[In Planung] Akkubetriebene Fullrangebox- JL Sat10 statt LF Sat 12

Alles zum Thema Mobile Akkuboxen im DIY

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten

Themenstarter
Micha
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 56
Registriert: 31. Mär 2016 04:01
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#1

Beitrag 21. Jun 2017 09:58

Hallo zusammen,

Ich möchte auch die im Netz sooo hochgelobte "Soundboks" nachbauen , wenn nicht sogar klanglich zerlegen.

Jetzt zu meiner Frage:

Was hat das JL Sat 10 in BR-Gehäuse für Vor und Nachteile gegenüber der LF Sat 12, unabhängig vom preislichen, da ist das JLsat10 natürlich teurer (das wäre mir egal)

Würde das JL Sat 10 in Bassreflex Gehäuse im Bass auch noch gut mitkommen , oder wäre der 10" Delta 10 einfach zu klein ?
Oder müsste man wie auch beim LF Sat 12 das Volumen vergrößern, um weiter runter im Bass zu kommen.

Mir persöhnlich sagt dieser Bausatz mehr zu, da er kleiner ist,somit leichter zu vergrößern wäre , und mehr Platz für die Technik bieten könnte

hab auch überlegt das JL-sat210 zu nehmen mit 99db spl <3 ..aber es wiegt einfach zu viel mit rund 30kg, das wird einfach zu schwer. so wird es auch bei der Lf sat 15 sein, was ich auch nicht wegen ihrer Größe nehmen möchte.


Es sei denn natürlich es gibt noch einen alternativen Bausatz so um die 200-400 € ( nur die Lautsprecherbox ohne die Technik mit eingerechnet ) ?

.. das JL-sat15N ist mir dann zu teuer und auch sehr schwer.

Würde mich gerne über eure Meinungen freuen

Schöne Grüße aus Sachsen,

Michael

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Andy78
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 724
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#2

Beitrag 21. Jun 2017 11:05

Moin Michael,

Die JL-Sat 10 und 210 werden ja als durchaus fullrangefähig gehandelt und sind qualitativ ne Ecke über der LF-Sat12 einzuordnen (wäre ja auch schlimm, wenn nicht...)
Die 10er kenne ich leider nur flüchtig, macht aber auf jeden Fall einen sehr guten Eindruck. In laut und FR habe ich sie allerdings nicht kennengelernt; da müssen andere was dazu schreiben. (Ich hab aus der L-Serie die 12 und 212; ist aber eben ne andere Kiste und kann nicht FR… Da klingt die 10er m.E. runder, weicher und voller – ist halt kein auf-die Fresse-Top wie die 12er).
Die LF-Sat12 als FR-fähiges Topteil und vor allem auch als mittelschwere Standalone-Party-Lösung ist definitiv jedoch auch eine echt Überlegung wert und gerade für das kleine Geld eine echt ernstzunehmende Kiste (auch wenn sie auf 1W etwas leiser ist). Das Gehäuse vergrößern (**Edit) kannst Du Dir m.E. sparen – was der 50 € TMT vom T. da so zaubert, ist für den Kurs mehr als anständig. Klar ist, unter 50 Hz kommt nix mehr – aber das ist vermutlich bei beiden Kandidaten wohl recht ähnlich. Da wird der 12er, der von Hause aus recht fett klingt, aber neben der Membranfläche m.E. auch einen Feelingvorteil haben. Mein persönlicher Kandidat für die Anwendung wäre die LF-Sat12.
Andere gute (und gut händelbare) Alternativen fallen mir jetzt so auch net wirklich ein - wie Du schon sagst, die LF-Sat15 z.B. kann was (und ist ja auch mehrfach erfolgreich in solchem Einsatz), hat aber eben nen dickeren Poppes und etliche Pfund mehr...
Unterm Strich ist es eine Glaubens- und Gefallens- Entscheidung – beide Kisten taugen, beide Kisten sind gut und ernstzunehmen.
Viel Spaß ;) und lass Dich net zu sehr verwirren :lol:
Gruß Andy

**Edit: abgesehen von der für die zusätzliche Technik erforderlichen Änderung... Im Übrigen gilt standardmäßig: Volumen (und damit Tuning) der fertig entwickelten Kiste sollten nicht arg verändert werden....

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Akkuboxen & Ultra-Mobiles“