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#35

Beitrag 30. Apr 2019 09:11

b4unz3r hat geschrieben:
30. Apr 2019 08:08
-HK Premium Pro 12 Tops
-HK Premium Pro 18 Subs
-DIe neuen MKH 230
Wie wurde das getrennt?


Themenstarter
b4unz3r
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 35
Registriert: 30. Mai 2017 12:35

#36

Beitrag 30. Apr 2019 09:24

Ich meine

DIe 18er: But 48 40 Hz / But 24 70 Hz, delay 600mm
Mkh: But 24 75Hz / But 18 180Hz
Die Tops: But 18 220Hz

Hab mich Recht genau an die Empfehlung von TechCreech gehalten. Nur was EQs angeht hatte ich bisher noch garnichts drin.


stoneeh
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 612
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#37

Beitrag 30. Apr 2019 10:47

Ok, also eh Zweiwege Bass. Hatte den Verdacht die Subs wären evtl. gemeinsam betrieben worden.

Trennfrequenzen wirken sinnvoll. Allerdings niemals einen so steilen Lowcut verwenden. Der dreht dir die Phase ein paar Oktaven aufwärts, was dir mitunter die Trennung zum nächsten Weg zamhaut. Gruppenlaufzeit ist mit so einem Phasenverlauf wohl auch nicht mehr hübsch.
But18 ist wohl am gängigsten als Lowcut.


Themenstarter
b4unz3r
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 35
Registriert: 30. Mai 2017 12:35

#38

Beitrag 30. Apr 2019 11:13

Ja genau:) Hatten das auch mal versucht, die HKs von 40-120 und die MKHs von 75 bis 180, hat sich aber direkt scheiße angehört.

Danke dir, also die HK 18er mit But18 untenrum und die 40 Hz beibehalten oder dann höher setzen?

Was meinst du zum Topteil? Hab nochmal etwas gelesen und eigentlich machen Doppel 12er wohl eher weniger Sinn, wenn der 2 Wege Bass sowieso beibehalten werden soll. Zudem sind die MKhs ja auch schon Doppel 12er. Dann vllt doch das Achat 112M?

Edit: Sollte evtl noch erwähnen, dass in den HKs die Rcf L18s801 sitzen. Hat der Vorbesitzer reingepackt

Edit2: Macht die Aufstellung aus dem Bild oben in deinen Augen Sinn? Hintergedanke war, dass die MKHs auf jeden Fall zusammen stehen sollten und die HKs auch auf dem Boden.

Benutzeravatar

Andy78
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 738
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

#39

Beitrag 30. Apr 2019 11:44

Hey - nettes Ergebnis soweit :top:
Deine Aufstellung ist schon mal net verkehrt m.E., MHK zum großen Hornmund zusammen schadet keineswegs.
Damit sind Deine Überlegungen zum weiteren Ausbau durchaus ebenfalls nachvollziehbar.

Ein potentes Single-12" Top (so die Richtung Achat112M/Mod, AZ ND12, JM(ggf. auch JL)-Sat12 u.ä.) wird sicher mit je einem MKH und ein bis zwei Subs darunter ganz gut mitkommen. Gefühlsmäßig wird dann allerdings denke ich, bei 2 MKH und drei bis vier Subs das Single 12er (mit gleichmäßig-flatter Abstimmung) kein Land mehr sehen. Kann bei evtl. gewünschter Überhöhung im vollständigen Bassbereich gut wirken, aber der Griff zu Doppel-12" oder gar Horntop wird dann durchaus argumentierbar. Dies ist m.E. einfach abhängig davon, wie das weitere Wachstum aussehen soll. Wenn der Berg eh mittelfristig mehr als verdoppelt werden soll, dann bieten sich Kandidaten wie PAF212, ND212, JM-Sat212 oder SK-212 an. Wenn eh nur Konserve soll und kein 1,4" HT im Pflichtenheft steht, kann evtl. gar die JL-Sat212 oder deren V2 hinreichen. Die Kombi MT-130 und MKH gibts allerdings auch durchaus inzwischen manchmal und zumindest von einem Forenkollegen weiß ich, dass er sehr zufrieden damit ist.


Themenstarter
b4unz3r
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 35
Registriert: 30. Mai 2017 12:35

#40

Beitrag 30. Apr 2019 12:44

Danke dir!

Ich würd mal sagen der Plan ist Ende diesen Jahres, falls erforderlich auch früher, noch 2 Woofer zu bauen.
Da stellt sich mir dann aber direkt die Frage was mehr Sinn macht:
Gleich SBHs oder ähnliches oder erstmal noch 2 MKH? Die sollen ja im 4er Stack die 50 Hz auch packen. Bei noch 2 MKH müsste man dann halt erstmal wieder vom 2 Wege Bass abkommen, die HKs brauchts ja dann nicht mehr.
Würden 2 18er Hörner Sinn machen oder kommen die zu 2. auch nicht weit genug runter? Ich denke bis in 2 Jahren würden dann noch 2-4 Woofer dazu kommen. Also entweder zuerst auf 4 MKHs hin arbeiten und später 2-4 18er dazu bauen oder erstmal 2 18er Hörner dazu stellen und später dann noch 2 18er.

Gruß


stoneeh
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 612
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#41

Beitrag 30. Apr 2019 13:04

b4unz3r hat geschrieben:
30. Apr 2019 11:13
also die HK 18er mit But18 untenrum und die 40 Hz beibehalten oder dann höher setzen?
Edit: Sollte evtl noch erwähnen, dass in den HKs die Rcf L18s801 sitzen. Hat der Vorbesitzer reingepackt
Laut Datenblatt machen die Subs 48 Hz bei -3 dB. Die geänderten Chassis sollten am Tuning nix ändern. Guter Richtwert für einen Lowcut mit But18 ist das 0,9fache der unteren Grenzfrequenz des Subs. Also ich würd um die 45hz versuchen.
b4unz3r hat geschrieben:
30. Apr 2019 11:13
Was meinst du zum Topteil? Hab nochmal etwas gelesen und eigentlich machen Doppel 12er wohl eher weniger Sinn, wenn der 2 Wege Bass sowieso beibehalten werden soll. Zudem sind die MKhs ja auch schon Doppel 12er. Dann vllt doch das Achat 112M?
Dank den Kickfillern braucht man keine derart grosse Tiefmitteltonsektion in den Tops. Single 12er sollten mal ne ganze Weile reichen. Wenn mal etliche Subs und Kickfiller drunter stehen sollen würd ich auf sehr potente Single 12er oder ggfalls Doppel 10er Direktstrahler Tops aufrüsten, oder gleich Horntops.
b4unz3r hat geschrieben:
30. Apr 2019 11:13
Gleich SBHs oder ähnliches oder erstmal noch 2 MKH? Die sollen ja im 4er Stack die 50 Hz auch packen. Bei noch 2 MKH müsste man dann halt erstmal wieder vom 2 Wege Bass abkommen, die HKs brauchts ja dann nicht mehr.
Kommt sag ich mal auf die Musik an. Braucht ihr den Rums untenrum? Weil wirklichen Tiefbass werden die MKH nie machen, egal wieviele auf einem Haufen stehen.
Die SBH gehen übrigens auch erst im richtig grossen Stack flat bis in den Tiefbass runter. Selbst gemessen. Gibt sicher bessere Hörner für den Zweck.


Impact
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 152
Registriert: 14. Sep 2016 14:32
Wohnort: Leipzig
Firma: Impact Soundsystem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#42

Beitrag 30. Apr 2019 13:28

Andy78 hat geschrieben:
30. Apr 2019 11:44
Die Kombi MT-130 und MKH gibts allerdings auch durchaus inzwischen manchmal und zumindest von einem Forenkollegen weiß ich, dass er sehr zufrieden damit ist.
Also ich habe die Kombi ja auch und war/bin zufrieden. Update auf 1,4" im Hochton mit größerem Horn lohnt sich enorm, selbst größeres Horn am Standard-BMS macht was her. Natürlich ging auch die Original-Bestückung klar, vor allem für Low-Budget.

Wichtig hier sind aber zwei Dinge:

1. Unter 200 Leuten bzw. entsprechenden Räumen brauchst du damit eig nicht anfangen mMn. Ich vermiete das ab und zu mal für eine Party, wo der Raum bisschen größer ist als der auf dem Bild oben: absolut Kanonen auf Spatzen und du musst wie bescheuert aufpassen, dass du ordentlich limitierst und/oder die DJs im Griff hast. (freue mich drauf wenn ich mal paar vernünftige direktstrahlende Tops dafür habe..)

2. Die Kiste ist recht groß und schwer, d.h. du kannst die quasi nur im Groundstacking nutzen - sprich du brauchst auch entsprechend Platz. Vorteil hier: Die MKH haben die richtige Breite und man kann die MT130 gut draufstellen, muss aber schon noch was drunter, damit die Tops hoch genug kommen. (z.B. mehr MKH :D )
b4unz3r hat geschrieben:
30. Apr 2019 12:44
Gleich SBHs oder ähnliches oder erstmal noch 2 MKH? Die sollen ja im 4er Stack die 50 Hz auch packen. Bei noch 2 MKH müsste man dann halt erstmal wieder vom 2 Wege Bass abkommen, die HKs brauchts ja dann nicht mehr.
Also wenn ihr eh zu 90% Techno macht, dann baut erstmal noch weitere MKH, das hat auf jeden Fall den meisten Effekt bei der Musik. Evtl. reicht ja sogar ein größeres MKH-Stack mit ein bisschen Shelf untenrum aus? Wenn das wirklich halbwegs vernünftig bis 50 Hz spielt, dann stellt sich halt die Frage ob man wegen der Erweiterung bis wahrscheinlich maximal 30 Hz unbedingt noch einen Weg dazu bauen muss - zu mal das dann ja auch etwas größer wird. (Ich weiß, dass Techno auch mal bis 40 Hz und sogar bis 30 Hz schiebt, aber das werden die wenigstens deiner Gäste überhaupt sonderlich wertschätzen)


Themenstarter
b4unz3r
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 35
Registriert: 30. Mai 2017 12:35

#43

Beitrag 30. Apr 2019 13:32

stoneeh hat geschrieben:
30. Apr 2019 13:04
b4unz3r hat geschrieben:
30. Apr 2019 11:13
also die HK 18er mit But18 untenrum und die 40 Hz beibehalten oder dann höher setzen?
Edit: Sollte evtl noch erwähnen, dass in den HKs die Rcf L18s801 sitzen. Hat der Vorbesitzer reingepackt
Laut Datenblatt machen die Subs 48 Hz bei -3 dB. Die geänderten Chassis sollten am Tuning nix ändern. Guter Richtwert für einen Lowcut mit But18 ist das 0,9fache der unteren Grenzfrequenz des Subs. Also ich würd um die 45hz versuchen.
Vielen Dank. Das ist auf jeden Fall mal n sehr hilfreicher Tipp:)
stoneeh hat geschrieben:
30. Apr 2019 13:04
b4unz3r hat geschrieben:
30. Apr 2019 11:13
Was meinst du zum Topteil? Hab nochmal etwas gelesen und eigentlich machen Doppel 12er wohl eher weniger Sinn, wenn der 2 Wege Bass sowieso beibehalten werden soll. Zudem sind die MKhs ja auch schon Doppel 12er. Dann vllt doch das Achat 112M?
Dank den Kickfillern braucht man keine derart grosse Tiefmitteltonsektion in den Tops. Single 12er sollten mal ne ganze Weile reichen. Wenn mal etliche Subs und Kickfiller drunter stehen sollen würd ich auf sehr potente Single 12er oder ggfalls Doppel 10er Direktstrahler Tops aufrüsten, oder gleich Horntops.
Okay, ich denke dann werden Single 12er erstmal reichen. Welche würdest du spontan empfehlen?
stoneeh hat geschrieben:
30. Apr 2019 13:04
b4unz3r hat geschrieben:
30. Apr 2019 11:13
Gleich SBHs oder ähnliches oder erstmal noch 2 MKH? Die sollen ja im 4er Stack die 50 Hz auch packen. Bei noch 2 MKH müsste man dann halt erstmal wieder vom 2 Wege Bass abkommen, die HKs brauchts ja dann nicht mehr.
Kommt sag ich mal auf die Musik an. Braucht ihr den Rums untenrum? Weil wirklichen Tiefbass werden die MKH nie machen, egal wieviele auf einem Haufen stehen.
Die SBH gehen übrigens auch erst im richtig grossen Stack flat bis in den Tiefbass runter. Selbst gemessen. Gibt sicher bessere Hörner für den Zweck.
Naja ich denk die Hörner werden dann hauptsächlich zu Techno genutzt. Aber evtl möcht sie auch mal jemand für andere Musik Outdoor haben.
Also ich würde sagen primär Techno. Aber etwas Tiefe wär evtl nicht verkehrt.
Die MKHs haben wie beschrieben ordentlich auf die Brust gedrückt. Nur an manchen Stellen hat mir der Druck Richtung Bauch dann doch etwas gefehlt.
Die SBHs waren nur ein Beispiel, bin natürlich auch gern offen für andere Vorschläge, meinte nur ich hätte mal gelesen, dass die SBH verhältnissmäßig weit runter kommen..


Themenstarter
b4unz3r
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 35
Registriert: 30. Mai 2017 12:35

#44

Beitrag 30. Apr 2019 13:41

Impact hat geschrieben:
30. Apr 2019 13:28
Andy78 hat geschrieben:
30. Apr 2019 11:44
Die Kombi MT-130 und MKH gibts allerdings auch durchaus inzwischen manchmal und zumindest von einem Forenkollegen weiß ich, dass er sehr zufrieden damit ist.
Also ich habe die Kombi ja auch und war/bin zufrieden. Update auf 1,4" im Hochton mit größerem Horn lohnt sich enorm, selbst größeres Horn am Standard-BMS macht was her. Natürlich ging auch die Original-Bestückung klar, vor allem für Low-Budget.

Wichtig hier sind aber zwei Dinge:

1. Unter 200 Leuten bzw. entsprechenden Räumen brauchst du damit eig nicht anfangen mMn. Ich vermiete das ab und zu mal für eine Party, wo der Raum bisschen größer ist als der auf dem Bild oben: absolut Kanonen auf Spatzen und du musst wie bescheuert aufpassen, dass du ordentlich limitierst und/oder die DJs im Griff hast. (freue mich drauf wenn ich mal paar vernünftige direktstrahlende Tops dafür habe..)

2. Die Kiste ist recht groß und schwer, d.h. du kannst die quasi nur im Groundstacking nutzen - sprich du brauchst auch entsprechend Platz. Vorteil hier: Die MKH haben die richtige Breite und man kann die MT130 gut draufstellen, muss aber schon noch was drunter, damit die Tops hoch genug kommen. (z.B. mehr MKH :D )
Okay ich denke dann sind Horntops vielleicht nicht ganz perfekt. Ich würd die MKH (evtl dann auch 4) nämlich gerne auch mal wieder ab und zu in so nen Raum wie der oben stellen. Ich denke die Horntops sind dann zu unflexibel.

Und wenn ich die nur stacken kann, brauch ich ja auf jeden Fall direkt mehr Woofer.
Impact hat geschrieben:
30. Apr 2019 13:28
b4unz3r hat geschrieben:
30. Apr 2019 12:44
Gleich SBHs oder ähnliches oder erstmal noch 2 MKH? Die sollen ja im 4er Stack die 50 Hz auch packen. Bei noch 2 MKH müsste man dann halt erstmal wieder vom 2 Wege Bass abkommen, die HKs brauchts ja dann nicht mehr.
Also wenn ihr eh zu 90% Techno macht, dann baut erstmal noch weitere MKH, das hat auf jeden Fall den meisten Effekt bei der Musik. Evtl. reicht ja sogar ein größeres MKH-Stack mit ein bisschen Shelf untenrum aus? Wenn das wirklich halbwegs vernünftig bis 50 Hz spielt, dann stellt sich halt die Frage ob man wegen der Erweiterung bis wahrscheinlich maximal 30 Hz unbedingt noch einen Weg dazu bauen muss - zu mal das dann ja auch etwas größer wird. (Ich weiß, dass Techno auch mal bis 40 Hz und sogar bis 30 Hz schiebt, aber das werden die wenigstens deiner Gäste überhaupt sonderlich wertschätzen)
Naja wie gesagt mir haben eben ab und an bei nem Dark Techno oder anderen Track die tieferen Bässe gefehlt. Könnte aber auch gut sein, dass da die 50Hz mit 2 weiteren MKH schon reichen würden um mich zufrieden zu stellen.
Zuletzt geändert von b4unz3r am 3. Mai 2019 09:59, insgesamt 1-mal geändert.


Impact
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 152
Registriert: 14. Sep 2016 14:32
Wohnort: Leipzig
Firma: Impact Soundsystem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#45

Beitrag 30. Apr 2019 15:09

b4unz3r hat geschrieben:
30. Apr 2019 13:41
Naja wie gesagt mir haben eben ab und an bei nem Dark Techno oder anderen Track die tieferen Bässe gefehlt. Könnte aber auch gut sein, dass da die 50Hz mit 2 weiteren MKH schon reichen würden um mich zufrieden zu stellen.
Na wenn du sowieso noch MKH bauen willst, machst du ja erst mal nix verkehrt. Wenn es dir dann doch nicht ausreichend zusagt, guckst du mal nach etwas was zwischen 30/40 Hz und 80 Hz irgendwo vernünftig spielt und haust die unter die MKH.
Wenn du es kompakt halten willst, höchstwahrscheinlich am ehesten einfach einen tief-getunten Bassreflex.
Für bisschen mehr schallabstrahlende Fläche z.B. tief-getrimmte Tapped oder Frontloaded Hörner - wird dann aber idR groß und schwer.


Themenstarter
b4unz3r
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 35
Registriert: 30. Mai 2017 12:35

#46

Beitrag 30. Apr 2019 16:23

Naja was heißt sowieso noch MKH bauen.. das ist eben mein Problem. Ich weiß nicht was mehr Sinn macht. Wenn ich mit 2 18er Hörnern sowieso nicht weiter runterkommen würde als mit 4 MKHs, dann machen MKHs in meinen Augen fast mehr Sinn.
Von der anderen Seite betrachtet. Wenn ich noch 2 MKHs baue und dann doch noch 18er drunter, dann Hab ich 4 Kickwoofer. Also müssten es ja auch mindestens 4 18er drunter sein oder?

Also der Plan ist jetzt, 2 potente Tops anzuschaffen und dann in nächster Zeit werden vermutlich erstmal 2 Woofer bauen, egal ob MKH oder 18er. Und da hätte ich gern eure Meinung, was sinnvoller ist.


stoneeh
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 612
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#47

Beitrag 30. Apr 2019 19:23

b4unz3r hat geschrieben:
30. Apr 2019 13:32
Okay, ich denke dann werden Single 12er erstmal reichen. Welche würdest du spontan empfehlen?
Viel Überblick hab ich grad nicht, da ich selbst nicht im Markt bin. Kaliber wie JM-Sat12, Seeburg TSM12, Lambda TX2A fallen mir unter den Direktstrahlern grad ein.
Aber die Frage, die sich stellt - reichen euch eure HK Premium Pro derzeit eigtl. nicht?
b4unz3r hat geschrieben:
30. Apr 2019 13:32
Die SBHs waren nur ein Beispiel, bin natürlich auch gern offen für andere Vorschläge, meinte nur ich hätte mal gelesen, dass die SBH verhältnissmäßig weit runter kommen.
Mir fällt auf die schnelle eigtl kein Frontloaded Horn ein, das single oder in kleinen Stacks Tiefbass kann. WSX vll.
SBH macht auf jeden Fall wie gesagt nur in grossen Stacks Sinn.
b4unz3r hat geschrieben:
30. Apr 2019 13:32
Naja wie gesagt mir haben eben ab und an bei nem Dark Techno oder anderen Track die tieferen Bässe gefehlt. Könnte aber auch gut sein, dass da die 50Hz mit 2 weiteren MKH schon reichen würden um mich zufrieden zu stellen.
Alles was ich hör oder meine Bekannten hören, EDM, Trance, Hardcore, Tekno, DnB, Goa/Psy, hat heutzutage regelmässig viel um die 40 Hz dabei.
Beim reinen Techno Gepoltere bin ich mir grad nicht sicher, weil ich das nicht hör, aber ich nehme an auch dort spielt sich nicht nur alles im "Nutzbass" ab. Poste mal ein paar Tracknamen bzw. evtl. einen Mix auf Soundcloud o.ä., dann schau ich mir das mal im Spectrum Analyzer an.

Edit: grad selbst gesucht & gefunden und drei Dark Techno Mixe angehört. Regelmässig Tracks mit Tiefbass dabei. Auf ner Anlage die nur 50 Hz kann fehlt da definitiv ne Ecke Spass und Druck.


Themenstarter
b4unz3r
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 35
Registriert: 30. Mai 2017 12:35

#48

Beitrag 30. Apr 2019 22:33

Okay danke das ist schonmal n Anhaltspunkt. Naja wie gesagt wir haben grade das Problem dass wir Mehrere Anfragen haben aber nur 1 System, Bzw. Einmal Tops. Daher der Gedanke sich direkt jetzt mal potente Tops für die Zukunft zu holen.
Dann könnten wir die HK Tops und Subs zusammen weggeben und die neuen Tops und die Mkhs oder auch mal nur Tops, falls kein Bass nötig sein sollte.


Okay also sollten wir schon eher Richtung 18 Zoll Hörner gehen? Und davon am besten dann zeitnah mindestens 4 Stück? Was wäre da deine Wahl? Grad der WSX oder doch lieber irgendn Hybrid oder so?

Als kleines Beispiel für relativ dark wär in meinen Augen zum Beispiel fast alles von „Doppel D“ oder „Zerstorung“ von „Grozdanoff und Brainfist“


stoneeh
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 612
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#49

Beitrag 1. Mai 2019 08:43

Ad Tops: alles klar.

Ad Subs: gibt viele Wege, Bass zu machen ;) Ich würd ausser in Ausnahmefällen eigtl. nur mehr BR stellen. Ich hab Frontloaded Hörner, Tapped Hörner, Bandpasshörner, etc. gehört, bzw. selber darüber veranstaltet, und was mir eigtl. hauptsächlich auffällt, ist dass die Dinger gross und sauschwer sind :) Vorteile bei Sound und/oder Output (auf's Packmass) Fehlanzeige.
Wenn du dir wirklich Hornsubs einbildest, kann ich dir leider sonst keine konkreten Empfehlungen aussprechen, weil das nicht meine Domäne ist. Soll wer anderer beantworten. Bzw noch besser: Suchfunktion benutzen!
► Offtopic


Themenstarter
b4unz3r
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 35
Registriert: 30. Mai 2017 12:35

#50

Beitrag 2. Mai 2019 14:01

Okay danke, dann mach ich mich mal weiter schlau. Ich denke es sollen schon Hörner werden.
► Offtopic
Edit: okay, die Seeburg oder Lambda sind dann doch schon etwas teuer :D

Benutzeravatar

Angeflanscht
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 6
Registriert: 27. Apr 2019 01:18

#51

Beitrag 2. Mai 2019 22:37

@b4unz3r
Wäre nice wenn du hier dann nochmal posten könntest wofür du dich low end technisch entschieden hast.
Stehe vor einer ähnlichen Frage :)


Themenstarter
b4unz3r
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 35
Registriert: 30. Mai 2017 12:35

#52

Beitrag 3. Mai 2019 15:44

Ich tu mir echt schwer das passende Top zu finden, gibt ja schon ne Menge. Also auf jeden Fall soll es kein Selbstbau werden, ich hätt die Tops gern nächste Woche.
Und preislich würd ich sagen bis 800€ pro Top.

Gefunden hab ich:

-HK Audio L5 112 F
-the box pro Achat 208
-db Arena 12
-Acoustic Line A3
-Turbosound NuQ122
-QSC E112
-EV EKX-12
-pro achat 112M (mod)


DjRENE2txc
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 146
Registriert: 2. Okt 2007 22:48
Firma: ...
Danksagung erhalten: 1 Mal

#53

Beitrag 3. Mai 2019 19:35

Die Seeburg A3 MK2 kann ich empfehlen... aber mehr als sechs 18 zöller packen sie nicht! Die Achat 208 sind auch zu empfehlen, hier geht mehr als sechs 18 zöller... immer zwei Topteile gerechnet. Der Rest ist nicht wirklich lauter als die Seeburg... die sind schon kleine Waffen... genau wie die Achat 208.


stoneeh
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 612
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#54

Beitrag 4. Mai 2019 08:34

Man muss hier aber klar zwischen reinen Topteilen bzw. Horntops und Fullrange-Tops unterscheiden. Achat 208 zB gehen zwar laut, aber erst wirklich ab 200 Hz (siehe Messungen in diesem Testbericht).
D.h. wie geplant mal nur die Tops ohne Kickfill und Bässe rausgeben kannst bei denen vergessen, weil die einfach so ziemlich Null Bass machen. Das würde maximal für Sprache funktionieren.


Themenstarter
b4unz3r
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 35
Registriert: 30. Mai 2017 12:35

#55

Beitrag 5. Mai 2019 17:38

Also dann doch lieber die Seeburg? Oder am besten 12“?

Ich denke aber primär sollen die Tops Auch als Tops fungieren. Ich kann ja auch mal die Kicker mit dazu geben. Geht dann erstmal nicht so weit runter aber reicht dem ein oder anderen ja evtl trotzdem.


DjRENE2txc
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 146
Registriert: 2. Okt 2007 22:48
Firma: ...
Danksagung erhalten: 1 Mal

#56

Beitrag 5. Mai 2019 19:49

Die Seeburg sind ab 90 hz einsetzbar, also fullrange geht nicht!
Ich habe sie ab 120 hz laufen...

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Public Address - DIY“