Beschallung einer Gasse (180°)

Fragen zur Planung von Veranstaltungen, Installationen & Discos.

Moderatoren: mich0701, Lars H

Antworten

Themenstarter
Marius
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 301
Registriert: 9. Jan 2011 12:33
Hat sich bedankt: 1 Mal

#1

Beitrag 5. Jun 2015 10:43

Hallo,

ich habe den Auftrag bekommen an einem Stadtfest eine Gasse zu beschallen. Erstmal hier eine Skizze:
Die Gasse ist nur 10 bis maximal 15m breit. Das Rote ist eine Traverse an der Lautsprecher und Licht geflogen werden. Auf der linken und rechten Seite stehen Häuser (10m ca.). Beschallt werden soll 180°. Ich habe folgendes Material zur Verfügung:
2x Jl-sat210
2x Achat 110M (Alternativ Nova Vs10)
8x The Box 18-500 in BR

Mein Plan war jetzt folgender: Die beiden Jl-sat210 hänge ich ganz außen an die Truss und richte sie nach zur Seite (oben und unten auf dem Bild). Die Achat nach vorne gerichtet und stark angewinkelt damit ich nicht voll auf die Hauswand ziele. Subs dann entweder 4 nach vorne und je Seite 2 oder eher nur 2 nach vorne und je 3 zur Seite.

Was haltet ihr von dem Plan? Meine Bedenken bei der Sache sind zum einen die nahe Hauswand und die Gasse selber, quasi ein "langer Schlauch" was ja immer problematisch ist zu beschallen.

Gespielt wird wahrscheinlich hautpsächlich aktuelle Charts und House.

Würde mich freuen wenn ihr mir eure Meinung und gute Tipps dazu gebt ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7102
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag 5. Jun 2015 10:57

Die Frage ist eher wo die Leute stehen.....
Wenn die Wichtigen vor der Bühne stehen, würde ich da die 210er einwinkeln für typische Tanzfläche eben,
die anderen Kisten recht gerade, oder leicht nach außen, soll ja nur zur "Nebenberieselung" sein.
Subs: Zahnlücke

Wenn's wichtiger ist drumherum zu beschallen, dann so wie du vorgeschlagen hast.
Subs: Keine Ahnung, würde sagen testen. Zur Not hier mal Links-Rechts-Stack.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Michael Roth
Neuling
Status: Online
Beiträge: 10
Registriert: 27. Okt 2013 16:48

#3

Beitrag 5. Jun 2015 11:24

Falls die Abstrahlwinkel der Boxen bekannt sind, kannst du die ja mal in deinen Plan einzeichnen, dann siehst du welche Bereiche schalltechnisch ausgeleuchtet werden. Ich habe sowas in einer 3fach Turnhalle mit mittig stehender Bühne an der Längsseite mit je 3 Lmt-121 je Seite gelöst, Amping 2x TSA 4-700 um jedes boxenpaar separat im Pegel regeln zu können. Als die Band da spielte, war ab und zu aber auch der Limit er am dcx am blinken


Themenstarter
Marius
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 301
Registriert: 9. Jan 2011 12:33
Hat sich bedankt: 1 Mal

#4

Beitrag 5. Jun 2015 13:53

Bei der Traverse wird eine Bar aufgebaut sein deshalb werden dort bestimmt die meisten Leute stehen. Da bei dem Fest aber immer die ganze Stadt voll ist wird auch in der Gasse einiges los sein.
Die Subs wären dann ja alle auf die gegenüberliegende Hauswand ausgerichtet kommt da nicht einiges an "Klangmüll" zurück?

Hab die Winkel mal eingezeichnet (Jl-sat210: 80° grün, Achat 110M/Nova VS10: 90° orange)
Skizze-winkel.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Klangart
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 320
Registriert: 28. Aug 2013 16:54

#5

Beitrag 5. Jun 2015 20:57

Tolles Fest wo die Theke und "die davor" da steht wo das Tanzfolk und der DJ hin gehört ...

Mit den Top`s wird das schon so gehen. Um unnötige Interferenzen zu vermeiden sollte man aber Schallentstehungsorte bündeln,
also das Infill Top direkt innen neben die 210 hängen (oder nächstmöglich stellen) und aus dem Hauptbeam der 210 nach innen raus drehen.
(Also die 210 natürlich nach außen die Straße rauf und runter ...)

Mit den Sub`s kannste ein schönes Centercluster zur rundum abstrahlung bauen um Bass Interferenzen zu vermeiden.
Alle 8 aufeinander , den ersten unten die Straße rauf gerichtet , den nächsten dann 180 Grad verdreht oben drauf , u.s.w. ...

Das wir ein Spaß :D

;) Klangart
Zuletzt geändert von Klangart am 6. Jun 2015 02:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

_Floh_
Global-Moderator
Global-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 4320
Registriert: 14. Aug 2008 23:10
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#6

Beitrag 5. Jun 2015 23:41

Marius hat geschrieben:Hab die Winkel mal eingezeichnet (Jl-sat210: 80° grün, Achat 110M/Nova VS10: 90° orange)
Skizze-winkel.png
Wobei es prinzipiell sinniger wäre, mit den kleineren Topteilen die kurze Distanz bis 10m abzudecken, und mit den doppel 10ern auf Distanz den Rest der Gasse zu beschallen, also genau anders herum.
Marius hat geschrieben:Die Subs wären dann ja alle auf die gegenüberliegende Hauswand ausgerichtet kommt da nicht einiges an "Klangmüll" zurück?
Nachdem ein Sub relativ Kugelförmig abstrahlt, sagt die Ausrichtung erstmal nichts darüber aus, wo die Energie hingeht. Aber selbstverständlich kommt da einiges zurück, bei den Topteilen sieht es auch nicht besser aus. Dagegen tun lässt sich jedoch wenig.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.


Mark Halbedel
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 793
Registriert: 7. Dez 2010 23:35

#7

Beitrag 6. Jun 2015 09:40

Ich würde die Box, die weiter gehen soll (JL Sat210 mal vom Bauchgefühl her)
direkt an eine Hauswand klatschen, und so 10 Grad vonder Wand weg eindrehen.
Das geht unglaublich weit, und man nutzt die erste Reflexion für was sinnvolles.

http://duran-audio.com/index.php?page=abf-260

Gruss, Mark


Themenstarter
Marius
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 301
Registriert: 9. Jan 2011 12:33
Hat sich bedankt: 1 Mal

#8

Beitrag 6. Jun 2015 22:32

Vielen Dank für die vielen Tipps!

Werde dann Achat und Jl-sat210 direkt nebeneinander hängen. Ich frag nochmal beim Veranstalter nach welchen Bereich er hauptsächlich beschallen will und entscheide dann wie welches Top ausgerichtet wird. Sobald die Gasse voll mit Leuten ist sollte sich das ja positiv auf den Klang auswirken.

@klangart: Die Aufstellung der Subs habe ich nicht wirklich verstanden. Kannst du das bitte nochmal anders erklären?

Das mit der Reflexion ausnutzen werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Hört sich interessant an :)

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Planung - VA & Installationen“