70/80 Jahre Selbstbau Subs

Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Lastmanstanding
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 2
Registriert: 2. Jun 2019 14:36
Hat sich bedankt: 2 Mal

#1

Beitrag 7. Okt 2019 11:57

Moin aus der Nähe von Osnabrück!

Ich bin neu hier und hab ein paar Fragen. Da ich momentan mein Bundesfreiwilligendienst in einem Jugendzentrum mache und wir gerade dabei sind das Jugendzentrum um zu strukturieren, sind wir auf zwei Doppel 18' Zoll Subwoofer mit zusätzlichen Hörnern gestoßen. Diese scheinen schon länger nicht mehr genutzt worden zu sein. Verbaut sind jeweil zwei Celestion 18 - 250 und ein Isophon Horn. Die eingebaute Weiche sieht sehr nach Selbstbau und Pfusch aus, die Anschlüsse auf der Rückseite sind mir unbekannt ( Kein normales XLR, Klinke oder Neutrik) Fotos habe ich gemacht, sind angehängt. Frage ist nun: Die Chassis ausbauen und bei einem Liebhaber tauschen/verkaufen (Haben die überhaupt einen Wert?) Oder versuchen die Subs mit neuen Anschlüssen zum laufen zu bringen? Eine funktionierende Pa zu haben wäre schon von Vorteil, da sich sowas bei einem Jugendzentrum einfach anbietet.


Hier die Fotos:
https://ibb.co/Fn3sNjT

https://ibb.co/ZBVnczF

https://ibb.co/v4LcDts

https://ibb.co/CnKgnSN

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Macs Günther
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 63
Registriert: 16. Sep 2018 20:34
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

#2

Beitrag 7. Okt 2019 13:05

Die Anschlussbuchse erinnert an eine Diodenbuchse. Scheint aber nur eine ähnliche Art zu sein. Ist das eine aktive oder passive Anlage? Man könnte einfach mal aktuelle Steckertechnik verbauen und mal reinhören.. Die Weiche sieht wirklich chaotisch aus :D Aber falls da trotzdem jemand wusste was Sache ist, kanns ja auch okay sein.

Benutzeravatar

Andy78
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 740
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

#3

Beitrag 7. Okt 2019 13:11

Willkommen.
Bei Mehrfachposts wird idR eine Info hierüber gern zur Kenntnis genommen.
Ich übernehm das mal für Dich, das fügt Gedanken zusammen und vermeidet unnötiges Mehrfachphilosophieren....

https://paforum.de/forum/index.php?thre ... tbau-subs/

Benutzeravatar

Themenstarter
Lastmanstanding
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 2
Registriert: 2. Jun 2019 14:36
Hat sich bedankt: 2 Mal

#4

Beitrag 7. Okt 2019 13:18

Macs Günther hat geschrieben:
7. Okt 2019 13:05
Die Anschlussbuchse erinnert an eine Diodenbuchse. Scheint aber nur eine ähnliche Art zu sein. Ist das eine aktive oder passive Anlage? Man könnte einfach mal aktuelle Steckertechnik verbauen und mal reinhören.. Die Weiche sieht wirklich chaotisch aus :D Aber falls da trotzdem jemand wusste was Sache ist, kanns ja auch okay sein.
Die Anlage ist passiv. Die Idee mit den neuen Steckern hatte ich auch schon, war mir aber unsicher.

Benutzeravatar

Macs Günther
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 63
Registriert: 16. Sep 2018 20:34
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

#5

Beitrag 7. Okt 2019 13:34

Okay ich war nur irritiert, da es ja augenscheinlich 3-Pol Buchsen sind, die vergleichbar mit XLR Buchsen wären. Aber dann bau die Buchsen mal aus und verkabel die Lautsprecher testweise einfach mit Lüsterklemmen oder falls vorhanden direkt mit Speakon. Da die Kabel innen einheitlich grau gehalten sind, scheint eine mögliche Verpolung nicht ausgeschlossen zu sein. Da solltest du dann beim Probehören auch drauf achten. Könnte sonst komisch klingen.
Zuletzt geändert von Macs Günther am 7. Okt 2019 13:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

_Floh_
Global-Moderator
Global-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 4367
Registriert: 14. Aug 2008 23:10
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#6

Beitrag 7. Okt 2019 19:55

Die verbauten Stecker/Buchsen sind (Groß)Tuchel.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Benutzeravatar

Big Määääc
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 652
Registriert: 18. Nov 2010 18:07
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#7

Beitrag 7. Okt 2019 20:30

die 18er sind keine schlechten,
doch nicht die Leistungsstärksten.

ich würde das als Vintage verkaufen,
und etwas für heutiges Verlangen sinnvolleres besorgen/selber bauen.
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Public Address - DIY“