[Umbau] JL-SUB212 als Kickfill für BR118EX

Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten

Themenstarter
Geise1
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 117
Registriert: 23. Jun 2012 11:56
Wohnort: St.Veit an der Glan
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#1

Beitrag 22. Jun 2019 17:55

Hallo

Wäre es grundsätzlich möglich/sinnvoll meine BR118EX mit dem JL-SUB212 frequenzmäßig nach oben hin zu erweitern?
Ich besitze nämlich seit einiger Zeit einige BR118EX und 2 JL-SUB212 Subwoofer. Die BR118EX hauen einen einfach vom Hocker. Dennoch könnte, verständlicherweise, im oberen Kickbereich noch etwas mehr kommen, vor allem wenn eventuell das Equipment (JL-SUB212) schon vorhanden ist. Die JL-SUB212 sollen ja problemlos bis über 200 Hz gehen. Selbstverständlich müsste das System dann eingesessen werden.
Tops sind die JM-SAT12.

Was haltet ihr davon? 4x BR118EX und 2 JL-SUB212 - reichen 2 JL-SUB pegeltechnisch im Kickbereich?
Oder wäre es besser auf etwas anderes für den Kickbass zu setzten (HD15)?

Edit:DCX2496 vorhanden

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Powerlight_77
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 235
Registriert: 24. Jul 2010 21:44
Danksagung erhalten: 1 Mal

#2

Beitrag 23. Jun 2019 14:40

Hallo Geise1,

ausprobieren würde ich sagen...


David
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 326
Registriert: 15. Aug 2013 23:05
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#3

Beitrag 23. Jun 2019 15:14

Zuerst am Limit sind natürlich die 212. Allerdings ist das gar nicht so schlimm, irgendwas limitiert ja eh immer.
HD15 ist irgendwie nicht so doll als Kick. Dafür ist die Abstimmung zu tief. Lieber das MKH 230 in je einer halben Version.


Themenstarter
Geise1
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 117
Registriert: 23. Jun 2012 11:56
Wohnort: St.Veit an der Glan
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#4

Beitrag 23. Jun 2019 22:34

David hat geschrieben:
23. Jun 2019 15:14
... Lieber das MKH 230 in je einer halben Version.
Das klingt sehr interessant. Die breite des MKH passt nämlich schon ganz gut zu den BR118EX somit sieht das System nicht zu sehr "zusammengewürfelt" aus. Wie schlägt sich der 12" im MKH lautstärkentechnisch zu dem HD15. Immerhin ist ja weniger Membranfläche vorhanden.
Kommen 2 halbe MKH230 mit 4 Stück BR118EX mit oder ist das eher viel zu wenig? Wie gesagt, der Kickbereich sollte nur etwas unterstützt werden.


David
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 326
Registriert: 15. Aug 2013 23:05
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#5

Beitrag 23. Jun 2019 22:41

Die MKH haben weniger Membranfläche aber auch eine höhere Abstimmung.

Mit zwei halben passt das gut. Ein Kollege nutzt zwei halbe MKH230 mit bis zu 6 BR118EX. Allerdings mit dem TLW welcher nicht ganz so potent sein soll wie der NLW.

Benutzeravatar

PADrummer
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 5
Registriert: 14. Mär 2018 20:38
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6

Beitrag 24. Jun 2019 01:46

Moin,
hier Mal ein Erfahrungsbericht.
Wir hatten gestern ein ziemlich ähnliches Setup draußen laufen. Als Bässe hatten wir zwei Mal JS218 (Toestenklang Doppel 18er mit B&C 18sw115), welche sich bis auf den Oberbass sehr ähnlich zum br118ex verhalten. Darüber 2 halbe MKH 230 mit original RCF Bestückung sowie ein doppelter Limmer 308. Das ganze lief in den Fall als Monostack. Wir hatten nicht sehr hohe Erwartungen an das MKH. Diese wurden mMn deutlich übertroffen. Als in der RMS region des RCF geampt wurde war es regelrecht schmerzhaft direkt vor den Kickfills zu stehen. Klanglich lässt sich das Horn als punchig und direkt beschreiben. Hat sich ziemlich gut ins Klangbild eingefügt und gerade auf Distanz einen signifikanten Unterschied im Kick/Low Mid Bereich erwirkt. Der unterschied zwischen einem Setup mit Kickfills und ohne war in dem Fall riesig (was auch der Tatsache geschuldet ist dass die Limmer 308 unter 180 Hz stark abfallen.) Pegelmäßig kommt meiner Einschätzung nach ein MKH230 (bzw in dem Fall zwei halbe) mit 4-6 br118ex mit. Die Trennung erfolgte in dem Fall bei 80 Hz sowieso 200 Hz nach oben soweit ich mich erinnern kann.

Gruß


JoeReh
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 17
Registriert: 28. Dez 2017 14:00
Hat sich bedankt: 16 Mal

#7

Beitrag 24. Jun 2019 09:44

Guten Morgen zusammen,
die Kombi BR118ex und MKH230(halbe) hab ich auch schon eine ganze Weile geplant, da ich die selbe Ausgangssituation nur mit JL Sat12V2 hab.
Ich hab den MKH auf einen halben mit 15mm Materialstärke umgerechnet. Dann bleiben noch glaube je 7mm seitlicher überstand und irgendwas bei 10 cm nach hinten. Ich kann gern heute Abend mal n paar Ansichten hochladen. Die fertige Konstruktion und eine Schnittliste gibts auch schon. Glaube, sogar die Zuschnitte schon liegen zu haben nur fehlt mir momentan die Zeit. :D

Um noch mal auf die ursprüngliche Frage zurückzukommen. Den JL/JM Sub 212 zu nutzen fände ich auch interessant. Ev. kann man sich ja mal zusammen tun und einfach mal testen...

Gruß
Joe

Benutzeravatar

Andy78
Audio-Nerd
Status: Online
Beiträge: 738
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

#8

Beitrag 24. Jun 2019 10:01

Powerlight_77 hat geschrieben:
23. Jun 2019 14:40
ausprobieren würde ich sagen...
+1 ;)

Die von der Kernfrage etwas abschweifenden Infos zum MKH230 kann ich gut nachvollziehen, da das Ding schon echt Laune macht und sehr sehr gut geht. Handelte es sich hier um die Frage "was kann ich für den Kickbereich Gutes tun / komplett neu..." - dann wäre ich auch vermutlich am nächsten an dieser Empfehlung.

Hier sind die JL-Sub212 ja bereits vorhanden. Die Sica-Variante habe ich selbst noch nicht ausgiebig gehört und kenne nur die JM (Kappalite) und LF (The Box) Variante jeweils gut. Gerade WEIL die JL-Subs bereits vorhanden sind, halte ich diesen Weg für zunächst am sinnvollsten. Einfach mal ein Stack stellen und alles mal korrekt delayen sowie mit den Filtern ein wenig spielen - ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das schon auch ne ziemlich brauchbare Geschichte wird :top: (selbst wenn jetzt ad hoc ein Einmessen (noch) nicht stattfinden kann...)
Zum Vergleich: Vier JM-Sub212 als Kickfill über vier JM-Sub21i passt schon sehr sehr nett. Warum also sollten die JL-Sub212 zu den BR118ex nicht gut funktionieren...?
Testen, Feuer frei ;)
Grüße
Andy


Partybeschallung
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 108
Registriert: 26. Okt 2017 10:52
Danksagung erhalten: 1 Mal

#9

Beitrag 24. Jun 2019 16:27

Ich hatte zwei JL-sub112 mit Sica zu zwei BS-M18s gebaut.
Das hört sich schon gut an, werde aber nochmal zwei JL-sub112 bauen, damit der Oberbass noch stärker wird.
Trennung ist 90Hz und 160Hz.
Verstärker ist ein McGrey 1200 für die JL-sub112.

Einfach ausprobieren, zumal Du ja die Subs und Weiche hast.
Grüße
Andreas


Themenstarter
Geise1
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 117
Registriert: 23. Jun 2012 11:56
Wohnort: St.Veit an der Glan
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#10

Beitrag 24. Jun 2019 20:31

Erstmals danke für deinen tollen Erfahrungsbericht PADrummer! Genau das wollte ich wissen.

JoeReh hat geschrieben:
24. Jun 2019 09:44
... Ich kann gern heute Abend mal n paar Ansichten hochladen. Die fertige Konstruktion und eine Schnittliste gibts auch schon. Glaube, sogar die Zuschnitte schon liegen zu haben nur fehlt mir momentan die Zeit. :D
Das wäre natürlich super wenn du die Pläne hochladen würdest. Das erspart mir doch einiges an Ausarbeitung, falls ich sie baue. ;)


Die die Idee mit der Kombination der JL-SUB212 mit dem BR118EX kam mir nur zufällig. Bin aber nicht abgeneigt auch etwas für die MKH230 zu investieren. Der letzte Selbstbau liegt ja schon fast wieder ein halbes Jahr zurück :lol2:

Der MKH-230 schaut genau nach der Kickbasserweiterung aus die ich suche.


David
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 326
Registriert: 15. Aug 2013 23:05
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#11

Beitrag 24. Jun 2019 21:24

Ich fände einen MKH 230 Mod auf 118EX Maß ja noch ganz nett. Das sieht einfach doof aus wenn der Kickfill hinten übersteht.
Wenn ich irgendwann mal nen Kickfill brauche, würd ich mir was mit der Grundfläche 58x65 basteln.
Etwas kürzer ist ja nicht so schlimm. Muss ja auch nicht ganz so weit runter spielen, da der NLW9601 im Oberbass schon ne ganz gute Figur macht.

Rein optisch gefallen mir die Stacks jedoch mit der MKH +118EX kombi nicht so gut, auch wenn es sicher klanglich mega ist.
Bei ausreichend Interesse wäre sowas doch mal wieder ein nettes Forenprojekt.


JoeReh
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 17
Registriert: 28. Dez 2017 14:00
Hat sich bedankt: 16 Mal

#12

Beitrag 24. Jun 2019 23:46

Hier mal ein paar Ansichten...
02.JPG
01.JPG
03.JPG
Ein Mod auf BR118ex Grundfläche wäre natürlich Top. Sollte dann aber für NLW und TLW Nutzer passen :D
Mich persönlich stört der Überstand nach hinten denke ich nicht. Obwohl sich die Ansicht, wenn man es gebaut vor sich stehen hat, auch wieder ändern kann :D . Sind übrigens nach hinten 114mm seitlich 7 und vorne 14mm.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Heini
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 341
Registriert: 26. Aug 2008 21:32
Firma: Toestenklang
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

#13

Beitrag 27. Jun 2019 02:12

PADrummer hat geschrieben:
24. Jun 2019 01:46
Moin,
hier Mal ein Erfahrungsbericht.
Wir hatten gestern ein ziemlich ähnliches Setup draußen laufen. Als Bässe hatten wir zwei Mal JS218 (Toestenklang Doppel 18er mit B&C 18sw115), welche sich bis auf den Oberbass sehr ähnlich zum br118ex verhalten. Darüber 2 halbe MKH 230 mit original RCF Bestückung sowie ein doppelter Limmer 308.
Darf ich kurz nachfragen, wie ihr das eingemessen habt? Die Laufzeit zwischen dem 218er Direktstrahler Subwoofer und nem 12" Horn Kick ist ja gerade in dem angepeiltem Bereich interessant. Besonders weil die 218er einen sehr sauberen Kick liefern ist es wichtig, dass die MKHs zeitrichtig dazu spielen, sonst könnte es zwar im ersten Moment brutaler wirken, aber nicht mehr impulstreu rüber kommen.


Heini
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 341
Registriert: 26. Aug 2008 21:32
Firma: Toestenklang
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

#14

Beitrag 27. Jun 2019 02:22

Geise1 hat geschrieben:
24. Jun 2019 20:31
Die die Idee mit der Kombination der JL-SUB212 mit dem BR118EX kam mir nur zufällig.
Probier es einfach aus. Ich würde die BR118Ex von 25Hz (But24) bis 80...90Hz (But12) Laufen lassen und dazu die JL-Sub212 bei 50Hz und bis 100...120Hz laufen lassen...
Die M-Sat kann auch ruhig bei 100Hz (But 18-24dB) starten.
Extrem wichtig ist natürlich die Phase in diesem Bereich! Die muss über einen sehr breiten Bereich übereinander liegen.
So machen dann aber fast alle Pappen etwas im Kick und du hast extrem viel Membranfläche, die Luft bewegt 8-)


Themenstarter
Geise1
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 117
Registriert: 23. Jun 2012 11:56
Wohnort: St.Veit an der Glan
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#15

Beitrag 29. Jun 2019 10:09

Kurz zum aktuellen Stand. Werde 2 Stück von den halben MKH-230 bauen. Die RCF Chassis liegen seit gestern schon bei mir.
Der Bau wird sich aber etwas hinziehen, da ich neben der Arbeit immer nur Stückchenweise vorankommen werden. Anschließend werde ich mir auch noch entsprechendes Messequipment besorgen und mich damit auseinandersetzen um das bestmögliche Ergebnis zu erhalten.

Ich denke mir das wird eine schön spielende PA ergeben.
4x BR118EX an FP14000 (Sanway)
2x MKH230 (halbe Version) an FP10000Q (TulunPlay)
2x JM-SAT12 auch an der FP10000Q

Getrennt und limitiert wird dann mit dem DCX, wobei dabei das ganze wie gesagt eingesessen wird.

Leider ist der MKH etwas breiter als der BR118EX aber eine Änderung der Breite des MKH traue ich mir nicht zu. Ich befürchte dabei ändert sich dann einiges am Frequenzgang.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Public Address - DIY“