8X 18 Zoll, 2X Infra Aufstellung?

Fragen zur Planung von Veranstaltungen, Installationen & Discos.

Moderatoren: mich0701, Lars H

Antworten

Themenstarter
taxi
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 203
Registriert: 1. Apr 2009 12:44

#1

Beitrag 30. Jul 2013 18:16

Hallo,
am WE steht eine 2 tägige VA.an
Da ich diesmal ein anderes System dafür einsetzen werden, welches aus
8X 18 Zoll,
2 X Infra Subwoofer, und
12X Line Array Elementen besteht, sowie noch
2 Tops als Nearfill
wollte ich mal fragen wie ich das am Schlausten einstelle und hinstelle?
Als Controller steht mir ein 4 In 8 Out controller zur Verfügung, und das Mischpult bietet einen Stereo und einen Mono Out, über den Mono werden die Infras gewünscht...

Nur wie soll ich die Bässe aufstellen?
Recht und Links jeweils ein Infra hinlegen, und da 4 B18 drauf?
Oder doch die B18 als Zahnlücke vor der Bühne verteilen, und was mach ich dann mit den Infras?

Wollte die B18 bis ca. 110Hz BW24 laufen lassen, bis 50Hz BW24, und
Infras dann 45Hz BW 24 bis 25Hz BW12 ?

Oder vielleicht 4 2er türme aus B18?

I I _ _ I I

Mega weit tragen muss es nicht, es muss einfach nur LAUT sein gerade was Basedrum betrifft, hier muss einfach Kick und Schub rüberkommen, Amping ist gut vorhanden.
Zuletzt geändert von taxi am 27. Mär 2016 09:06, insgesamt 1-mal geändert.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 937
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 4 Mal

#2

Beitrag 30. Jul 2013 21:39

hatten bei uns an der Sommerfeier im Festzelt ein, grob gesagt, ähnliches setup an Bässen.
da warens 2 TSE infras und 4 doppel15er von Seeburg.
aufgestellt wurde als Monocluster
unten die beiden Infras flach, daneben jeweils 1 doppel15er gestellt und auf die Infras jeweils ein doppel15er gelegt.

Sah nicht besonders schön aus, aber Bass war richtig fett.
Beim Soundcheck hatten die Jungs am FOH als nur die Bässe liefen rund 125db(c) (Entfernung zu den Subs rund 10 meter)

Das Jahr vorher war es fast das gleiche setup, nur 6 doppel15er und keine Infras, da wurde Zahnlücke gestellt.


Themenstarter
taxi
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 203
Registriert: 1. Apr 2009 12:44

#3

Beitrag 31. Jul 2013 18:03

Keiner ne idee speziell für ne gute Trennung zwischen infras und Bass?
Eher steiler mit 24 db trennen oder eher eher 12db?

Benutzeravatar

_Floh_
Global-Moderator
Global-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 4320
Registriert: 14. Aug 2008 23:10
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#4

Beitrag 31. Jul 2013 18:18

Ich find´s ja witzlos, dass man sich so ´n großes System mietet, aber dann keine Ahnung hat, wie man es benutzen soll.
An der Stelle würde ich mich schleunigst bei Seeburg nach einem Aufbau- und Einstellvorschlag erkundigen.
Der ersetzt zwar weder die Erfahrung noch das Wissen um die Bedienung des Systems, aber verhindert zumindest das schlimmste.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.


Themenstarter
taxi
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 203
Registriert: 1. Apr 2009 12:44

#5

Beitrag 31. Jul 2013 20:46

Sehr Witzig, man muss nicht davon ausgehen, das jemand n haufen Zeug vor die Tür gestellt bekommen hat, und derjenige überhaupt keinen plan davon hat. Ich weis schon mehr oder weniger was ich tu, und ein gutes ergebnis kriege ich auch alleine hin. Aber ich bin perfektionist, und wūrde gerne das absolute Optimum aus dem System holen, und deshalb hab ich hier nochmal gepoostet. Aber das kommentare dieser Art kommen, war mir schon fast klar.... :roll:

Außerdem habe ich den kompletten Freitag Zeit das System mir anzuhören und einzustellen, an Zeit mangelt es also nicht, nur es hätte ja sein können, das jemand ein konstrukt aus B1801 und Infra öfter verwendet und mir dazu was hätte sagen können. Seeburg selber habe ich natürlich auch angefragt, aber die Infos sind totaler mist. Wenn es nach denen geht, sollen Infra und B1801 im komplett gleichen Frequenzraum arbeiten???

Hatte mir überlegt recht und links jeweils einen infra hinzulegen, da jeweils 2 B1801 draufgelegt, und in die mitte dann nochmal 4 B1801 legen, als Zahnlücke oder als Monocluster, das probiere ich dann...

Benutzeravatar

_Floh_
Global-Moderator
Global-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 4320
Registriert: 14. Aug 2008 23:10
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#6

Beitrag 31. Jul 2013 21:40

taxi hat geschrieben:Wenn es nach denen geht, sollen Infra und B1801 im komplett gleichen Frequenzraum arbeiten???
Joa, und warum ist das jetzt in deinen Augen ein Problem?
Das klappt unter bestimmten Bedingungen sogar deutlich besser als die Kisten in 2 getrennten Frequenzbereich laufen zu lassen.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.


wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 937
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 4 Mal

#7

Beitrag 31. Jul 2013 21:48

wenn du so viel Zeit freitags hast, dann würde ich mir 1-2-3 Aufstellungen überlegen und einfach durchprobieren.
alleine wird das schwer, aber wenn man 2-3 Leute hat sollte das ja fix umgestellt sein.

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7112
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

#8

Beitrag 31. Jul 2013 23:14

Ich hoffe du hast die Controllersetups für die TSE Infras?
Denn ohne fallen die bereits ab 50Hz ab, ab 40Hz richtig steil,
da is dann nix mit Infra mehr. Also anrufen und nach den Setups fragen, hier wird sich dann auch sicherlich die Info finden, wo man das Ding obenrum am besten ankoppelt.
Ich gehe von aus, dass hier was original von 60-80Hz angepeilt wurde/werden würde.

Da du aber mehr der 1801 hast, würde ich die Ankopplung definitiv tiefer ansetzen, so um die 50Hz akustische Xover.
Je nachdem wie es mit Platz ausschaut, würde ich versuchen ein Mono-Cluster von der Bühne zu machen.

Andere Idee:
Die 2 Infras vorne hin mit jeweils 60 Abstand zu einander, jeweils 2 der 1801 drauf gelegt. Außen dann wieder 60cm Abstand die 1801, aber gestellt,
so sollteste auch ne Zahnlücke hin bekommen. Schaut net hübsch aus, sollte aber funktionieren. Das würde ich selbst auch so testen.


Da kommt mir ne Frage auf:
Schon mal wer versucht Richtung Zahnlücke zu gehen und die Infras hinter die Zahnlücke gestellt, die Zahnlücke dann auf eine Ebene mit den Infras gedeleayed?

Die 1801 musste ja sowieso Delayen, da die einiges tiefer sind, bzw. die Pappe weiter hinten is, da sollte PI*Daumen bei der tiefen Xover aber ausreichen vermutlich,
ich tippe hier mal auf 70-80cm.

Joa, und warum ist das jetzt in deinen Augen ein Problem?
Das ist in meinen Augen aber genauso nen Problem, aus dem bauch raus würde ich sagen das funkt keinesfalls,
jedenfalls nicht bei dieser Kombination.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


tthorsten
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1589
Registriert: 27. Sep 2007 09:57

#9

Beitrag 1. Aug 2013 09:09

uns fehlt eigentlich noch

die Höhe der Bühne

die Breite der Bühne

die grösse der zu Beschallenden Fläche - also da wos gilt.

wie breit soll das Bassarray abstrahlen

wie stark soll die dämpfung nach hinten sein.

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7112
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

#10

Beitrag 1. Aug 2013 10:29

Das was du wissen willst lieber Thorsten ist eher sekundär und gehört, wenn überhaupt, später geklärt.
Erst mal geht's um die Kombination beider Bässe und deren grobe Aufstellung.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Planung - VA & Installationen“