The T.Racks DSP 4x4 Mini Review

Teilt eure Erfahrungsberichte mit "PA-Material", wie Boxen, Endstufen, Controller usw.
Ebenso sind hier auch Testberichte & Messungen Willkommen.

Moderatoren: mich0701, Lars H

Antworten

Themenstarter
David
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 326
Registriert: 15. Aug 2013 23:05
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Info

#1

Beitrag 15. Apr 2019 17:31

Servus Zusammen.
Ich habe mir für mein Homestudio das 4x4 DSP von Thomann bestellt und ich finde dass das Teil eine Review wert ist:
Im Vorfeld lob an Thomann. Habe einfach nett gefragt ob sie mir ein Netzteil+Usb Kabel beilegen. Bei einer Bestellung von einer Behringer A500 und dem DSP ist die geschenkte Nebensumme von 15 Euro mehr als Nett gewesen. Bei Musicstore hätte ich für so eine Anfrage vermutlich Hausverbot bekommen :lol2:

Zum DSP: Die Software gefällt mir sehr gut. Das Routing ist ein Traum mit der graphischen Darstellung, ebenso lassen sich z.B. Outputs verlinken und man kann Paarweise entzerren. Die Software ist übrigens identisch zu den neuen 19" DSPs von Thomann. Einen Peak limiter gibt es zwar nicht, aber dafür lässt sich der Kompressor bei 1ms Attack als ein solcher missbrauchen. Ebenso nett ist der Gate. Da ich mit meiner Soundkarte bei Vollausschlag des Amps immer etwas Netzteil noise hatte, lässt sich dieser einfach raus filtern. Grundrauschen ist im Vergleich zum vorigen DCX quasi nicht mehr vorhanden, wobei meine Dynaudio BM15 jetzt auch keine super hohe Sensivity haben.
Die Delays haben ein leichtes Knacken beim einstellen, ist also keine fixed latency, aber für die Preisklasse zuhause wohl auch durchaus verständlich. Das selbe Geräusch hat man beim Invertieren der Phase. Die EQs lassen sich allerdings ohne Unterbrechung einstellen - nicht selbstverständlich.
Ansonsten hab ich mal geschaut wie weit man das Delay setzen könnte. Ab 220 Metern bekommt man einen Error und muss die Software neustarten weil das eingestellte Delay auf 220 Meter nicht mehr raus geht :D

Da ich einen Mackie Big Knob und drei Abhören habe, werde ich mir wohl noch einen zweiten kaufen. Durch die 4ins und 4 Outs kann ich so jedes Paar separat eqn' Somit ist das auch fürs Heimkino ganz nett und vor allem bezahlbar. Das war neben den Symmetrischen Klinken In und Outs auch der Grund mich gegen das Minidsp zu entscheiden. Ich frage mich wann Thomann das erste FIR DSP raus bringt nach dem sie jetzt den DCX platt gemacht haben :toptop:

Vorteile
+Überragendes Preisleistungsverhältnis (Mit 80 Euro vermutlich das günstigste DSP auf dem Markt)
+Kaum rauschen
+Gate
+EQs ohne Unterbrechung/Knacken setzbar
+Super Software
+Freies Routing

Nachteile
-Kein Limiter (für zuhause egal, lässt sich durch Kompressor kompensieren)
-Keine Fixed Latency (Knacken bei Delaysetzung)
-Software noch nicht komplett bugfrei

PS:
Kurz zur Behringer A500. Diese hab ich bestellt nach dem meine T-Amp S150 beide schlapp gemacht haben. Von der Leistung her bietet sie mehr Leistung, hat bessere Potis die Gerastert sind und auch eine LED Anzeige zur Aussteuerung. Klanglich ist sie AB Typisch unauffällig. Ich würde sie somit der T Amp S150 vorziehen.
Edit: Einen Nachteil hat die A500. Schaltet man sie aus und wartet nicht lange genug bis man sie wieder einschaltet, gibt der Amp den gesamten Reststroms des Trafos aus wenn man die Potis auf Anschlag hat. Wer die Kiste an teuren Studiomonis hängen hat, sollte dies somit auf dem Schirm haben.
Zuletzt geändert von David am 25. Apr 2019 14:41, insgesamt 1-mal geändert.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1740
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#2

Beitrag 16. Apr 2019 10:44

Hi
Kannst du ggf. mal screenshots der Software zeigen?
Sieht man zwar auch bei Thomann, aber ggf, mal mit Signal und EQ settings...

Scheint fürs geld ja echt ordenlich zu sein...

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


Themenstarter
David
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 326
Registriert: 15. Aug 2013 23:05
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#3

Beitrag 16. Apr 2019 12:36

Klar:

https://de.share-your-photo.com/1733819cd0

Ist halt recht steril aber man hat alles was man braucht.

Gruß
David


JoPeMUC
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 152
Registriert: 24. Apr 2017 22:10
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#4

Beitrag 16. Apr 2019 13:15

David hat geschrieben:
15. Apr 2019 17:31
+Freies Routing
Heißt dass, dass man für einen Mono-Sub-Weg auch zwei Eingänge summieren kann? Anhand der Screenshots sieht das nicht danach aus.

Jochen


Themenstarter
David
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 326
Registriert: 15. Aug 2013 23:05
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#5

Beitrag 16. Apr 2019 13:28

Ja ist möglich, habe dir mal einen Screenshot gemacht, wo alle vier Inputs auf einen Out geroutet sind:

https://share-your-photo.com/f72d36919e

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7412
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Kontaktdaten:

#6

Beitrag 16. Apr 2019 13:31

Kollege kauft sich das Ding und kommt demnächst vorbei,
dann messe ich's mal durch, auch den Strombedarf (zwecks Mobiler Akkuprojekte)

Für's Geld definitiv interessant.
Bin gespannt zu welchen DSP die EQ kompatibel sind.

Vielen Dank für deinen Bericht :toptop:
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

haxxe
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 432
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#7

Beitrag 16. Apr 2019 13:45

... für mobile Akku Projekte würde ich weiterhin aufs adau1701 setzen aka Sure/wondom DSP.
Ist nochmals die Hälfte des Preises.

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7412
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Kontaktdaten:

#8

Beitrag 16. Apr 2019 15:49

Hier hat man aber symmetrische Ein- und Ausgänge und ne hübsche Box mit In- und Outputs, samt USB ;)
Muss man sich selbst überlegen ob's den Aufpreis wert ist, bzw. erstma schauen was die Kiste frisst.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

haxxe
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 432
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#9

Beitrag 16. Apr 2019 16:15

Kann man sich mit programmer auch bauen + kannst gleich digital drauf.


Yavem
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 199
Registriert: 19. Mär 2009 19:33
Danksagung erhalten: 9 Mal

#10

Beitrag 3. Okt 2019 19:38

Hallo,

habe mal etwas gemessen, falls es euch interessiert. Mein Beitrag hat auf diesen hier, unten bei den Empfehlungen, referenziert - deswegen schreibe ich jetzt auch hier.

viewtopic.php?f=45&t=7943

LG, Hagen

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Erfahrungsberichte & Tests“