Eighteensound Subwoofer?

Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Lars H, Deathwish666


corell
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 636
Registriert: 12. Dez 2013 02:59
Firma: Hermann&Blumenstock Audio
Danksagung erhalten: 7 Mal

#21

Beitrag 27. Okt 2018 15:43

Kurz mein Senf: Den 21LW1400 kann man ganz locker als One-Way Bass Solution nutzen, im passenden Gehäuse. Nicht immer nur nach der Größe gehen!
DnB ist mMn. die anspruchvollste Musik für Bässe im bezug auf ihr klangliches verhalten, also sprich, hier fällt es sofort auf wenn irgendwelche Frequenzen fehlen oder dröhnen, da die basslines weniger monoton sind als bei Techno etc. Du brauchst gleichzeitig tiefreichende, aber auch sehr transientenreiche Bässe. Ganz im ernst und ohne Zuviel Selbstlob, meine 15" leichtpappen FLH waren bis jetzt das beste was ich in der hinsicht hören konnte. Alibi tiefbass ala D&B B2 finde ich bei Techno und house sogar noch ok, geht aber bei DnB überhaupt nicht.
Whenever you replace the term "audiophil" with "bullshit", things suddenly start to make sense.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

mobile-club-sounds
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 434
Registriert: 21. Aug 2013 10:13
Firma: mobile-club-sounds
Danksagung erhalten: 1 Mal

#22

Beitrag 1. Nov 2018 01:36

haxxe hat geschrieben: Bitte nicht wie Frank immer in die PNs flüchten, ....
meinst Du damit mich ???
MfG
Frank




PA-Verleih, DIY, Shop:
https://www.mobile-club-sounds.de


wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 937
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 4 Mal

#23

Beitrag 1. Nov 2018 10:13

vermutlich meint er den Frank von BS Tek :ugly: :ugly:


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1659
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK
Danksagung erhalten: 1 Mal

#24

Beitrag 1. Nov 2018 13:49

Den, der Bernd heißt?

Gruß,
Bernd


haxxe
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 394
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#25

Beitrag 1. Nov 2018 14:14

Whoops, da wohl jemand Brain AFK :D


Ralle14
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 572
Registriert: 24. Aug 2007 14:20
Wohnort: Köln
Danksagung erhalten: 4 Mal

#26

Beitrag 1. Nov 2018 14:36

haxxe hat geschrieben:Gerne ein neues Thema dazu erstellen und dort mal beschreiben.
Bitte nicht wie Frank immer in die PNs flüchten, da muss man immer nachfragen wenn man mal etwas mehr Daten haben möchte und der nächste müsste es wieder tun und und und..
Bitte danke:)
Ich werde dafür KEIN extra Thema eröffnen, da dies eine Eigenentwicklung für unseren Gebrauch ist und nicht als Selbstbaubox gedacht war. Es wird also weder öffentliche noch kaufbare Baupläne dafür geben. In ferner Zukunft denken wir zwar über den Verkauf von fertig produzierten und bestückten Bässen nach, das ist aber noch nicht beschlossen. Der Grund, dass ich diese Kiste erwähnt habe ist, dass sich der Threadersteller als Hilfestellung einen Eindruck zwischen 15" und 18" Kisten machen kann, um dann besser entscheiden zu können, was seinen Ansprüchen gerecht wird.

Kurzgefasst: Auch bei Jobst Produkten ist es schon vorgekommen, dass Boxen nicht exakt nach Bauplan gebaut wurden und - da das Originalchassis zu teuer war - mit irgendwelchen Pappen bestückt wurde, die dort nicht reingehören und nicht zufriedenstellend funktionieren. Um zu verhindern, dass der bisher sehr positive Eindruck dieser Bässe in Verruf gerät, wird es deshalb keine Nachbaumöglichkeit geben. Ich bitte daher, von solchen Anfragen per PN abzusehen.

Sorry fürs OT, zurück zum Thema.

LG, Ralle


Mr_DnB
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 654
Registriert: 30. Aug 2010 19:35
Firma: Hörmann Audio
Hat sich bedankt: 1 Mal

#27

Beitrag 5. Nov 2018 09:02

Kann auch 15er Reflexe empfehlen für DnB, verwende seit Jahren selbstentwickelte Doppel 15er mit Expo Port.

Bildchen siehe im Avatar :)

Bandpass oder Hörner würde ich (gerade wenn es Richtung tiefbassstarker Musik geht und nicht über 5000 PAX geht) nicht nehmen.

Lg
Martin
Österreich Forentreffen 2018 --> Coming Soon

Österreich Forentreffen 2014
Österreich Forentreffen 2012

Benutzeravatar

mobile-club-sounds
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 434
Registriert: 21. Aug 2013 10:13
Firma: mobile-club-sounds
Danksagung erhalten: 1 Mal

#28

Beitrag 9. Nov 2018 17:02

Tim war gestern mit seinen Kollegen hier um den 218-BH zusammen mit seinen Nova TF3 Probe zu hören.

Gehört haben wir zuerst meine Fullrangekisten, die 1415-FR, dann kam die Nova TF3 im Fullrangemode dran.
Anschließend wurde der 218-BH mit der TF3 und dann der 118-BP mit der TF3 gehört.

Zur TF3 sage ich gerne was, zu meinen Kisten können sich gerne die drei Kollegen äußern.


218-BH & TF3:
[ externes Bild ]


118-BP & TF3:
[ externes Bild ]


... die drei Damen vom Grill:
[ externes Bild ]



Als über die Nova das erste Lied im Fullrangemodus lief war mein erster Gedanke "alter Schwede, kann die tief". Tim sagte, dass das das original Setup von Nova sei das er in seinem Dbx eingegeben hatt.
Kurzum: ein riesen Boost per Lowshelf und da spielen die beiden 12er knadenlos ihr Potential aus. Hier klingt die Nova eher wie eine Sub-Sat Kombination. Unerwartet viel Punch für eine derart schmale Kiste.
Daher finde ich es schon mal hervorragend, dass die TF3 als real Fullrange für kleine Partys und als Topteil für große Jobs geflogen werden kann. Das hätte ich so nicht erwartet.
Aber:
Tim sagte schon im Vorfeld am Telefon, dass er von der Nova noch nicht so richtig überzeugt ist und da war sofort klar was er meinte.
Die Lowmids sind wenig direkt für ein doppel 12er Topteil, was einfach der Tatsache geschuldet ist, dass der 12NW530 eher in Chassi für einen kompakten Sub ist als ein Treiber für ein Topteil. Auch hört man die Beschichtung der Membran heraus. Das ist hier der Kompromiss der eingegangen wurde um die TF3 auch Fullrange einsetzen zu können.
Aber für mein Empfinden wirklich grausam waren die Mitten und unteren Höhen. Keine Transparenz, keine klare Auflösung, absolut unaufgeräumter, plastischer Sound.
Kurzum: TF3 in Messposition gebracht, ran ans Notebook und gemessen.
Das Ergebnis möchte ich nicht posten, denn in welche Diskussionen das ausartet ist mir schon jetzt klar. Auch möchte ich das weder Nova, noch Tim antun.
Mit einigen Eingriffen in das Controllersetup habe ich dann den Frequenzgang der TF3 so gut wie möglich auf die schnelle bereinigt und gerade gezogen und siehe da:
Plötzlich klingt das Ding wie ein Topteil. Mitten kommen klarer rüber und Höhen werden transparenter.
Jetzt haben wir die TF3 gegen meine 1415-FR verglichen und hier wurde schnell der Unterschied klar. Die Nova klingt noch immer deutlich plastischer als die 1415-FR, die wesentlich klarer in den Mitten und brilanter in den Höhen ist.
Für den Vergleich haben wir mehrmals One and Only von Adele gehört, denn hiermit lässt sich sehr schnell die Schwächen eines Topteiles verdeutlichen.

Fazit zur Nova TF3:
Eine Kiste mit richtig Potential !!

Was unbedingt gemacht werden müsste:
Passivweiche raus und überarbeiten, denn der Mittentreiber wird deutlich zu hoch zum 1,4er getrennt. Einfache Weiche mit High- und Lowpass erarbeiten und Zeit für ein ausgeklügeltes Controllersetup nehmen. Auch müssen die 12er höher zum 10er getrennt werden, denn wenn man typisch für Electro einen Lowshelf mit 100 Hz auf den Eingangskanal legt, dann wird durch die tiefe Trennung sogar der 10er im Pegel angehoben, was sich mit einem erhöhten Klirr bemerkbar macht.
So ist dann die TF3 ein perfektes multifunktionales Arbeitstier für die Jobs mit elektronischer Konservenmusik wie sie Tim einsetzen möchte.
Für den Einsatz für Pop oder Heavy Metall Musik würde ich persönlich über den Tausch des Hochtöners nachdenken, aber das ist für Techno/Electro absolut unnötig.


Hier die Messung zur TF3 mit modifiziertem Controllersetup:
[ externes Bild ]
MfG
Frank




PA-Verleih, DIY, Shop:
https://www.mobile-club-sounds.de


Themenstarter
Trick
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 23. Mai 2018 11:53
Firma: HM-Events

#29

Beitrag 9. Nov 2018 17:41

Guten Abend zusammen :)

Da warst du doch schneller als ich :) War auf ein sehr aufschlussreicher Tag.
Hatten auf jeden Fall viel Spaß :D

Zu den TF3:

Gekauft haben wir die Kisten anfangs nur wegen des unverschämt guten Angebotes das wir bekommen haben.
Das erste mal Probehören bei uns im Lager nur mit dem Nova Preset war allerdings ernüchternd.... also standen sie einfach nur rum...
Als wir dann mit Frank einen Termin ausgemacht haben hab ich mir gedacht das wäre die perfekte Gelegenheit mal zu schauen ob die Kisten doch was können!

Also eingepackt und auf zu Frank :)
Nach den ersten Messungen war schnell klar das dass Preset nicht so ganz passt :D
Aber nach bereits nach wenigen Versuchen hatten wir ein Topteil! Nicht perfekt aber für die Kurze Zeit war der Unterschied erstaunlich!
Klanglich muss ich Frank recht geben sein Top spiel "runder" und natürlicher!
Aber ich denke für unsere Musik stellt das weniger ein Problem da, trotzdem werden wir uns mal dran machen und Versuchen was man da noch rausholen kann.


Zu den 218-BH:

Als wir ankamen gab lief direkt schon Musik und wir haben natürlich gleich hingehört!
Und was wir gehört haben klang von vornherein super direkt und sauber :)
Nachdem wir mit dem Nova soweit fertig waren ging es dann daran die Nova mit Bässen und unserer Musik zu hören!
Kurz und knapp wir waren wirklich begeistert! Die Kiste klingt super trocken und direkt und spielt ihre Stärken im Bereich Elektronischer Musik gut aus!
Wirklich ein toller Bass wo Preis Leistung stimmt!

Deshalb wird es wohl auch unsere Wahl :)
► Offtopic


Nachdem wir mit dem 218-BH fertig waren haben wir uns noch seinen neuen Bandpass angehört :)
Der hat definitiv auch einen richtig guten Klang und spielt für einen Bandpass auch überraschend direkt.


Jetzt bleibt mir nur hier noch einmal spielen dank zu sagen war ein toller Tag! Hoffe wir wiederholen das :)

PS: Die Tage lade ich meine Bilder auch nochmal hier hoch. Und warne hier schon mal vor unsere Elektro Verkabelung :D


Gruß Tim

Benutzeravatar

mobile-club-sounds
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 434
Registriert: 21. Aug 2013 10:13
Firma: mobile-club-sounds
Danksagung erhalten: 1 Mal

#30

Beitrag 10. Nov 2018 09:03

@Trick:

oh ja, zeig mal die Mehrfachstecker-Kabelverlängerung :D

hier noch die Messung des 218-BH wie er unter Deiner TF3 controllert war (akustische Trennung 125Hz):
[ externes Bild ]
MfG
Frank




PA-Verleih, DIY, Shop:
https://www.mobile-club-sounds.de


Heini
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 303
Registriert: 26. Aug 2008 21:32
Firma: Toestenklang
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#31

Beitrag 10. Nov 2018 21:43

Wo kommt bei dem Bass der Buckel bei 200Hz her und bekommt man die Flanke gerade hin?

Benutzeravatar

mobile-club-sounds
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 434
Registriert: 21. Aug 2013 10:13
Firma: mobile-club-sounds
Danksagung erhalten: 1 Mal

#32

Beitrag 10. Nov 2018 22:36

Für das Probehören mit der TF3 habe ich nur ein Quick&Dirty Setup mit einem Lowpass gesetzt.
Genau die Messung dessen was da gelaufen ist wollte ich Tim geben.
Mit einem Saugkreis bekommt man die Flanke für ein finales Setup ganz einfach flach, war hierfür aber irrelevant.
MfG
Frank




PA-Verleih, DIY, Shop:
https://www.mobile-club-sounds.de


d-c
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 367
Registriert: 28. Mai 2012 17:35
Danksagung erhalten: 1 Mal

#33

Beitrag 11. Nov 2018 12:50

Heini hat geschrieben:Wo kommt bei dem Bass der Buckel bei 200Hz her und bekommt man die Flanke gerade hin?
Sowas kommt meist von einer kleinen Hornladung, sieht man so gut wie immer bei BPH's aber auch bei manchen Hybriden.
Allerdings brauch man einem Buckel bei -20db nicht wirklich beachtung schenken


stoneeh
Hellmacher
Status: Offline
Beiträge: 568
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#34

Beitrag 13. Nov 2018 07:01

Ziemlich sicher Portresonanz. Zweiter Tip Gehäuseresonanz. Kann man ja via EQ rausziehen, wenn man sich wirklich einbildet, dass man das bei -20db noch hört.

Benutzeravatar

mobile-club-sounds
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 434
Registriert: 21. Aug 2013 10:13
Firma: mobile-club-sounds
Danksagung erhalten: 1 Mal

#35

Beitrag 14. Nov 2018 14:05

stoneeh hat geschrieben:Ziemlich sicher Portresonanz. Zweiter Tip Gehäuseresonanz. Kann man ja via EQ rausziehen, wenn man sich wirklich einbildet, dass man das bei -20db noch hört.

@stoneeh:

Das hat garnicht´s mit einer Portreso zu tun. Wer die Pläne hat sieht, dass hierfür die Ports viel zu kurz sind. Portresos liegen beim 218-BH deutlich höher.
Gehäuseresonanzen sind es auch nicht, Gehäuse sind gut versteift und schon vor 5 Jahren hat Benny messtechnisch bewiesen, dass alles sauber ist.

Es kommt aber durch den Versatz der Chassi zum Ausgang des BR-Port, denn hier liegt die Differenz bei Lambda/2 (230Hz).

Dass das für die Funktion eines Setups "irrelevant" ist hatte ich ja bereits geschrieben.


Man kann sich aber gut vorstellen/ausrechnen was passiert wenn man ein Hybridhorn baut, das eine Hornlänge von deutlich mehr als 1 Meter hat - Diese Reso wandert eben nach unten in den für die Übertragung relevanten Bereich und ist dann nicht mehr zu kaschieren.
MfG
Frank




PA-Verleih, DIY, Shop:
https://www.mobile-club-sounds.de

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Public Address - DIY“