JM-Sub 115 mit Faital Pro Serie

Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Greyhair
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 2
Registriert: 30. Aug 2018 09:27

#1

Beitrag 30. Aug 2018 11:11

Moin Moin

Da ich völlig neu bin im Thema DIY PA Audio kaufte ich mir vorgestern erst den Bauplan zum JM-Sub 115 um anschließend festzustellen, daß der Orginal Lautsprecher nicht bzw. nur noch im Ausland zu bekommen ist. :hrhr:
Nun ist selbst der Tischler schon beauftragt, ein Angebot für das Gehäuse zu schreiben :roll:
....dennoch würde ich an diesem Projekt gerne festhalten.

Würde dieses Gehäuse auch mit der Faital Pro Serie laufen? Hat dort irgend jemand schon mal Erfahrungen gesammelt?
Abgesehen von der Schallwand,die dann etwas modifiziert werden muss vom Ausschnitt her.

Folgende Lautsprecher habe ich gefunden:

Faital Pro 15 FH 500 A
Faital Pro 15PR400

Vielleicht gibt es sogar bessere Alternativen die ich noch nicht erkannt habe.
Bin für jeden Tip dankbar

Gruß Greyhair

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Andy78
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 710
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#2

Beitrag 30. Aug 2018 11:40

Hallo Greyhair ;)

Du meinst den RCF L15P300, nehme ich an?
Das scheint etwas schwieriger zu sein, sagt mir Guggl im Schnellformat. Anscheinend vor Jahren abgekündigt.

Der RCF LF15G401 jedoch scheint recht überall sofort verfügbar.

Edit: Für Bestellungen von aussergewöhnlichem oder im Ausland...: Was immer ziemlich gut funktionieren soll, sind die Franzosen (toutleshautparleur) oder so...

Hast Du hier: http://www.lautsprecherforum.eu/viewtop ... p=116#p116 mal reingeguckt?

Grüße Andy


Geise1
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 113
Registriert: 23. Jun 2012 11:56
Wohnort: St.Veit an der Glan
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#3

Beitrag 30. Aug 2018 11:44

Der RCF 15LF401 kannst du dir Problemlos bei den Franzosen (TLHP) bestellen. Die sind zwar ein bisschen langsam wenns nicht lagernd ist aber innerhalb von einem Monat ist das Zeug meistens da. Dafür sind sie da auch schön günstig.

Finde ich auch ein wenig komisch dass der RCF hier nicht mehr erhältlich ist.

Ansonsten soll der the Box 15LB100 auch noch sehr gut in dem Gehäuse spielen.

Edit:
Den RCF 15G401 gibts bei Lautsprecherteile.de auf Bestellung. Die haben ein ausgezeichnetes Service!

Benutzeravatar

_Floh_
Global-Moderator
Global-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 4343
Registriert: 14. Aug 2008 23:10
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#4

Beitrag 30. Aug 2018 13:20

Wobei man sich gut überlegen sollte, ob man gerade diesen Sub noch bauen will. Immerhin gehört der zu Jobstis früheren Konstruktionen, und ist vom Layout der Ports her nicht sonderlich klug gemacht. Man büßt durch die Faltung des Ports einiges an Effizienz ein, wenn die Kanten im Port nicht sehr großzügig abgerundet werden, kommt es zügig zu Strömungsgeräuschen.
Ich hab die Pläne seinerzeit auch gekauft (für 5€ ist ja nicht viel kaputt), aber nach einem Probegehäuse dann doch etwas anderes gebaut. Nicht dass der Sub partout schlecht wäre. Er ist nur auch nicht sonderlich gut, bzw. relativ eingeschränkt einsetzbar.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Benutzeravatar

Themenstarter
Greyhair
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 2
Registriert: 30. Aug 2018 09:27

#5

Beitrag 30. Aug 2018 14:36

....hey..prima...

@ Geise & Andy...
Vielen Dank für eure Hinweise Anregungen und Tip's...
der RCF LF15G401 wird es werden...
Evtl sogar bei den Franzosen bestellt..Spart man wirklich einiges..Super Tip danke...
Die haben da ja Bausätze im Angebot...meine Herren..naja ..wir fangen besser mal klein an.

@Floh...sicherlich magst du aus deiner Sicht recht haben...
dennoch probiere ich es erst einmal mit diesem älteren Modell.
Ich habe erst einmal Null Erwartungen...wenn es nur halbwegs besser klingt wie das ganze China Geraffel was einem so um die Ohren gehauen wird..bin ich schon zufrieden ..

Gruss Greyhair


Geise1
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 113
Registriert: 23. Jun 2012 11:56
Wohnort: St.Veit an der Glan
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#6

Beitrag 30. Aug 2018 17:54

_Floh_ hat geschrieben:Wobei man sich gut überlegen sollte, ob man gerade diesen Sub noch bauen will. Immerhin gehört der zu Jobstis früheren Konstruktionen, und ist vom Layout der Ports her nicht sonderlich klug gemacht. Man büßt durch die Faltung des Ports einiges an Effizienz ein, wenn die Kanten im Port nicht sehr großzügig abgerundet werden, kommt es zügig zu Strömungsgeräuschen.
Ich hab die Pläne seinerzeit auch gekauft (für 5€ ist ja nicht viel kaputt), aber nach einem Probegehäuse dann doch etwas anderes gebaut. Nicht dass der Sub partout schlecht wäre. Er ist nur auch nicht sonderlich gut, bzw. relativ eingeschränkt einsetzbar.
... damit hast du bestimmt recht. Nur glaube ich man darf nicht vergessen, dass der JM-Sub115 genau für einen Neuling gut brauchbar ist. Der Sub macht sicher mit dem RCF schon ordentlich Krach.
Zudem fällt mir auf die schnelle auch nicht wirklich was erprobtes in diesem Bereich ein. Vielleicht noch der BS.M15s der sollte auch recht gut sein und zudem hat man noch einen super Support.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Public Address - DIY“