K-Serie - Übersicht & News

Geplante und aktuelle Jobst-Audio Projekte

haxxe
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 410
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#21

Beitrag 28. Apr 2018 18:04

Wohl eher wie verhält sich der Hebel der auf das Stativ wirkt :D
Dem Flansch ist es ja wumpe, Hauptsache die Belastung passt.
Bei 30kg Tops wird halt auf den Schwerpunkt geachtet und das es balanciert wird und nicht einfach stupide inne Mitte gebügelt

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#22

Beitrag 29. Apr 2018 04:35

Bisher absolut keine Probleme.
Die Kiste ist ja nicht sonderlich schwer
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

Big Määääc
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 614
Registriert: 18. Nov 2010 18:07
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#23

Beitrag 29. Apr 2018 15:40

ok, DANKE

hatte auch eher Bedenken,
das es iwo im Gehäuse um den Flansch herum zu Stabilitätsproblemen bei den Verleimungen kommt,
wenn son langer Schlauch schreg gestellt wird.

dann werd ich das bei meinen 1 Meter langen 8x3"er Kisten wohl auch mit Neugeflansch machen,
hatte erst an den Adam Hall SM 7 DT gedacht ,
weil bei dem die Einzelflansche versetzt sind,
und so evtll besser zur Balance passen.

Benutzeravatar

don_kanaille
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 8
Registriert: 22. Apr 2018 08:30

#24

Beitrag 29. Apr 2018 21:07

@ Big Mäc :)
► Offtopic

Benutzeravatar

Big Määääc
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 614
Registriert: 18. Nov 2010 18:07
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#25

Beitrag 29. Apr 2018 22:34

► Inhalt zeigen

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#26

Beitrag 16. Mai 2019 19:58

Die Kappalites 3010 LF sind wieder lieferbar (als KL3010LF Refresh) und der JK-Sub210A ist soweit fertig.
DSP-Setup noch stricken, dann kann's Modul rein ;)


Die neuen KL3010LF kamen gestern an, heute TSP vermessen.
Am Wochenende schuster ich schnell einen neuen Proto aus Spanplatte und messe nach,
ob sie sich verhalten wie der derzeitige 210A. Falls ja, ist die Kiste endlich soweit ;)


HK-Sub210A_001.jpg
HK-Sub210A_002.jpg
HK-Sub210A_003.jpg
HK-Sub210A_004.jpg
HK-Sub210A_005.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Marphi
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 444
Registriert: 30. Mai 2012 02:06
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#27

Beitrag 16. Mai 2019 20:54

Na dann kann ich ja demnächst -im wahrsten Sinne des Wortes- eine Party machen.
Hat das lange warten also doch gelohnt.

Würde mich über eine kurze Meldung freuen, wenn alles vermessen ist.

Aber wieso musst Du noch einen weiteren Proto bauen?
Du hast doch jetzt alles da....

Die Lackierung sieht übrigens echt ziemlich optimal aus!
Equipment: RAM-S4044, Behringer DCX, Denon DN-MC6000, 2x JL-Sat10, 4x JM-Sub212

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#28

Beitrag 16. Mai 2019 20:57

Die Neuen passen nicht mehr in den alten Ausschnitt.
Der Bafflecut ist leicht kleiner geworden (net schlimm), wir haben 8 statt 4 Befestigungslöcher und diese haben auch einen kleineren Lochkreis.
Per Spax wollte ich die in die frisch lackierte Kiste jetzt netmehr rein-knüren ;)

Ergo konnte ich diese in der Kiste nicht vermessen, also Proto Nummer 4 muss her :D
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Marphi
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 444
Registriert: 30. Mai 2012 02:06
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#29

Beitrag 16. Mai 2019 21:46

Das Problem hatte ich nach Fertigstellung des Gehäuses leider auch. Hab dann mit einer Schablone einen neuen, leicht versetzten, Lochkreis gebohrt und das Problem war gelöst. In die „alten“ Löcher habe ich dann einfach Senkkopfschrauben gedreht, damit das Gehäuse wieder 100% dicht ist. ;)
3F3F14D7-AD3C-478B-AFA6-C347CA3F6289.jpeg
58C36776-C96B-4A74-AEAF-E37650DACC50.jpeg
8BC4E1F9-66FE-477D-B68C-B40491F64F50.jpeg

EDIT:
Und weil es eigentlich gut hier in den Beitrag passt, lade ich nochmal das Bild vom (fast) fertigen System hoch.

B7D2D4F8-63E2-4BAB-99B3-6A5ECD38F998.jpeg
0E89FADB-079C-4F06-93BA-16012EF1A6CC.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Equipment: RAM-S4044, Behringer DCX, Denon DN-MC6000, 2x JL-Sat10, 4x JM-Sub212

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Aktuelle Projekte in Arbeit oder Planung“