[Unterstützung] Limiter richtig einstellen, VPL greift vor dem DSP Limiter

Lautsprecher, Licht & Equipment für Partykeller, Unterwegs und kleinere Installationen (Bar, Bistro, Kneipe)

Moderatoren: Lars H, mich0701

Antworten

Themenstarter
nichtAlex
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 15
Registriert: 14. Apr 2020 16:57
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

DSP

#1

Beitrag 12. Mai 2022 15:34

Moin moin,

Ich hab seit einigen Tagen ein "neues" DSP, ein Alto Maxidrive 3.4PC. Nun will ich natürlich über das DSP limitieren.
Als Endstufe habe ich eine Tulun FP10000Q und als Subwoofer 2x Sub18 mit LaVoce Chassis.
Der Voltagegain an der FP10k steht auf 32dB, der VPL ist auf das maximum, also 150V, eingestellt.

Nun gebe ich bei dem Limiter Rechner von Jobsti folgendes ein:
Erstmal die Eingangsempfindlichkeit ausrechnen
RMS Leistung 1250W und Voltagegain 32dB, kommt also 2,512V als Eingangsempfindlichkeit raus.

Dann gebe ich oben für die Endstufe 2,512V und 1250W an 8 Ohm, für den Lautsprecher 1000W an 8 Ohm und für den Controller 12dBu als Bezugspunkt ein.

Als Einzustellender Wert kommt -2,76dBfs raus, also stelle ich den Controller auf -2,8 ein.

Wenn ich jetzt weit aufdrehe zeigt mir die Software vom Controller grade mal -6dB an (also noch 6dB headroom bevor der Limiter greift denke ich), der VPL der Tulun leuchtet aber bereits auf. Also der VPL greift weit vor dem eigentlichen Limiter. Da stimmt doch irgendwas nicht, oder? Oder kann ich das ignorieren da der Limiter ja von RMS werten ausgeht, der VPL aber bei Spannungsspitzen greift?

Ich bedanke mich für jede Antwort und hoffe, dass mich jemand diesbezüglich Aufklären kann.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 8204
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau Ulmbach
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 591 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag 12. Mai 2022 16:41

Klingt komisch irgendwie, da alles korrekt sein sollte.
Alto schreibt halt net 100% genaue Werte in seine Anleitung, nur dynamischer Limiter, da gehe ich eigentlich von Peak aus,
die Frage ist halt, wieviel ms "fast" bei Attack entspricht.

Sollte das nicht Zero Attack sein, dann kann es natürlich durchaus sein, dass dr VPL bei Peaks greift und der Alto Limiter zu spät greift.
Auch doof finde ich am Gerät, dass 7,8dB Limiter dann +20dBu Output entspricht, ganz komisches Ding ;-)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Party-PA, Mobiles & kleine Installationen“

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag