Suche geeignete Chassis

Alles zum Thema Mobile Akkuboxen im DIY

Moderatoren: Lars H, Deathwish666


Themenstarter
KcRage
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 241
Registriert: 7. Mär 2015 10:11

#29

Beitrag 7. Mai 2016 09:49

Mittlerweile ist das Ampmodul Marke Eigenbau fertig eingebaut und verkabelt.

[ externes Bild ]

Das Decoder-Board ist meines Wissens das einzige mit Bluetooth, USB/SD und Line-In, dass den Shuffle bei USB/SD Wiedergabe beherrscht und noch separate EQ-Einstellungen ermöglicht. Es gibt auch keinerlei Störgeräusche. Beim Line-In muss allerdings noch ein Preamp her, da es bei Handywiedergabe im Vergleich zu USB/SD wesentlich leiser ist. Ich werde mal 5fache Verstärkung bzw. 15db testen...

Sonst ist noch ein "Entweder-Oder-Schalter" verbaut zum zwischen Netz- und Akkubetrieb zu wählen, ne Hauptsicherung, Volt-/Amperemeter und natürlich der Amp mit Potiknöpfen. Beschriftung muss ich noch schauen wie ichs mache...

Hinten noch die Anschlüsse für die Tops bzw. Netzkabel oder Akku.

[ externes Bild ]

Ich habe die Farbcodierung der Powerconbuchsen etwas zweckentfremdet. Es ist jetzt beides Power-In, nur Grau entspricht dem Netzanschluss und Blau dem Batterieanschluss. Versehentlich was falsch verkabeln kann man so nichts mehr. Das dazugehörige Netzkabel hat an einem Ende den grauen Powerconstecker und am anderen Ende den Schukostecker. Das Batteriekabel an beiden Enden einen blauen Powerconstrecker, da der Akku in ein separates Gehäuse mit blauer Powerconbuchse kommt.

Jetzt kommen die JL-sat6 Gehäuse, die ich in 9mm MPX aufbauen will...

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

jones34
Hellmacher
Status: Online
Beiträge: 542
Registriert: 26. Okt 2013 17:21
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#30

Beitrag 7. Mai 2016 12:04

Genau so sollte man es mit Powercon nicht machen!
Blau ist normal immer "IN". Wenn jemand also mal mit einem normalen Kabel ankommt dann knallt es.
Dein Schuko auf Powercon grau ist auch gar keine gute Idee. Wenn das mal jemand falsch einsteckt...

Wenn du magst kannst du Powercon grau als Eingang für den Akku nehmen. Ist zwar nicht so toll aber wenigsten kann nix schlimmes passieren.
Ich hätte mich da irgendwo anders in der Industrie bedient. Es gibt ja genug (verigelbare) Stecker.

Der Rest sieht gut aus :)


Gruß


Themenstarter
KcRage
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 241
Registriert: 7. Mär 2015 10:11

#31

Beitrag 7. Mai 2016 14:27

Du hast Recht, ideal gelöst ist es nicht.

In meinem Freundeskreis hat eigentlich niemand mit PA zu tun, d.h. ein normales Kabel wird wohl nicht den Weg zum Anschluss finden. Ich werde aber trotzdem die Farben tauschen und alles entsprechend beschriften. Sicher ist sicher... Danke für den Hinweis!

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1714
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#32

Beitrag 9. Mai 2016 14:01

Hi
Das wäre auch das einizge was ich jetzt so anregen würde:
Powercon blau ist und bleibt ein Standart! Grau wäre ausgang.
Du könntest einen Speakon True für den Akku nehmen... Also ohne verwechslungsgefahr! ;-)

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Akkuboxen & Ultra-Mobiles“