Vernünftige Endstufe für Tops

Allgemeine Diskussion zum Thema Veranstaltungstechnik

Moderatoren: mich0701, Lars H

Antworten

wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 937
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 4 Mal

#21

Beitrag 25. Okt 2018 21:16

ich/wir hatten die TSA 4-1300 NUR an Bässen bisher
Impulsleistung ist enorm, an sich waren wir nicht unzufrieden damit, aber mehr als 4+8+4+8 Ohm geht halt nicht.
Klanglich unauffällig, aber was heißt das schon an Bässen.

daher sind wir auf andere Amps umgestiegen
NOVA DXP6000, FP10k,...

an meinen 15/2er Tops fand ich die TSA überhaupt nicht schön - so am Rande bemerkt

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

DJ-Pichl
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 422
Registriert: 21. Dez 2006 11:57

#22

Beitrag 26. Okt 2018 10:47

Stefan.S hat geschrieben:Kurz beschrieben: Der TSA geht gegen Ende einfach vollkommen die Puste aus, Bass wird schwammig und die Höhen extrem Schrill und nervig.
Der Unterschied war auch für einen absoluten Leien deutlich hörbar.

mein Fazit: TSA ist "kernschrott" (neues wort, dass ich heute hier gelernt habe) :D
Die TA Serie finde ich übrigens Klasse, habe Jahre lang damit Party gemacht, bis ich auf PA 1000/1600x umgestiegen bin :)
Die 4-700 hatte wirklich wenig Dampf. Die 4-1300 ist (gerade im Bass) deutlich stärker geworden.
An meinen Horntops habe ich die TA2400 allerdings lieber im Hochton als die TSA. Das klingt einfach sauberer.
4x DCX2496
2x TSA 4-1300
1x TA2400
1x RR Modus M15.0
2x Pronomic XA1400
4* AW PS12
4* JM-Sat12
2* PSE K3
8* WSX (PD1850)
4* HD215 (PD1550)

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Diskussion & Tratsch“