[Projekt] Outdoor-Party über Aggregat *Beratung*

Allgemeine Diskussion zum Thema Veranstaltungstechnik

Moderatoren: mich0701, Lars H

Antworten

Themenstarter
Sicc
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 6. Mai 2017 09:49

Frage

#1

Beitrag 24. Jul 2018 17:22

Hey Leute,

Wir organisieren am Freitag spontan ein Outdoor-Event an einem Grillplatz mit Hütte. Das ganze muss über einen Stromerzeuger funktionieren.
An Equipment haben wir geplant:
- 2x Concert Audio BX36
- 2x Concert Audio TX12
- Powersoft K3
(Wir können nicht soo laut machen, da in der Nähe noch ein Campingplatz ist aber sollte schon ordentlich 'scheppern' (Im positiven Sinne))
- Zwei DJ Setups (1x Traktor+Laptop und 1x XDJ 700 Setup)
- DMX Lichtcontroller
- Zwei Pars
- Ein Laser
- Ein Effektstrahler
- (Eventuell noch eine 1500W Nebelmaschine)
- (Eventuell noch ein Yamaha DXR 8 als Monitoring)

Was für eine Aggregatgröße würdet ihr dafür einplanen? Wir könnten günstig an ein https://www.svh24.de/endress-duplex-plu ... pZEALw_wcB rankommen sind uns aber nicht sicher ob das ausreicht und ob wir das bei laufendem Betrieb nachtanken können (Natürlich mit großem trichter und Schlauch) und ob wir noch unbedingt eine Grundlast dranhängenh müssen.

Außerdem ... habt ihr sonst noch Tipps für uns?

Gruß Simon

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Themenstarter
Sicc
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 6. Mai 2017 09:49

#2

Beitrag 24. Jul 2018 17:54

Ach ja: Musik ist Techno ... Also verhältnismäßig hohe Belastung für die Subs.


stoneeh
Hellmacher
Status: Offline
Beiträge: 550
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3

Beitrag 24. Jul 2018 19:46

Die Endstufe ist ne effiziente Class D. Techno hat nen hohen Crest Faktor. Vier 18er sind nicht die Welt. Das wird bei Volllast vll 1kW aus der Leitung ziehn. Und wenn ihr das Setup nicht voll ausfahren wollt, d.h. sagen wir -6db, dann nur noch einen Bruchteil davon.

Laser und Effektstrahler ziehn gar nix. Bei den PARs müsst ihr noch nachschaun, ob das 300er, 500er, oder 1000er sind.


d-c
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 364
Registriert: 28. Mai 2012 17:35

#4

Beitrag 25. Jul 2018 00:32

Das bei 4 Subs nur 1 Kw gezogen wird ist natürlich quatsch peak wird da weitaus mehr gezogen was beim Stromerzeuger essentiell ist.
Allerdings sollte der Endress Stromerzeuger vom Gefühl her ausreichen, einfach mal testen: Vollgas mit einem Track dass die Tuningfrequenz der Subs schön trifft und schauen was der Generator macht falls er zu stark ausregelt bisschen Limitieren bis es besser wird.


audio-pip
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 413
Registriert: 18. Mai 2010 14:46

#5

Beitrag 25. Jul 2018 13:12

Moin, bei so Events haben wir uns immer ein 10kva Aggrego aus dem Nachbarort geholt, ein kleiner PKW Anhänger.
Damit sind wir immer gut gefahren, ist richtig viel Leistung und aus den Teilen kommt die aus raus.

Sonst sieht es schnell so aus:
[(alter) Externer Bildlink]
China Teil von E-Bä angebliche 8500Watt :lol2: mit CEE16 Buchse


Impact
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 140
Registriert: 14. Sep 2016 14:32

#6

Beitrag 25. Jul 2018 17:15

4kW ist grenzwertig, aber die Endress Duplex laufen nach meiner Erfahrung sehr gut und stabil. Mit ordentlichen Limitern, üblichen Schutzeinrichtungen und ein bisschen Verstand sollte da aber eigentlich nix passieren. Nachfüllen beim Betrieb ist übrigens (zu zweit) möglich, aber trotzdem gefährlich und nicht zu empfehlen.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Diskussion & Tratsch“