Speakerboxlite: Eine WinISD Alternative?

Rund um's Ein-, Ver-, Ausmessen & Simulation von Lautsprechern, Systemen und Elektronik.

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten

Themenstarter
Birdman
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 31
Registriert: 22. Okt 2017 17:30
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Frage

#1

Beitrag 22. Feb 2019 12:16

Hallo zusammen,

ich bin vor kurzem über folgende Online-Applikation gestolpert und will Euch diese nicht vorenthalten (laut Suchfunktion wurde Speakerboxlite noch nicht thematisiert):
https://speakerboxlite.com/subwoofer-bo ... or?lang=en

Die Bedienung ist intuitiv, die Auswahl an hinterlegten Chassis wirklich umfangreich.
Interessant ist, dass dafür auch eine App (für Android und Apple) zur Verfügung gestellt wird und deswegen das Hochfahren von Desktop-PC oder Klapprechner unterbleiben kann.
Hier ein Screenshot (mit B&C 18NW100 als Chassis):
Speakerboxlite.PNG

Habt Ihr diese Applikation bereits benutzt? Wie sind Eure Erfahrungen damit?

Gruß
Birdman
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag 22. Feb 2019 13:25

Schaut ganz nett aus.

Mit dem Zeichner für die Box komme ich noch net ganz zurecht,
ist auch eher für Anfänger sinnvoll denke ich.
Auch finde ich keine Info auf den Korrekturfaktor der Ports.
Ebenfalls weiß ich nicht wie der SPL berechnet wird, anhand Rmin, Rnom, 2,83V, 2pi, 4pi etc.?

Rein von der Bedienung aber auf keinen Fall ne Alternative zu einer Software wie WinISD Pro Alpha.
Mir fehlt vor allem die Simulation der Elektrischen Filter, ich kann nicht Zoomen/Skalierung anpassen,
als auch habe ich keinen Einfluss auf Dinge wie Bedämpfung, Spannung/Leistung (nur Minimal),
keine Impedanz, kein Portspeed usw. Kann keine Farben als auch keine Strichstärken anpassen.

Die Idee ist aber echt nett, finde es aber unaufgeräumt und von der Bedienung ein Graus.


Edit:
Thema verschoben in "Messtechnik & Simulation" (Forum hatte sich durch den Umbau versteckt und ist nun wieder an seinem richtigen Platz zu finden)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Messtechnik, Simulation & Entwicklung“