[Testbericht] BS-TEK BS.M18S Testbericht

Berichte, Bilder & Messungen selbst gebauter PA & HiFi Boxen, Cases oder auch Technik.

Moderatoren: Lars H, Deathwish666


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1762
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

#57

Beitrag 21. Jun 2022 17:37

Ich stimme der Aussage zu, dass sich da ein Fehler eingeschlichen hat.
Nächsten Monat bin ich in der Nähe des Threadstarters bei einem anderen Kundentermin und wir werden erneut einmessen.
Die Ergebnisse werde ich dann, inkl. Messungen hier posten.

Gruß,
Bernd

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

ruckzuck84
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 18
Registriert: 9. Mai 2020 15:06
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#58

Beitrag 11. Aug 2022 21:37

Nugget hat geschrieben:
20. Jun 2022 15:00
Hans hat geschrieben:
20. Jun 2022 10:52
Da es bei diesem ,,Hobby“ ja bekanntlich immer mehr sein darf
Wenn du dieser Upgrade-Spirale vorerst entkommen möchtest, würde ich mich mal an @Ralle14 bezüglich seiner 4*8"/6,5"/1" Horntops wenden. Da wirst du wenig besseres finden.
Wobei Ralle schon gesagt hat das er nichts rausgeben wird was weiche usw. angeht. Würde Mich nähmlich auch interessieren das Ding. Ich verstehe nur nicht warum er den teuren 8er dort einbaut, da gibts billigere die in dem Bereich das gleiche können. macht die Kiste nur teuer. Aber die Idee ist cool und auch die Optik.


Birdman
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 88
Registriert: 22. Okt 2017 17:30
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#59

Beitrag 12. Aug 2022 07:10

BERND_S hat geschrieben:
21. Jun 2022 17:37
Ich stimme der Aussage zu, dass sich da ein Fehler eingeschlichen hat.
Nächsten Monat bin ich in der Nähe des Threadstarters bei einem anderen Kundentermin und wir werden erneut einmessen.
Die Ergebnisse werde ich dann, inkl. Messungen hier posten.

Gruß,
Bernd
Hi,

gibt es hier denn Neuigkeiten?

Gruß
Birdman


Themenstarter
Hans
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 50
Registriert: 28. Okt 2020 13:30
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#60

Beitrag 12. Aug 2022 07:47

Birdman hat geschrieben:
12. Aug 2022 07:10
Hi,

gibt es hier denn Neuigkeiten?
Hi,
leider noch nicht. Es gibt einen hypothetischen Termin nächsten Samstag, hier warte ich aber noch auf die Rückmeldung von Bernd. Die Ergebnisse werden dann hier gepostet :toptop:

Gruß,
Hans

Benutzeravatar

haxxe
Discord-Mod
Discord-Mod
Status: Offline
Beiträge: 507
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

#61

Beitrag 12. Aug 2022 10:13

Und lass dir die Messungen geben, passt Bernd zwar nie, aber man kann ja ruhig mal was zeigen.
Insbesondere wie die desaströsen 12ms Delay entstehen würde hier sicher einige interessieren.


Themenstarter
Hans
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 50
Registriert: 28. Okt 2020 13:30
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#62

Beitrag 13. Sep 2022 10:13

So, nach etwas längerer Pause gibt es hier auch mal wieder was neues :toptop:

Das besagte Treffen mit Bernd hat vor ein paar Wochen stattgefunden. Dieses haben wir mit einem kleinen privaten ,,Rave"
auf einem abseits gelegenem Sportplatz verbunden. Vormittags haben wir gemessen und seine ,,neuen" 4x8" 1,4" Tops sowohl in der günstigeren als auch in der High End Variante Probegehört und Abends war dann Party. Von den Topteilen war ich in beiden Versionen sehr begeistert. Das Gesamtkonzept ist einfach extrem stimmig und durchdacht. Das große Top wird aktiv angefahren und ist mit 18s 8nmb420 + 18s nsd4015n bestückt, die Budget Version ist passiv getrennt und mit Sica Treibern bestückt, deren Bezeichnung ich leider nicht kenne. Klanglich war das 18s bestückte Top sehr sehr schön. Wir haben meine 4 Bässe unter das Top gestellt und dann mal richtig Gas gegeben. Das Top hatte mit den 4 Subs doch schon gut zu tun, was man ihm aber kein bisschen angehört hat. Selbst kurz vor Limit hat sich der extrem klare und hochauflösende Klangcharakter nicht verändert. Sehr gefallen hat mir auch der Gedanke eine Low Mid Extension drunter zu hängen (quasi das gleiche Top nochmal nur ohne HT). Mit 6 Subs pro Seite dann sicher ein System, welches nur wenig Konkurrenz hat.
Die Budget orientiere Sica Version Klang ebenfalls Top. Diese spielte aber bei hohen Pegeln nicht mehr ganz so sauber und die Auflösung im HT war etwas schlechter. Es spielte einfach hörbar angestrengter, aber dennoch auf einem sehr hohen Klangniveau. Ich würde beide Tops jedem uneingeschränkt empfehlen. Wirklich super Entwicklungsarbeit die hier geleistet wurde. Preislich befindet sich das 18s Top leider etwas außerhalb meines Budgets, daher bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich in naher Zukunft ein Pärchen mein Eigen nennen darf.

Meine Kombination aus JL SAT 12 + BS.M18s mit 18DS100 haben wir ebenfalls nochmal neu vermessen. Leider war es Bernd nicht möglich ein BS.18s Gehäuse zum Treffen mitzubringen, darin hätte ich den Treiber gern mal gehört. Laut Ihm soll dieser in dem Gehäuse sehr gut funktionieren. Im Laufe der Nacht ist mir dann doch immer wieder aufgefallen, dass das M18s Gehäuse nicht optimal für den Treiber ist (konnte die Bässe seit der Umbestückung das erste mal über längeren Zeitraum mit ordentlich Pegel testen). Der knapp unter 400cm2 große Port ist hier leider doch ein spürbares Handicap für den Treiber und seine >10mm echten Xmax (mit dem 18NW100 aber eine super Kombi!), sodass ich wahrscheinlich doch eher als gedacht andere Gehäuse bauen werde. Sollte jemand ein passenderes Gehäuse für den 18DS100 kennen, wäre ich über einen Tipp sehr dankbar. Über die Belastbarkeit des Subs war ich wieder mal erstaunt. ~2KW (Peak) Input auf dem Tuning von der FP14 haben das Chassis wenig Interessiert. Hub lag bei ca. 7-8mm und thermisch gabs mit Hand auf der Dustcap garnichts zu spüren. Akustisch sah das leider anders aus, da hat der Port doch hörbare Probleme gemacht. Da ich immer noch Bernds Top im Kopf hatte, gefiel mir die Auflösung der JL SAT 12 an diesem Abend nicht mehr so. Ein Vergleich ist hier aber auch mehr als unfair :lol2: .
In der Zukunft wird es darauf hinauslaufen, dass nochmal vier 18DS100 dazu kommen, dann aber wahrscheinlich direkt im anderen Gehäuse. Die JL SAT 12 bleiben bei mir, da ich von denen weiterhin überzeugt bin und diese für 0815 Dorffeste perfekt funktionieren. Nur ein paar größere Tops werden im nächsten Jahr noch folgen. Hier habe ich weiterhin 3 völlig verschiedene Konzepte auf der Wunschliste, aber noch keine Idee was es wird. Ich schiele Richtung JM SAT 212 mit HD3000T ,,Mod", AW PS-H210 und natürlich Berns 18s Top. Beim M-SAT sehe ich die Vorteile in der breiten Anwendungsmöglichkeit, pegeltechnisch wird es sich wohl relativ mittig platzieren. Klanglich wäre wohl Bernds Top erste Wahl. Der direkte Hornsound spricht mich allerdings auch sehr an, wobei ich hier mit der Ankopplung bedenken habe (das H210 wird wohl auch den meisten Pegel liefern). Hier würde ich dann wohl irgendwann um einen 3 Weg a la MKH230 erweitern. Ich wäre allerdings auch für weitere Vorschläge und Erfahrungswerte offen.

Hier noch die Messung vom Sub+Top. f0 liegt bei ~37Hz und f3 bei ~34Hz. Zmin meine ich haben wir bei ~6,7 Ohm ermittelt (über Bernds Powersoft Amps, eine Impedanzmessung haben wir nicht gemacht). Setup ist, wie auf der Messung zu erkennen, nicht ganz flat, dies lässt sich aber über eine Gain Anhebung des Tops ausgleichen. Für mich klingt es so jedoch angenehm Fett.
WhatsApp Image 2022-09-05 at 21.40.04.jpeg


Abschließend nochmal vielen Dank an dich @BERND_S für deine Zeit, Mühe und Geduld. Ich konnte wieder viel lernen und Erfahrungen sammeln. Ich würde mich über ein wiedersehen in der Zukunft freuen.

Gruß,
Hans

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Bau-, Erfahrungs- & Testberichte - DIY“