[Messung] Die große 1,4" Messorgie - NSD4015N/HF146/DCX464 @ XR1464C/PH-305/ME90/J.Sound/China

Berichte, Bilder & Messungen selbst gebauter PA & HiFi Boxen, Cases oder auch Technik.

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Zeci
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 6
Registriert: 14. Apr 2018 14:27
Danksagung erhalten: 20 Mal

#1

Beitrag 5. Feb 2020 02:09

Intro

Hallo Forum,

wie bereits auf Facebook angekündigt, habe ich diverse Hörner und Treiber in jeder Kombination vermessen.
Das ganze hat mich 8 Stunden gekostet und es wurden über 500 Messungen in einer beheizten Industriehalle durchgeführt.
Ziel soll sein, ein Gefühl für evaige Projekte zu schaffen, welche Kombinationen Sinn machen.
Gemessen wurde jeweils Frequenzgang und Impedanz mit durchgehend gleichen Hörnern und Treibern (außer Vergleichsmessungen).
Directivity von jedem Horn jeweils mit dem Faital HF146.
Die Hörner wurden "roh" ohne Schallwand oder Gehäuse gemessen (näheres siehe Punkt "Bilder").
Raumeinflüsse wurden mittels richtig gesetzten Gate für die jeweilige Laufzeit ausgefenstert.
Anregungspegel ist immer 2,83V, daher Fehlen bei den 16 Ohm Treibern jeweils 3dB auf den 1W/1m Standard.
Alle Messungen wurden nach besten Wissen und Gewissen gemacht, allerdings Poste ich diese unter Vorbehalt und garantiere nicht für deren Richtigkeit.
► Messequipment, -parameter

Messobjekte

Hörner:
2 Stück B&C ME90
2 Stück Eighteensound XR1464C
2 Stück P.Audio PH-305
2 Stück China Aliexpress Line Array Horn, lt. Hersteller 20x90°
3 Stück China J.Sound Horn, Kopie von namhaften Hersteller, lt. Hersteller 15x90°

Treiber:
2 Stück B&C DCX464 (16 Ohm)
2 Stück Eighteensound NSD4015N (8 Ohm)
1 Stück Faital HF146 (16 Ohm)



Frequenzgang und Impedanz sortiert nach Treibern
► DCX464
► NSD4015N
► HF146

Directivity sortiert nach Hörnern
► ME90
► XR1464C
► PH-305
► Aliexpress 20x90
► J.Sound 15x90

Bilder
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Inhalt lesen zu können, musst du registriert und angemeldet sein.

Outro

Ich hoffe der eine oder andere kann mit den Messungen etwas anfangen, damit ich nicht umsonst etliche Stunden gearbeitet habe ;)
Falls interesse an den China Hörnern besteht, bitte PN schreiben, dann leite ich den Shopping Link weiter.
Arta Rohmessungen versende ich auch bei ernsthaften Interesse. Auch hier bitte PN.

In diesem Sinne schöne Woche.
LG
Luca
Zuletzt geändert von Zeci am 7. Feb 2020 12:59, insgesamt 5-mal geändert.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 815
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#2

Beitrag 5. Feb 2020 02:26

Hey, vielen Dank für die Arbeit. Maximalpegelmessungen über Klirr wären noch nett gewesen, aber das wäre nochmal eine ganze Ecke mehr Arbeit gewesen. Das J–Sound Horn sieht interessant aus!

Fragen dazu:
Wie schätzt du selbst die Treiber klanglich ein?
Stimmt der geringe Pegel des HF146 tatsächlich???
Kann es sein, dass du den jeweils anderen Teil des DCX464 nicht kurzgeschlossen hast bei den Messungen?

Benutzeravatar

Shdtfy
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 10
Registriert: 21. Apr 2018 12:49
Wohnort: Holm-Seppensen
Firma: SH-Audiotechnik
Hat sich bedankt: 7 Mal
Kontaktdaten:

#3

Beitrag 5. Feb 2020 02:32

Danke Für den Beitrag, sehr interessant.
Am XR 1464 macht der DCX ja schon eine Gute Figur, ich hoffe mal, dass es bei Xt1464 Ähnlich/Besser aussieht.
Danke das du dir die Mühe gemacht hast, alles zu dokumentieren und zu messen 👍

Benutzeravatar

Themenstarter
Zeci
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 6
Registriert: 14. Apr 2018 14:27
Danksagung erhalten: 20 Mal

#4

Beitrag 5. Feb 2020 02:56

Jens Droessler hat geschrieben:
5. Feb 2020 02:26
Maximalpegelmessungen über Klirr wären noch nett gewesen, aber das wäre nochmal eine ganze Ecke mehr Arbeit gewesen. Das J–Sound Horn sieht interessant aus!

Fragen dazu:
Wie schätzt du selbst die Treiber klanglich ein?
Stimmt der geringe Pegel des HF146 tatsächlich???
Kann es sein, dass du den jeweils anderen Teil des DCX464 nicht kurzgeschlossen hast bei den Messungen?
Die letzten Messungen hab ich um 03:00 gemacht, da wollte ich nicht auch noch Klirr messen.
Klanglich kann/will ich nicht zuviel dazu sagen, hab die Treiber nie direkt Nebeneinander im AB(C) Vergleich laufen lassen und ohne TMT ist das schwierig einzuschätzen.
Pegel müsste stimmen, da immer der gleiche Messaufbau. Alle Messungen sind bei 2,83V gemacht worden, daher Fehlen beim DCX und HF146 jeweils die 3dB (16Ohm).
Nein die Schwingspule hab ich nicht kurzgeschlossen (Ist sie ja in der Praxis dann auch nicht?).

Das J.Sound Horn und der DCX464 sind die Kandidaten für mein nächstes Projekt (Ähnlich L'acoustics ARCS bzw. d&b A-Serie, nur mit 2x12 und horngeladen).

Benutzeravatar

Shdtfy
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 10
Registriert: 21. Apr 2018 12:49
Wohnort: Holm-Seppensen
Firma: SH-Audiotechnik
Hat sich bedankt: 7 Mal
Kontaktdaten:

#5

Beitrag 5. Feb 2020 03:11

Was durchaus auch mal sehr interessant wäre, wäre ein Vergleich zwischen DCX464 und den Bekannten BMS Coax'en.
Da die BMS Auch sau teuer sind, ist der DCX464 denke ich mal eine sehr gute Alternative.
Von einigen BMS hört man ja öfters das diese Ziemlich stark Klirren sollen.

Bei mir Wird es Ebenfalls Der DCX werden, bestellt ist er schon und die Messungen am XR 1464 haben mich nochmal bestärkt.
Bei mir wird es eine Single 15" Kombi mit 18 Sound 15 NTLW 3500 im TMT.


Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 815
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#6

Beitrag 5. Feb 2020 04:35

Doch, im angeschlossenen Zustand kann man die Schwingspulen als kurzgeschlossen betrachten. Das könnte evtl. den Einbruch des Mitteltonteils bei der Reso des Hochtonteils erklären.


Azrael
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 138
Registriert: 7. Jul 2009 16:33
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#7

Beitrag 5. Feb 2020 07:52

Ist sicher, dass das J.Sound-Horn richtig orientiert ist? Oder ist es Absicht, dass es vertikal viel stärker bündelt, als horizontal?

Viele Grüße,
Azrael

Benutzeravatar

Themenstarter
Zeci
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 6
Registriert: 14. Apr 2018 14:27
Danksagung erhalten: 20 Mal

#8

Beitrag 5. Feb 2020 11:23

Jens Droessler hat geschrieben:
5. Feb 2020 04:35
Doch, im angeschlossenen Zustand kann man die Schwingspulen als kurzgeschlossen betrachten. Das könnte evtl. den Einbruch des Mitteltonteils bei der Reso des Hochtonteils erklären.
Hier nochmals die Wege zueinander aktiv getrennt (nicht pegelkalibriert!, auf 2 Endstufenkanälen, wechselweise per Controller gemutet):
[Externes Bild laden...]

Der Einbruch im Mittelton ist trotzdem vorhanden, obwohl durch den Filter schon etwas abgeschwächt.
Azrael hat geschrieben:
5. Feb 2020 07:52
Ist sicher, dass das J.Sound-Horn richtig orientiert ist? Oder ist es Absicht, dass es vertikal viel stärker bündelt, als horizontal?
Das ist Absicht.
Ist ja auch kein Horn, das in einer Punktschallquelle zum Einsatz kommt ;)


Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 815
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#9

Beitrag 5. Feb 2020 14:26

Naja, ich weiß ja nicht, was du da jetzt alles an Settings drauf hast, aber immerhin sinds jetzt nur noch gut 5dB Senke, mit Pegelminimum bei 105 dB statt 100dB. Wenn du da nicht grad noch geboostet hast, würde ich schon sagen, dass es einen Unterschied macht. Mir ist klar, dass die Senke relativ geringer erscheinen kann durch Absenkungen „drumherum“, aber der absolute Pegel dürfte dadurch kaum von 100 auf 105dB steigen. Dass da immer eine gewisse Senke vorhanden ist, war mir ja aus dem Datenblatt klar, aber so stark wie in deinen ursprünglichen Messungen, das kam mir zu heftig vor, daher wollt ich es abklären.

Wo bekommt man denn das J–Sound–Horn?


Fio
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 1667
Registriert: 18. Mai 2010 14:56
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#10

Beitrag 5. Feb 2020 18:24


Benutzeravatar

Shdtfy
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 10
Registriert: 21. Apr 2018 12:49
Wohnort: Holm-Seppensen
Firma: SH-Audiotechnik
Hat sich bedankt: 7 Mal
Kontaktdaten:

#11

Beitrag 5. Feb 2020 20:49

Sieht dem Von Luca jedenfalls seeeeehr Ähnlich

Benutzeravatar

Themenstarter
Zeci
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 6
Registriert: 14. Apr 2018 14:27
Danksagung erhalten: 20 Mal

#12

Beitrag 6. Feb 2020 11:52

Fio hat geschrieben:
5. Feb 2020 18:24
hier vielleicht?
Genau. Hier die Herstellerhomepage

Habe oben auch die Anmerkung ergänzt, dass die zweite Schwingspule des DCX nicht Kurzgeschlossen war bei der Messung.
Werde die Messung mit Kurzgschlossener Schwingspule in 1-2 Wochen nachholen.


Heini
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Online
Beiträge: 358
Registriert: 26. Aug 2008 21:32
Firma: Toestenklang
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

#13

Beitrag 7. Feb 2020 11:09

Ich habe mal zwei PH-305 mit dem NSD4015N zusammen getestet als Cluster.

FA0A6EC9-DF88-41B1-BDF9-F473998E6983.jpeg

44 Grad zueinander brachte Messtechnisch sowie Subjektiv das beste Ergebnis.

DE9B92C5-6B5F-4F32-A14B-AD7D51A30D3D.jpeg

Das Ergebnis ist natürlich ein Kompromiss, wie immer beim Clustern, aber so hat man die geringsten Phasing Effekte und auch eine halbwegs konstante Abstrahlung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Heini am 7. Feb 2020 17:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Themenstarter
Zeci
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 6
Registriert: 14. Apr 2018 14:27
Danksagung erhalten: 20 Mal

#14

Beitrag 7. Feb 2020 12:56

Wenn ich sowieso in eine neue Messrunde gehe, wäre ja der Vergleich BMS4594 vs DCX464 interessant.
Hat jemand den 4594 am Besten in 16 Ohm liegen und will ihn für eine kurze Vergleichsmessung "leihen"?
Ehrlich gesagt will ich mir den Kauf für nur eine Vergleichsmessung sparen :lol:

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Bau-, Erfahrungs- & Testberichte - DIY“