[Projekt] PAPS Bruder

Geplante und aktuelle Jobst-Audio Projekte
Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7115
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

#1

Beitrag 1. Okt 2014 20:34

Servus,

wie einige mitbekommen haben, wird das PAPS/JL-System86 einen großen Bruder bekommen,
geplant bisher: JL-Sat8 Topteile und das neue Mivoc Modul.

Das Modul leistet seine 3x 220W rms und XO liegt irgendwo um die 120Hz rum.
Das JL-Sat8 verkraftet 150-170W rms, somit kann das ruhig in 8 Ohm bleiben,
so bleibt das System betriebssicher für die Vermietung, da das Modul hier sicher "nur" um die 120-140W rms leisten wird.

Derweil bin ich auf der Suche nach einem passenden Bass.
Soll allerdings unter 90L bleiben, um so weniger um so besser.


Chassis stand eigentlich fest: B&C 15CL76, doch leider war die Liste falsch und es gibt ihn nicht in 4 Ohm ;(
Derweil spiele ich mit dem Gedanken Kappa Pro 15 LF - 4 Ohm
Oder 2x Monacor SP-10/250PRO

weitere Ideen?

Modul und sat8 sind schon hier ;)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

TechCReeCH
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 239
Registriert: 15. Okt 2009 18:11
Firma: SE-Sound

#2

Beitrag 1. Okt 2014 21:00

Ich bekomme die Tage das 15er China bc nachbauchassi 4 ohm. Sollte in wenig Liter spielen.
Wollt ich auch mit meine 8er machen.


martin31821
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 140
Registriert: 16. Mai 2012 22:51

#3

Beitrag 1. Okt 2014 21:07

Neben China-Kleinserie wäre vielleicht der 18Sound 15W700 eine überlegung wert - sollte in 90l gehen, schön laut, 6,5mm xmax ist nicht soo viel, wird aber denke ich mit dem Modul nicht erreicht.

Gibt es auch in 4Ohm

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7115
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag 1. Okt 2014 21:56

Am liebsten wäre mir noch etwas günstiger.... wobei meine 2 obigen ja auch teurer sind ;-)
Aber ich hau'n ma in die Simu.

Edit:
Schade, der will zu viel Volumen, 90L würde ich als Minimum ansetzen, aber
da spielen die 2 anderen Vorschläge schon besser.

B&C 15PS76 wäre auch eine Idee,
laut Simu aber recht gleich zum Kappa pro 15 LF, aber etwas teurer.



Wenn's größer werden dürfte, sagen wir gegen 150-170 Liter,
wäre der Eminator im 6th BP toll, denn da könnte man 98-99 dB 1W raus bekommen ;-)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Thiel
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 90
Registriert: 1. Jun 2009 18:16

#5

Beitrag 1. Okt 2014 23:17

Eventuell bekommt man von Mivoc das 15" Chassis aus dem Marlis System. Das sollte 4 Ohm haben.

So schlecht ist der Bass nämlich gar nicht. Das Gehäuse ist nur sehr windig. Ich habs schon ein paar mal gehört und auch mal mit dem größeren Modul, welches du benutzen möchtest.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7115
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

#6

Beitrag 1. Okt 2014 23:22

Aktuelle Planung:
Wird noch'n cm höher wegen Füßen.
Nochma wegen Griffen weiter planen.... Seitliche Streben evtl. durch 20mm Schaum ersetzen.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Reference_100_mk_II
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 41
Registriert: 5. Apr 2014 12:01

#7

Beitrag 2. Okt 2014 08:25

Ich werf ihn mal in den Raum (auch wenn ich schon mal gehört hab, dass du nicht sooo der Freund davon bist):

A&D Audio R1030

Im Doppelpack in 80L BR, Tuning bei 48Hz.
f3 ohne Filter bei 43Hz, kann man ja noch höher setzen. Obwohl, hat das Modul nen Subsonic? Hab noch nicht das PDF dazu angeschaut...
SPLmax 121dB @ 50Hz.
Laut HTH mit 6,2mm angegeben.
300W RMS je chassis.

Ist vllt ne Überlegung wert.


Severin Pütz
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1400
Registriert: 21. Nov 2008 01:41

#8

Beitrag 2. Okt 2014 11:46

Den kappa 15pro lf in 4 ohm finde ich super, vielleicht im kompakten sub ala ps Bass

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1707
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#9

Beitrag 2. Okt 2014 15:00

Hi
Als großen Bruder würde ich nur eine doppel 10" Konstruktion bezeichnen. Wiederrum nur eine Tieftonerweiterung oder ein Richtiger Subwoofer?

15er wäre evtl was anderes...in 4 Ohm gibt es nicht die Megaauswahl...

Leider ist der Monacor 10" als Pendent zum 8" verflucht teuer...das finde ich schade!

Gruß
Daniel

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7115
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

#10

Beitrag 2. Okt 2014 15:07

Der Sub wird natürlich etwas tiefer gehen als der vom PAPS, mit Kappa 15 Pro LF sind um die 41Hz f-6db | 47Hz f-3dB drinnen,
auch hier gilt: Mega Tiefgang braucht's nicht, lieber Pegel. Aber der Kappa macht auch nen schönen flachen Rolloff.
Der Kappa wird um die 96-97dB liegen ab 56Hz aufwärts (Mehr ginge auch, aber dann geht Tiefgang flöten)

Der Monacor ist leider etwas teuer mit 99,- es Stück, das stimmt.
Will nur 75 Liter und macht 95dB durchgängig ab 58Hz. 42Hz f-6db | 47Hz f-3dB
Da er obenrum nicht ansteigt, wird der Monacor sicher fetter klingen, aber auch leiser.
Wäre was, wenn wir sagen, dass die Tops nicht in den Bass zum Verstauen rein kämen.

Für die Serviceklappe im Deckel, habe ich gedacht, davon 2 rein:
@Severin Pütz
Wir wir sehen oben im Vorab-Plan, brauchen wir auch die 90L, sonst passen die Tops nicht in den Bass ;)

@Reference_100_mk_II
A&D fliegt raus, wer weiß wie lange die es gibt (Auf der HP sind die alle netma gelistet) und wie die Serienstreuung so ist.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Marphi
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 426
Registriert: 30. Mai 2012 02:06
Danksagung erhalten: 1 Mal

#11

Beitrag 2. Okt 2014 16:53

Also die Idee mit den Tops im sub finde ich SEHR interessant. Macht die Sache ja doch äußerst kompakt.
Wo bleibt denn dann die Verstärkereinheit?


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1659
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK
Danksagung erhalten: 1 Mal

#12

Beitrag 2. Okt 2014 17:01

...das Frage ich mich auch.
Mit Versenkung auf der Rückseite sind das ja mindestens 100mm.

EDIT: Zumal das Teil ja nicht luftdicht ist, oder?

Gruß,
Bernd


Thiel
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 90
Registriert: 1. Jun 2009 18:16

#13

Beitrag 2. Okt 2014 21:52

Ist nicht luftdicht, da Lüfter vorhanden.

Benutzeravatar

speedmax
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 3
Registriert: 23. Aug 2012 22:30

#14

Beitrag 3. Okt 2014 00:47

Ich hab das Baugleiche Modul vom Thomann mit einem Kenford 15Zöller mit 4 Ohm verbaut. Nettovolumen ca. 120Liter Bassreflex + abgetrenntes Volumen für das Modul.
Ich hatte auch kurz daran gedacht die Tops in die Basskiste zu packen. Mir ist aber leider keine Klappe eingefallen die man akustisch abgedichtet bekommt und innerhalb kürzester Zeit zu öffnen ist.

Mir war es wichtig das ganze System in den Kofferaum eines Kombis zu bekommen und die Bedienung so einfach wie möglich zu gestalten.


Soundfreak85
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 24
Registriert: 18. Dez 2012 11:15

#15

Beitrag 3. Okt 2014 10:45

Ein großer PAPS Bruder wäre auch für unseren Sportverein interessant, aber die TOPs in den BASS? Die Idee hat mich total überrascht! Ist das nicht eine sehr unrobuste Geschichte, die relativ leicht auch kaputt gehen kann? Ich bin da jedenfalls skeptisch.


Maxiking1994
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 37
Registriert: 16. Jan 2014 20:47

#16

Beitrag 3. Okt 2014 11:15

Wie wäre es wenn man die klappe/Deckel aus holz baut (mit verstrebungen) und mit Flügelmuttern wieder mit eingelassenen Aushebeeisen mit angeschweißten Gewindestangen verschraubt?
Aushebeeisen sind metallblatten die ein gewinde in der Mitte haben und im korpus eines Gießereimodells verschraubt, um es mit ösen aus der Sandvorm zu ziehen, diese könnte man auch einfach aus einer Aluleiste mit Stahlgewinde einsätzen machen, um gewicht zu sparen.
Damit die Klappe dicht wird könnte man ein Dichtgummie an den Überlappenden Stellen einlasse.

Benutzeravatar

Fio
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 1625
Registriert: 18. Mai 2010 14:56
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

#17

Beitrag 3. Okt 2014 11:43

..........
Zuletzt geändert von Fio am 15. Dez 2015 01:16, insgesamt 1-mal geändert.


Maxiking1994
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 37
Registriert: 16. Jan 2014 20:47

#18

Beitrag 3. Okt 2014 11:48

Das ist eindeutig prak­ti­ka­ber, die Lautsprecher Könnte man dann einfach mit einem Bolzen gegn das herausrutschen sichern.
Lautsprecher aufm kopf hienein und den Bolzen in den Flansch passend.


juZe2k
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 127
Registriert: 17. Jun 2014 14:16

#19

Beitrag 3. Okt 2014 11:53

Genau sowas wie Fio gepostet hat, hab ich mir anfangs vorgestellt als kompaktes System, aber das mit der Serviceklappe zum verstauen finde ich persönlich besser. Mit den Schnellverschlüssen wird das bei sauberer Arbeit auch dicht und Innen gibts verschiedene Möglichkeiten das alles "formschlüssig" zu bekommen.


wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 937
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 4 Mal

#20

Beitrag 3. Okt 2014 15:55

da gabs doch mal i-was, kangaroo-PA oder so hieß das?!




erstbester treffer bei google: http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... CEMQrQMwCw


Marphi
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 426
Registriert: 30. Mai 2012 02:06
Danksagung erhalten: 1 Mal

#21

Beitrag 3. Okt 2014 17:43

Also ich kann nur auch nochmal sagen, dass das Projekt für mich das Projekt nur wirklich interessant ist, wenn sich die Tops im Sub verstauen lassen. Dürfte ja nur Vorteile haben:
-Sub hat vermutlich mehr Volumen (kann tiefer/lauter spielen?)
-Das Gesamtsystem ist beim Transport maximal kompakt
-Tops sind beim Transport bestens geschützt

Einzig die Klappe und die Führungen im Sub sind etwas aufwändiger. Ich denke aber das beide Dinge gut lösbar sein sollten.

Vielleicht ist im Gehäuse dann gleich noch Platz für die benötigten Kabel. :top:

Edit: Und ich find's einfach "viel cooler"! :D

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1707
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#22

Beitrag 3. Okt 2014 18:20

Hi
Ja da fiel mir auch gerade die Outline ein, aber das IMQ Modell ist doch eigendtlich unpraktisch, da der Raum IM Sub nicht genutzt wird beim Transport und so dennoch der Sub und die Tops als festes Volumen da sind. Da kann man den Sub kleiner machen und die Tops einzeln tragen. Das ist auch leichter als ein Würfel in den Kofferraum zu wuchten.

Ich bin immer noch für die Richtung Doppel 10", also eine etwas größere Version. Oder halt nen 15" ND, aber das sprengt den Preisrahmen, oder?

Gruß
Daniel


juZe2k
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 127
Registriert: 17. Jun 2014 14:16

#23

Beitrag 3. Okt 2014 19:03

Bin da auch voll der Meinung von Marphi, es soll ja ein kompaktes Standalone System sein & in der wirklich ordentlichen Größenordnung mit 2x 8er Tops + 15 / 2x10 Bass gibts nichts vergleichbares. Da das Volumen + der Platz innen scheinbar gut passen, sollte man dies aufjedenfall versuchen. Es ist ja jedem Bauer freigestellt ob er eine Klappe einbaut oder nicht. Wem das nicht gefällt, kann das ganze anpassen oder nur die Tops bauen und was andres drunterstellen.
Ich hoffe das die Umsetzung funktioniert, die Sat8 sind schon geordert, der Bass wird dann nachgebaut. Für alle Interessenten gibt's von mir einen Baubericht dazu, wenn nicht einer schneller ist :P

Denke übrigens das ein paar Kabel noch da reinpassen, das sollt kein Problem darstellen :)


NaXiC
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 46
Registriert: 27. Jul 2014 20:36

#24

Beitrag 3. Okt 2014 22:18

Hier ist ja die Rede von entweder 2x 10" im Bass oder 1x 15" aber warum nicht 2x 12" mit einer v-förmigen Schallwand?
Vorteile wären u.A. mehr Membranfläche, Nachteile, dass man 12er bräuchte die auch schon ab 40L/Stk gut spielen, Nachteil wohl am ehesten dass es Vergleichsweise schwer wird.
Ich würde den 12-280/8W vorschlagen, der würde von Vorraussetzungen wohl passen aber ist nicht zuverlässig genug herhältlich...

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7115
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

#25

Beitrag 4. Okt 2014 09:02

Servus,

2x12" hätte ich auch lieber gebaut, nur findet sich da nix Günstiges was da gut passend würde außer der Thomann.
Thomann mag ich aber da nicht verbauen ehrlich gesagt.
Ebenso will das Ding dann eher um die 60-70 Liter haben, so passen die Tops wahrscheinlich netmehr rein,
oder nur knapp.
In Ferro wird das auch ne Ecke schwerer als ein Ferro 15"er.

Aber gerne her mit den Vorschlägen, wir brauchen was, was grob in 80-90 Liter spielt, 95, eher 96dB ab 55-60Hz macht,
samt flachem Rolloff, damit's noch dick klingt.

210 könnte auch KNAPP funken:
Kappa Pro 10 LF (~ 160€/Stk.) wäre echt super geil..... Auch schön laut und perfektes Volumen.
Wird denke ich aber doch etwas teuer und vor allem schwer mit 7,8kg/Stk. ;)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


pysos
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 184
Registriert: 12. Nov 2013 18:12

#26

Beitrag 4. Okt 2014 15:56

Jobsti84 hat geschrieben: Aber gerne her mit den Vorschlägen, wir brauchen was, was grob in 80-90 Liter spielt, 95, eher 96dB ab 55-60Hz macht,
samt flachem Rolloff, damit's noch dick klingt.
2x RCF 12 G 301
in 90l / 48Hz

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7115
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

#27

Beitrag 6. Okt 2014 14:25

RCF... lass mich ganz kurz überlegen..... nö ;-)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Zerox
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 167
Registriert: 30. Mai 2009 12:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

#28

Beitrag 12. Okt 2014 22:29

Beyma sm212?

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Aktuelle Projekte in Arbeit oder Planung“